VW Discover Media Pro _ Daten Aktualisierung von SD nicht erkannt

  • Ich habe heute eine neue Version der POIs Blitzer in meinem VW zu installieren. Die Daten werden von der SD-Karte (Schacht 2) auch gelesen (ca. 20 s), doch dann kommt die Fehlermeldung auf dem Navi, dass keine Daten zur Aktualisierung gefunden wurden.


    Menu / Setup / Versionsinformationen / Aktualisierung oder

    Menu / Setup / Speicher verwalten / Meine Sonderziele aktualisieren


    Auf der SD Karte befanden sich vor dem Einlegen nur die Ordner/Dateien Personal POI und metainfo2.txt

    Was kann ich tun, damit es klappt?

  • Hi,


    ich poste hier mal unsere FAQ zu dem Thema, da die eigentlich immer passt:


    wenn Ihr VW Navi die SD-Speicherkarte bzw. die POIs und/oder Blitzer nicht erkennt, dann kann es folgende Ursachen geben:


    Problem: SD-Karte nicht FAT32 formatiert

    Lösung: bitte SD Karte FAT32 formatieren und POIs neu installieren.

    Problem: es wurden mehr als 10 POI-Kategorien installiert.
    Lösung: bitte die Anzahl der POI-Kategorien reduzieren und die zusammengefassten Blitzer verwenden.



    Problem: es wurde in POIbase das falsche VW Modul ausgewählt. Folgende Module stehen zur Auswahl:

    > VW Discover Media u. PRO / Skoda Amundsen u. Columbus / SEAT Navi Sys. (Plus)

    > VW Discover PRO / Columbus 2 (nur wenn über Einstellung Discover Media/PRO keine Erkennung im Navi)
    Lösung: beide Module ausprobieren, dazu in POIbase unter Gerät > neue Geräteerkennung > manuelle Auswahl das entsprechende Modul wählen und Daten neu auf die Karte installieren. Karte vorher leeren oder neu formatieren.



    Auf keinen Fall dürfen die POIs auf der orginal VW SD Karte installiert werden, die original SD Karte muss immer im Fahrzeug bleiben!


    VG

    Tobias

  • Hallo!


    Habe ein ähnliches Problem. Mein DM findet die Aktualisierung, startet das Update, bricht dann aber ab. Ich vermute, es könnte daran liegen, daß ich das winzige POI Icon in der heruntergeladenen Liste durch ein größeres ersetzt habe. Dagegen spricht, daß wenn ich eine POI-Liste über Car-Net hochlade, kann ich ein eigenes Icon bis zur Breite von 200 Pixeln laden, was auch später auf dem DM-Navi landet.


    Das Laden der POIs samt Icon über Car-Net ist die einfachere Methode. Leider scheint POIbase die POI-Liste nicht in eine CSV-Liste für Car-Net exportieren zu können.


    Was tun? Danke.

  • Die Icons einfach austauschen ist nicht möglich. Wird das Icon von 200 Pixel denn so in der Größe wirklich ins Fahrzeug übertragen und dort auch so groß dargestellt?

    In POIbase können auch GPX-Dateien exportiert werden um diese in Carnet zu verwenden, einfach manuell das Volvo Modul wählen.


    Aber es wäre interssant zu wissen ob das Navi auch größere Icons nimmt, denn wir haben auch größere Icons im Angebot, dachten aber das nur 39x39 vom Navi auch dargestellt werden können.

    VG

  • Bei Car-Net weiß ich nicht, in welcher Größe ein Icon übertragen wird. Aber das selbstgemachte Icon für die Blitzerliste habe ich in maximaler Größe erstellt und hochgeladen. Die Icons werden immerhin durch den Zoom im Navi skaliert und das eigene sieht gut aus.


    Das Icon in dem Download von POIbase war sehr klein, ca. 60 Pixel. Das würde sehr ausgefranst aussehen beim Zoomen. Daher dachte ich "einfach austauschen", auch weil es scheint, daß der Navi auch größere Formate verträgt. Ich versuche es nochmal, denn leider gibt es eure Listen nicht im Car-Net-Format.

  • Doch unsere Listen gibt es im Carnet Format, habe ich ja beschrieben, bitte Volvo auswählen!

    Kannst Du vielleicht mal ein Foto machen das Deine Icons zeigt und dann eines was unsere Icons zeigt? Wenn größere Icons wirklich klappen würden wir das gerne unterstützen.


    VG

  • Sorry, das mit "Volvo" hatte ich wohl überlesen. Ist für den Neuling bei POIbase nicht sofort klar, weil ich lade die POI-Liste direkt aus dem Internet auf die SD-Karte. Ich exportiere da nichts. Wenn ich die Auswahl des Speicherortes übergehe, wird die Liste zwar in POIbase angezeigt, ich kann sie aber in keinster Weise nachträglich auf die Karte bringen. Habe alles durchsucht. Nicht mal in dem Editor geht das. Ich muß die dann zuerst in POIbase löschen und erneut herunterladen.


    Foto: ja, schau ich mir an und werde berichten. Ich will das auch sehen. Also die Liste einmal per SD mit dem kleinen Icon und einmal per Car-Net. Vielleicht rechnet Car-net das Icon auch nur runter vor dem Übertragen.

  • "Exportiert" ist vielleicht das falsche Wort. Bei anderen Softwares, die eine Exportfunktion haben, steht dann meist irgendwo im Menü "Exportieren". Es ist eine willentlich ausgelöste Funktion. Hier lädt man nur eine POI-Liste herunter die direkt gespeichert auf ein Medium gespeichert wird. Ich gehe davon aus, daß diese Liste direkt schon so heruntergeladen wird wie sie später dann auf der SD-Karte landet, sie also nicht konvertiert wird. Kann auch sein, POIbase verwendet intern ein einziges Format, aber dann wäre ein echtes "Exportiere POIs für..." genau das, was du meinst. Das hätte ich auch gefunden. Weil, selbst wenn Car-Net das *.gbx nutzt, heißt das nicht unbedingt, daß die Daten für Volvo vom DM akzeptiert werden.


    Danke trotzdem für die Erläuterung.

  • Zum Thema Zoom muß ich mich leider korrigieren. Ich dachte, das Navi zoomt die Icons mit, tut es aber nicht. Das eigene bleibt klein, etwas kleiner als die Standard-Navi-Icons. Aber ich sah, daß z. B. für Postbankautomaten schon die die passenden Icons angezeigt werden, nur Cashgroup eben nicht und auch nicht alle Postbankautomaten. Daher will ich die Liste nutzen. Mache das morgen.

  • Doofes Car-Net. Ein Icon mit 200x200 Pixeln, das man hochlädt, ist nach dem Speichern schon direkt total grob, wurde also verkleinert. Das bleibt leider so, auch wenn man ein kleineres nimmt oder ein anderes Bildformat.


    Wie witzlos, so große Icon überhaupt hochladen zu können.

  • Du scheinst etwas anderes zu meinen, als ich denke. Car-Net ist ein alternativer Weg, eine POI-Liste auf mein Discover Media zu bekommen. Daher kann ich mir nicht vorstellen, wie ich von POIbase direkt auf ein Autonavi exportieren könnte.