Neu und Fragen zu Kenwood - kann ich OSM Karten nutzen.?

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu hier im Forum und überlege mir ein Kenwood DNX8180DABS für meinen T5 zu kaufen.

    Bisher habe ich im Auto und auf dem Motorrad immer mein Zumo genutzt. Da ich öfters auch außerhalb von Europa unterwegs bin nutze ich gerne die OSM Karten. Da Kenwood ja auch Garmin als Navi benutz habe ich zwei Fragen

    1. Kann ich die OSM Karten auch auf dem Kenwood installieren - habe schon gesucht aber irgendwie keine eindeutige Antwort gefunden. Sorry falls ich die hier im Forum übersehen habe.

    2. Kann die Garmin Software auch Luftlinie Routen und einen Kompass anzeigen?


    Vielen Dank schon mal im Voraus für Eure Hilfe.


    Danke und Gruß


    Dirk

  • Kenwood verbaut eine Garmin OEM Version, welche zumindest vor einigen Jahren mit diversen Programmteilen von der mitgelieferten SD in den Hauptspeicher installiert wird. Damit werden die SD und das Radio verheiratet. Fremdkarten funktionieren da nicht und auch wird möglicherweise die Dreijährige Kartenupdatefunktion gekillt.


    Vieles was mit den Garmin Auto Navis geht, geht auch beim Kennwood Garmin, manches jedoch nicht. Z. B. Routen am PC planen und dann auf die SD schieben.


    Kenwood bietet auf der Homepage den Download aller Betriebsanleitungen an. Da kannst Du dich vorab ausreichend informieren, was Dein Gerät kann.


    Auch wichtig zu wissen. Garmin verkauft an Kennwood die zwischen den Vertragspartnern vereinbarte Software nach Kennwood Lastenheft Und sind nicht Vertragspartner des Endkunden.

    Solltest Du irgendwie Probleme bekommen, ggfs. auch durch eigene Eingriffe in die Software auf der SD, ist Dein Ansprechpartner Keenwood bzw. zuerst der Händler der dir das Radio-Navi verkauft. Garmin hilft da in keinem Fall.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

    Einmal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Hallo,


    Danke schon mal für die Rückmeldung.

    In den Kenwoodanleitung habe ich leider nicht viel gefunden zum Thema Kartenupdate. Es scheint wohl mit jeder SD Karte gehen, aber ... hat es auch schon jemand mal mit OSM gemacht? 1000€ sind halt nicht gerade wenig, vor allem wenn nachher nicht geht.


    Gruß


    Dirk

  • Hallo Dirk,

    unter Kennwood Dein Radio findest Du eine Anleitung zur Navigation und dort einen Link nach http://www.garmin.com/kenwood

    Dort musst Du dich durchhangeln.


    Eine leere SD ist zunächst ins Radio zu stecken und über Einstellungen Kartenupdate werden Informationen vom Radio und dem aktuellen Status bzw. Berechtigungen auf die Karte geschrieben.

    Diese Karte muss dann am PC mit dem Programm bzw. der Webseite http://www.garmin.com/kenwood verbunden werden und der Kennwood Server lädt die neuen Karten auf die SD.


    Vergess‘ also OSM Karten, die wird das Radio durch die zwingende Verknüpfung nicht lesen können.

    Beachte mit den auf die SD geschriebenen Daten aus dem Radio am Anfang des Updateprozess wird der Timecode bzw. das Datum gesetzt, der bei der ersten Inbetriebnahme in das Radio gespeichert wurde, da es die Updates nur 3 Jahre gibt. Der Code wird beim Download vom Server mit den neuen Kartendaten abgefragt und dann verdongelt, wenn man noch zulässig bzw. berechtigt ist.

    Da dies bei den OSM Karten nicht geht, werden die Karten dann auch nicht erkannt und akzeptiert.


    Nochmal zum Schluss, Garmin ist nur OEM Lieferant des Systems, so wie bei Mercedes mit seinen preiswerteren, jedoch immer noch teuren MAP-Pilot.

    Auch dort ist solche Trickserei mit OSM Karten nicht möglich.


    Bei so einen teuren System, jetzt hier Dein ausgesuchtes Kenwood mit solchen Einschränkungen der Garminsoftware würde ich, da schon im Besitz des Zumos und damit vertraut, auf die Navigation im Kennwood verzichten und nur einen reinen Multimedia Receiver kaufen und das Zumo auch in dem Auto verwenden.


    Mit dem MB MAP Pilot bin ich auch nicht so happy und für geplante Touren verwende ich trotzdem mein Garmin Drive Smart 61.

    Das verbaute Navi nehme ich nur für direkte Ziele oder meist sogar nur direkter Heimfahrt, weil dies Ziel gespeichert ist.

    Die sonstige Zieleingabe Buchstabe für Buchstabe mit Drehen, Drücken, Bestätigen ist eine Katastrophe. Das geht auf dem Display des Drive Smart wesentlich zügiger.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

    4 Mal editiert, zuletzt von PSR ()