keine Ansage beim Clarion NX505E

  • Hallo,


    ich benutze jetzt seit einiger Zeit das Clarion NX 505e Navi. Ein wenig Enttäuschung kann ich nicht verhehlen. Ich erwarte, dass ein Festeinbau wenigstens so gut funktioniert, wie die App auf dem Handy - wozu sollte sonst der Festeinbau sinnvoll sein?


    Mir ist aufgefallen, dass ab und zu - nicht immer - ein paar Ansagen weggelassen werden. Insbesondere die Vorankündigungen im mittleren Breich. Z.B. sagt das navi nicht, dass ich von der Autobahn abfahren soll (zeigt es aber an). Wenn ich dann abgefahren bin kommt sofort die Ansage: "In 50 m rechts abbiegen".

    Wann das so ist, kann ich nicht genau sagen. Aber wenn ich ein Smartphone parallel betreibe, ist es offensichtlich, dass HERE auf dem Smartphone deutlich besser funktioniert.


    Kenn jemand dieses Phänomen? Ich hoffe, ich habe nur etwas falsch eingestellt...

  • Zitat

    Ich erwarte, dass ein Festeinbau wenigstens so gut funktioniert, wie die App auf dem Handy - wozu sollte sonst der Festeinbau sinnvoll sein?

    Halo Onkel Benz,


    es ist nach nun gut 20 Jahren, seit es die Festeinbauten gibt, immer noch so, dass der einzig sinnvolle Grund für Festeinbauten der feste mehr oder weniger immer verfügbare Einbau ist.

    In allen Belangen der Navigation sind die Festeinbauten, und das bei allen Herstellern von Audi bis VW, den mobilen Geräten unterlegen.

    Liegt auch daran, dass die Automobilindustrie immer modellbezogen entwickelt und das für das jeweilige Modell, z. B. der Golf 2019 entwickelte Navi bzw Radiosystem schon etwa 15 Monate vor der Markteinführung eingefroren ist. Wenn das Auto dann verkauft wird, ist der Stand bis zum Modellfacelift meist 2,5 Jahre unverändert.

    Software-Updates benötigen bei denen soviel zusätzliche Verträglichkeitsteste, dass man diesen Aufwand nicht für den Zeitraum betreibt. Dies obwohl die Hersteller die Software zumindest in den Grundfunktionen z. B. von Garmin zukaufen. Siehe den MapPiloten bei Mercedes. Für 1000,— sieht man klar Garmin und hat doch kein Garmin, weil MB spezifische Dinge hinzu und Garminelemente rausgenommen wurden.

    In der Zeit läuft bei den Entwicklungsabteilungen die Arbeit um beim Beispiel Golf zu bleiben schon am Nachfolger des Polos und den anderen Modellen und irgendwann in so 2 Jahren fällt der Startschuss für den Golf 2024 bis 26.

    Nun hast Du ja ein Clarion, also ein offenes 2 DIN Radio. Hier sind die Bedingungen ähnlich, die Navigation wird nicht für sich selbst, sondern in Verbindung mit dem Radio entwickelt.

    Die Anbieter der mobilen Navis und Apps betreiben diesen modellbezogenen Aufwand nun mal nicht.

    Und obwohl sie fixer und mit mehr Möglichkeiten entwickeln können werden es da immer weniger.

    Bei den PNAs sind im Prinzip nur noch Garmin und TomTom am Markt vertreten und die sehr guten Kauf-Apps verlieren gegen Google Maps, so jetzt Navigon.

    Was die freien Nachrüstradios angeht, ist es da auch schon mehr als 5 vor 12, weil die Automobilindustrie jetzt schon seit Jahren keinem Einbaustandard hier 2-DIN mehr folgt.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

    6 Mal editiert, zuletzt von PSR ()