• Hallo, sicherlich kennt ihr bereits Pokemon Go. ?( :thumbsup:
    Das Spiel sollte hier zumindest einen Faden haben, funktioniert ja nur mit GPS.
    Da ich keine Lust habe das Spiel richtig zu spielen, allerdings auch nicht hinter meinen Kiddies zurückzuliegen, mein Anliegen:


    Im Gegensatz zu den Kiddies besitze ich ein Auto und kann Locations von Pokemons anfahren.
    Zwischenzeitlich existieren inofizielle Userkarten wie:



    hier kann ich entsprechende Pokemons heraussuchen, irgendwie die auf einer anderen Map die Koordinaten oder Adresse herausfinden und an mein TomTom senden.
    Frage: gehts auch einfacher? Weiß jemand wo gpx-Dateien mit Pokemon-Locations frei verfügbar sind um an Garmin Navis oder Outdoornavis zu senden?
    Oder gibt es einen Trick um auch TomTom ins Spiel zu bringen?

  • soo, habe das Spiel so etwas getestet.
    Erwachsene mit Führerschein sind klar im Vortei: Abgreifen während der Fahrt geht!


    Was für mich sehr überraschend war: Die Pockestops werden, wenn man sie anwählt immer mit einem Bild der Realität dargestllt. Und das in jedem Dorf. Habe das mal angeschaut, wirklich z. B. am kleinesten Dorffriedhof ist die Aussegnungshalle mit Photo im Internet ?!? Häuser mit Auffallendem Graffiti, auch im kleinsten Dorf. Wer hat das eingestell? Wann wurde das aufgenommen? Mit Bezeichnung? In den Großstädten wurde ja Google-View abgefahren, aber nicht die Dörfer. Das Spiel basiert aber auf den Geodaten von Googl-Maps. Hat jemand eine Ahnung wann das gemachtg wurde, mitg welcher Begründung? Z. B. wenn ich ein Haus mit einem Graffiti habe und dann einfach in das Spiel als Peckestop aufgenommen werde?


    Ein kritischer Blick auf Pokemon Go: Pokémon Go und die CIA
    Dort wird behauptet, das verschiedenen Streitkräften das Spielen während der Dienstzeit und auf dem 'Gelände der Streitkräfte verboten ist, da die Kamera immer an ist, die Geodaten dazu, und laut Zugriffsberechtigung der Hersteler die Daten verwenden darf...