Zugriff via Basecamp auf internen Speicher der Nüvis und der dort übertragenen Routen und Wegpunkte

  • Hallo @all,


    wenn ich auch sonst einige, und ich hoffe hilfreiche, Ratschläge abgegeben habe, stehe ich nun mal selber auf dem Schlauch und vielleicht weiß da einer Rat.


    Docke ich ein Nüvi, hier das 66er, via USB an den PC und Basecamp, habe ich auch die Anzeige des internen Speichers des Nüvis zur Auswahl und beim Springen auf diesem werden unten im Datenfeld alle Routen und Wegpunkte als auch Trackpunkte, sofern der Mitschrieb am Nüvi eingestellt war, angezeigt.


    Das Problem, Zugriff auf die Daten über den PC hat man nicht. Man bekommt von Basecamp aus die Daten nicht angewählt und gelöscht.


    Nervend ist nun, dass man ins Nüvi selber einsteigen muss. Das geht dann nur wieder abgedockt im Betriebsmodus und man muss alle Register, wie unter Zieleingabe POIS, Favoriten, Kürzlich und unter Apps Routenplanung, als auch Reisedaten durchackern und löschen. Weg ist dann noch nicht alles. Dockt man das Nüvi wieder an, werden immer noch Daten angezeigt.
    Jetzt in den Dateiexplorer und manuell alle GPX Dateien im Ordner Garmin Nüvi/GPX löschen und im Ordner ...GPX/Archiv.


    Sorry, das ist der schlichte Wahnsinn um alte Routen, Tracks und Wegpunkte zu löschen.


    Weiß da jemand Rat, wie das von Basecamp aus vielleicht doch funktioniert, oder einen anderen schnelleren Weg?

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

    3 Mal editiert, zuletzt von PSR ()