massive Probleme mit dem Becker Service Team

  • Ich habe auch nur ärger....
    Revo2 inzwischen Toal kaputt...War aber gebraucht von kleinanzeigen seis drum.


    Dachte ich mir Ok bist Becker fan kaufste ein Neues LKW navi. Schlau gemacht und beim Transit 6 gelandet.
    Und nach nichtmal 4 wochen die gleichen Probleme wie alle anderen, Akku Lädt nich mehr richtig funzt nur mit Stromzufuhr.....


    Gut Dachte ich Nach Media geflitzt im Urlaub... Ja ne müssen wir einschicken, Wast ist mit nem ersatzgerät bin LKW fahrer und Beruflich drauf angewiesen, Kein anspruch drauf Pech gehabt.... GEILER SERVICE BECKER ECHT!


    Ich werde jetzt wohl auf TOM TOM umsteigen ich hab die faxen dicke mit Becker ehrlich, schade drum war immer ein großer fan von Becker.


    MfG Daniel



  • Also TomTom kann ich nicht empfehlen. Kurz gesagt da stimmt das preis/LeistungsVerhältnis überhaupt nicht. Ich würde da eher Garmin empfehlen

  • Hallo zusammen,


    ja, auch ich habe leidvolle Erfahrungen mit dem Becker
    Service Team gemacht, die ich Euch nicht vorenthalten möchte.


    Hier meine Geschichte: wie in meinem Beitrag „Revo –
    fehlerhafte Geschwindigkeitswarnung" beschrieben, habe ich mein Revo sechs Mal
    zur Reparatur eingereicht, jedes Mal versehen mit einer detaillierten
    Fehlerbeschreibung. Das Gerät habe ich zurückerhalten mit dem
    Vermerk „NPF“ (no problem found), dann haben sie
    Teile getauscht und die Software neu aufgespielt, außerdem habe ich die äußerst
    hilfreiche Empfehlung bekommen, die Einstellungen richtig vorzunehmen, dann
    würde die Geschwindigkeitswarnung auch funktionieren!


    Nachdem ich herausgefunden habe, wie es zu der Fehlfunktion kommt und wie man auch das
    Gerät wieder in einen bestimmungsgemäß funktionierenden Zustand zurückversetzen
    kann, habe ich dies in einem Begleitschreiben detailliert beschrieben.
    Es wurden wieder Teile getauscht und ich habe erneut den Rat
    erhalten, die Einstellungen korrekt vorzunehmen!


    Jetzt habe ich die Herbeiführung und Behebung der
    Fehlfunktion auf Video aufgenommen und das Gerät samt beiliegender DVD und
    einer erneuten Beschreibung des Fehlerbildes an Becker geschickt. Nun erhielt
    ich das Gerät zurück, mit dem Vermerk, dass das Revo in ausführlichen
    Straßenversuchen getestet wurde und dass keine Fehlfunktion feststellbar sei!


    Die haben sich das Video nicht mal angeschaut!!!


    Nach wiederholter Einsendung des Geräts und der Aufforderung
    das Video doch gefälligst anzuschauen, bot man mir ein anderes Navi als Ersatz an. Ich
    antwortete, dass ich kein Interesse an einem anderen Gerät habe; ich habe das
    Revo.2 gekauft wegen des innovativen Designs und vor allem auch wegen des
    Truck-Modus (ich habe ein WoMo). Ich erhielt dann auch ein neues Revo.2, das aber
    genau dasselbe Fehlverhalten zeigt, wie das reklamierte Gerät…


    Daraufhin habe ich die Wandlung des Geräts beantragt, die
    Beantwortung meines Schreibens steht seit Anfang Mai aus, trotz mehrfachen
    Mahnens!


    Kein weiterer Kommentar meinerseits!


    Gruß
    Heinze

  • Möglicherweise steht da bei Becker am Tor "Wegen plötzlichen Reichtums nicht mehr an Kunden interessiert!" Vielleicht kann das ja mal einer vor Ort verifizieren...


    Mir stößt sowas immer ganz seltsam auf...

    Navigation mit MD96310 ME3.1A, MD99285 ME7.5A

  • das spiel kenn ich mit einschicken und 8 wochen auf antwort warten. Und bei anrufen weiss keiner was! Bin jetzt zu Garmin gewechselt der ist ja in würzburg also kann ich bei dehnen anklopfen wen was ist! :-)


  • Daraufhin habe ich die Wandlung des Geräts beantragt, die
    Beantwortung meines Schreibens steht seit Anfang Mai aus, trotz mehrfachen
    Mahnens!


    Warum gehst du nicht zu deinem Händler . Der ist bei einer Wandlung der richtige Anprechpartner oder hast du das gerät direkt bei Becker
    gekauft ?? Dann währe das der richtge Weg zum Ziel .


    Gruss

    iPhone 12 max Pro & iPad4 mit Jabra Motion Headset ,Hyndai I30N Performance mit Werksnavi und Karten von Navteq/Here und Verkehrsservice von TT,das beste aus zwei Welten

  • Hallo tourenfahrer,


    das Gerät wurde bei Amazon gekauft.
    Ich dachte es sei der einfachere und schnellere Weg das Gerät direkt an die bei Becker für Gewährleistung und Garantei zuständige Stelle zu schicken.
    Aber vielleicht hast Du ja Recht, Amazon hätte sicher einen größeren Druck auf Becker ausüben können.
    Aber jetzt ist es zu spät, mittlerweile ist die Garantie abgelaufen ...


    Gruß
    Heinze

  • Hallo in die Runde,
    es scheint bei Becker wohl inzwischen normal zu sein, dass Reklamationen beim ersten Mal nicht repariert werden. Habe mein Transit 6 LMU eingeschickt, da sich der Akku trotz Verwendung des Original Netzteiles von Becker nicht auf mehr als 84% aufladen läßt und während der Fahrt trotz Verbindung zum Bordnetz nach ca. 2 Stunden leer ist. Gerät kam zurückmit folgendem Hinweis:


    Funktionsprüfung durchgeführt. Der von Ihnen beschriebene Fehler konnte trotz Langzeitprüfung nicht festgestellt werden. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Gerät immer ausreichend geladen ist bzw. mit Strom versorgt wird.


    Gerät ausprobiert, alles beim alten: Ladung nicht über 84 %! Ich soll also darauf achten, dass das Gerät richtig geladen wird. Aber genau dies war meine Reklamation, dass es sich eben nicht ricvhtig laden läßt. Für wie blöd halten die mich???????


    Wüßte wirklich genre mal, was die getestet haben?


    Vielleicht schaltet sich ja Dr. Becker mal ein!


    Das Traurige ist eigentlich, dass das Transit 6 LMU eigentlich ein sehr gutes Gerät ist.


    Grüße
    Didi

  • Das Traurige ist eigentlich, dass das Transit 6 LMU eigentlich ein sehr gutes Gerät ist.

    Ich hatte ein Professional 6, m. E. auch ein ein sehr gutes Navi.
    Leider taugt die Hardware nichts, hatte bereits nach 4 Wochen auch Probleme mit dem Akku.
    Dass die voll geladenenen Akkus schon nach 20-30 Minuten schlapp machen ist ja kein Geheimnis.
    Mein Akku war vor dem Umtausch schon nach weniger als 1 Minute leer.
    Mein Gerät hatte definitiv auch ein Wärmeproblem.
    Zusätzliche Sonneneinstrahlung führte gelegentlich zu Totalausfall.
    Schade...wie du schon sagst, eigentlich eine sehr gute Navigation, leider taugt die Hardware nichts.
    Was den technischen Service bei Becker betrifft, sofern man den überhaupt als solchen bezeichnen darf, kann man leider nur vom Kauf abraten.
    Obwohl....die Anderen Hersteller sollen was Support berifft ja auch viel nicht besser sein. :-D


  • Leider hat sich Dr. Becker bisher nicht gemeldet.
    Auch nicht auf ein Mail, welches ich ihm geschrieben habe.


    Traurig, Traurig, Traurig!!!!!!!


    Didi

  • Ich hatte leider auch schon öfter technische Probleme mit Beckergeräten (Professional 50, 70, 6...); glücklicherweise überwiegend im Internet bestellt, sodass ich meistens 1-2 mal tauschen konnte. Wenn man aber den Beckerservice braucht, dann ist man i.d.R. verlassen. Also, die Beckerleute wissen das ja selber - bekommen mit Sicherheit jeden Tag negative Reaktionen. WARUM wird dies nicht geändert? Vermutungen:


    1. Sie können es nicht ändern - aufgrund vonVerträgen mit Softwareanbietern oder (kostenbedingten) Hardwarebegrenzungen.
    2. Sie wollen es nicht ändern - weil Sie neben Garmin/TomTom die einzig verbliebenen ernsthaften (und einigermaßen guten = niveauvollen) Anbieterfirmen sind
    und der Kostendruck angesichts des schrumpfenden Navigerätemarktes (Smartphone) und der fehlenden Konkurrenzsituation (Oligopol) zu einer "Egalmentalität"
    führt nach dem Motto: "die andern machens auch nicht viel besser - also auf den Lorbeeren und dem Rücken der Kunden ausruhen und NIX TUN.
    3 Sie können und wollen es nicht ändern, da sie "billige" Lizenzverträge mit NNG haben, die im Voraus bezahlt sind (warum sollte sich die Softwarefirma da im
    nachhinein ein Bein ausreißen bei Verbesserungen) - also gar nicht alles reinpacken, was theoretisch ginge (siehe die tollen Skins von David 66) und natürlich auch
    kostengünstigst in Asien produzieren (mindere Hardwarequalität, damit die Navis baldmöglichst nach der Garantie den Geist aufgeben, damit die Leute Neue
    kaufen) und man ja sowieso jedes Jahr eine (marginal) erneuerte neue Gerätegeneration auf den Markt bringt (bald ähnlich radikal wie TomTom vor zwei Jahren) -
    wie man hört demnächst androidbasiert (das wird dann garantiert erst mal jede Menge Probleme produzieren, bis die Becker-Dinger rund laufen)...


    Fazit: Becker hat an sich eine sehr gute Navigationsauffassung mit hervorragenden Fahrassistenzsystemen - wenn denn Hardware/Software 100% laufen. Leider ist
    das Qualitätsmanagement und die Kundenservicefreundlichkeit in etwa auf dem Niveau ehemaliger volkseigener Betriebe/ Konsumgenossenschaften der Ex-
    DDR...nach dem Motto: Nimm, was ich dir anbiete und sei froh, dass es überhaupt einigermaßen funktioniert - aufmucken is nich - GRINS!


    Insofern glaube ich nicht, dass sich die Geschäftspolitik grundlegend ändern wird; an Falknavis sieht man ja schon das unterste Ende der Preisminderqualität.
    Was bleibt?
    Entweder die Dinger von United Navigation so kaufen, wie sie nun mal sind oder grundsätzlich nicht mehr kaufen; wobei Letzteres auch nicht der Weisheit
    letzter Schluß ist, da die andern auch nur mit Wasser kochen und je eigene, spezifische Stären/Schwächen haben. Auf dem Navivollgerätemarkt ist einfach
    nicht mehr viel zu verdienen, da reiten die meisten Firmen lieber ein totes Pferd als solide Qualität und Innovationen anzubieten. Die Boomzeit ist vorüber und
    den Käufern bleibt nichts anderes übrig, als diese relativ minderwertigen Navis als bittere Pille zu schlucken, keine Navis mehr (bei bestimmten Herstellern zu
    kaufen - oder eben aufs Smartphone/Landkarten umzusteigen.
    Schöne neue Naviwelt - entschuldigt den Pessimismus, aber ich hab Navis seit mehr als 10 Jahren (viele Firmen) und wirklich "bessere Zeiten" erlebt und
    kann den Ärger Vieler sehr gut verstehen, die sich in Foren und Kundenbewertungsportalen beschweren. Wenn ich schwache Lautsprecher, superspiegelnde
    Bildschirme, featuritisverliebte Software, nicht funktionierende LIVE oder TMCPRO Verkehrsdienste...usw. verbaue/anbiete, dann darf ich mich nicht wundern,
    wenn Otto Normalverbraucher auch irgendwann keine Lust mehr hat auf diese oder jene Firma.

  • Ich habe ein active 5 vor einem Monat gekauft ,ich hatte vorher immer Medion,aber das letzte Navi(E5270-AE7,5)war kaputt,wurde nicht mehr repariert,ich bekam den Kaufpreis rückerstattet,alsokeine Zukunft mehr),ich hatte nur ein Problem,beim Active 5 war ein Gutschein für ein Jahr Blitzerupdate dabei,aber ein Buchstabe war nicht lesbar.Ich habe mich an die Hotline gewandt,die wollten die Seriennummer,Lizenz in rar gepackt gemailt,habe ich auch gemacht,dann war nichts mehr.Gleichzeitig habe ich hier mein Problem veröffentlicht
    .Binnen Stunden meldete sich "Dr Becker",einen Tag später hatte ich die komplette Nummer,war super.
    3!Wochen später meldete sich die Hotline:Vielen Dank für Ihre Anfrage,wenn Sie ein Blitzerabo haben möchten,können Sie sich eines kaufen:mit Link zum Beckershop.
    Ich habe denen noch gemailt,dass die Antwort nicht zur Frage passt,und war schlicht erschüttert über diese Hotline.
    Auch bei Medion gabs Probleme,aber sowohl per Mail als auch am Telefon waren kompetente Leute als Ansprechpartner,jedes Problem wurde blitzartig gelöst.
    Vielleicht haben die bei United ein Kundenvertreibungsprogramm gestartet.Für mich ist jedes Produkt so gut wie der Support.
    Ich wollte ja ein Becker,da die Software nicht schlecht ist,Garmin ist mir zu verspielt und kompliziert,TOMTOM habe ich beim Nachbarn probiert,nichts für mich.
    Aber wenn wirklich noch ein Problem kommt,welches nicht gelöst wird,kauf ich mir ein kleines Tablet mit HERE Software.