TMC Empfänger nachrüsten

  • Car-PC's, Doppel-DIN-Navigationsgeräte oder China RNS Geräte liegen voll im Trend. Doch trotz eines Navis im Stau zu stehen ist ärgerlich. Für Geräte die keinen TMC Empfänger integriert haben, gibt es jetzt eine einfache Nachrüst-Lösung.


    Der neue TMC-RDS Empfänger bietet aber nicht nur aktuelle Verkehrsinformationen sondern enthält alle Komponenten für einen perfekten TMC Empfang über die Fahrzeugantenne.


    Dazu ist eine aktive Antennenweiche (Y-Adapter) mit Antennen-Signalverstärkung bereits integriert. Somit werden die sonst üblichen Verluste durch das Aufsplitten der Antennsignale wirkungsvoll ausgeglichen. Für Radio und TMC-Empfang steht jeweils das maximale Signal der Fahrzeugantenne zur Verfügung.


    Einzigartig bei diesem Gerät ist der "Auto-Detect-Mode" der das TMC-Protokoll automatisch an die verwendete Navigationssoftware anpasst. Software Treiber sind für alle gängigen Betriebssysteme verfügbar. Zusätzlich steht eine Testsoftware zur Verfügung mit der die Systemintegration auf einfach Weise überprüft werden kann.


    Der TMC-RDS Empfänger mit integriertem Y-Adapter und Antennenverstärker ist in zwei Ausführungen erhältlich.


    [Blockierte Grafik: http://www.ge-tectronic.de/onl…ges/info_images/263_0.jpg
    Link: Fakra Antennen-Anschluss, Artikel 2000-40



    • [Blockierte Grafik: http://www.ge-tectronic.de/onl…ges/info_images/262_0.jpg
      Link: ISO Antennen-Anschluss, Artikel 2000-30


      Einbau-Anleitung und Download findet man direkt beim Artikel.


      Hier nochmal die Fakten:

    • TMC/RDS Empfänger mit USB Stecker (Typ A)
    • integrierter Y-Antennen-Splitter für perfekten Empfang über die Aussenantenne
    • keine Signalverluste durch integriertem Antennenverstärker
    • Geeignet für Car-PC mit WinCE 6 und ARM4I Prozessor
    • Geeignet für alle Naviprogramme mit Unterstützung des Amaryllo TMC Protokoll, z.B.: Navigon 7.7.6, iGO8, iGO Primo, Sygic


    • ideal zum Nachrüsten der TMC-Funktion an Car-PCs, Doppel-DIN Navi usw.
      einfacher, steckbarer Einbau




    • kompakte Bauform

  • Zitat

    Car-PC's, Doppel-DIN-Navigationsgeräte oder China RNS Geräte liegen voll im Trend


    China RNS Geräte??? ?( na ja voll im Trend halt ich doch für ein bischen gewagt, Extremsparer, die sich darauf einlassen, gibt es sicher schon, ob der der derzeit noch teils vielen Nachteile/Probleme die nachträglich auftauchen, ist die Zahl aber eher noch überschaubar.
    Heißt nicht, dass sich dies nicht ändern kann, klar aber aktuell???

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

  • Hallo PSR,


    natürlich gibt es eine große Auswahl. Da ist auch die klassische Billigware dabei. Es gibt aber zahlreiche Hersteller (z.B. Roadrover) die bereits in großen Stückzahlen in Deutschland verkauft werden.


    Das sind dann auch nicht die günstigsten Geräte, aber technisch völlig vergleichbar mit den großen bekannten Namen. Und im endeffekt kommen die Geräte eh alle aus China :thumbsup: auch die namenhaften.



    Gruß


    Robert

  • Das auch namhafte Ware, angefangen beim iPhone, aus China kommt, ist uns ja allen bewußt. Dahinter steht aber immer noch wenigstens ein Minimum an Kontrolle durch den Auftraggeber.


    Ansonste wird aber bisher der Begriff "China-Ware" meist im Plagiat und Low-Cost Produktbereich verwendet und da ist es halt immer noch mit der Qualität nicht immer zum Besten und die Gewährleistungsbedingen je nach Vertriebsweg auch nicht eindeutig.


    Daher beschränkte ich mich nur auf diese Produkte und deren Verkaufszahlen sind gegen die nahmhaften Produkte halt noch geringer.


    Übrigens, gehe ich via Google auf die Road-Rover Seite ist diese nur in Englisch und hat was vom Apple Webseitendesign 8) :D
    Dann gibt es noch eine Vertriebsseite mehrsprachig und das war' s.


    Also mir war die Marke nicht bekannt, aber man(n) lernt ja immer was neues.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

    2 Mal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Hi,
    für die meisten Geräte trifft das sicherlich zu. Dort ist die Software auch oft nicht an den deutschen Markt angepasst.
    Aber Roadrover wird bereits seit längerem in Deutschland groß vertrieben, auch durch deutsche Firmen.
    http://www.esxaudio.de/navi-ger/Start.html


    Wir hatten solche Geräte auch hier zum Test mit unserem TMC-RDS Empfänger. Da gibts nix auszusetzen an den Teilen :P


    Schönes Wochenende.
    Gruß
    Robert