Hilfe - Comand Ntg1

  • Hallo erstmal, habe mich hier neu angemeldet aus dem grund ->


    In meinem W211 habe ich vor zwei Tagen ein Software-Update gemacht auf 30/06 (Headunit) zuerst habe ich es mit der Update-CD für den W211 probiert aber es kam nur die meldung "WRONG VARIANT" dann hab ich noch eine CD gehabt die scheinbar für das modell R171 ist. & siehe da es hat funktioniert :-/ nur leider fehlt mir jetzt der FADER im menü


    Und ist es eigentlich schlimm die Software-CD vom R171 im W211 zu benutzen? Wenn ja, wie komme ich wieder auf die Software für den W211 ? ?( ?(

  • also die iso.datei hatte den namen "R171_21_090_3006" und auf meinem Comand war ursprünglich die 15/04 drauf musste die dann updaten wegen ständigen "Disc Fehler" habs zuerst mit der W211-CD probiert darauf kam nur der Hinweis "Wrong Variant".. dann hab ich die R171 reingeschmissen und dachte mir eigentlich auch das es mit der garnicht funktionieren kann.. aber erstaunlicherweise ging das aber mit der R171-CD :-/

  • Selbst wenn Du die richtige Software auf Dein Gerät wieder aufgespielt bekpmmen hast, solltest Du Dich darauf vorbereiten, dass der Laser oder das ganze Laufwerk getauscht werden muss. Lesefehler werden nur in den seltensten Fällen durch fehlerhafte Software verursacht, meist ist einfach der Laser verschlissen. Für die Experten wie zum Beispiel Andy72 ein alltaglicher Eingriff.

    Schönen Tag noch, BlackMagic


    Es ist jedenfalls besser, ein eckiges Etwas zu sein, als ein rundes Nichts. | Hebbel
    Eine falsche Ansicht zu widerrufen erfordert mehr Charakter, als eine zu verteidigen. | Schopenhauer
    Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. | Schopenhauer

  • Selbst wenn Du die richtige Software auf Dein Gerät wieder aufgespielt bekpmmen hast, solltest Du Dich darauf vorbereiten, dass der Laser oder das ganze Laufwerk getauscht werden muss. Lesefehler werden nur in den seltensten Fällen durch fehlerhafte Software verursacht, meist ist einfach der Laser verschlissen. Für die Experten wie zum Beispiel Andy72 ein alltaglicher Eingriff.

    Da hast du mit Sicherheit recht ! Mein Comand gibt scheinbar langsam den Geist auf :'D aber komischerweise hab ich nach dem Update noch kein einziges mal die Meldung "DISC FEHLER" bekommen.


    Komisches Teil! 8|

  • Es wäre vorstellbar, dass in der neuen Software eine bessere Fehlerkorrektur eingearbeitet wurde, womit der Verschleiß des Lasers etwas länger ausgeglichen werden kann. Aber genau wird das sicher nur harman/becker sagen können...

    Schönen Tag noch, BlackMagic


    Es ist jedenfalls besser, ein eckiges Etwas zu sein, als ein rundes Nichts. | Hebbel
    Eine falsche Ansicht zu widerrufen erfordert mehr Charakter, als eine zu verteidigen. | Schopenhauer
    Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. | Schopenhauer

  • Es wäre vorstellbar, dass in der neuen Software eine bessere Fehlerkorrektur eingearbeitet wurde, womit der Verschleiß des Lasers etwas länger ausgeglichen werden kann. Aber genau wird das sicher nur harman/becker sagen können...

    Ich fahr heute abend damit mal so in Urlaub und werde bei 1600km genug Zeit haben das mal genauer zu beobachten :)

  • Klugscheissermodus an:
    obwohl oft vermutet ist per Software(update) eine verbesserte Fehlerkorrektur oder ein besseres Leseverhalten fast nie möglich. Bei CD/DVD gibt es zum einen eine gewisse Redundanz, die dazu führt, dass bestimmte Fehler (man unterscheidet zwischen einfachen, zweifachen und höheren Fehlern in einem Block) mathematisch korrigiert werden können. Der entsprechende Algorithmus ist auch nicht "verbesserbar". Weiterhin werden die Daten die eigentlich aufeinanderfolgen absichtlich verteilt um bei punktuellen Fehlern wie Staubkorn, Kratzer möglichst wenig Fehler zu haben die aufeinanderfolgen und dann ggf. nicht mehr korrigierbar wären. Bei einem Audiosignal wird bei Fehlern oft interpoliert, da man davon ausgeht, dass ein fehlender Wert mit hoher Wahrscheinlichkeit zwischen den Werten vor und nach dem Fehler liegt. Bei Datensignalen ist diese Annahme aber nicht ohne weiteres gerechtfertigt.
    Je nach CD/DVD Laufwerk ist eine solche Fehlerkorrektur hardwaremässig umgesetzt und daher softwaremässig auch nicht zu ändern. Bei Laufwerken die z.B. mit einem DSP arbeiten ist die Fehlerkorrektur durchaus softwaremässig realisiert, ein Update zwar grundsätzlich möglich, wenn auch aus o.g. Gründen wenig zielführend, aber in der Praxis zeigt sich das Problem, dass zumindest bei Navigationssystemen bei Firmwareupdates die Software des Laufwerks fast nie mit upgedatet wird, da dies bedeuten würde, dass man die Updatedatei erst in einen anderen Speicher des Geräts schreiben müsste um dann anschliessend das Laufwerk upzudaten, da man kaum das Laufwerk quasi online updaten kann von dem man gleichzeitig das Update liest. Eine solche Funktion des "Zurückschreibens" von Daten des Navis ins Laufwerk wird schon aus Aufwandsgründen fast nie getrieben und ist auch eigentlich nicht nötig, da es an diesem Teil grundlegender Software selten Verbesserungsmöglichkeiten gibt.
    Das einzige, was man ändern kann, ist die Anzahl der Versuche bis das Gerät "aufgibt" d.h. falls ein Fehler festgestellt wurde, der nicht zu korrigieren war, wird das Laufwerk angewiesen die gleichs Stelle nochmals zu lesen, nach einer bestimmten Anzahl Versuche wird dann mit der Meldung "Lesefehler" abgebrochen. Die Anzahl Versuche lässt sich meist softwaremässig verändern.
    Die Laserleistung ist bei fast allen Laufwerken auch nicht softwaremässig veränderbar, ein Verbesserung in diese Richtung durch Software scheidet daher auch aus.
    Klugscheissermodus aus.