Navteq-Traffic-Pro - HERE - nüLink! - 3D-Traffic: Der Live-Verkehrsdienst von Garmin

  • NüLink! und die Erfahrungen damit hatte noch keinen eigenen Faden, also hier.


    Dieser Beitrag ist ein kurzer Erfahrungsbericht vom Nülink! beim 1690 mit dem Schwerpunkt auf den Trafficdaten.
    Die Traffic wird mit einem Button auf dem Hauptbildschirm gemeldet, der die Farben Grün, Gelb und rot annehmen kann.
    Grün: Normal fließender Verkehr
    Gelb: Leicht stockender Verkehrsfluss
    Rot: Zäh fließender Verkehr bzw. Stop-and-Go
    Wenn man daraufklickt, erscheint der Traffic-Bildschirm, auswählbar ist die Stauliste, Trafficmeldungen auf der Strecke und die Staukarte.
    Die Stauliste listet alle Störungen im Umkreis von 100 km sortiert nach Entfernung Luftlinie zum aktuellen Standpunkt auf. Einzelne Störungen haben die Info wo und welche Zeitverzögerung, können angeklickt und auf der Karte gezeigt werden.
    Trafficmeldungen auf der Strecke listet nur die Meldungen auf der Route auf, mit den entsprechenden Infos welche Zeitverzögerung und wo, kann auf der Karte aufgerufen werden, man kann dann die Option anklicken „umfahren“.
    Die Staukarte aufrufen heißt daß auf dem normale Hauptbildschirm alle Straßen grau dargestellt werden, und bei verfügbaren Trafficdaten jeweils für die entsprechende Fahrtrichtung Grün, Gelb oder rote Zusatzstreifen. So kann man sehen für welche Strecke es keine Daten gibt oder welche Traffic zu erwarten ist. Einen Überblick gibt es wenn man die Karte antippt und in den Übersichts-2D-Modus geht. Dort kann man weit herauszoomen und die farbig unterlegten Staumeldungen begutachten.
    Im 3D-Bildschirm gibt es keine Warndreiecke mit der Anzeige was für eine Störung wie bei TMC-Pro von z. B. Navigon gewöhnt.


    Was gewöhnungsbedürftig ist , Nülink!-Empfang gibt es eigentlich immer, auch in der Wohnung, allerdings keinen eigenen aufrufbaren Verkehrs-Bildschirm: Das Gerät muss erst einen Satfix haben und es muss eine Route geplant worden sein, ansonsten erscheint nicht der Traffic-Button auf dem Hauptbildschirm. ?(


    Wenn in den Einstellungen bei Routing „Vermeiden“ das Häckchen bei „Stau“ gemacht wurde, wird wenn es sich rentiert automatisch eine Umfahrung errechnet. Wo Garmin oder Navteq ehrlich ist: Auf der Staukarte fährt mann öfter durch "graue", also ohne aktuelle Trafficdaten versehene Straßen. Das ist doch besser als allwissend zu spielen. Beim 1690 gibt es keine historischen TrafficDaten, nennt sich bei Garmin "Traffic Trends", die sind in der Karte mit gespeichert und erst bei 1695 und 2390 dabei. Der Live-Dienst kann nur verwendet werden, wenn man der anonymen Verarbeitungen der eigenen GPS-Daten zustimmt.


    Ich bin mit den Staudaten sehr zufrieden, ein längerfristiger Vergleich zu Konkurrenzprodukten kann man nur machen, wenn ein entsprechendes Gerät auch vorhanden ist.


    Ich Besitze das 1690 nicht mehr, da es einen Wackler hatte und ungefragt zwischen verschiedenen Bildschirmansichten umherschaltete. Es wurde anstantslos zurückgenommen, ich warte jetzt auf das 2390. :D


    Grüße

    16 Mal editiert, zuletzt von Vvardenfell () aus folgendem Grund: Neuer Namen der Livedienste

  • Danke für die Infos.


    Im Ablauf unterscheidet es sich nicht wirklich vom TMC bzw. TMC Pro - die Frage wäre nur, was schneller ist. (Live oder TMC Pro bzw. dessen Rundfunkempfang)


    Ich möchte noch etwas zu Traffic Trends anmerken:
    seht einmal bei den Einstellungen (Navigation/Auto/nüRoutes) nach, ob man traffic Trends aktivieren kann.


    Hintergrund ist folgender: auch beim 2360er wurde ursprünglich bei der Kartenversion KEINE traffic Trends Version angezeigt, obwohl dies einwandfrei lief.
    Erst mit dem update 2012.1. wurde unter "mymaps" am nüvi "traffic trends Europe 4.25" dazugeschrieben

  • hallo sustan ,
    wie gesagt, ich habe das Gerät nicht mehr vorliegen, allerdings habe ich vor ein paar Tagen das Update gemacht (ziemlich lange gedauert) und auch das Angebot eine cityXplorer-Karte kostenlos nachzuladen angenommen. Man konnte unter Einstellungen die Karten überprüfen, und ich hatte als Grundkarte immer noch keine "Traffic Trends". Die Daten hierfür kommen übrigens von Navteq, "Traffic Trends" ist wohl das selbe wie "IQ-Routes" von TT
    Grüße

    2 Mal editiert, zuletzt von Vvardenfell ()

  • "Traffic Trends" ist wohl das selbe wie "IQ-Routes" von TT
    Grüße


    Noch nicht mal das "gleiche"... ;)


    OK, die Daten stammen von Navteq und nennt sich Traffic Pattern. Was mehr oder minder meint, das Daten über die Verkehrsdichte bzw. den Verkehrsfluss für bestimmte Strassen zur Verfügung stehen.


    Ich habe nicht lange rumexperimentiert, aber es scheint mir doch einen erheblichen Unterschied in Quantität, Qualität und Verarbeitung bei der Routenberechnung auf dem Gerät im Gegensatz zu IQ-Route von TT zu geben.


    Ich würde also sagen wollen, das Traffics Trends einen ähnlichen Ansatz wie IQ-Route verfolgt, aber lange nicht das gleiche ist.


    Franz

    "Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom."

  • jaeger:
    Da hast du recht, es ging mir nur um die "Übersetzung" des Features, korrekt bei beiden Anbietern wohl "Berücksichtigung von historischen Trafficdaten bei der Routenfindung" :D
    Navteq hat wohl zwischenzeitlich auch welche gesammelt. Wie Umfangreich und genau diese Daten jeweils sind entzieht sich meiner Kenntnis, und wie intelligent diese Daten bei der Routenfindung berücksichtigt werden (in diesem Fall Garmins Part) wollte ich keine Wertung abgeben.


    Grüße

  • So, hier ein paar Neuerungen des NüLink! 2390 zu dem des 1690:


    Auf dem Hauptbildschirm ist wie gehabt das Traffic-Logo. Störungen werden mit gelben und roten Einfärbungen der Straßen im Hauptbildschirm gezeigt. Wird das Logo angeklickt erscheint der Traffic-Bildschirm. Zur Auswahl stehen Stau-Info-Karte, Stau-Info-Liste, Stau auf der Route und gegebenenfalls Vermeiden.


    Überraschung: DieStau-Info-Karte entpuppt sich als die normale 2D-Karte mit den farbigen Einsprengseln. Ist eigentlich auch über den Hauptbildschirm durch anklicken des Selbigen zu erreichen. Die Abdeckung der Traffic-Infos wird jetzt versteckt, da im 1690 fließender Verkehr mit Grün und keine Infos mit Grau dargestellt wurde. Wie gesagt, es bleibt nur Gelb und Rot übrig. Die Meldungen werden Grundsätzlich im Gegensatz zum 1690 auch im 3d-Hauptbildschirm angezeigt. Im 2D-Bildschirm sind zusätzlich rote Dreiecke mit den jeweiligen Meldungen zu sehen.


    Die Stau-Info-Liste ist jetzt geordnet durch die Anzeige der Straßen mit Verkehrsstörungen. Beim Auswählen einer Straße werden alle Störungen auf dieser Straße gezeigt. Eine Auflistung aller Störungen nach Entfernung zum aktuellen Standort gibt es nicht mehr. Bin mir noch nicht sicher inwieweit diese Ordnerstruktur Vorteile bringt. Beim Auswählen einer Störung wird sie auf der Karte gezeigt mit Länge und vermutlicher Zeitverzögerung.
    Die weiteste Entfernung zu einer Störung war 103km, ob das heißt daß jetzt die 99km-Grenze des 1690 aufgehoben ist kann ich noch nicht sagen.


    Man kann jede Störung manuell durch Vermeiden zum Umfahren erzwingen, eine automatische Ausweichroute hatte ich bis jetzt noch nicht.


    Die Seite Garmin Traffic hat wenig mit der Stau-Info-Karte zu tun, habe die Hoffnung daß sie der Aktualität des Gerätes hinterherhinkt 8)


    Die angeblich erweiterte Abdeckung von NüLink! gegenüber TMC-pro (Quelle) kann durch Erfahrung natürlich nur ungenau erfasst werde, wie gesagt die Übersicht bei 1690 über aktuelle Trafficdaten ist weg.


    Inwieweit das neue "Garmin 3D- Traffic" bereits funktioniert, und ob der Service auch die TMC-pro-Geräte betrifft ist mir noch nicht klar.
    Vorzustellen hat man sich darunter:
    "'...Garmins neues Verkehrsinformationszentrum. Es fasst unter einer gemeinsamen Benutzeroberfläche bisher schon bekannte Verkehrsinfos für historisch, aktuell und dynamisch zusammen:
    - Die historischen Verkehrsinformationen beruhen auf den TrafficTrends und die wiederum auf den Navteq Traffic Patterns. Diese speichern keine Pauschalgeschwindigkeiten für Straßen, sondern individuelle tatsächlich “erfahrbare” Durchschnittsgeschwindigkeiten für kleine Streckenabschnitte in Abhängigkeit vom Wochentag und der Uhrzeit (Ähnlich Waze).
    - Die aktuellen Verkehrsinformationen stammen von Navteq Traffic Pro, das bisher bekannt war als TMC Pro.
    - Der dynamische Teil des Trios besteht aus der dynamischen Berechnung von Route, Fahr- und Ankunftszeit in Abhängigkeit von den historischen und aktuellen Daten." (Quelle)


    Den dynamischen Teil habe ich nicht ganz verstanden, da die Routenberechnung ja auf dem Gerät und nicht wie z. B. bei Waze online erfolgt. Oder bekomme ich als NüLink!-Nutzer dann eine optimierte Route vom Garmin-Verkehrsinformationszentrum? TMC-Geräte währen dann vom dynamischen Teil ausgeschlossen. PS: oder sollte damit nur die Oberfläche im Gerät gemeint sein?


    Fragen über Fragen :P



    Grüße

    4 Mal editiert, zuletzt von Vvardenfell ()

  • Heute habe ich um 18:45 vor dem Nachhauseweg eine Straßensperrung TMC-Meldung auf meinem Navigon (TMC + TMCpro) gesehen:
    L3024, Sandplacken, Römerturm-Rotes Kreuz. Die Straße wahr auch folgerichtig rot und gesperrt eingezeichnet.
    Auf der Garminseite als auch auf meinem NüLink! war auf dem Zubringer zum Felberg "gelb"-Störung eingetragen, die Sperrung selbst nicht.
    Zur Referenz auf die TomTom-Seite geschaut, gar keine Einträge. INRIX-App keine Abdeckung.
    Also alles um 19:15 kontrolliert und alles beim alten geblieben. Auf dem Nachhauseweg auf ein Radler auf den Feldberg gefahren und die komplette Sperrung begutachtet.


    Wieso hatte diese TMC-Meldung mein Navigon im Speicher und mein NüLink! nicht? HD-Traffic war auch außen vor. Sollten diese kommerziellen Dienste nicht auf TMC zurückgreifen dürfen? Mein NüLink! wollte mich auch auf dem Hinweg über die ihm nicht bekannte Sperrung leiten, um den "Stau" zu umgehen den diese Sperrung auf einer anderen Straße verursacht...
    Auch sind mir die Wege der TMC-Meldungen nicht bekannt, da weder TomTom, Navteq noch die Seite "verkehrsinfo.de" davon wußten, aber mein Navigon sie wohl erhalten hat.


    PS: Dürfen meine angehängten Bildchen überhaupt gepostet werde oder verletzte ich damit irgendwelche Rechte? Grüße

  • Die TMC-Meldungen können nicht frei benutzt werden. Insofern müssen sich kommerzielle Anbieter direkt bei der Quelle bedienen. Also z.B. den Verkehrsleitzentralen der Länder. Es werden aber manche Dinge direkt ins TMC-System eingespeist. z.B. von Meldern, Polizei etc. So kann es kommen, das es beim freien TMC ne Meldung gibt, die bei kommerziellen Diensten nicht vorkommt. Kann natürlich auch andersrum passieren.


    Btw. fahre ich durch zufall schon ne Weile mit TMCpro (Navteq-Traffic) und HD-Traffic parallel. Die redaktionellen Meldungen (Baustellen, Sperrungen, Unfälle usw.) sind bisher Deckungsgleich. Also kann man annehmen, das die redaktionellen Meldungen bei HD-Traffic von Navteq-Traffic kommen.


    Unterschiede in den verschiedenen Verkehrsdiensten gibt es aber eher bei den dynamischen Daten, also den gemeldeten Verzögerungen/Staus etc.


    Franz

    "Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom."

  • Hallo labatuga,
    danke für die Infos.
    Diese Dauerbaustelle ist vor dem von dir geschilderten Hintergrund dann besonders interessant:
    Sie ist eine Dauerbaustelle, sie blockiert eine wichtige Straße zu einem Hauptausflugsziel (Gipfel großer Feldberg) der Frankfurter am Wochenende und ist auch heute gültig und vermutlich die nächste Woche.
    Sie taucht heute wieder in meinem Navigon als TMC-Meldung auf (mich würde wirklich der Name des Senders interessieren :D )
    Redaktionell finde ich sie ansonsten überhaupt nicht im Netz, weder bei den oben genannten Anbietern noch bei "ViaMichelin" oder "ADAC"-Maps.


    Das wird am Wochenende viele Familienväter beim Vorführen ihres neusten technischen (Navi)-Spielzeugs erheblich stören!! :D 8) :P



    Grüße

  • Sender sind entweder FFH, AFN(TMC/pro) oder Senderkette vom HR.


    Gruß

    iPhone 12 max Pro & iPad4 mit Jabra Motion Headset ,Hyndai I30N Performance mit Werksnavi und Karten von Navteq/Here und Verkehrsservice von TT,das beste aus zwei Welten

  • Tourenfahrer:
    Die Meldung ist eine TMC, keine TMCpro, da diese bei mir gekennzeichnet sind, bleibt also FFH oder HR übrig.


    Die Straße bleibt laut Auskunft des Feldberghofes noch längerfristig gesperrt. Eigentlich ein Armutszeugnis für die kostenpflichtigen Dienste. Die Baustelle ist, wenn man sie mal angefahren hat, im Taunus nicht so einfach zu umfahren.


    Grüße

    Einmal editiert, zuletzt von Vvardenfell ()

  • Stimmt ich habe mir rund um dem Feldberg so manchen Krümmer von meiner Z-1300DFI abgeschliffen , goile Zeit ...


    Gruss

    iPhone 12 max Pro & iPad4 mit Jabra Motion Headset ,Hyndai I30N Performance mit Werksnavi und Karten von Navteq/Here und Verkehrsservice von TT,das beste aus zwei Welten

  • Die Meldung ist eine TMC, keine TMCpro, ...


    Wieso taucht die Meldung dann in dieser Tabelle nicht auf ?(
    Wenn Du schon mal dort bist, kannst Du in der Tabelle nach "gesperrt" suchen und die Treffer mit den Live-Diensten abgleichen :D.
    Auch wenn es Dir nicht gefallen wird, Sperrungen unterhalb der Bundesstraßen wirst Du in den Live-Diensten kaum finden (von Anschlussstellen abgesehen).

    Gruß gs.arch

  • Tourenfahrer: die hatte ja auch genügend Krümmer zum abschleifen :D


    gs.arch: keine Ahnung warum die Meldung nirgens auftaucht. Fakt ist ich hab sie heute wieder. Und sie ist eindeutig nicht als TMCPremium gegennzeichnet. Müsste eigentlich jeder mit TMC-Empfang im Raum Ffm nachvollziehen können...
    Hast jemand eine Ahnung wer sich hinter dem obigen Link versteckt? (Wem gehört die Seite, wer speist sie ein...)


    Grüße

  • Hallo:
    Hier mal ein heutiger Stau und die Bewertung Bewertung von NüLink! und Mitbewerbern:


    NüLink! führt 8 Staus auf der A3 in Richtung Würzburg um Aschaffenburg in Reihe auf:
    Seligstädter Dreieck- Stockstadt: 1,7 km lang, Verzögerung 2 min, Bewertung rot,
    Stockstadt - Aschaffenburg-West: 4,5km lang, Verzögerung 9 min, Bewertung rot,
    Strietwald - Aschaffenburg-Ost: 5,4km lang, 18min Verzögerung, Bewertung rot,
    Aschaffenburg-Ost: - Einhausung west 2,2 km, 2min rot
    Einhausen West - Goldbach: 1km lang, 1min Verzögerung, Bewertung rot
    Goldbach -Einhausung Ost: 0,6kmlang, 1 min Verzögerung, Bewertung rot,
    Einhausung Ost - Hösbach 0,6km 1min rot
    Schafwiese-Bessenbach 1,5km lang, 2minute Verzögerung rot


    TMC (keine Pro-Meldung): Aschaffenbug Ost - Weibersbrunn 3km Stockender Verkehr, 4min Zeitverzögerung , Bewertung Gelb
    Die Inrix-App zeigt ähnliches wie die anderen beiden Livedienste mit unterschiedlich eingefärbter Staustärke.


    Die Website von TomTom gibt eine Staulänge von knapp 20km mit einer Verzögerung von 35 Minuten an.


    Bei der Routenplanung Franfurt-Würzburg routet NüLink! 2390 in die Aschaffenburger Innenstadt, der selbsternannte Hauptstau von 18 Minuten Verzögerung wird umgangen und dann zurück auf die Autobahn durch die kleinen folgenden Staus geleitet.
    TomTom-Website geht an der gleichen Stelle nach Aschaffenburg ab, umgeht aber den gesamten Stau mit einer Landstraße.


    In der Aschaffenburger Innenstadt bilden beide Live-Dienste keine Verkehrsstörungen ab, was ich bei der Länge und Dauer des Staus nicht ganz glauben kann.


    Grüße


    PS: Während ich beschäftigt war hat TomTom den Stau auch geteilt und routet jetzt fast die selbe Strecke wie NüLink. (Bild TomTom 2) Es ist halt schwierig mit Bordmitteln dynamische Live-Dienst zu vergleichen :P