..und mp3 mit Störungen im autoradio höen

  • Hallo,
    ich habe ein Problem: Das nüvi findet genügend freie Frequenzen für den mp3-Empfang. Alles okay, bis ich losfahre.
    Dann gibt es auf jeder Frequenz Störungen wie bei einem "schlechten Empfang".
    Wenn ich meine Hand dem nüvi nähere, ist der Empfang gut. Kann doch aber nicht die ganze Zeit so herumfahren...
    Hat jemand eine idee, woran das liegt bzw. wie ich den "Empang" verbessern kann??

  • das problem liegt evtl. daran, dass die kfz-antenne irgendwo im hinterem teil das auto ist (zB auf dem kofferraum) und das nüvi ganz vorne zB auf der frontscheibe ... wenn jetzt das auto "zu gut" ist. dann wird der empfang schlecht ...


    ich persönliche hab vor 3 jahren den fm-transmitter aufgegeben, weil er nur nervte (kaum fährt man um den berg herum, stört ein blöder radiosender wieder)


    dIdI

  • Moin,


    ich würde auf ein Masseproblem tippen.
    Entweder ist Dein Radio nicht gut geerdet, oder die Stromzufuhr ist nicht ganz in Ordnung.
    Auch wenn Du MP3 übers Kabel empfängst, kann eine schlechte Masseverbindung an der Antenne
    Probleme verursachen.


    Gruß

  • Das Problem ist...


    FM-Transmitter die man legal im deutschen Einzelhandel kaufen kann, taugen nix!
    Weder die von Conrad,pearl oder sonstwo, noch die eingebauten bei Garmin.


    Die haben einfach zu wenig Leistung!


    Gerade der Garmin-Transmitter war der Schwächste den ich je hatte!


    Besser sind HongKong-Direktimporte!
    Hatte davor immer diese billigen 10€ Teile
    Die sind okay, aber meist nach wenigen Monaten schon kaputt.


    Ich hab mir nun so ein Ding --> hier besorgt, vor einigen Jahren.
    Die gibts natürlich auch billiger für etwa 20€ mit etwas Glück.


    Okay ..bei 4GB intern und 4 GB von SD braucht man eigentlich das Navi nicht mehr als Musikquelle...
    Aber man kann das Navi über die Kopfhörerbuchse an den Transmitter ankabeln.


    Der Transmitter hat ne ca. Reichweite von 10m / also der dürfte in jeden PKW ohne Probleme funktionieren.
    Da freut sich auch der Nebenmann im Stau wenn er zufällig die selbe Frequenz erwischt. :whistling:
    Der überstrahlt auch lokale Sender wenns sein muß :evil:


    Obwohl dieses Teile sicherlich illegal sind, werden die munter bei eBay vertickt :thumbsup:


    Ich nehme den immer mit in den Urlaub, da man nie weiß ob ein gebuchter Mietwagen ein Mp3-Radio / oder eine Radio mit AUX IN hat.


    Kleiner Tip:
    Diese Teile hier taugen auch nix!
    Die können zwar eventuell auch Videos anzeigen, aber starten bei Musikwiedergabe immer!! von vorne im Ordner :wacko:
    Immer ..heißt bei jeder Pause die man einlegt und den Motor danach startet, fängt der Transmitter vorne an!
    Random Play hatte der auch nicht, glaub ich.
    Und der hat auch eine schwache Sendeleistung.

  • Eh ich 50,-- Euro fürn Transmitter ausgebe, der auch dann noch seine Macken und Schwächen hat, such ich doch besser nach 'nem neuen Autoradio mit USB mp3 (oder CD MP3) und sogar BT FS. Gibt es in passabler und gegenüber Transmitter immer besserer Qualität auch schon ab etwa 100,-- Euro. Blaupunkt Toronto kostet etwa 120,--.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

  • Wieso 50€ ?
    Die von mir bevorzugten 4Gb-Teile gabs schon 2008 für 20inkl. Versand wenn man sich clever anstellt :thumbup:
    Ich als eBay-Powershopper, hab davon schon einige "importiert" für Freunde und Bekannte, die allesamt hocherfreut darüber sind.


    Ansonsten...
    Die Sache mit den Billig-Mp3-Radios ist ja ne ganz tolle Sache, wenn man nen alten Gebrauchtwagen fährt...
    Nur haben heutzutage die meisten Neuwagen ein Werksradio das sich nicht gegen ein Din-Radio von der Stange ohne weiteres tauschen lässt,
    wil man nicht auf die Lenkradfernbedienung und die Anzeige im Bordcomputer verzichten :thumbup:


    Da ich eh gerade auf der Suche nach einem neuen Auto bin, fallen die Kriterien AUX-IN, ipod-Dock oder Mp3-Funktion schon mit ins Gewicht.
    Bei einigen Herstellern siehts da ganz ganz düster aus.
    Toller technsicher Fortschritt!!


    Und genau wie ein Navi mit in den Urlaub kommt für den Mietwagen, sollte es auch der Transmitter sein.
    Okay, ich könnte nun auch mein Mp3-Autoradio mitnehmen im Urlaubsgepäck um es in den Urlaubsmietwagen einzubauen.
    Aber bei den heutgen knappen Gepäckfreigrenzen zählt leider jedes Kilo :pinch:


    Erübrigt sich natürlich bei einem Türkei-AI-Pauschaltrip.


    Aber ein USA-Urlaub ohne Mietwagen mit eignem Navi und guter Musik?
    Undenkbar 8)

  • Hallo!


    Ich habe noch ein solch "altes" Radio mit Kassettenteil in meinem LR Disco!


    Benutze einen Kassettenadapter über Kopfhörerausgang des Nüvi!


    Viele Grüße


    Wilfried

  • pxl
    ich war 2008 in Florida.
    Man bekommt dort locker Mietwagen mit AUX Buchse, die sind da etwas kundenorientierter. Ich hatte ab Flughafen Miami von Alamo einen Chevrolet Malibu (hatte dabei auf dem Parkplatz freie Auswahl :thumbup: ).
    iPod und 60 cm Kabel mit 2 x Kopfhörerstecker passen ja noch ins Handgepäck (Ladekabel mit Zig-Buchse nicht vergessen oder über Nacht im Hotel aufladen).


    Was Neufahrzeuge angeht, das Autowerk, wo ich arbeite (Nicht das Avatar-Auto, ist leider nicht Programm) ist da schon auf dem Stand der Dinge.
    Wenn Du dich also mal bei Ford umschaust: Dort sind alle Fahrzeuge mittlerweile auch beim kleinsten Radio-Modell mit Sound und Connect zu bekommen, heißt BT Freisprecher, USB Anschluss für Muke auf'm Stick oder per Aux Buchse. Die USB Buchse lädt und liest auch den iPod.
    Und dies alles zusammen für relativ wenig Geld oder als Paket. Da sind es oft unter 300,-- Euro (Aufschlag zum nackten Radiopreis). Dafür bekommt man keine Einbau FS und das alles zusammen. Selbst gute Nachrüst-BT Freisprecher an der Sonneblende oder auf dem A- Brett ab etwa 80,-- sind dann zu teuer.
    Meine Frau hat dies im Fiesta, geht einwandfrei und in meinem Fahrzeug ebenso.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

    Einmal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Vielen Dank für die vielen Tipps und Anregungen und auch für euer Interesse. Wie ich so lese, scheint ja der Klinkenstecker am nüvir das qualitativ beste Mittel zu sein, die gespeicherten mp3-dateien zu hören.
    Habe bloß keine Lust, mein olles Original-DB-Radio (9 Jahre alt) auszubaueen, um dann festzustellen, was sicherlich der Fal sein wird, dass keine Anschluss für die Klinke vorhanden ist.
    Ergo: Antennensignal mal durchprüfen, oder? Ich meine, was soll ich mit einem 2. Bluetooth-FM-Transmitter, da ich doch schon das nüvi habe..