[Update] PR70-Live >> v7.7.4 verfügbar --- (wurde entfernt)


  • Es gibt immer den möglichkeit den Windows Explorer zu starten und ein sicherung zu machen - erstmal in sicherheit denken - dan upgrade.


    @ harfot


    Mit dem Update auf 7.7.4 wurde auch das ROM des Navis auf die Version 1.79 geflasht. Diese V 1.79 verursacht die bekannten Startprobleme.


    Das ist deshalb schon klar, weil einige User ihr vorheriges Backup der V 7.7.1 zurückgespielt haben und die o.g. Fehler trotzdem weiter vorhanden sind. Wenn Du Dir diese Beiträge durchgelesen hättest, dann wüsstest Du das.


    Da Du schon so "gute Sicherheits-Tipps" - wie mit dem Windows Explorer - nennst, dann verrate uns bitte, wie man damit den Inhalt des ROM sichert und auch zurückspielt.


    .

  • Zitat

    Da Du schon so "gute Sicherheits-Tipps" - wie mit dem Windows Explorer - nennst, dann verrate uns bitte, wie man damit den Inhalt des ROM sichert und auch zurückspielt..


    Wieviel Mal denn noch ? Ein installiertes ROM kannst du nicht sichern. Das Thema wurde zur Genüge durchgekaut. Du kannst nur entweder ein neues oder das alte neu installieren, sofern du es hast. Es gab mal Tools ( die letzten für WinCE5 ) wo man den Winordner sichern konnte. Das wurde in eine Imagedatei gepackt. Diese konnte aber nur unter Linux Fehlerfrei wieder entpackt werden mit allen Tables in den Dateien. Für CE6 ist derzeit nix bekannt.

  • Wieviel Mal denn noch ? Ein installiertes ROM kannst du nicht sichern. Das Thema wurde zur Genüge durchgekaut. Du kannst nur entweder ein neues oder das alte neu installieren, sofern du es hast. Es gab mal Tools ( die letzten für WinCE5 ) wo man den Winordner sichern konnte. Das wurde in eine Imagedatei gepackt. Diese konnte aber nur unter Linux Fehlerfrei wieder entpackt werden mit allen Tables in den Dateien. Für CE6 ist derzeit nix bekannt.


    harfot teilt uns doch mit, dass es immer eine Möglichkeit gibt. Dann soll er sie uns doch bitte aufzeigen. Du und ich können das nicht. Deshalb kann man aber doch nicht grundsätzlich ausschließen, dass andere Leute so etwas virtuos beherschen.


    Gruß

  • vielen Dank für Ihre Anfrage. Das Update wurde nicht zurückgezogen weil das Problem nicht bei allen Benützer aufgetaucht ist. Manchmal passiert es, dass die Kunden zu schnell die Navigation vom PC entfernen und nicht alle Dateien draufgespielt konnten. Bitte beachten Sie das Sie das Gerät immer "Sicher" mit hilfe der Software Fresh entfernen sollten.


    Jedenfalls sind schon Updates im Internet die Ihr Problem lössen sollten.


    Dazu sollten Sie wie unten meine Kollegin Ihnen geschrieben hat das Gerät wiederherzustellen und dann das Update erst draufzuspielen.


    Hat hier ernsthaft jemand eine andere Reaktion von Navigon erwartet? Wenn Sie zugeben, dass es ihr Fehler war, könnten Sie u.U. in die Produkthaftung genommen werden. Sowas will man natürlich tunlichst vermeiden. Schön ist die Reaktion von Navigon aber trotzdem nicht. Kundenfreundlichkeit geht anders.


    Gruß,


    Thorsten

  • Zitat von Paul_Panzer

    Dann soll er sie uns doch bitte aufzeigen. Du und ich können das nicht. Deshalb kann man aber doch nicht grundsätzlich ausschließen, dass andere Leute so etwas virtuos beherschen.
    Gruß


    Ist das jetzt Ironie oder hast du meinen Post nicht richtig gelesen? Ich habe das unter WinCE5 schon gemacht und unter WinCE6 "versucht". Ich kann das schon. Nur fehlen für WinCE6 iMo die nötigen Tools. Ich schreibe das hier nicht umsonst. Bin aber trotzdem neugierig. Wenn etwas bekannt ist bzw. Tools dann her damit. Aber ich wette das hier ausser OT kein konstruktiver Vorschlag kommt :D .

  • Ist das jetzt Ironie oder hast du meinen Post nicht richtig gelesen? Ich habe das unter WinCE5 schon gemacht und unter WinCE6 "versucht". Ich kann das schon. Nur fehlen für WinCE6 iMo die nötigen Tools. Ich schreibe das hier nicht umsonst. Bin aber trotzdem neugierig. Wenn etwas bekannt ist bzw. Tools dann her damit. Aber ich wette das hier ausser OT kein konstruktiver Vorschlag kommt :D .


    Fasse es bitte auch als Ironie auf. ;)



    Grundsätzlich habe ich mir jedoch abgewöhnt, zu sagen, dass etwas nicht geht, bloß weil ich es nicht kann.


    Wenn harfot jedoch behauptet, dass es hier immer eine Möglichkeit gibt, dann soll er uns diese eben aufzeigen oder andernfalls nicht so etwas in den Raum stellen.


    Gruß

  • Hat hier ernsthaft jemand eine andere Reaktion von Navigon erwartet? Wenn Sie zugeben, dass es ihr Fehler war, könnten Sie u.U. in die Produkthaftung genommen werden. Sowas will man natürlich tunlichst vermeiden. Schön ist die Reaktion von Navigon aber trotzdem nicht. Kundenfreundlichkeit geht anders.


    Gruß,


    Thorsten

    Der Begriff Produkthaftung (= Gefährdungshaftung) hat mich etwas irritiert. Du meinst sicher die Mängelhaftung.


    Bei Wiki sind die erheblichen Unterschiede gut erklärt dargestellt.


    Klugsch…..-Modus aus ;)



    Gruß

  • Vielleicht sollte mal hier ein Moderator einen neuen Thread aufmachen, mit einem Zähler, dann können alle die draufklicken, die sich das Update 7.7.4 gezogen und Installiert haben, diese zahlen übermitteln wir dann an Navigon - wäre Interessant bei wie vielen das Update versagt hat -
    Ich warte immer noch auf eine Antwort von Navigon -
    wenn die Mail kommt poste ich sie hier.

  • Beim Update 7.7.4 gibt es folgende Auffälligkeiten:


    1. Navi fährt aus dem Standby nicht mehr hoch


    2. Nach dem Heruntergefahren fährt es oft von alleine wieder hoch


    3. Update-Dateien werden nicht komplett gelöscht


    4. Die Assistentenlautstärke wird nicht mehr gespeichert


    5. Beim Anschließen, oder trennen der Spannungsversorgung geht das Live-Symbol für ca. 10 Sekunden weg. (kann auch gewollt sein)



    Nummer 2 finde ich schon echt nervig. :thumbdown:

  • Sie sollten sich wenigstens äußern, dann weiß man wenigstens worauf man sich einstellen muss. Jetzt kann man das Navi zwar nutzen aber wenn man Pech hat ist der Akku leer oder eben einer der anderen Bugs ereilt einen.

  • Anfang der Woch hatte ich ebenfalls Navigon per E-Mail kontaktiert und auf die hier mehrfach beschriebenen typischen Fehler hingewiesen.
    Die Antwort steht seitens Navigon noch aus. Vermutlich ist man dort mit den vielen Reklamationen überlastet.


    Bei dieser Gelegenheit habe ich dort auch einen Link auf diesen Thread und einen weiteren auf Beiträge dazu in einem anderen Forum verwiesen:


    http://www.navifriends.com/phpbbForum/viewtopic.php?f=187&p=165709


    Bei einem der dortigen Geschädigten hat Navigon sich gemeldet und ihm die selbst durchzuführende Systemwiederherstellung vorgeschlagen, welche meines Wissens
    a) sehr viel Zeit in Anspruch nimmt und
    b) das ROM nicht wieder in den vorherigen Stand versetzt, womit die typischen Macken nicht behoben werden.


    Vielleicht sollten diejenigen, welche das Navi direkt bei Navigon bezogen haben, dort den Rücktritt vom Kaufvertrag ankündigen, wenn nicht innerhalb einer zu setzenden angemessenen (14-tägigen) Frist die bekannten Mängel durch ein entsprechendes Update beseitigt werden.
    Das hat nichts mit dem 14-tägigen Rückgaberecht zu tun, denn hier liegt m.E. ein Mangel vor, welcher unter die gesetzliche 2-jährige Gewährleistung fällt, worauf Navigon ausdrücklich hinzuweisen wäre, damit man dort zur Kenntnis nimmt, dass von den geschädigten Kunden eine Welle der Geräterückgabe droht. Also auch von den Kunden, welche ihre Navis schon vor über 14 Tagen geliefert bekommen haben.


    Dies dürfte m.E. auch für die beim übrigen Fachhandel bezogenen und mangelhaften Geräte zutreffen. Auch hier wäre es vielleicht hilfreich, die Lieferanten gegenüber Navigon in Zugzwang zu setzen, damit hier Abhilfe geschaffen wird, was die Mängel betrifft. Eine 14-tägige Fristsetzung beim Fachhandel sollte dabei nicht vergessen werden, was den eigenen Anspruch gegenüber dem Händler als Vertragspartner des Endverbrauchers auf Rückgabe wegen eines Mangels betrifft.
    Wenngleich der Mangel hier nicht unmittelbar zum Kaufzeitpunkt vorgelegen hat, so wurde hier dem Käufer jedoch ein Gerät überlassen, dessen allgemein zugesicherte Eigenschaft u.a. darin besteht, dass Updates das Navi auf den jeweils aktuellen Stand bringen.
    Und durch ein solches Update ist eben ein Mangel aufgetreten, der im Ergebnis einen wesentlichen und negativen Einfluss auf die Funktion und Betriebssicherheit das Navis zur Folge hat.


    Wenn der Fachhandel begreift, was da auf ihn für eine Rückgabewelle zukommen kann, dann wird er gegenüber Navigon vermutlich entsprechend auftreten und ggfs. seine künftigen Geschäftsbeziehungen mit diesem Unternehmen überdenken, wenn von dort nicht schnellstmöglich für eine Mängelbeseitigung gesorgt wird.


    Gruß


    .

  • Meinen Lieferanten als zuständigen Vertragspartner habe ich jetzt neben Navigon auch noch angeschrieben. Und zwar höflich, sachlich, jedoch mit Nachdruck, wenngleich er das fehlerhafte Update nicht zu vertreten hat.


    Unter Hinweis auf das Vorliegen des beschriebenen Mangels im Zusammenhang mit der gesetzlichen Gewährleistungspflicht habe ich ihm dabei ein zweiwöchige Frist gesetzt, wobei ich mir vorbehalte, im Anschluss vom Kaufvertrag zurückzutreten, wenn er Navigon nicht erfolgreich zur Nachbesserung bewegt.


    Jetzt heißt es abwarten. Sollte zwischenzeitlich eine Antwort von Navigon eingehen, welche unbefriedigend ausfällt, verbleiben immer noch die Optionen, die dortige Geschäftsleitung und ggfs. unter Mitteilung des Sachverhalts die Fachpresse zu kontaktieren.


    Falls die Konkurrenz von Navigon hier mitlesen sollte, lacht die sich sicher jetzt schon halbtot darüber, was hier abgeht.


    Gruß


    .

  • was sie dir vorwerfen werden???
    Du hast Fresh nicht richtig beendet, und es konnten nicht alle Daten Kopiert werden -
    oder du hast den Usb stecker zu früh gezogen -
    wie sie es mir vorgeworfen haben.
    Habe eben meinen Händler kontaktiert und ihn darauf hingewiesen was Navigon da fabriziert hat -
    mal sehen wie er reagiert.
    Werde die Antwort dann hier posten.
    Gruß aus Berlin
    Rainer

  • Also die Schuld die offensichtlich nicht beim Endverbraucher liegt auf diesen ab zu schieben ist nicht die feine Art. Alles was man damit erreicht ist Frust und Ärger. Es ist ärgerlich was da passiert ist und nun sollten die gefälligst dafür einstehen.