Hilfe zu Tracks und Routen mit Etappen

  • Guten Morgen,


    Ich hab seit 2 Mon. Navigon 40 Plus. Habe aber wieder mal Probleme bei Tracks und routen mit Etappen..


    Es wäre schön, wenn ich von Euch Hilfe bekomme.


    Folgendes: sind Tracks etwas anderes als Tracks und Routen ? Ich möchte von A nach C fahren, aber über B (Routenpunkt) Wie kann ich B so einstellen, daß dieser nicht als Ziel angeführen wird, sondern nur als Etappe. (also automatisch weitergeführt werde nach C)


    Herzlichen Dank für euere Hilfe


    Liebe Grüße Bergfreak

  • Zitat

    Wie kann ich B so einstellen, daß dieser nicht als Ziel angeführen wird, sondern nur als Etappe. (also automatisch weitergeführt werde nach C)


    hallo Bergfreak: Kennst Du das "kölsche (Kölner) Fragewort? "Heh?"


    Aber nun im Ernst. Wenn Du ein Zwischenziel (hier B) einfügst, wird doch nach Erreichen automatisch nach C geroutet. Auch bei Navigon.
    Wo ist das Problem?


    Solltest du B als ungefähres Ziel meinen, das geht allerdings bei Navigon nicht. Ein Ziel ist ein Ziel. was erreicht werden will "Punkt". Danach geht es erst zum nächten Zielpunkt in der Reihenfolge der Liste, nicht der Streckenlogik. Wenn man ein solches Ziel nur zur Zwangsführung der Route benutzen will, kann man höchsten, wenn man weiß, wo man ist, kurz vorher Zielpunkt überspringen anwählen, um nicht "absolut" sondern nur ungefähr über den Zwischenzielpunkt zu fahren.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

  • ... kann die Antwort von PSR nur bestätigen.
    Ich nutze Navigon auch auf dem Motorrad unf fahren da geladen Routen ab. Bewährt hat sich bei mir die Routen am PC vorher zu obtimieren.
    Z.B. möchte ich von Ort zu Ort fahren sucht sich Navigon normalerweise immer den Mittelpunkt des Ortes, wenn ich keine Strasse eingeben (weil ich z.B. keine Stasse kenne).


    Ich bearbeite dann die Route wie folgt mit dem Routeconverter.de


    Ich ziehe den Zielpunkt auf eine Straße vor oder nach dem Ort auf eine lange "Gerade", ohne Abzweigungen und zwar auf die rechte Fahrspur in Fahrtrichtung. Damit erkennt Navigon die "Zielerreichung", rechnet dann die Strecke zum nächsten Zeile aus, dass kann ein paar Sekunden dauern.
    Da ich aber den Zeilpunkt weit vor der nächsten Möglichkeit einer Abzweigung, Kreuzung usw. gelegt habe stört mich das nicht.
    Wenn ich hingegen den Zielpunkt (Zwischenziel) auf ein Kreuzung setzte, navigiert mich Navigion auf die Kreuzung, ich stehe da ohne Anhaltspunkt wo es danach hingeht, da Navigon mir erst nach Erreichung des Ziels den hinweis gibt wo es danach lang geht, und dafür ist die Zeit auf der Kreuzung (Zielereichen, neue Berechnung und Hinweis geben) zu lange.


    Mit der Methode haben wir schon sehr gute, unterbechnungsfreie Motoradrouten, auch in unbekannten Gegenden fahren können.


    Bis dann
    Fredi