Eigene erstellte Routen anzeigen lassen

  • Hallo
    Ich habe einen Motorrad Routenplaner und habe mir selber eine Route erstellt.
    Dann habe ich die route konvertieren lassen mit den http://www.routeconverter.de/ hier.
    Jetzt weiß ich aber nicht wie ich die Route auf den Gerät finden kann so das er sie mir anzeigt.


    Ich bin schon an verzweifeln.




    gruß drspeed

  • Das Nüvi 205 war ein low-budget Nüvi, das nicht mehr erhältlich ist, und ich glaube nicht, dass man auf dieses Gerät Routen übertragen kann
    hier der link zum 205


    Eventuell kann man damit Routen auf mapsource übertragen, aber auf das Nüvi....


    sorry :S

  • Hallo zusammen,


    ist das wirklich wahr???
    Habe mir Anfang der Woche auch ein Nüvi 205 zugelegt. Dann lag das Teil vermutlich ne halbe Ewigkeit im Regal oder Lager rum, denn ich habe es ganz normal als Neuware gekauft. Deshalb staune ich nicht schlecht, wenn Ihr schreibt, das Ding gibt's eigentlich gar nicht mehr.


    [font='&quot']Ein wichtiges Kriterium bei meiner Wahl war die Möglichkeit der Rotenplanung am PC (insbesondere für Wohnmobile interessant) , z.B. mittels MapSource oder dem Routenplaner.
    Bei persönlichen Beratungsgesprächen wurde mir hier immer die Nüvi- oder Zumo-Serie empfohlen, da diese mit MapSource harmonieren und eben genau dieses Feature bieten. Auf die Nachfrage, ob diese Funktion nur bei den preisintensiveren Geräten besteht, erhielt ich abermals die Antwort: "
    Bei Nüvis und Zumos geht das". Jetzt habe ich mir ein Nüvi gekauft und das funktioniert gar nicht?


    Habe übrigens das gute Teil am Montag gleich mal ausprobiert und festgestellt, dass der berühmt-berüchtigte Autobahn-/Bundesstraßen-Bug trotz aller Beteuerungen noch immer da ist. Ein Navi, das Autobahnen und Bundesstraßen nicht unterscheiden kann (obwohl das Problem mittlerweile seit etlichen Jahren bekannt ist), ist doch absurd - und gerade im Wohnmobilbetrieb schlichtweg unbrauchbar. Gibt es da mittlerweile Updates oder andere Kniffe um genau das Problem zu umgehen?


    Heißt das jetzt, ich habe ein veraltetes Gerät zum Neupreis gekauft, welches noch immer nicht AB von Bundesstraßen unterscheiden kann und trotz aller Versprechungen keine gescheite Reise-Planung zulässt? Und das man am besten gleich in die Tonne tritt?
    [/font]

  • Da zugesagte Eigenschaften, selbst auf Nachfrage nochmals, wenn auch mündlich, bestätigt wurden besteht hier Rückgaberecht wenn dem nicht so ist. Also sofort zurückbringen und tauschen.


    Bei Garmin steht im WEB bei den Geräten in den Spezifikation immer unter Wegpunkte und Routen ein Wert. Bei Routen 10 oder 20. Nur dann versteht das Gerät auch Routenplanungdaten von Mapsource oder via Routeconverter.


    Wenn bei Routen eine 0 (null) ist, ist auch nix mit Routenplanung.


    Weiterhin muss im Gerät beim Scrollen durch die Menues in einem Fenster ein nach rechts geknickter gelber Pfeil und das Wort Routenplanung vorhanden sein. So kann man dies sofort auch am Gerät erkennen.


    Leider sind die Garmin in den Features sehr variabel und auch über die Typennummer nicht logisch, nach dem Motto je höher die Nr. um so mehr ist drin. Da hilft nur vorher informieren und den Händleraussagen, vor allem in den Großmärkten. nur bedingt glauben schenken.


    Soweit mir übrigens bekannt, geht Routenplanung bei Navigon übrigens bei allen Geräten. Noch nicht davon gehört, dass es irgendwo nicht geht. Aber die Aussage ist OHNE GEWÄHR

    psr (Peter)


    Seit 2014 auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Montana 700, ein GpX66 und eine Fenix 6 für den Sport. Ein Camper 780 als Standby im Leasingauto oder Urlaubs-Leihwagen im Gepäck und ein DriveSmart 76 fürs Cabrio und Tourenplanung am Laptop. (die vorhandenen Festeinbauten sind ja fürs „ich will direkt nach xY“ OK, Touren Vorplanen- und speichern kennen sie nicht)

  • Alternativ müsste beim 205 aber die Routenplanung über Wegpunkte funktionieren. Ich habs selbst lange nicht gemacht. Sollte aber wie folgt funktionieren.


    Die Orte, die du auf der Route anfahren möchtest, markierst du in MapSource als Wegpunkte. Nummerierst sie am besten in der Reihenfolge.


    Die Wegpunkte dann aufs 205 übertragen.


    Dann gibst du im Nüvi das Endziel deiner Route ein und danach die Wegpunkte als Zwischenziele.


    Die Wegpunkte im 205 müssten unter Extras, Benutzer POIs liegen. Wie viele Zwischenziele das 205 verarbeiten kann hab ich allerdings noch nie getestet.


    Beim Preisvergleich idealo.de liegen die Preise für die Restbestände des 205 so um die 80,-€.

    Opel Omega Caravan 2.5 TD/ Becker Traffic Pro High Speed
    + BMW R1100RT-P/ Garmin nüvi205




  • Aber eines muss ich hier noch loswerden:


    Kannst du nicht noch größer schreiben?? So ein Schwachsinn