Fehlerhafte TMC-Sendersuche beim Navigon 70 Plus & Premium

  • @ Frau Müller (Ladys first)


    Herzlichen Dank für die Glückwünsche, wollen wir mal schauen, zu welchen Rängen hier uns unsere Geräte und TMC noch bringen?! Da wir ja mit unserem 6310 bzw. die gesamte 7.4/7.5er-Gemeinde eh von jedem weiterem technischen Fortschritt abgeschnitten wurde, haben wir da noch einiges Potential nach oben, zumindestens hier. :thumbsup:


    Mag ein Programmierfehler seien, aber wie alles bisher, wissen wir leider auch das nicht, aber ebbend der Ansatz mit der fixen Antenne (einzigste Lösung für die Hardware, das Auto bewegt sich ja eh) und mit den Timeout-Werten auf Software-Seite scheinen mir auf den ersten Blick die einzigste Option.


    Stimmt, hohe WaitTmcDataTimeout-Werte sollen dafür sorgen, dass er sich förmlich am Sender "festbeißt" und bis ewig auf eine Meldung wartet. Problem ist nur, wenn er, trotz möglicher besserer Alternativen, dies zu lange tut - dann haben wir ja das ewige rote Pünktchen-Feuerwerk. Durch meine nun bessere Antenne (und Du hoffentlich auch bald) habe ich schlagartig die notwendigen Alternativfrequenzen. Die 25.000 habe ich schon lange drin und momentan nur den WaitTmcStationTimeout von ehemals 10-15.000 auf 5.000 runtergesetzt.


    Grundübel, so glaube ich, ist bei Dir aber vielleicht momentan der Spagat zwischen dem positiven Effekt durch das "Frequenz halten" und dem totalen Verlust an TMC, wenn er diese Frequenz dann aufgeben muss, da innerhalb der Timeout-Werte oder generell auf der nix mehr geht. Wo soll er dann suchen, die Routine für den Fall kennen wir nicht (vielleicht auch Navigon nicht bzw. es gibt gar keine)?


    Pirol
    Oh sorry, ich hatte für Euch schon die Hoffnung, dass es nun geklappt hätte. Also dann leider weiterhin im Club der Unwissenden und Suchenden.
    Wurde bei Euch die CoreConfig mit dem Update erneuert?

  • Besseren Empfang haben wir ja nicht durch die unterschiedlichen Werte, mit den niedrigeren Werten findet es nur schneller die Nadel im Heuhaufen! ;)


    Navigon musste bei der Hardwareaustattung vielleicht förmlich in die Richtung mit hohen Werten gehen, wenn man denn mal eine Sender findet (ist ja mehr Zufall in vielen Regionen), "dann halte ihn fest!". Mit den neuen Einträgen bei den 40er/70er-Modellen in der CoreConfig wollten sie sicher die Trefferchance erhöhen - sprich die "Brille" für den TMC-Empfänger (Programmierfehler/subtoptimale Routine lassen wir jetzt mal außen vor). Bei den Geräten mit der 7.4.er-SW und z. B. meinem ehemaligen 7310 waren werkseitig schon immer geringere Werte voreingestellt. (immer CoreConfig und die Timeouts gemeint).


    Mit besserer Antenne bzw. in TMC-bevorzugten Regionen gilt dagegen das Motto bzw. kann man es sich leisten: "Drum prüfe, bevor du dich ewig bindest, ob du nicht was besseres findest!" :thumbsup:

  • Das bedeutet nichts Anderes als dass der mangelhafte Empfang ein Ergebnis des schlechten Empfängers ist und nicht über softwareseitige Einstellungen verbessert werden kann und damit sind wir wieder am Anfang bei area´s Fragen und Anmerkungen oder eben bei....Garmin

  • Ich glaube, und steinigt mich jetzt bitte nicht dafür, dass der Empfänger gar nicht so schlecht ist. Wenn er einen Sender gefunden hat, dann hält er ihn länger und empfängt auch länger Meldungen, als ich es z. B. von meinem schon guten 7310 gewohnt war. Hatte ich ja schon mal früher geschrieben und ist immer noch meine Testerfahrung bis heute.


    Hardwareseitig vermute ich deshalb weiterhin das Übel an der Antenne, sowie man sich in den geschlossenen Käfig seines Gefährtes begiebt (am Schreibtisch passt es ja bei den meisten). Die Länge passt nicht und die Kombination mit dem Ladekabel ist dann ganz böse. Wirst Du hoffentlich auch erleben, wenn Du dann Deinen neuen Y-Adapter + Wurfantenne probiert hast.


    Softwareseitig haben wir ja wahrscheinlich in den Threads zuvor alle möglichen/uns zugänglichen Register gezogen.


    Frage: wolltest Du auch eine Bevorzugung von TMCPro-Sendern?

  • Hallo Taxus, jepp, wenn man das Entsetzen der ehemaligen z. B. 2110-User usw. sieht, wenn sie das erste Mal mit einem 43xx oder 63xx sowie 40er/70er-Modell unterwegs waren (haben ja alle nun Amaryllo), dann muss man dem wohl beiflichten.

  • hs007 wahrscheinlich hast du damit sogar Recht, aber was ist an der Antenne so besonders, und warum hält unser Navigon bei Festeinstellung der Frequenz diese ein, was es sonst nicht tun würde, die Antenne ist doch dieselbe :D

  • @ Hallo Pirol, danke für die Info! Nach dem Lesen vom change log von Fränzke hatte ich vermutet, dass noch etwas mehr bzw. für uns sichtbares geändert worden wäre. Dann hilft Dir leider wohl auch nur, mit der Antenne oder unseren Gedanken hier eine Verbesserung zu finden, wenn Du auch zu den Gestraften gehörst.


    @ Hallo Frau Müller, stimmt, guter Konter, da muss ich mich bei dem Argument fast geschlagen geben, aber nur fast! :)
    Wie ich gestern schon schrieb, ist unser Softwareschräubchen nicht so ganz sinnlos, nach einer längeren Fahrt mit Original-Navigon-Softwareeinstellungen war das zu deutlich. Wenn hardwareseitig kein Sender zur Verfügung steht, hilft da alles Schrauben an den Innereien der Software nix, erst einmal muss der Empfang her. Gute Antenne und/oder Empfangsregion schaft die lebenswichtige Voraussetzung. Versuche dann z. B. mal Deine neue Antenne vertikal im Auto zu verlegen, Du wirst sehen, ohne Probleme kann man den Empfang auf 0 reduzieren.


    Mit gutem Empfang braucht man dann auch nicht die Notlösung in den Einstellungen von der Original-Soft, wie ebbend die hohen Timeout-Werte. Das außerdem der Automatik-Modus bei Deinen Test deutlich die Schwächen gegenüber einer festen Frequenz/festem Sender gezeigt hat, mag eine weitere Baustelle seien oder auch nur die Folge eine Notlösung von Navigon auf die Hardware. Wie Werner z. B. schrieb, dass sie mittlerweile erst einmal automatisch 3 Minuten nach TMCPro-Sender suchen lassen, bevor auch mal die anderen genutzt werden, zeigt, dass da einiges an Routinen läuft, die wir nie zu Gesicht bekommen/kaum beeinflussen können.


    Nachtrag Amaryllo: bei den 2xxx-Modellen kenne ich mich nicht so aus, aber ich denke, die 3/4/6/8xxx sowie neuen haben alle Amaryllo.

  • Du hast Recht: Das Softwareschräubchen war sinnvoll und der Empfang ist wirklich besser geworden, keine Frage. Aber warum müssen wir das machen....? Mein Nüvi schalte ich an und habe Empfang, auch in Tälern Tmcpro.

  • Nochmal die eigentliche Ursache (in unseren Geräten liegend) war wohl mit dem "warum wir?" nicht gemeint, denke ich.


    Off topic-Lampe an:


    Ich denke schon, dass Navigon die Geräte testet. Aber was sind z. B. 5 Navigon-Mitarbeiter, die einen Monat ein neues Gerät/Software in ihren Autos testen (ist nur eine Annahme/fiktives Beispiel!) im Vergleich zu tausenden Usern hier allein in diesem schönen Forum, quer verteilt über die ganze Republik mit unterschiedlichsten Autos und Empfangsregionen?! Ich merke ja auch die Unterschiede jeden Tag in meinem Auto oder wenn ich mal in einem anderen Auto was probiere.


    Auf der anderen Seite, seien wir froh, dass wir noch ein paar Zugänge zum "Luschern" (durchforsten) und probieren haben, in der Entwicklung der Software sieht man über die Zeit deutlich, dass Navigon immer mehr in den "geschlossenen Bereich" der DLLs und EXEs auslagert und die INIs/XMLs ignoriert. Irgendwann heißt es dann nur noch: "Du kommst hier nicht rein!" und wir müssen es so nehmen, wie es ist.


    Off topic aus.

  • Genau ist das ist meine Vermutung und dann sind sie entweder schlecht geblieben oder so gut wie Garmin, da kann man auch nicht eingreifen, aber es läuft wenigstens. Nur warum sollen sie geschlossene Bereiche erschaffen, die offenen ergeben doch wertvolle und unbezahlte wie auch unbezahlbare Rückmeldungen durch die Nutzer. Darauf greift ja auch Garmin in seinem Forum zurück, arbeitet die Änderungen in die Firmware ein, die Benutzer sind zufrieden und Garmin sagt: "Danke für die kostengünstigen Rückmeldungen" Aber wir sind ausgeliefert, gäbe es keine Rückmeldungen durch uns, würden die Produkte in einem unendlich langen Produktzyklus schlecht bleiben, langsam reifen und letztlich kaum verbessert werden.