Sandisk Micro SDHC 8GB wird nicht erkannt

  • Hallo,


    ich habe eine original Sandisk Micro SDHC Karte mit 8GB Kapazität gekauft, wenn ich diese in mein Navigon 2200 stecke und per USB mit dem Computer verbinde, tut sich rein gar nichts, die Karte wird nicht erkannt.


    Im Adapter am Kartenleser funktioniert sie einwandfrei. Formatiert ist sie mit Fat32. Was muss ich tun, damit die Karte einwandfrei vom Navigon akzeptiert wird?

  • Hallo Jackie78,


    die 22xx können meiner Meinung nach nur mit Sicherheit FAT lesen. Mir ist nur Rammstein bekannt, indem eine 4GB Karte mit FAT32 in seinem 2210 läuft.


    Bei meinem 2210 läuft nur eine 2GB FAT Karte.


    Gruß
    merlin29


  • Hi


    4 GB und höher müssen zwingend mit FAT32 formatiert werden.

  • Zitat

    Original von bab


    Hi


    4 GB und höher müssen zwingend mit FAT32 formatiert werden.


    Das ist mir klar, und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es moderne Geräte gibt, die kein Fat32 erkennen.


    Was passiert denn, wenn man eine unformatierte Karte in das Navi einlegt?

  • Hallo,


    das ist ja die krux, dass zu mindest mein 2210 kein FAT32 Karten erkennt.


    Wie das Update auf 1Q2009 kam, meldete das 2210 kein ausreichender Speicherplatz vorhanden.


    Da habe ich mir gedacht, bei den Preisen kannst ja gleich eine 4GB kaufen.


    Karte in den 2210, nicht erkannt :-D) Karte ins Nüvi erkannt :D


    Also noch'ne 2GB gekauft, hab ja sonst nichts zu tun 8) Kate ins 2210


    und hurra erkannt :] vom 2210.


    Navigon könnte einen Hinweis im Produktblatt geben für die 12xx und 22xx, das mit Sicherheit nur 2GB Karten erkannt werden und man sich nicht umsonst größere Karten kauft, die man bei den kleineren Serien nicht nutzen kann.


    Gruß
    merlin29


  • Na super, ich habe natürlich auch extra die große Karte gekauft, weil sie preislich günstiger ist (auf die Kapazität gesehen). Navigon erwähnt im Handbuch keine Einschränkungen in der Maximalgröße, im Navigonshop wird eine 4GB Sandisk Micro SD Karte sogar zum Kauf angeboten. Warum die 8GB Karte nicht geht, soll mir jetzt bitte der Support beantworten, oder hat von euch noch jemand eine Idee? Evtl. partitionieren?


    Was müsste denn passieren, wenn ich eine funktionierende Karte ins Navigon einlege, verhält er sich dann wie ein Kartenleser und bindet das Laufwerk im Explorer ein?


  • Dann melde ich mich mal dazu. ;) Ich betreibe problemlos eine 4 GB SDHC Karte von Sandisk in meinem 2210. Formatiert ist die Karte mit Fat32. Karten über 2GB sollten mit FAT32 formatiert werden.


    Es handelt sich in meinem Fall auch nicht um eine Zauberkarte, denn ich besitze 2 davon, die beide funktionieren. :D


    Ich habe sie mit dem internen Kartenleser meines Notebooks formatiert.

    Einmal editiert, zuletzt von Fränzken ()

  • Offizielle Aussage vom Navigon Support dazu:


    Eine Speicherkarte in dieser Größe wird nicht vom NAVIGON 2200 unterstützt da diese zu groß ist.


    Ich habe den Satz leicht umformuliert, da das direkte zitieren von Supportmails in diesem Forum ja nicht erwünscht ist. :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:


    Außerdem wies man mich darauf hin, dass die 4GB Karte aus dem Navigonshop (sic) funktioniere.


    Ich habe daraufhin zurückgeschrieben, das so eine Einschränkung ja durchaus im Handbuch Erwähnung finden dürfe. :(


    Ansonsten frage ich mich, ob es möglich ist die Karte irgendwie zu partitionieren, vielleicht führt das zu einem Ergebnis? Ich würde gerne versuchen, mal nur 4 Gigabyte zu formatieren und den Rest unpartitioniert zu lassen, vielleicht klappt das ja. Hat dazu jemand ein Programm, die Windows Datenträgerverwaltung weigert sich bei Flashmedien ja leider :/

  • Einen konkreten Link kann ich nicht anbieten, aber ich habe gelesen, dass es unter Linux möglich sein soll. Ich habe das Partionieren seinerzeit versucht, bin aber an Linux generell gescheitert. Die eigenen Bordmittel mit WinXP funktionieren nicht. Es soll aber auch Kameramodelle mit SD-Kartenslot geben, die in der Lage sind, nicht nur zu formatieren, sondern auch zu partitionieren.

    Tue online nichts, was Du offline nicht auch tun würdest.

  • Zitat

    Original von ddummy2412
    Einen konkreten Link kann ich nicht anbieten, aber ich habe gelesen, dass es unter Linux möglich sein soll. Ich habe das Partionieren seinerzeit versucht, bin aber an Linux generell gescheitert. Die eigenen Bordmittel mit WinXP funktionieren nicht. Es soll aber auch Kameramodelle mit SD-Kartenslot geben, die in der Lage sind, nicht nur zu formatieren, sondern auch zu partitionieren.


    So, es ist tatsächlich folgendermaßen, dass die Karte erkannt wird, wenn man sie nur tief genug reinschiebt. Leider habe ich die Karte wieder herausgezogen, als das Gerät darauf schrieb, was ihr gar nicht gut bekommen ist, sie wird jetzt am PC nicht mehr erkannt :(
    Ich werde mal versuchen, ob Sandisk so kulant ist und mir die Karte tauscht, ansonsten war das eben Lehrgeld.......


    Von Navigon bin ich maßlos enttäuscht, und fühle mich für dumm verkauft: warum behauptet der Support, 8GB Karten werden nicht unterstützt, wenn es definitiv nicht stimmt?


    Und dann zur Qualität des Kartenslots. Es ist definitiv so, dass bei normalem Einsetzen keine Micro SD Karte bei dem Gerät erkannt wird, nur indem man trickst und sie richtig tief reinschiebt geht es. Mich würde interessieren, ob das bei allen 2200ern so ist, oder nur eine bestimmte Charge betroffen ist. Darum würden mich berichte von Nutzern interessieren.

  • Zitat

    Original von Jackie78
    Mich würde interessieren, ob das bei allen 2200ern so ist, oder nur eine bestimmte Charge betroffen ist. Darum würden mich berichte von Nutzern interessieren.


    Ja, das scheint anhand der Userberichte hier leider normal zu sein. Ich kann das bei 3 Geräten bestätigen, einem 1210 und 2x 2210.


    Im Prinzip ist es mir aber relativ egal, da die Karte immer im Gerät bleibt. ;)

  • Zitat

    Original von Rammstein


    Ja, das scheint anhand der Userberichte hier leider normal zu sein. Ich kann das bei 3 Geräten bestätigen, einem 1210 und 2x 2210.


    Im Prinzip ist es mir aber relativ egal, da die Karte immer im Gerät bleibt. ;)


    Danke für die Blitzantwort :) Mir ist es eben nicht egal, da das Gerät ja tierisch langsam beim Beschreiben der Karten ist, kann offenbar nur USB 1.1, da schreibe ich lieber mit einem externen Kartenleser drauf. Generell bin ich der Meinung, dass der Kartenslot schon so funktionieren sollte, wie man es auf Anhieb erwartet. Ohne dieses Forum wäre ich nie auf die Idee gekommen, die Karte derart tief einzusetzen.


    Ist das bei den "großen" Navigon Geräten eigentlich auch so?

  • Zitat

    Original von Jackie78
    Mir ist es eben nicht egal, da das Gerät ja tierisch langsam beim Beschreiben der Karten ist, kann offenbar nur USB 1.1, da schreibe ich lieber mit einem externen Kartenleser drauf.


    Da gebe ich Dir sicherlich recht, dass die Datenübertragung auf Basis USB 1.1 etwas träge ist. Andererseits wird die Speicherkarte doch im Regelfall nur einmal pro Quartal mit den neuen Kartenupdates benutzt und die paar Minuten Zeitaufwand fallen da so sonderlich auch nicht ins Gewicht. ;)