Elevationswinkel EGNOS-Sats in Norddeutschland??

  • Zitat

    Original von taxus
    Danke, Charly!
    : drink


    Die Nummerierung wußte ich ja, hab sie aber nicht in den Listen gefunden.
    Und unter geo hatte ich nicht nachgeschaut. :whatever


    Hm.


    Die Nummerierung ist die von u-center. Aber in kowoma ist ja auch da eine "Übersetzreliste" für die Garmin-Nummerierung.


    (Kein Wunder, wenn man vor lauter Satelliterei die Bäume vor lauter Wald nicht mehr findet...). :]

    Viele Grüße, Charly


    Quod licet Iovi, non licet bovi

  • Zitat

    Original von karomue
    Hallo Heiko,


    sehr guter Tipp mit Orbitron.



    Freut mich, daß mein Vorschlag deinen Gefallen gefunden hat... ;)



    Zitat

    Original von karomue Also ist EGNOS-Empfang auch im Norden fast so gut wie hier möglich.


    Diesen Satz muß man sich echt auf der Zunge zergehen lassen. ;) Ich für meinen Teil kann nur sagen: Egal ob Norden oder Süden - ich habe seit Äonen keinen regulären DGPS-Fix gehabt. Mein Navi trackt alle EGNOS-Sats nacheinander nur 30 Sekunden lang und schmeißt sie dann raus. "Früher" hat es sich einen Sat ausgesucht und schaltete dann etwas später in den DGPS-Mode. Völlig problemlos - siehe unsere alte EGNOS-Threads von 2005/06...


    Nur wenn ich heute einen bestimmten Sat auswähle (meist funktioniert das nur mit PRN 124) bekomme ich eventuell auch einen DGPS-Fix hin. Irgendwie ist mein SiRF-III mit den Signalen nicht zufrieden.




    Zitat

    Original von karomue
    Für Lyngby habe ich es allerdings (noch) nicht nachgeprüft.


    Wo immer das ist... Du kannst in Orbitron aber einfach die (optische) "Sichtbarkeit" einschalten, um den theoretischen Empfangsbereich abschätzen zu können. (siehe unten) Ob der wahre "Footprint" der Antennen diesen Bereich abdeckt, ist damit natürlich noch nicht gesagt. Sicherlich wird man aber keine Sendeenergie südlich des Äquators verpulvern...




    bfn hevo2

  • Hallo Heiko,


    mit u-blox - momentan habe ich die Navilock NL402U mit u-blox5 - gibt es keine Empfangsprobleme - fast.


    Manchmal dauert es bis Empfang - wirklich - nachgewiesen werden kann. Dann muss man offensichtlich den Testmde einschalten, denn nur dann werden Korrekturwerte - Fast und Iono - geschrieben. Andererseits probiere ich jetzt (fast) jahrelang immer wieder mal, kann aber nicht wirklich feststelltrn, dass EGNOS-Empfang auch zu einer Verbesserung der Genauigkeit führt. Schade, dass Du keine u-blox/ANTARIS-Maus hast, vielleicht mache ich ja auch etwas falsch.


    Und Lyngby hat in seinem Avatar Kopenhagen stehen. Siehe auch mein editiertes Posting.

    Viele Grüße, Charly


    Quod licet Iovi, non licet bovi