PNA Kaufentscheidung für MN7 - zukunftssicher ?!?

  • Die Frage, die sich mir stellt, ist folgende:
    Wie lange wird es Kartenmaterial für die MN 7.0xxVersionen geben?
    Denn das Kartenmaterial für die "neuen" 7.3xx Versionen ist anders.


    Oder wird man etwa "gezwungen" sein, in absehbarer Zeit sein, z.B. 2100max, auf eine
    "höhere" MN Version "upzugraden", die , wie aus inoffiziellen Quellen* verlautete, durchaus auf den älteren Geräten laufen könnte.... ?(.


    Oder schmeißt man das Gerät in zwei Jahren einfach weg?
    Wäre eigentlich schade, denn die Hardware ist durchaus zu "höherem" zu gebrauchen.. 8)


    *[SIZE=7]Quelle:der Schwager meines Freundes, dessen Schwester und davon der Sohn hat einen Freund welcher..[/SIZE]

  • Das denkst Du jetzt. Eigentlich ist es auch schade um meinen Pioneer A03 DVD Brenner, da er noch funktioniert..... ;) Oder um mein Motorola 3200 , das Ahlgrens erwähnt hat - es geht ja immer noch.....Die Realität sieht aber anders aus: Die Zahl derjenigen, die ein Gerät dieser Art länger als 3 Jahre nutzen, hält sich in Grenzen - was man auch an der geringen Nachfrage in Hinblick auf Akkutausch erkennen kann.
    Da die Geräte immer billiger (und besser) werden, ist das aber kein Problem.


    Vermutlich haben wir in drei Jahren nur noch Naviphones mit ausziehbaren 7" Screen oder Projektor mit auschliesslicher Pay per Use Online Applikation.

  • Im Grunde hast du recht, aber solange es noch keine phones mit ausziehbarem 7" Display gibt, (gute Idee übrigens nur leider noch nicht in Sicht), ist es nur ein Standalone-Navi und mir z.Zt. wesentlich lieber, als mein Navi Handy, das zwar alles und noch mehr kann, aber alles nicht 100%.


    Und solange es aktuelles Kartenmaterial gibt, sehe ich keine Veranlassung zu wechseln, da MN7 mittlerweile eine so gute Qualität hat (zumindest im europ. Raum), das es schon einer "Killer-Applikation", bzw. extremer Hardware-Verbessrungen bedarf, um mich in absehbarer Zeit zum Neukauf eines Navis zu bewegen.
    Es ist halt nur ein Navi. Den anderen Kram wie Bluetooth, MP3 etc. brauch ich nicht bei einem Navi.
    Da gibt es wesentlich bessere, ausgereiftere Lösungen

  • Zitat

    Original von vel_tins
    Die Frage, die sich mir stellt, ist folgende:
    Wie lange wird es Kartenmaterial für die MN 7.0xxVersionen geben?
    Denn das Kartenmaterial für die "neuen" 7.3xx Versionen ist anders.


    [/SIZE]


    Die Frage hat sich ja schon immer gestellt, seit es Navis gibt. Und zwar zu Recht.


    Ich würde sagen, dass es aber früher viel düsterer aussah und Kartenupdates eher selten waren. Heutzutage stehen die Chancen höher, dass man zumindesd 2 Freshmaps-Abos hintereinander abschließen kann, also das Gerät mindestens für vier Jahre vollkommen zukunftssicher ist.


    Aber wissen kann man's natürlich nie, wie es kommen wird. Dennoch kann man dann sehr günstig an ein neues, hochwertiges Gerät kommen. 150-250 Euro alle vier Jahre finde ich nicht viel.

    Wenn du einen Menschen zum Denken anregst, kannst du heimlich seinen Reis klauen. - Chinesisches Sprichwort

  • Also die Zukunfssicherheit ist wirklich heutzutage ein Problem!
    Die Geräte sind heute so ausgelegt um ca 3 Jahre zu funktionieren. Danach gibt es meistens keine Ersatzteile mehr geschweige denn Software die einigermassen anständig läuft. Also schliesslich will die Industrie einem nach 3 Jahren ja auch ein neues Teil verkaufen damit der Rubel rollt.
    Also kauft euch ein Navi genniesst die Zeit damit und wenn die Zeit abgelaufen ist dann.........
    Ich hatte vorher einen TT Go 910 und jetzt das 2110 Max von Navigon.
    In diesen 2 Jahren hat sich einiges getan in sachen Navigationssoftware und Grösse der Geräte. Also habe ich mich entschieden zu wechseln

  • also ich muß gestehen, daß die Summe aus Hardware/Betriebssystem-Eigenschaften, Verarbeitung und Preis, für mich der primäre Kaufgrund fürs 2110 MAX war. (Nicht unbedingt MN7)
    Und ich denke nicht, daß sich da in den nächster Zeit SO viel tun wird, vielleicht abgesehen von einem schnelleren Prozessor. Größer muß es nicht sein (wozu gibts Fielmann), sonst passt es nicht in das Handtäschchen meiner Frau.. :D
    Daß MN 7 dabei war, ok, ist angenehm und auch sehr gut benutzbar.
    Allerdings benutze ich das Navi vielleicht zu 10-20% im europ. Raum.
    Hauptsächlich jedoch in Asien, und dort mangels Karten-Verfügbarkeit seitens Navigon/Navteq, mit einem anderen Navi Programm, welches sich aufgrund des WinCE Betriebssystems, relativ einfach installieren ließ.
    Deshalb schied für mich beim Kauf auch TT oder Garmin direkt aus. (Kein WinCe)
    Zukunftssicherheit bedeutet somit für MICH, das Teil universell verwenden zu können.
    Und aufgrund des WinCE Unterbaus, scheint das auch noch eine Weile gewährleistet zu sein. (Abgesehen von den MN7 Kartenupdates... 8)).
    Also: Kaufen Kaufen Kaufen
    Aber vielleicht bin ich auch nicht der typische Navigon Anwender.. :gap

  • Ich würde sw- mäßig damit nicht rechnen- wenigstens ist durch Mapfresh das Kartenmaterial für 2 Jahre sicher und relativ günstig zu bekommen.

  • Zitat

    Original von Volker_I.
    Ich würde sw- mäßig damit nicht rechnen- wenigstens ist durch Mapfresh das Kartenmaterial für 2 Jahre sicher und relativ günstig zu bekommen.


    Seit einiger Zeit frage ich mich, was das ist: "Mapfresh" :rolleyes:


    Navigon nennt das vermutlich "FreshMaps"

  • die Geschäftspolitik verstehe wer will..
    Da wird auf der Navigon Homepage ein softwaremäßig "veraltetes" Gerät (2110max) für 259! angeboten.
    Und aller möglicher anderer Kram für teuer Geld (TTS, TMCPRO, Blitzer etc..)
    Warum machen Sie das Teil nicht billiger z.B 189 und bieten dann (etwas später) ein Software Upgrade an.
    Für, sagen wir mal 59-79 .
    Wer will kanns machen, wer nicht, auch gut.
    Denn ich persönlich würde mir nur wegen der neuen Soft kein anderes Navi kaufen.
    Solange mein (erst ca. vier Monate altes) 2110 max funktioniert....ein Software-Upgrade..ok, das könnte man überlegen.
    Ich würde mal vermuten, das man bei den "Bestandskunden" mit den relativ neuen MN7 Geräten, mit Software-Upgrades weit mehr Umsatz machen könnte, als darauf zu spekulieren, das diese bald wieder ein neues Gerät kaufen...
    Das Upgrade könnte über Freshmaps bereit gestellt werden, so daß wirklich nur Besitzer einer 7.0xx Version upgraden könnten..
    Der Aufwand ist gering, da es ja mittlerweile wohl feststeht, das 7.3xx auf den MN7.0xx Geräten einwandfrei funktioniert.
    Zumal der Profit bei einem Soft-Upgrade seitens Navigon wesentlich höher ausfällt.
    Außerdem wäre der "Kunden-Verärgerungs-Faktor" wahrscheinlich um einiges niedriger. :gap

  • Mal ehrlich, was glaubt Ihr, wieviel Prozent der Navi-Käufer tatsächlich sich näher mit dem Gerät beschäftigen und Bedarf nach Updates, in welcher Form auch immer, haben.
    Ich würde tippen, dass sich dieser Prozentsatz im einstelligen Bereich bewegt.
    Für diesen verschwindend kleine Käuferkreis macht Navigon bestimmt nicht den Aufwand für Updates.
    Der Großteil der Kunden kauft im Supermarkt/Mediamarkt ein Navi und benutzt es einfach,so, wie es ist.
    Für die anderen gibts das Internet, da gibts offizielle und inoffizielle Updates für alle Geräte...und wenn man so im Nachbarforum sich umsieht, ist der Großteil der hier Anwesenden auch dort Anwesend :D

    habe alle Geräte die auf dem Markt vorhanden waren, sind und sein werden...