Direkter Vergleich Teleatlas vs. Navteq

  • Wie siehts denn eigentlich mit "Profi"-Navis aus, also irgendwas >1000, weil ich glaub ja nicht das DHL, GLS, UPS... mit TomTom oder Navigon rumfahren. Also hat da jemand Erfahrungen das die irgendwie "besser" sind?


    blackducati

  • Also ich bin erschrocken über die miese Qualität der TA-Karten.


    Habe als mobiles Navi jahrelang immer Navigons mit NT benutzt. Da ich aber jetzt mein Bose aus dem MX5 geworfen habe, sitzt da nun ein Pioneer F900BT, dessen iGO 8 ja bekanntlich mit TA-Karten läuft.
    Ich hab dann ein Kartenupdate gemacht und habe mir erst nichts weiter gedacht, bzw. nix weiter getestet.
    Als ich dann mal von einer weiteren Strecke durch unser Wohngebiet nach hause kam, bekam ich dann die Anweisung: die dritte rechts. Allerdings geht einzig und allein nur unser Weg von dieser Straße nach rechts ab.
    Ich habe mir dann mal die Karte nach Ankunft mal näher hergenommen und war wirklich erschrocken. Mehrere Straßen waren doppelt eingezeichnet, eine war in der Karte, da geht noch nicht mal ein Fußgängerweg her, an anderen Stellen lotst einen das Teil über Fußgängerwege und in Sackgassen.
    Es ist die aktuellste verfügbare Karte für das Gerät, was für ein Ausgabedatum die hat, ist mir als Endverbraucher latte. Ich will in unbekanntem Gebiet eben keine Überraschungen erleben, auch wenn man das da dann nicht so gut beurteilen kann.
    Was soll ich denn von Kartendaten halten, die in einem Baugebiet aus den Anfängen der 60er derartig ungenau sind? Der Mitbewerber NT kanns doch besser: Hier im Ort null Fehler! Habe wirklich alles ausprobiert, sämtliche Einbahnstraßen, sogar Abbiegevorschriften sind korrekt hinterlegt.
    Ich vermute, daß TA sich einfach zu stark auf die Genauigkeit von irgendwelchen Kataster- und/ oder Bebauungsplänen verlässt. Denn die Kartenfehler kann ich hier im B-Plan von 1960 genau nachvollziehen, als wenn dieses alte Material einfach abkopiert worden wäre...


    In einem ist TA aber weit voraus: Zwischen Menden (Sauerland) und Wickede (Ruhr) hat es mich auf die A46 geschickt. Diese Autobahn hat das Planfeststellungsverfahren noch nicht mal hinter sich gebracht, es werden im Moment noch 15 verschiedene Trassenverläufe diskutiert, wobei es vielen hier lieb wäre, wenn dieses Teilstück nicht realisiert würde. Aber TA routet schonmal aus Menden zur nächsten Auffahrt...



    PS.: Hat schonmal jemand iGO 8.0 mit aktuellen NT-Karten zum Laufen gebracht?


    edit: Wohngebiet Vergleich

  • Zitat

    Original von superingo1908
    In einem ist TA aber weit voraus: Zwischen Menden (Sauerland) und Wickede (Ruhr) hat es mich auf die A46 geschickt.


    Sieht doch bei TA genauso aus wie bei NQ? Ich sehe da keine überflüssige A46. Wenn es Online anders als bei deinem Pioneer aussieht, dann könnte da Pioneer was falsch gemacht haben.


    Franz

  • Zitat

    Original von superingo1908
    Ich vermute, daß TA sich einfach zu stark auf die Genauigkeit von irgendwelchen Kataster- und/ oder Bebauungsplänen verlässt. Denn die Kartenfehler kann ich hier im B-Plan von 1960 genau nachvollziehen, als wenn dieses alte Material einfach abkopiert worden wäre...


    An dieser Vermutung ist leider etwas dran. Solche Ungenauigkeiten in Neubaugebieten kommen häufig vor. Da sich aber nur wenige User in solche Gegenden routen lassen, kann sich Teleatlas dies ohne große Konsequenzen leisten.

  • Zitat

    Original von gs.arch


    An dieser Vermutung ist leider etwas dran.


    ..................und das nicht nur bei TA. In NQ-Karten ist in unserem Städtchen aktuell ein Kreisverkehr eingezeichnet. Über den wird seit 2 Jahren in der Gemeinde diskutiert, nur gebaut wurde er noch nicht. Mittlerweile geht die Diskussion auch wieder in die Richtung, ob nicht die bestehende Kreuzung mit einer verbesserten Ampelschaltung ausreicht:
    Ahrensburg, Kreuzung Hamburger Str. mit Woldenhorn/An der Reitbahn.


    Gruß
    bonnie

  • Angekommen bin ich glücklicherweise immer. Aber es ist wirklich ein großer Unterschied.
    Aber da ich selbstdenkend Auto fahre, nutze ich es nur als Hilfe und folge nicht blindlings allen Ansagen.
    Es ist jammern auf hohem Niveau...

  • Zitat

    Original von superingo1908
    Also ich bin ...
    Als ich dann mal von einer weiteren Strecke durch unser Wohngebiet nach hause kam, bekam ich dann die Anweisung: die dritte rechts. Allerdings geht einzig und allein nur unser Weg von dieser Straße nach rechts ab.
    Ich habe mir dann mal die Karte nach Ankunft mal näher hergenommen und war wirklich erschrocken. Mehrere Straßen waren doppelt eingezeichnet, eine war in der Karte, da geht noch nicht mal ein Fußgängerweg her, an anderen Stellen lotst einen das Teil über Fußgängerwege und in Sackgassen.
    Es ist die aktuellste verfügbare Karte für das Gerät, was für ein Ausgabedatum die hat, ist mir als Endverbraucher latte. Ich will in unbekanntem Gebiet eben keine Überrasch...
    edit: Wohngebiet Vergleich


    Ich habe neulich gelesen, daß Kartenhersteller absichtlich "falsche Straßen (in Nebengebieten)" als Kopierschutz oder "Wasserzeichen" einbauen. Ähnliches tun Telefonbuchhersteller mit erfundenen Telefon-anschlüssen. Diese bewußten falschen Einträge dienen als "Urheberrechtsschutz", so die Aussage des Artikels. Damit könne man Lizenzlose Raubkopien der Kartendaten entlarven.
    So ist in einer Stadtkarte von Leipzig im Norden eine "Ferraristraße" eingezeichnet, wo nicht mal ein Feldweg ist.
    So einen ähnlichen Fall wird der Autor des Artikels wohl in seiner Heimat gefunden haben.


    Man kann sich über solche "Ungenauigkeiten" aufregen. Da es in der Regel Sackgassen sind, haben diese auf die Navigation keinen ernsten Einfluß.
    Einen entscheidenden Einfluß auf die Navigation haben aber falsch platzierte Hausnummern, die mit 'nem Linial auf 'nem Stadtplan "ermessen" wurden. Denn die liegen teilweise hunderte Meter daneben, und führen so zu gravierenden Fehlnavigationen.


    Als direkter Beweis hier ein Beispiel:
    ich hatte eine Lieferung in die Brandenburger Straße 1 (in Leipzig) und wurde auf die Fußgängerinsel neben dem Taxiparkplatz (ehemaliger Busparkplatz) am Leipziger Osttor des Hauptbahnhofes navigiert. Vom Kunden war dort keine Spur ersichtlich! Das kostete mich eine halbe Stunde Zeit und mehrere Mobiltelefonate, bis ich herausbekam, daß der Lieferort in der Karte mit der Hausnummer 3 belegt war (welche real aber ca. 200m nordöstlich hinter der nächsten Querstraße lag). Ich vermutete also den Addressaten im Ostteil des Hauptbahnhofes! Tatsächlich war der Adressat aber an der Westecke der nächstliegenden Kreuzung, da wo Teleatlas die Nr. 3 eintrug. Die Querstraße heißt Sachsenseite. Dies ist eine geteilte straße in zwei Fahrtrichtungen ohne Umlenkmöglichkeiten. Man muß westlich bis zur Gerberstraße fahren um umlenken zu können. Viele, viele Ampeln behindern das Vorankommen.
    selbst dieser Link [URL=http://www.google.de/search?hl=de&safe=off&client=firefox-a&rls=org.mozilla:de:official&hs=swR&num=20&ei=n_QeSq3CFMu4_AbS0Y3JBA&sa=X&oi=spell&resnum=0&ct=result&cd=1&q=Leipzig,+Brandenburger+Stra%C3%9Fe+1&spell=1]Brandenburger Straße 1[/URL] ist ungenau und nordöstlicher, als die Zielanweisung des Navigerätes.
    Ich hätte hier gern die genaue Adresse von brandenburger straße 3 als Link eingefügt, doch maps.google
    .de reagiert schon eine viertel stunde nicht mehr auf den Aufruf. Und das Branchenbuch cyclex.de zeigt mir statt dessen 3km westlich die Lützow-Straße an: Brandenburger straße bei cyclex. So'n Mist.


    Die am realistischsten detailierten Karten dürfte es von openstreetmap.org geben, weil da hunderttausende Benutzer ihre eigenen Vermessungen eintragen (frei von komerziellen Interessen) und korrigieren können. Da sind selbst alle Fußwege in Parks genau eingezeichnet, ja sogar weitgehend Bebauungsumrisse, Gebäude, Detailierte Parkplätzpläne, Radwege mit Qualität usw. Leider fehlen aber noch viele Hausnummern und in ländlichen Gegenden sei die Detailierung noch verbesserungswürdig.
    Die Daten von openstreetmap.org dürfen auch für Navis verwendet werden. Mal sehen, wann es die ersten Navigationsgeräte gibt, die darauf aufbauen!?

  • NT und TA tun sich in Wirklichkeit nicht viel- der eine ist da besser, der andere dort...


    Ist oftmals auch ne "Glaubensfrage" zwischen Navigon und TT Usern... :D


    OSM ist ggf. auch so ne Sache. Ich nutze die openmtbmap D auf meinem Garmin Oregon und bin seht zufrieden damit. Garmin ist weniger zufrieden mit OSM- ich hoffe, das die nicht irgendwann anfangen ihre Geräte dagegen zu sperren bzw. anfangen, selber an den OSM maps "mitzuarbeitzen"...Am Anfang wurde OSM von vielen belächelt (nach dem Motto:" das wird eh nicht..."); langsam bekommen die aber nun auch mit, das OSM gewaltig aufgeholt hat und zur ernsthaften Konkurenz wird, da dort z. B. auch kleine Wege; Radwege (je nach verwendeter Mapart..) routingfähig sind, was Garmin in seiner Topo DV3 "Mogelpackung" bisher nicht geschafft hat bzw. schaffen wollte.... 8)


    Gruß : drink


    volker

  • Oh! Sehr interessant daß man die OSM doch jetzt schon auf Geräten nutzen kann. Wäre gut für Radtouren oder Wandern mit Navi.


    Hat Garmin selber die Karte da eingebaut? oder ist das eher zufällig gelungen und wie?
    Könnte man so eine Karte von OSM auch mit iGo8 nutzen und wenn ja wie und woher?

  • Zitat

    Original von Navirosch
    Oh! Sehr interessant daß man die OSM doch jetzt schon auf Geräten nutzen kann. Wäre gut für Radtouren oder Wandern mit Navi.


    Hat Garmin selber die Karte da eingebaut? oder ist das eher zufällig gelungen und wie?
    Könnte man so eine Karte von OSM auch mit iGo8 nutzen und wenn ja wie und woher?


    Das hat aber jetzt weder mit Navteq noch mit Teleatlas zu tun. Zum Thema "OSM" gibt es eine eigene Forenrubrik.

  • Äh, ja. Stimmt. Ich werde den Tread mal suchen.


    Zum Thema Kartenvergleich Navteq - TeleAtlas habe ich aber auch Neuigkeiten.
    Ich kaufte kürzlich das Navi V35-1 bei Pearl mit der neuesten iGo8-Software und aktuellen Karten neuerdings von Navteq drin. Auch bekam ich eine neue Version der TeleAtlaskarte, die nun die meißten von mir gemeldeten Hausnummernfehler korrigiert hat. Fehlermeldungen auf den Anbieterseiten zu machen lohnt sich also.
    z.B. hat aber die Navteq-Karte die Hausnummern der Zwickauer Straße 70-90 (in Leipzig) immer noch nicht korrekt drin, weil die 90° zur Straße verlaufenden Wege an den Häusern entlang nicht eingebaut sind, aber bei TeleAtlas sind diese nun korrigiert. Leider fehlen aber die Nummern in der Kochstraße zwischen 48 und 58 immer noch, obwohl die Häuser schon fast 100 Jahre da stehen. ;) Und der Zwenkauer See fehlt bei TeleAtlas immer noch, wobei er bei der Navteq-karte drin ist.


    Die Unterschiede bleiben also. Naja.