Newskommentare: Schlechter Jahresstart für TomTom

  • Ja, die Verkaufszahlen sind bei TT stabil geblieben. Aber die Marge ist eingebrochen. TT musste für das aktuelle Produkportfolio vor dem Release neuer Geräte die Preise senken. Der durchschnittliche Preis pro PNA geht immer tiefer. Garmin hat ja auch schon angekündigt, das sie im ersten Quartal 2008 40-50% unter den Ergebnissen des letzten Quartals 2007 liegen werden. Auch Sirf hat seine Ziele für 2008 korrigiert.


    Der Navigationshype ist IMHO nicht vorbei. Allerdings gehen die goldenen Zeiten der Hersteller mit fetten Margen langsam aber sicher zu Ende. Der Verdrängungswettbewerb hat halt seine Grenzen. Deshalb dürften die Preise für PNAs in Zukunft nicht mehr so stark fallen wie bisher.


    Franz

  • Und dann kauft auch nicht jeder jedes Jahr neue Karten.


    Ich z.B. fahre noch mit Karten aus 2005 rum. Für mich reicht es halt und ich sehe nicht ein mir einen PNA zu kaufen, wenn mein PDA für mich ausreicht. Wobei ich eher darauf warte, dass die Navihersteller sich darauf besinnen werden, dass es immer mehr Smartphones gibt. Wobei es hier im Augenblick zwei Lager gibt, einmals Symbian und WM.


    Dann gibt es vielleicht auch wieder PDA Software. [Traummodus aus]

    Katzen landen auf ihren Füßen.
    Toast landet auf der Marmeladenseite.
    Eine Katze mit einem Toast auf ihrem Rücken schwebt über dem Boden in einem Zustand von Quantenunentschlossenheit.

  • Zitat

    Original von Franz Jaeger
    Der Verdrängungswettbewerb hat halt seine Grenzen. Deshalb dürften die Preise für PNAs in Zukunft nicht mehr so stark fallen wie bisher.


    Franz


    Ich glaube, der Verdrängungswettbewerb hat gerade erst begonnen, wenn man sieht, wieviele neue Hersteller mit OEMs auf den Markt kommen.


    Das geht erst los.....

    Kaum bist mal kurz weg sieht alles gleich ganz anders aus ??

  • Zitat

    Original von Bogi100
    Ich glaube, der Verdrängungswettbewerb hat gerade erst begonnen, wenn man sieht, wieviele neue Hersteller mit OEMs auf den Markt kommen.


    Naja, die ersten haben ja schon wieder aufgegeben. Es ist/war so viel Platz für die OEMs, weil die Gerätepreise noch hoch waren und man auch mit geringeren Margen Geld verdienen kann.


    2004 war der durchschnittliche Preis für ein PNA bei 764,- (!). 2007 schon bei 266,- und im ersten Quartal 2008 anscheinend bei 132,-. Da geht es dann nur noch über die Masse und da haben die Großen in der Branche Vorteile. Sowohl bei den Verkaufszahlen, als auch beim Preis und beim Marketing.


    Franz

  • Ich meine, NavnGo hat mittlerweile 50 (fünfzig) OEM-Partner.


    Vergleiche die Situation mit der PC-Industrie in den 90ern, da war es imho ähnlich. Wachstum bis zum Abwinken, viele neue Hersteller, dann ne schmerzhafte Konsolidierung und heute ne ganz normale Industrie.


    Und genau da geht die Reise für die Navi-Hersteller hin.


    Und die Großen haben die besten Überlebenschancen, d'accord.


    TT, Garmin und Nokia würde ich als gesetzt betrachten, den Rest nicht.

    Kaum bist mal kurz weg sieht alles gleich ganz anders aus ??

  • Zitat

    Original von Bogi100
    Ich meine, NavnGo hat mittlerweile 50 (fünfzig) OEM-Partner.


    Zitat

    Today


    * Over 70 projects on PNDs, smart phones, game consoles and in the automotive industry (including Mio, Harman/Kardon, LG, Audiovox, MyGuide, Sony, Ingram Micro, Funai and over 20 additional A and B brands).


    Wie NavnGo das auch immer berechnet... wobei die ja unterschiedlich wichtig sind. Mio war sicher wichtiger als "over 20 additional A and B brands".


    Zitat

    Original von Bogi100
    TT, Garmin und Nokia würde ich als gesetzt betrachten, den Rest nicht.


    Als reine PND-Hersteller sehe ich nur Garmin und TT. Der Rest wird stark schwanken. Nokia ist gross genug, um jede Marktbereinigung zu überleben.


    Franz

  • Die goldenen Zeiten in dieser Branche scheinen wohl tatsächlich vorbei zu sein.


    Man merkt es ja teilweise an sich selbst. Navis sind so selbstverständlich und auch preiswert geworden; kein Vergleich zu der Zeit, als Aldi mit den ersten PDA-Navis auf den Markt kam. Da hat man noch jede Kleinigkeit mit prickelnder Begeisterung wahrgenommen.


    Übrigens, wo steht im Ranking eigentlich Navigon? Die werden von Euch ja gar nicht mehr erwähnt...... ?(


    Gruß
    Navifreak

  • Zitat

    Original von navifreak
    Übrigens, wo steht im Ranking eigentlich Navigon? Die werden von Euch ja gar nicht mehr erwähnt...... ?(


    Bei einem geschätzten Marktanteil von vielleicht 8% (TomTom 32%, Garmin 17%, Nokia 11%, dann kommen Mio und Navman... irgendwann auch mal Navigon) in Europa und noch sehr sehr viel weniger in den USA...


    Franz

  • Zitat

    Original von navifreak


    Übrigens, wo steht im Ranking eigentlich Navigon? Die werden von Euch ja gar nicht mehr erwähnt...... ?(


    Gruß
    Navifreak


    Ich denke, das könnte sich bessern, nachdem Navigon jetzt die PNAs unter eigenem Namen vermarktet. Transonic etc. waren für meinen Geschmack nicht klangvoll und imagekräftig genug.


    Das nur so am Rande, einen richtigen Einblick in die Branche habe ich nicht, schon gar nicht wie es in Übersee aussieht.

    Wenn du einen Menschen zum Denken anregst, kannst du heimlich seinen Reis klauen. - Chinesisches Sprichwort

    Einmal editiert, zuletzt von Zero511 ()