Wo wird bei MagicMaps ein Wegpunkt gesetzt?

  • Ich möchte bei der Routenerstellung Wegpunkte mit Bezeichnung setzen.
    Bsp.: Start, Denkmal, Burg, Quelle usw.


    Ich finde dazu aber weder in Magic Maps noch im PDA-MM2go eine Möglichkeit.
    ???????


    eiguggema

    "Alle Tage sind gleich lang, nur unterschiedlich breit!"

  • Hallo eiguggema ,


    um Wegepunkte mit einem Text zu versehen musst Du in der 2-D-Ansicht den gewünschten Punkt markieren und dann den Reiter "Label" anklicken. Jetzt kannst Du einen passenden Text eingeben. Wenn alle gewünschten Punkte mit "Labeln" versehen sind ebenfallsd im Reiter "Label" die Funktion "Alle Label in Schilder umwandeln" wählen. Diese Schilder können mit dem Pfad als Projekt gespeichert und and MM2Go geschickt werden.


    mfg


    - horst -



    Anmerkung:
    diese Bdeschreibung bezieht sich auf MM-Version 1.5, möglicherweise haben sich in der Version 2 die Auswahlmenues geändert.

  • Hallo Horst!
    Deine Erklärung liest sich gut.
    Leider finde ich keinen Reiter "Label".


    Ich arbeite mit MM "Interaktive Kartenwerke" Version 2.0.3 und dazu passend MM2go.


    Wo soll dieser Reiter zu sehen sein?


    Danke und Gruß
    eiguggema

    "Alle Tage sind gleich lang, nur unterschiedlich breit!"

  • Hi eiguggema,


    die Wegepunkte und andere Labels (Bildpunkt, Textpunkt, Markierung und Beschriftung) findes Du im Pulldown-Menü "Erstellen". (Fenster -Objektmanager)
    Dort kannst Du die Objekteigenschaften nach Belieben verändern (Farbe, Text, Größe, Position usw.)
    Wenn Du dann nach 3D wechselst, siehst Du z.B. die Wegepunkte als Schilder. Ist eigentlich ganz einfach. ;)
    Gruß
    Siggi

  • ja ok.


    Mein Problem ist aber, dass in der Karte angelegten Beschriftungen, Bildpunkte, Markierungen oder Texte nach dem Übertragen auf den PDA nur noch als "Platzhalter" in Form eines Quadrates erscheinen im MM2go.


    Habe ich als Bildpunkt z.B. ein Parkplatzschild.jpg verknüpft oder eine Beschriftung "Gasthaus" in der Karte stehen (im Programm "Interaktives Kartenwerk")und transferiere das mit dem Objektmanager zum PDA sind dort wie gesagt nur die Platzhalterquadrate zu sehen.


    Was mache ich falsch?
    Gibt's da irgendwo einen Parameter den ich übersehe?
    Karte und Projekt sind auf dem PDA in der Speicherkarte vorhanden.


    eiguggema

    "Alle Tage sind gleich lang, nur unterschiedlich breit!"

  • Die Software ist in vielen Punkten unprofessionell und unergonomisch. Die V1.5 hat das 3D etwas zu wörtlich genommen und 2D ziemlich verkrüppelt. So muss man jedesmal erst das 3D-Fenster starten und ein anderes 2D-Fenster aufmachen, auch wenn man 3D gar nicht haben wollte.


    Was mich noch immer nervt ist das Kartenverschieben. Jemand der beruflich den ganzen Tag am PC sitzt ist schon genug mit der Maus belastet. Zu viel Maus führt zu Sehnenscheidenentzündungen. Ich nehme eigenlich lieber die Cursortasten zum Verschieben und +/- für Zoom. Das ist weniger verkrampft als mit der Maus. Aber toll, Magicmaps reagiert überhaupt nicht auf Cursor, auch nicht die 2.0-Demo. Mit dem Geogrid-Viewer der Top50-Karten geht das. Für mich ist das ein kaufentscheidender Grund. Wenn die Kartenauflösung nicht höher wäre als in Top50, würde ich MM ganz aufgeben. So hoffe ich noch, dass sie vernünftige Tastaturbedienung (am besten konfigurierbar) und "normalen" Route/Track/Waypoint-Support bieten wie andere Kartenprogramme auch.

  • Ja Frank, so ist das.


    Da liest man vorher die Anleitung zur Software, fragt in den Foren nach und dann habe ich gekauft.
    Das dann eine beschriebene Funktion de facto nicht geht.
    Einfach Käse!
    Wer mag schon wegen 30 Euro für MM2go das Klagen (vor Gericht) anfangen?
    Was mich wundert ist, dass man nur gutes liest über MagicMaps.
    OK, die Karten in 1:25.000 sind um Klassen besser als die Top50.
    Aber auch so Kleinigkeiten wie, fast keine Touren zum Laden auf den MM-Pages und im freien Markt schon gar nicht.
    Ja, jetzt kommen wieder die Gurus mit tausenderlei Tools und konvertieren in gängiges Format etc. Am Ende sitzt man am PC und macht Wandern mit GPS im Trockenen am PC nur um Unzulänglichkeiten auszugleichen.
    Alles Ernüchternd X(


    Bleibt wohl nur TTQV und Pathaway (aber ausprobiert hab ich das auch noch nicht).
    eiguggema

    "Alle Tage sind gleich lang, nur unterschiedlich breit!"

  • Hi eiguggema,


    schade, dass Dir die Software nicht gefällt. Aber anstatt mit GPS und MagicMaps zu navigieren, wieder mit Kartenmaterial zu hantieren (wie vorgeschlagen) ist doch gegenüber den 1:25000 interaktiven Karten doch erheblich teurer (z.B. ein ganzes Bundesland an Kartenmaterial 8))
    Ich verstehe schon, dass man manche Erwartungen reduzieren muss (die perfekte GPS-Software gibt's nicht!), aber gleich das ganze Programm zerreden, finde ich nicht besonders gut, da ja bestimmt viele Anwender mit den vorhandenen Programmfeatures gut zufrieden sind. Es wird ja auch immer beschrieben, dass MagicMaps recht einfach zu handhaben ist und nicht überladen ist mit Funktionen, die von vielen Anwendern nicht gefordert werden.
    Aber jeder so, wie er mag!
    Und, Touren stelle ich mir lieber selber zusammen, als vorgefertigte Beispiele, meine Devise: lieber Eigeninitiative als "all inlusive"
    Wie gesagt, jeder so, wie er mag!
    Gruß
    Siggi

  • Hallo Siggi!
    Schön, dass Du MagicMaps verteidigst weil es Dir gefällt.
    Ja, es gibt Fälle wo mehrere Recht haben.


    Ich habe auch nicht MM komplett zerredet. Wenn Du meinen Beitrag noch mal liest wirst du feststellen, dass ich z.B. die Karten sehr wohl gelobt habe.
    Trotzdem finde ich es nicht richtig Programmfunktionen zu beschreiben, die dann in der Praxis so gar nicht gehen.


    Der Vergleich mit den Kosten für Papierkarten für eine ganzes Bundesland hinkt, wie das oft bei Vergleichen so ist.
    Wer wandert immer im ganzen Land herum? Man kauft sich die Karte(n) von den Ecken, wo man zu Hause ist und häufig wandert. Hie und da auch mal eine vom Urlaubsort. Aber das müßte ich bei MM auch machen wenn in in den Bergen bin, müßte ich Bayern Süd oder Ö. extra erwerben.


    Mit den fertigen Touren ist im Web sowieso nix los. Jedenfalls für mich nicht
    Ich habe aber z.B. vom Odenwald Wanderkarten in 1:20.000 mit sehr gut beschriebenen Wanderstrecken. Die würde ich dir gerne mal zeigen und du könntest mir die dann auf den digitalen Karten versuchen wieder zu finden.
    Aber, nicht jeder hat halt soviel Eigeninitiative und Kreativität wie du.
    Andere wie ich sind da fauler und wollen das Rad nicht noch mal erfinden.
    Bitte jetzt nicht schreiben, dass ich die Odenwaldkarten ja scannen, kalibrieren usw. kann.


    Wie auch oben schon gesagt, es gibt Situationen wo alle Recht haben.
    Gruß eiguggema

    "Alle Tage sind gleich lang, nur unterschiedlich breit!"

    Einmal editiert, zuletzt von eiguggema ()


  • Hi eiguggema,


    bevor ich Karten einscannen, kalibrieren und sonst noch was machen muss, würde ich auch Deine Vorgehensweise vorziehen und mit gutem Kartenmaterial durch die Lande ziehen. Da ich mich aber manchmal in der Gegend verfranse (obwohl ich denke, einigermaßen Karten lesen zu können) greife ich doch lieber neuerdings auf das GPS-Hilfsmittel zurück.


    Schön ist es trotzdem, hier im Forum etwas zu lernen und vielleicht ab und zu etwas Positives beitragen zu können.
    Gruß
    Siggi

  • Hallo Siggi!


    Auch kontroverse Ansichten bereichern ja das eigene Spektrum.
    Auch ich "verlaufe" mich manchmal oder habe Zweifel wo es nun lang geht.
    Da ich ja auch gerne mit meinem Spielzeug PDA für GPS-wandern rum spielen möchte, sind wir ja quasi Gleichgesinnte.


    Nachdem ich hier im Forum die Frage gestellt hatte wie das mit dem übertragen der Wegpunkte von MM nach MM2go geht und einige Beiträge da waren, aber keine Lösung hatte ich ja den Support von MM angeschrieben. Die Antwort fand ich, stand auch den Forenlesern zu, nachdem man sich vorher engagiert hatte.


    Als GPS-Anfänger wollte ich halt mit einer Lösung aus einem Guß, aus einer Hand starten. Gerade um am Anfang Probleme nicht mehrdimensional werden zu lassen.
    Ach was, akademisches Geschreibsel ?(
    Ich wollt einfach anfangen um dann später evtl. zu scannen usw.


    Nun lauf ich erst mal mit MM2go (ohne Wegpunkte), werde auch mal Tracks aufzeichnen auf den PC übertragen und sehen, was mir dabei so alles in den Weg kommt an PC oder PPC Problemen.


    Viel Spaß, verfranse dich nicht so oft. Obwohl das für Wanderer eigentlich kein Problem ist, denn der Weg ist ja das Ziel! ;)


    Nimm mir nix krumm, es war nie bös gemeint.
    eiguggema

    "Alle Tage sind gleich lang, nur unterschiedlich breit!"


  • Genauso sehe ich das auch! : drink
    Herzliche Grüße
    Siggi

  • Hier noch eine neue Erfahrung mit MagicMaps2Go.
    Das laden von aufgezeicneten Tracks vom PDA geht nicht.


    Habe gestern einen Track aufgezeichnet beim Wandern und wollte den dann in den PC einlesen.


    MagicMaps sagt dazu in seiner Produktbeschreibung:


    "Auch umgekehrt können Sie unterwegs Strecken aufzeichnen und anschließend am PC nachbearbeiten und analysieren."


    Das ist wahrlich nicht gelogen. Nur geht das leider nur mit Garmin, Magellan und Suunto.
    Das findet man dann leider erst heraus, wenn man eine Tour gelaufen ist und versucht den Track vom PDA zu laden.



    Ein Klasse Marketingabteilung hat MagicMaps!


    eiguggema

    "Alle Tage sind gleich lang, nur unterschiedlich breit!"

    Einmal editiert, zuletzt von eiguggema ()

  • Der aufgezeichnete Track wird im Ordner Logfiles auf Deinem PDA im Text-Format abgelegt. Er kann über die Import-Funktion in MMGO2 eingelesen werden.


    Gruß aus der Perle des Aggertals