Falsche Section Controls, Falsche Kanaldeckel

  • ...an sich ist es ja ähnlich, wie bei den Mautbrücken in .de.


    Anscheinend gibt es einige, die LKW-Mautbrücken für eine Section Control halten und als solche auch recorden.


    Aber es gibt zur Zeit in Österreich nur eine einzige Section Control und das ist die, die von mir eh schon im Overlay eingetragen ist.


    Dann gibts welche, die die Mautbrücken als Speed-Control betrachten (hatte ich in .de zwischen Halle und Braunschweig z.B.).


    Und dann gibts noch ein paar leute, die im Ortsgebiet 100km/h Blitzer recorden...


    Mal abgesehen von jenen, die .de Blitzer im A°-Overlay ablegen.


    Irgendwie werden die OVIs mehr und mehr zu einem Sauhaufen. Da gibts an einer Stelle 4 Blitzer, zwei mit 50, einer mit 70 und einer mit 100...


    ...und dann werden Blitzer gelöscht, nur weil mal das Gehäuse zur Wartung ist und 1 Woche später wieder da ist...


    Ich weiß nicht, aber irgendwie wäre da etwas mehr Regulativ nötig, so wird das ganze immer chaotischer.


    ~ghw

  • Ich weiß: ich werde micht jetzt wieder mal outen. Aber sei´s drum.


    Da bleibt uns nichts anderes übrig, als einen Index zu erstellen.


    Saudumme POIs an Tobias melden. Er muss/kann nachschauen wer dieses Ding verbrochen hat (oh, oh, hoffentlich kriege ich jetzt nicht haue). Für jeden falschen Eintrag einen Punkt. Ab 3 Punkten darf der User eine Zeit lang keinen neuen Eintrag hinzufügen.


    Ich weiß, das ist eigentlich bescheuert. Aber ich stimme Dir zu: langsam ist man mehr mit Aufräumen beschäftigt, als mit Neuanlegen (auch wenn das Löschen bei mir nicht so ganz funktioniert).


    Andreas

  • Tja,


    es klingt zwar doof ist aber so: DAS HAB ICH SCHON VON ANFANG AN GESAGT!


    Auf die Dauer bringt eine Speicher- und Editiermöglichkeit durch jeden User (auch den DAU) ganz sicher einen undurchschaubaren Datensalat hervor! Genau an diesem Punkt befinden wir uns jetzt!


    Die Poi_record_Funktion habe ich von Anfang an bemängelt. Ganz am Anfang als es noch richtig umständlich war konnte man durch diese Umständlichkeit zumindest den DAU davon abhalten irgendwelchen Quatsch abzuspeichern. Doch mittlerweile ist es sehr einfach auf POI-Record zu drücken und abzuspeichern...


    Nun fehlen zur nachhaltigen Kontrolle die entsprechenden Datenkonventionen etc... stattdessen gibts jetzt das Wetter im Poi-warner :-(


    Also da sollten unbedingt Änderungen eingefügt werden:


    - es sollte unmöglich gemacht werden an der gleichen Stelle mehrere POI's der selben Kategorie abzuspeichern.


    - gibt es an dieser Stelle schon einen Geschwindigkeits-POI so sollte kein anderer möglich sein (erst nach Löschen des alten)


    - es müssen gültige Datenkonventionen als MUSS-Funktion eingefügt werden. Sind diese Daten nicht drin fliegt der POI nach bestimmter Zeit einfach raus.


    - zu jedem POI wird auch der Username des Abspeichernden Users abgelegt! Das gibt zwar kurze Zeit lang ordentlich "Haue" aber die Gemeinschaft erzieht so diejenigen die "Bockmist" gebaut haben


    - die Idee mit den Fehlerpunkten pro User finde ich gut, so kann man die "schwarzen Schafe" oder DAU's erziehen


    SO, NUN SIND DIE ADMIN's / PROGRAMMIERER GEFRAGT!!!


    P.S: Ich musste die DatensalatErfahrungen auch erst selber machen um hinterher schlauer zu sein :-) In meiner beruflichen Praxis programmiere ich kleinere LotusNotes Datenbanken mit 50 - 100 Usern und ca. 5000 - 20000 Datensätzen, je nach Projekt. Und selbst bei solch "kleinen" Datenbanken muss von Anfang an auf die "DatenbankHygiene" geachtet werden !!!


    P.P.S DAU = dümmster anzunehmender User

  • Hi,


    Ihr habt ja bedingt recht. Aber ich denke schon, dass die Datenqualität mit der Zeit eher besser als schlechter wird. Es werden schon deutlich mehr korrekte Änderungen vorgenommen, als Bockmist.


    Einen Pranger wollt Ihr? Mhh ob das so gut ist. Ich weiß nicht wie es mit dem Datenschutz aussieht, wenn man den User mit ablegt, schließlich wird dann keiner mehr einen Beate Use aufnehmen, nein im Ernst, dann weiß jeder wo ich wann war, dass will keiner.


    Die anderen Maßnahmen sind sicher wichtig. Wir wissen aber auch jetzt, welcher User welche Daten geändert hat, Ihr müsst nur was sagen (in der entsprechenden und Kategorie hier im Forum) und wir klären das auf.


    Die wichtigste Maßnahme aber finde ich, dass jeder User eine Mail mit Link bekommt, wenn sein POI angerührt wurde. Dann lässt sich sowas schnell Rückgänig machen.


    Ich weiß, langsam wirds gebetsmühlenartig, der Verbesserte Sync wird nach dem ReDesign das nächste werden. Der Sync wird sowohl von der Geschwindigkeit wesentlich verbessert, als auch von der ganzen Logik.


    Wir werden jetzt vielleicht als Sofortmaßnahme die Dublettengrenze wieder auf 25m anheben, wir hatten die mal gesenkt um das verschieben zu erleichtern.


    Bitte haltet noch etwas durch, und macht die Fehler der anderen wieder weg. Wenn wir 3 Schritte vor und 2 zurück machen, kommen wir auch vorwärts.


    Gruß
    Tobias B.

  • Hi Tobias.


    einen Pranger will ich auch nicht. Das Sperren müssen die anderen ja nicht mitkriegen. Nur der jeweilige Anwender.


    Das man eine Mail bekommt, wenn der eigene POI angefasst wird, finde ich gut. Nur wird das wahrscheinlich ein "Er löscht, Ich erstelle neu, er löscht, ich erstelle neu, Er...
    Das haben wir bei mir doch auch schon erlebt (Thema: Nicht löschwillig)


    Andreas

  • Hallo zusammen,


    ich habe es in der Zwischenzeit aufgegeben immerwieder die gleichen falschen POIs zu löschen bzw. an den richtigen Ort/die richtige Kategorie zu verschieben.


    Solange sich da nichts beim POI-Warner bezgl. Funktionalität ändert und die Datenbank nicht besser gegen Spaßvögel gesichert ist, werde ich es wohl auch dabei belassen.


    LG aus Wien
    Mike

    ::: IPAQ 5450 ::: SD 256MB ::: iteko SIRF-II ::: TTN2 :::

  • hallo leute!


    das thema wurde eh schon so strapaziert:


    ich kann einem pranger durchwegs gutes abgewinnen. muss ja nicht oeffentlich sein. aber genaue kontrolle gehoert imho schon wenn ploetzlich alle 40er/50er blitzer aufeinmal 100er sein sollen.


    das kann ja nicht wirklich sein. weiss nicht wie man sowas kontrolliert da ich die dahinter stehende db nicht kenne, aber sowas gehoert imho gemacht.


    hab langsam keine lust mehr hier in der gegend alles am laufen zu halten, stundenlang zu editieren und dann kommt wieder ein spassvogel und setzt unmotiviert radarwarner auf die autobahn und 100er limits neben kindergaerten.


    ich denke die loesung ist relativ einfach: man muss es nur "kompliziert" genug machen nen poi auch wirklich zum syncen freizugeben.


    soll heissen: aufnehmen und so muss schnell gehen (klar - ist ja meist waehrend der fahrt), dann aber, am besten zu hause, muss man dann ernsthaft die daten nach einer vorgegebenen konvention ergaenzen und nur mit allen eingetragenen daten (und da gehoert eben handarbeit dazu) wird der sync durchgefuehrt.


    das haelt sicher alle lustigen kollegen davon ab einfach wie wild die "record" taste zu bearbeiten und dann auf die schnelle 50 neue pois zu syncen.


    was meint ihr? damit haette man 2 fliegen mit einer klappe geschlagen.


    .) genau beschriebene pois nach vorgegebenen richtlinien
    .) keine spassvoegel ;)


    servus ize|man

  • Ich habe festgestellt, dass es gar nicht so einfach ist, einen POI an die richtige Stelle zu setzen. Woran das liegt, kann ich nicht beantworten. Ich vermute, dass dem Programm die Position doch nicht immer so klar ist und die POIs deshalb verschoben plaziert werden. Am Besten wäre es wirklich, wenn man die POIs zu Hause editieren würde und dabei auf einer Strassenkarte sieht, wo sie sind. Dann lassen sie sich auch noch richtig plazieren, bevor sie gespeichert werden. Ausserdem könnte so eine Karte auch noch das hinzufügen der POIs nur nach Addresseingaben ermöglichen.

  • Stevie :


    ich denke nicht die (meist) geringe ungenauigkeit ist das problem.


    aber wie schon vorher geschrieben wurde:


    .) tlw. 2,3 oder 4 blitzer an EXAKT der selben stelle
    .) blitzer im falsch ordner (eg. 100 im ortsgebiet)
    .) schlechte, falsche benennung der pois.


    das muss abgedreht werden, sonst machts keinen spass mehr. :). und da sind wir sicher nicht die einzigen die folgender meinung sind:


    richtig gute eintraege gibt es nur wenn man sie zu hause haendisch editiert.


    servus ize|man

  • Guter Ansatz izeman.
    Ich meine auch das POI RECORD nicht zugelassen werden sollte. Ein bischen Handarbeit kann nicht schaden, auch wenn es nur der Ortsname ist.

    Grüße
    Carsten


    Navigon 8450 Live mit MN7.5.5; Tomtom mit iPhone; POI-Base

  • Hallo,


    ich finde das auch, dass tlw. die POIs 'meilenweit' daneben liegen und das löschen, verschieben, bzw wieder richtig zupositionieren ist nicht so einfach. Oder wie Dali gesagt hat: ich lösche, er schreibt wieder neu, ich lösche...
    Im übrigen haben wir doch z.B ein reges tauschen von Markentankstellen. Z.B. Dea wird ÖMV, Shell wird Aral, wie schafft man da wieder Ordnung??


    Es müßte ja jeder ein Tool haben um zu Hause am PC die POIs auf der Karte richtig zu Positionieren und abzuspeichern-syncen...


    Außerdem sollte eine einheitliche Benennung gefunden werden. Eine Hamburger Str. gibt es nicht nur in Berlin.
    Manche geben die Stadt mit ein, manche die PLZ, manche goar nix, nur POI record...
    Dann wäre es auch leichter später einen falschen POI wieder zu finden und zu löschen/verschieben.


    lg
    Michael

  • Ich glaube Markus arbeitet an einer Lösung bezüglich der einheitlichen Daten.


    Trotzalledem finde ich ist die Datenbank sehr durcheinander und vielleicht finden wir ja eine kurzfristige Lösung.

    Grüße
    Carsten


    Navigon 8450 Live mit MN7.5.5; Tomtom mit iPhone; POI-Base

  • Dali :


    quote:


    izeman
    Warum glaubst Du, das Deine Daten stimmen, wenn Du einen Kommentar bearbeitest?


    end quote


    na ganz einfach. weil ich WEISS was ich tue. :) und weil ich dran interessiert bin dass die daten stimmen. das ist eben nicht bei allen so die daten sammeln.


    bsp: ich kann mir vorstellen, viele sammeln bloss mal in erster linie fuer sich. denen ist es egal WAS da in der db steht. ob kommentar, oder nicht, ist denen egal. dann syncen die mal - weil , was da an neuen blitzern VON ANDEREN gesammelt wurde, interessiert die ja dann doch. nach dem motto: hauptsache ICH hab alle daten.


    so. und dann kommt jemand wie ich, oder du, die hier im forum mitschreiben (und mehr oder minder hilfreich mitwirken) und die sehen das groessere ganze dahinter. und wir denken uns: wenn wir schon daten sammeln, dann auch richtig. markieren die genau, bleiben vielleicht (wenns der verkehr zulaesst) GENAU am poi stehen damit die position exakt ist, und setzen uns dann zu hause hin und editieren die pois muehsam.


    ergo gehe ich mal davon aus, dass die von mir gesammelte pois einen hoeheren nutzwert fuer die gemeinschaft haben, und ausserdem genauer sind. (abgesehen dass ich, leider im gegensatz zu vielen anderen, SEHR genau die tempolimits der betreffenden strassen kenne.)


    so. wieder mal ein langer monolog, aber ich denke das sind ein paar neue denkansaetze drin.


    man sollte also
    a) was gegen spammer tun die sich nen spass aus falschen pois machen
    b) was gegen die "ich wills haben, der rest ist mir gleich" typen tun.


    d´acors?


    servus ize|man


  • Tja und schon wieder ein Problem, das es z.B in Lev. einige Straßen gibt die Paralel laufen eine mit 80KM/h und die andere mit50 km/h, beide haben auf der fast gleichen höhe einen Blitzer. Und jetzt ????


    Wie oft wird gerne mal hinter einer Festen Anlage Mobil geblitzt.



    Tja ist nicht immer alles so einfach.