Nav 7 - so nicht!

  • Zitat

    Original von 170cdil


    Denkste. Nachdem ich mich entschlossen hatte, das Teil doch zu behalten, habe ich es doch tatsächlich geschafft, mich bei der Eingabe des Gerätecodes zu vertippen (hatte mir den auf nem Zettel notiert und eine 6 als b gelesen). Na, so kann ich gleich mal den Support antesten (die sind ja selber Schuld, warum machen die das nicht einfach über Active Sync ohne die ganze Tipperei ellenlanger Buchstabensalate?!).


    Der Support ist bei mir durchgefallen. Nach 2 Tagen kam die ziemlich barsche Antwort, dass ich halt eine Woche warten soll, um einen neuen Code zu generieren.


    Durch diesen Vertipper soll mir also ein Code verlorengehen, und zudem kann ich das Teil im Moment nicht normal nutzen (die ständige Wegklickerei der Hinweise nervt!). Ich finde das so nicht okay, schließlich fehlt 1. auf der Website jeder Hinweis zu einer notwendigen Aktivierung, und 2. habe ich das Teil ja schließlich bezahlt! Da will ich es auch nutzen können, und zwar sofort!


    Ich habe denen jetzt geantwortet, dass ich die SW retournieren werden, wenn mir nicht unverzüglich eine Aktivierungscode übermittelt wird. Mal sehen... Hoffnung habe ich eigentlich kaum, nachdem die sich so anstellen.


    Insgesamt ist zu der ganzen Registriererei aus meiner Sicht nur eines zu sagen: Es NERVT!!!

  • Hallo,


    ich warte jetzt 20 Tage auf die Software, auf meine Mail mit der Stornierung wurde mir geschrieben das Paket ist verschickt und würde bald kommen, da ist auch schon wieder über eine Woche vergangen. Stornieren kann man nicht, das Paket kommt nicht, aber das Geld wird abgebucht.
    Was soll man da machen?


    Gruß :-D)

  • Hallo Schlotsch ,


    hoffentlich bekommst Du kein ernsthaftes Problem, dass an mir nur vorbeigegangen ist, weil ich in einem Haus mit ehrlichen Leuten wohne.


    Ich habe mein R66N7 am Sonnabend den 25.3.06 bekommen - nur war ich bei der Anlieferung leider nicht zu Hause. Als ich spät abends nach Hause kam, stand das Paket vor meiner Wohnungstür im Treppenhaus an dem 9 Familien und deren Besucher vorbeigehen. Hätte jemand das Paket genommen, würde ich heute auch noch warten!


    Ich drück Dir die Daumen, dass Dein Paket bald kommt.
    Klaus

  • Zum Thema "Navigate 7 - So nicht ..." meine Zusammenfassung nach einigen Kilometern:


    - Automatische GPS-Erkennung: Absolut untauglich, da Funktion sichtlich nicht (bei allen) gewährleistet und eigentlich ziemlich umständlich, wenn nicht alles "nach Plan läuft" (R66 muss beendet werden, hat man den GPS-Receiver nicht rechtzzeitig aufgedeht, da eine nachträgliche Aktivierung der GPS-Verbindung nicht möglich ist und keine Einstellungen individuell vorgenommen werden können)


    - TMC-Empfang ist weiterhin mit T-Mobile-Einstellungen nicht möglich, via AS empfangene TMC-Meldungen sind zwar nett, können aber nicht wirklich sinnvoll verwendet werden, da diese nach Beendigung des Programms (siehe oben, GPS-Verbindung) nicht gespeichert werden.


    - POI-Warnung: Funktioniert entweder ("auf der Route") nur "im Idealfall" (also wenn direkt von der Route "berührt", bei Warnung abseits der Route nur recht unübersichtlich (Zoom-Bereich nicht ausreichend), direkte Navigation zum "angekündigten" POI scheinbar nicht möglich (mE sollte beispielswiese durch Antipen der Warnung auf dem Bildschirm die Möglichkeit bestehen, den betreffenden POI anzunavigieren o. ä. - jedenfalls ohne lange Umwege über Tippen -> Navigieren zu -> POI um die GPS-Position -> ...)


    Außerdem sind die POIs zum Teil schlampig erfasst (z. B. 100km/h an einer Ortseinfahrt, Restaurant das seit etwa 3, 4 Jahren geschlossen ist und nicht mehr existiert, Restaurants in der gleichen Umgebung, die in Betrieb sind, aber nicht erfasst sind, ...)


    - POI-Symbole: Grafisch zwar wunderschön, aber für die Übersichtlichkeit beim Fahren absolut ungeeignet, da nicht auf einen Blick erkennbar (Symbolcharakter fehlt vollkommen)


    - Routenplanung und -ansicht: Gut gemeint, aber nicht tauglich, da Übersichtlichkeit fehlt (zoomen "innerhalb" der Route, also auf Teile/Abschnitte der Route, ...


    Routenoptimierung fehlt vollkommen (Eingabe mehrerer (Zwischen-) Ziele => automatische Anordnung, wenn gewünscht, ist nicht vorhanden


    - Aktivierung: Zumindest ohne Ankündigung/Vorwarnung mE nicht in Ordnung - Ich habe R66 gekauft, gutes Geld dafür bezahlt und werde dafür "bestraft": Hätte ich mir einen Crack besorgt (was ich grundsätzich ablehne und meide!), hätte ich den Aktivierungs-Zirkus nicht und könnte R66 ohne unnötige Klickerei am Anfang nutzen (wenn auch mit etwas schlechtem Gewissen). Eine Aktivierung kommt fürmich nicht in Frage, da ich meine Geräte regelmäßig wechsle bzw. mehrere Geräte habe, die ich aber _nie_ gleichzeitig zur Navigation benutze.


    - Volbilddarstellung: Schlecht gelöst, da Programmwechsel während laufender Navigation nur über äußerst unpraktische und lästige Umwege möglich ist (eine Wahlmöglichkeit zwischen "Vollbild" und "normal", also mit oberer Startleiste, wären wirklich hilfreich.


    - Navigationsansicht/Kartenansicht: Absolut unverständlich ist der Verzicht auf eine reine Kartendarstellung. Nur die Navigationsansicht ist für das Suchen von Adressen, das Betrachten von Kartenmaterial etc. nicht geeignet und entsprechend umständlich (ich denke da zurück an TomTom 2.0, wo beide Möglichkeiten vorhanden waren und durchaus bedienungsfreundlich nutzbar waren - mE sehr praktische Optionen in der Kartenansicht)



    Diese Aufzählung ist aus meiner Sicht nur eine Liste jener Dinge, die mich am meisten stören. Natürlich muss auch angemerkt werden, dass R66 selbst auf dem als "langsam" verschrieenen MDAcII recht flüssig läuft, eine annehmbare "Startzeit" bietet, rasch Routen berechnet, Re-Routings flott erledigt etc. - Allerdings halte ich dies für weitgehend selbstverständlich (zu erwarten), während die genannten Punkte wohl auch selbstverständlich sein sollten.

  • Zitat

    Original von betacarv
    - Routenplanung und -ansicht: Gut gemeint, aber nicht tauglich, da Übersichtlichkeit fehlt (zoomen "innerhalb" der Route, also auf Teile/Abschnitte der Route, ...


    Natürlich muss auch angemerkt werden, dass R66 selbst auf dem als "langsam" verschrieenen MDAcII recht flüssig läuft, eine annehmbare "Startzeit" bietet, rasch Routen berechnet, Re-Routings flott erledigt etc. - Allerdings halte ich dies für weitgehend selbstverständlich (zu erwarten), während die genannten Punkte wohl auch selbstverständlich sein sollten.


    Hallo


    Die reine Routenplanung [A-->>B] halte ich für gelungen. Vor allem dann, wenn man vor der Fahrt eine Route mit Staumeldungen plant. Dort kann der Maßstab frei verändert, die Karte gescrollt und einzelne Streckenabschnitte kontrolliert werden. Ein Klick auf "Navigiere zu" und die Navigation startet...


    ...klar: Während der Fahrt bzw. Navi fehlt mir gelegentlich auch, dass der Maßstab frei verändert werden kann [z.B. mit Steuerkreuz].


    Und zur flotten Bedienung bzw. dass das Progi schnell funzt... da sind meine Erfahrungen mit z.B. MN|4[&5] oder auch DestinatorPN anders. So selbstverständlich scheint mir das bei anderen Progis nicht zu sein.


    Und zur Aktivierung: Sicherlich bedauerlich... aber dass die Hersteller zumindest ein Mindestmaß an Sicherheit wollen, ist auch zu verstehen. Und mit einem entsprechenden Kaufbeleg sollt es ja im Zeifel auch eine neue Aktivierung geben.


    MfG