Abstürze bei High Speed Modellen

  • Hi!


    Ich lese seit einiger Zeit überall diese Berichte über Abstürze / "Einfrieren" bei den Becker High Speed Geräten.


    Hat die Erfahrungen hier JEDER Besitzer gemacht?


    Gibt es schon eine Stellungnahme von Becker? Ev. ein Update der Software?




    Grüße


    Stefan

  • Also...
    ein paar Mal ist es bereits vorgekommen (7820 Highspeed), daß das Gerät einfach mal ca. 30-60sec. dunkles Display hat, und dann völlig normal angeht.
    Meist wenn ich Zündung einschalte und danach direkt Motor starte, wodurch die Spannung wieder zusammenbricht.
    Jetzt, bei kälteren Temperaturen, merke ich, daß die Spannung wohl noch etwas tiefer einbricht, und dabei ist es mir bis jetzt 2 mal passiert, daß danach das Navi komplett neu initialisiert, die CD braucht, und bei jeder Strecke wieder auf die CD zugreift.
    Beides ist nicht unbedingt als Absturz zu bezeichnen... aber doch schon lästig.

  • Hallo,
    bei mir war es ähnlich (TP HS 7823), nach dem Starten des Motors wurde das Display dunkel, Radio funktionierte noch, war auch einstellbar, nur Navi war tot. Ein Reset (TP+1+3) hatte das wieder behoben. Komischerweise hatte das Navi die CD nicht laden müssen (oder wollen), wie es bei einem Reset üblich ist.


    Gruß Teefax

  • gestern hatte ich beim TP HS 1.0 den Effekt das nach einem seltsam kinsternden Geräusch aus den Lautsprechern plötzlich die Lautsärke exterm abgesenkt wurde - und so blieb. Ich hatte den LS Regler dann voll aufgedreht, war aber immer noch deutlich weniger als Zimmerlautstärke.


    Erst nach einem Aus-/Einschalten lief wieder alles normal. ?(


    Das war das erste mal nach 6 Monaten das etwas seltsames passierte. Hoffentlich kündigt sich da nicht etwas an.. :(

  • Also ich hab das bei meinen jetzt auch bemerkt..


    Je kälter es wird desto öfter passiert das.


    Bei mir wirkt sich das so aus....


    während der ersten minuten (navigation ausgeschaltet nur radiobetrieb) wird auf einmal das display dunkel und becker startet gans normal.


    und das währnd der fahrt...


    während einer navigation ist es mir noch nie passiert.


    ich muss sagen ich stehe nicht in einer garage...also im freien bei wenigen minus graden (österreich)


    wenn das auto dann warm ist (also auch das radio) passiert es nicht mehr.


    zweimal hatte ich auch schon so einen hänger das die navi gar nicht ging und auch kein richtungspfeil angezeigt wurde. ging erst nach motor aus wieder.


    hoffe es hilft jemanden....


    ich find es zwar ärgerlich aber im großen und ganzen bin ich mit diesem navi sehr zufrieden (auch wenn ich die teleatlas daten habe) Navtech hab ich noch nicht versucht.


    lg


    kurz1

  • heute ist die Navi-Funktion während der Fahrt eingefroren (muß wohl an der Kälte liegen :] ). War schon am Ziel angekommen, aber laut Display war ich immer noch 50km auf der Strecke zurück, auf der A8. Ich sollte noch 14km der A8 folgen (wie gesagt, das war 2m vor meiner Garage 8o ).


    Alle anderen Funktionen - TMC, Sonderziele, etc. waren aber immer noch funktionsfähig. Erst nach Abbruch der Navigation und neuer Routenwahl hat es wieder funktioniert.


    Hoffentlich wird das nicht noch schlimmer- siehe auch meinen Beitrag oben :(

  • Bei mir erkannte das TP kürzlich mitten in der Navigation plötzlich die NAVI-CD nicht mehr. Auch nach erneutem Ausschalten wollte es die CD nicht mehr erkennen. Ich habe dann kurz eine Musik-CD eingelegt und dann wieder die NAVI-CD, dann ging wieder alles. Sehr merkwürdig.....

  • Jubel, habe den Grund für das "Einfrieren" der NAVI-Funktion (siehe oben) gefunden. Der Fehler ist heute schon wieder aufgetreten und der Grund war:
    Wackelkontakt am Speedsignal. Ab einer bestimmten Temperatur im Wagen hat das Speedsignal aufgegeben, dann bleibt die NAV Funktion einfach stehen... :evil:


    Jetzt läufts wieder, zum Glück! JUHUUH!

  • @Goscher - Danke Stefan!


    noplayback2
    nach dem "Einfrieren" habe ich den Modultest gemacht, da war aber alles in Ordnung.
    Ich hatte dann die Vermutug das evtl am GPS Empfang etwas gestört sein könnte und bin in das Werkstatt-Menü gegangen um die Sensorik bei Fahrt zu prüfen. GPS Signale waren da o.k, es ist mir aber zufällig (das was das Weihnachtsglück) aufgefallen das der RAD-Wert (Tachosignal) entweder gar nicht nach oben zählt, oder aber wenn er zählt dann ziemlich langsam.


    Also dann anschl. die Tast 1 + 10 gedrückt um das Geschw. Signal im Klartext zu sehen und siehe da, Verdacht bestätigt, Geschwindigkeit war 0 oder 1-2 (bei voller Fahrt)


    Dann Gerät ausgebaut und das GAL Signal überprüft. Dabei festgestellt das die Ursache im Armaturenbrett am Kombiinstrument liegt, nämlich dort wo ich das Signal abgezapft hatte. Ich hatte da einen von diesen blauen Klemmverbindern benutzt. das Signalkabel am Kombiinstrument war aber wohl zu dünn, sodas der Klemmkontakt nicht richtig durch die Isolierung zum Kupfer kam.


    Wie gesagt, jetzt läufts wieder. Puhh, nochmal Glück jehabt!

  • Heute erlebte ich ebenfalls den ersten (bemerkten) Absturz meines 7825. Während der Navigation auf der Autobahn schaltete sich das TP für ca. 1 Sekunde aus und ging gleich wieder an. Der Radio wurde kurz unterbrochen. Danach musste ich wieder das oberdoofe "OK" drücken und die Navigation ging weiter. Die Route war noch immer konfiguriert, jedoch musste sie neu berechnet werden (Zugriff auf CD). Ich werde das ganze mal an Becker weiterreichen und bin gespannt was die dazu sagen.


    (Hat das schon mal jemand gemeldet an Becker?)