TrackCon 2 - Routenkonverter


  • Sollst du bekommen.
    Aufgenommen wurden alle 10 sec ein Datensatz. D.h. alle Protokolle


    Im Übrigen wurden bei TrackCon nicht mal 10 Punkte erzeugt.
    Mit dem "Schweizer-Taschenmesser" NH50 hat es mit dem gleichen Logfile geklappt.

  • >arbeitest Du noch mit Windows 95 - 98 ?



    Danke, genauso ist es: Win 98, kann nur mit WordPad öffnen, auf einem XP-Rechner geht's wunderbar. Ich bin begeistert, hätte ich bloß schon mal früher nachgedacht :-D)


    Na ja, dann steht der Alpenhauptkammtour mit anschließenden Dolos ja nichts mehr im Wege, außer evtl. mangelnder Speicherplatz :)


    Axel

  • Hallo x8n0904


    Danke für die Datei !


    Habe sie sofort getestet und es klapp problemlos.


    Eventuell hast Du TrackCon nicht richtig eingestellt.




    Mit den folgenden Einstellungen werden wahlweise aus den 276 Zeilen der Quelldatei 8 oder 54 Runtenpunkte erzeugt.
    Es ist ja ohne in nur in jeder fünften Zeile eine Koordinaten Information enthalten, daher könne es nicht viel mehr als 50 werden.
    Und zwar in dem GGA und dem RMC Datensatz jeweils die gleiche.
    Die VTG, GSA und GSV Datensätze enthalten andere Informationen wie den Satelitenstatus Geschwindígkeit usw.
    Daher nur 54 Routenpunkte.



    Hier mal ein Auszug aus der Hilfe Datei mit Kommentaren zu Deiner Datei in Klammern !


    1.) "Alle 1000 Meter einen Routenpunkt erzeugen wenn die Geschwindigkeit weniger als 70 KmH beträgt"
    Dieser Satz besagt das nur gültige Koordinaten aus der Quelldatei in Routenpunkte umgewandelt werden die mehr als 1000 Meter Luftlinie
    auseinander liegen und die Geschwindigkeit des Fahrzeuges an dieser Koordinate weniger als 70 KmH betrug.
    Mit dieser Einstellung wird z.B. auf Autobahnen kein Routenpunkt erzeugt, da reicht es ja in der Regel die Zu- und Abfahrt zu erfassen,
    auf der Landstrasse und im Stadtverkehr aber, erzeugt TrackCon alle 1000 Meter einen Routenpunkt
    ( Hier 1000 Meter und Geschwindigkeit 70 eingeben)


    2.) "Bei einem Richtungswechsel ab 75 Grad einen Routenpunkt erzeugen, wenn die Geschwindigkeit mehr als 10 KmH beträgt."
    Mit dieser Aussage wird nur dann ein Routenpunkt erzeugt, wenn ein gültiger Richtungswechsel ab 75 Grad mit einer Geschwindigkeit von mehr
    als 10 KmH erfolgt ist. Damit wird nicht bei jeden Ein und Ausparken bzw. in jeder Spitzkehre ein Routenpunkt erzeugt.
    Nach dem Abbiegen beschleunigt man ja in der Regel sein Fahrzeug, dann wird der nächste Routenpunkt ab 10 KmH erzeugt,
    so das Abbiegevorgänge eigentlich sicher erfasst werden können
    ( hier 70 Grad Geschwindigkeit 0 eingeben )


    3.) " Bei einem Stopp ab 3 Minuten einen Routenpunkt erfassen."
    Hier werden alle Fahrzeugstillstände, ab einer Dauer von 3 Minuten in einem Routenpunkt erfasst. Damit ist es möglich Pausen oder Tankstopps
    usw. zu erfassen. Es werden auch ungültige Koordinaten erfasst, um z.B. das Parken in einer Tiefgarage zu erkennen, dadurch kann es
    natürlich auch vorkommen das ein längerer Ausfall des GPS-Empfanges als Pause erfasst wird.
    Aber das wird vom Benutzer ja in den meisten Fällen wohl bemerkt werden.
    ( Hier nichts eingeben )


    4.) "Alle 10 Sekunden einen Routenpunkt erfassen."
    TrackCon erstellt mit dieser Einstellung alle 10 Sekunden aus einer gültigen Koordinate einen Routenpunkt. Hier kann je nach Einstellung,
    eine große Menge Routenpunkte erzeugt werden.
    ( Hier nichts eingeben )


    5.) "Einen Mindestabstand von 50 Metern zwischen zwei benachbarten Routenpunkten einhalten"
    Sorgt dafür das die Routenpunkte nicht zu dicht aufeinander folgen, was möglich ist wenn z.B. direkt auf einen Abbiegepunkt-Routenpunkt
    ein Routenpunkt über Entfernungs- oder Stoppfunktion erzeugt wird.
    Diese Funktion hat keine Checkbox, sie wird ausgeschaltet in dem der Abstand auf 0 gesetzt wird.
    ( Hier 50 Meter eingeben )


    ( die vorangegangen Einstellungen erzeugen 8 Routenpunkte )


    6.) "Aus jedem 10 gültigen Positionsdatensatz einen Routenpunkt erzeugen."
    Wenn dieser Satz aus gewählt wird, werden alle anderen Optionen ausgeschaltet. Es wird jeder, in diesem Beispiel, 10 gültige Datensatz
    in einen Routenpunkt umgewandelt.
    ( wenn ich hier eine 1 eintrage wird jeder verwertbare RP gesetzt sind aktuell bei einer Datei 54 , alle anderen Einstellungen werden ausgeschaltet )


    Es war eigentlich der ursprüngliche Gedanke bei TrackCon das, wenn möglich unnötige Routenpunkte aus NMEA Dateien herausgefiltert werden und die Nacharbeit bei den PDA Systemen möglichst gering ausfällt.


    Teste es mal aus, auch sinnvollerweise mit Routen die über Land führen, eine reine Stadtroute von ca 4,3 Km Länge ist zum Testen auch nur schwer geeignet!


    War jetzt zwar viel Text aber ich hoffe ich konnte helfen die Funktion von TrackCon zu verstehen.

  • Zitat

    Original von grinch111
    ... ob es hier jemand noch hat und mir geben könnte ...k


    Hallo grinch111


    Schick mal eine Mail an den User TigerOnTour. Ich denke mir, das eine Reaktion erfolgen wird.

    Immer ein offenes Ohr für alle Bytes und Ratschlaege -
    wuenscht Alfred, auch bekannt als 900SS-97. Der, der die Duc treibt.