img2ozf.$$$

  • Hallo,
    wenn ich Karten mit img2ozf.exe in das Ozi CE Format umwandle, entsteht immer auch neben der eigentlichen *.ozf2-Karten-Datei eine Datei mit folgendem Namen: img2ozf.$$$


    Welche Funktion hat diese Datei? Sie ist annähernd so groß wie die eigentliche Karte, aber wenn ich sie lösche, funktioniert trotzdem alles perfekt.


    Noch eine Frage:
    In OziPC kann man ja mit bis zu 9 Punkten kalibrieren.
    Gibt es eigentlich eine bestimmte Methode, diese Punkte optimal zu setzen - z. Bsp. von links oben nach rechts unten. Sollte man vermeiden, 2 Punkte auf dem gleichen Längen-/Breitengrad zu setzen?


    Gruß Peter

  • Die Datei img2ozf.$$$ entseht aber nur bei der ersten Karte! Wenn noch weitere umgewandelt werden, wird diese Datei überschrieben! Ist eine Art-Temp Datei! Aber den genauen Grund weiß ich auch nicht ?(


    Mit den Punkten ist es folgendermaßen:


    Wenn Du eine UTM-Gitter auf der Karte hast (Karte ist schon digitalisiert und man hat sie nicht selbst gescannt!!!), reicht es immer 2 Punkte zu nehmen und zwar am besten so weit wie möglich auseinander, sprich links oben und rechts unten!


    Hat man eine Karte mit Längen und Breiten oder hat man die Karte selber gescannt (bekommt man nie 100%tig hin!!!!) sollte man so viele Punkte wie möglich benutzen (max.9).
    Wichtig ist auch hier, dass die Punkte möglichs weit streuen und NIE auf einer gleichen Länge/Breite liegen! Wenn sie auf einer Breite liegen, für das meist zu keinen guten Ergebnissen!
    Wenn man also nicht genug Gitterpunkte auf der Karte hat, solte man lieber weniger Punkte setzten oder die Gitter beim nächsten mal etwas enger wählen, damit man mehr Kreuze zum kalibrieren hat!


    Bei kleinen Karte ist das alles so oder so kein großes Problem! Schwierig wird es bei Karten 1:50000 und dann 100x100 km oder so Späßen! Wenn es UTM ist OK! Aber ich rate davon ab, Karte mit Längen und Breiten auf dieses riesige Format zu bannen! (bei 1:50000) lieber 4 kleinere aber dafür genauere Karteteile!


    Ich rate immer dazu, wenn nicht auf einer UTM-Zonengrenze!!!, das UTM-Gitter zu verwenden (wenn zu Auswahl!) hier laufen die Linien absolut parallel und es wird supergenau!


    Gruß
    Tobi

  • hallo Tobias,
    danke für die schnelle Antwort!
    Das heisst ich werd in den sauren Apfel beissen und die 75 $ für OziPC ausgeben. Mit der Trial kann man nämlich nur Längen/Breitengrad kalibrieren, aber nicht UTM. Und man hat nur 2 Punkte. Also hat's für große Karten keinen Wert. Das hat sich vorgestern bestätigrt, ich hatte eine Karte mit 20 x 20 km dabei, die war in der Nähe der Kalibrierpunkte genau wie immer, aber auf der Heimfahrt hab ich den Track mitlaufen lassen, nach 10 km war's schon 20 - 30 Meter daneben!


    Gruß Peter