Navigation ohne GPS durch Handyortung *Beta*

  • Howdy!
    Aha.. schmück ich mich also mit fremden Lorbeeren! Sicher.. mach ich öfter so, weil ich so auf Aufmerksamkeit stehe!
    Hab ich irgendwo geschrieben, dass es MEIN Programm ist? Ich hab den Florian durch die Uni kennengelernt (er wird wohl den selben Studiengang belegen wie ich, daher war ich der Campusführer). Daraus hat sich ergeben, dass er mir von SEINEM Projekt erzählt hat (und den noch vorhandenen Problemen)!
    Somit fing ich an, mich dafür zu interessieren und überlegte mit an weiteren Verbesserungen (math. Korrekurrechnung). Zu der Programmierung selber hab ich defakto bisher kein KEINEN Code beigetragen, wohl schliesslich auch darum, weil ich kein Basic programmiere.
    Schliesslich wollte/sollte ich jedoch versuchen das gesamte Programm in C zu portieren um der Sache etwas mehr Geschwindigkeit zu verschaffen! Das ich von WIR gesprochen habe, liegt wohl eindeutig daran, dass die Planung so ist (oder sagen wir besser war), dass wir zusammen das Programm fertigstellen (verbessern) wollten.


    Warum ICH das ganze hier gepostet habe? Weil ich der Meinung bin/war das die Sache potential hat und finde, dass es etwas mehr publik gemacht werden sollte (gerade dieses Forum ist dafür prädestiniert).


    Das du dich nichtmal traust dein Posting mit dem sonstigen Nick zu schreiben (muuhhaaa .. Mr.Paranoid).. zeigt mir schon wie sehr du hinter dem stehst was du schreibst!


    Manchmal frag ich mich warum ich mir eigentlich die Zeit nehme überhaupt noch postings zu schreiben.. ausser ärger hab ich da recht wenig bisher von gehabt..


    Egal..
    Ihr macht das schon!
    Weitere Infos und Programmänderungen könnt ihr ja zukünftig über die Webseite http://www.gknavigation.de abrufen!


    Gruss
    uniquex

  • Möchte nur kurz klarstellen, dass ich immer unter Meschugge schreibe. Ich bin nicht Florian Wetzel, wenn du das meinen solltest. Ich bin lediglich ein User seines Programms.
    Mich hat nur gestört, dass andere User bereits von "Eurer Website" sprachen, obwohl die Seite ja von Florian ist und ich genau weiß, wieviele Monate inkl. Nächte er für das Programm bisher investiert hat.
    Wenn du, Uniquex, auch an dem Programm mitschreibst, finde ich das super. Wie gesagt, es hat sich halt nur so angehört, als ob ihr beide das bisher alles zusammen gemacht hat.
    Viel Spaß noch beim Programmieren


    Meschugge

  • Hm.. wollte hier keinen anzäcken !! Nicht falsch verstehen .. nur macht immer der Ton die Musik..
    Und was ich zu deinem Nick geschrieben habe, basierte einfach darauf, dass du mit dem Posting deinen ersten Beitrag hier hattest .. (sah eben komisch aus) .. naja was solls ..


    Das das ganze irgendwie auf die 'ist aber meine Arbeit, nicht deine' Schiene gekommen ist, war sicherlich nicht meine Absicht!


    Gruss
    uniquex

  • uniquex hat mir mitgeteilt, dass er in diesem Forum ein neues Thema aufgemacht hat. - Da dachte ich schau ich mal vorbei!


    Nachdem jetzt wohl angebliche Verwechselungen geklärt sind, (habe davon gar nichts mitbekommen) stehe ich nun gerne für Fragen bereit!


    Gruß,
    und danke für die rege Resonanz,


    P.s.: Manche Fragen sind sicherlich auch schon im anderen Forum beantwortet worden, wo ich bisher hauptsächlich aktiv war.
    Möchte den Link nicht direkt posten, also einfach auf meine Homepage ( http://gknavigation.de/ ) gehen und unter "externe Foren" nachgucken!


    Gruß,
    Florian

  • Schade, dass dieser Thread mit einer Serie von "Irritationen" angefangen hat.
    (Ich war wohl auch indirekt beteiligt)
    Aber jetzt zurück zum Thema;
    ich sehe folg. Möglichkeiten, wenn die Genauigkeit in den 20..50m-Bereich (Rest macht Mapcatcher) kommt:
    - "Zusätzlich" zu GPS an kritischen Stellen (Tunnel, enge Strassen, etc), oder
    - LowCost (ohne GPS-Maus, nur Handy) für "Grob-Navi" mit Rasterkarten, z.B. Wandern, Radfahren, Segeln, etc.
    Wolf
    ...
    O**2 ist bei mir auf ca 200m genau. Zellen 1...4km entfernt.

  • Zitat

    Original von WolfL
    ich sehe folg. Möglichkeiten, wenn die Genauigkeit in den 20..50m-Bereich (Rest macht Mapcatcher) kommt:
    - "Zusätzlich" zu GPS an kritischen Stellen (Tunnel, enge Strassen, etc), oder
    - LowCost (ohne GPS-Maus, nur Handy) für "Grob-Navi" mit Rasterkarten, z.B. Wandern, Radfahren, Segeln, etc.
    Wolf


    Das sehe ich als Programmierer ebenso! - uniquex setzt immer so Hyperziele, aber es treibt halt an!
    Jetzt mal zu dem jetzt-Stand:
    Die Ortung läuft jetzt nur über die Senderposition, welche anhand der Datenbank (andere empfangene Stationen) auch die Abstrahlrichtung bestimmt.
    Werde allerdings bald ein Technik zusätzlich einbauen, die mit "Timing Advance" arbeitet, und für die genauere Ortung bei Sendern mit großer Reichweite dienen soll.
    Hierbei wird die Zeitdifferenz der Wegstrecke vom Mast und zurück gemessen.
    Da man ja weiß, dass Funkwellen sich mit annähernd Lichtgeschwindigkeit bewegen (Atmosphäre) lässt sich daraus der Abstand zum Sender bestimmen.
    Leider geben die Mobiltelefone nur eine grobe Messung vor, dessen Ergebnis man abfragen kann.
    Das Resultat ist eine Rasterung von 500m Abständen.


    Ist diese Technik eingebaut, kann man also immer sicher von einer Ortung im ?x100m sprechen.


    Danach liegen fernere Ziele an, wie z.B. das Abfragen anderer Sendemasten, oder gar das erzwungene Umbuchen... Wie genau die Ortung dann sein wird, kann ich noch nicht abschätzen.


    Als nächstes kommt... (hier eine Rangliste, die ich mir mal überlegt hab):
    1. Ein Kartenkalibrierungstool (damit man die Karteninfos einfacher erstellen kann)
    2. Das XDA-Programm soll aus dem BETA-Status raus. - Dazu muss es aber richtig klappen mit der Ab- / Anschaltung der Telefonfunktionen. (bisher müssen Benutzer nach dem Benutzen des Ortungs-Programms die Telefonfunktion manuell reaktivieren.)
    3. Timing Advance (siehe oben)
    4. NMEA-Emulation
    5. PC-Version
    5. Fernabfrage


    Gruß,
    Florian

  • Zitat

    Original von WolfL
    ich sehe folg. Möglichkeiten, wenn die Genauigkeit in den 20..50m-Bereich (Rest macht Mapcatcher) kommt:
    - "Zusätzlich" zu GPS an kritischen Stellen (Tunnel, enge Strassen, etc), oder
    - LowCost (ohne GPS-Maus, nur Handy) für "Grob-Navi" mit Rasterkarten, z.B. Wandern, Radfahren, Segeln, etc.
    Wolf


    Das sehe ich als Programmierer ebenso! - uniquex setzt immer so Hyperziele, aber es treibt halt an!
    Jetzt mal zu dem jetzt-Stand:
    Die Ortung läuft jetzt nur über die Senderposition, welche anhand der Datenbank (andere empfangene Stationen) auch die Abstrahlrichtung bestimmt.
    Werde allerdings bald ein Technik zusätzlich einbauen, die mit "Timing Advance" arbeitet, und für die genauere Ortung bei Sendern mit großer Reichweite dienen soll.
    Hierbei wird die Zeitdifferenz der Wegstrecke vom Mast und zurück gemessen.
    Da man ja weiß, dass Funkwellen sich mit annähernd Lichtgeschwindigkeit bewegen (Atmosphäre) lässt sich daraus der Abstand zum Sender bestimmen.
    Leider geben die Mobiltelefone nur eine grobe Messung vor, dessen Ergebnis man abfragen kann.
    Das Resultat ist eine Rasterung von 500m Abständen.


    Ist diese Technik eingebaut, kann man also immer sicher von einer Ortung im ?x100m sprechen.


    Danach liegen fernere Ziele an, wie z.B. das Abfragen anderer Sendemasten, oder gar das erzwungene Umbuchen... Wie genau die Ortung dann sein wird, kann ich noch nicht abschätzen.


    Als nächstes kommt... (hier eine Rangliste, die ich mir mal überlegt hab):
    1. Ein Kartenkalibrierungstool (damit man die Karteninfos einfacher erstellen kann)
    2. Das XDA-Programm soll aus dem BETA-Status raus. - Dazu muss es aber richtig klappen mit der Ab- / Anschaltung der Telefonfunktionen. (bisher müssen Benutzer nach dem Benutzen des Ortungs-Programms die Telefonfunktion manuell reaktivieren.)
    3. Timing Advance (siehe oben)
    4. NMEA-Emulation
    5. PC-Version
    5. Fernabfrage


    Gruß,
    Florian