[Brauche eure Hilfe]Garmin Laufuhr Erfahrungen

  • Hey Leute,
    ehrlich gesagt ist es mir schon ein wenig unangehem darüber zu schreiben. Ich bin
    leider stark übergewichtig und hab es einfach satt. Ich möchte endlich abnehmen
    und mich in meinem Körper wohl fühlen. Selbst wenn ich nur in Keller gehe um
    Wasser zu holen fang ich stark an zu schnaufen und mein Puls schnellt in die
    Höhe. Aber das möchte ich ändern ich möchte ab sofort mit dem Laufen anfangen.
    Und um mich nicht gleich umzubringen möchte ich meinen Puls überwachen und mir
    eine Pulsuhr zulegen. Am liebsten eine von Garmin.

    Ich bin bereits fündig geworden und habe einen potentiellen Kandidaten gefunden: Garmin Forerunner 920XT HR
    Jetzt aber zur Frage:
    Habt ihr schon Erfahrungen mit dem Modell gemacht?
    Welche könnt ihr empfehlen?
    Mein Budget liegt bei 500€

    Ich freu mich auf eure Antworten. Konkrete Vorschläge sind sehr erwünscht.

    Grüße
    Jens

  • Servus Jens,


    deine Wahl von der Uhr her ist gelinde gesagt schon im Profi-Sport anzusiedeln. Auch dein Budget von 500€ halte ich für etwas übertrieben hoch, besonders als Anfänger.


    Ich würde anders an die Sache ran gehen: aktuell bist du fitnesstechnisch ein Wrack. Sprich du musst dich erst mit dem Sport identifizieren um zu merken ob es was für dich und deinen Körper ist. Evtl. machen das deine Knie gar nicht (mehr) mit.


    Ich laufe viel und gerne, das seit Jahren. Ich persönlich habe die Polar M400 mit Brustgurt, diese kostet um 120€. MEHR braucht man nicht wenn man nicht Wettkämpfe laufen will!


    PS: wichtiger als die Uhr sind gute Schuhe! Die beste Uhr nützt nichts wenn du dir mit 19,95€-Deichmann Latschen dein Fahrwerk krumm läufst.


    Daher mein Rat: Polar M400 kaufen und in einem guten Sportgeschäft ordentliche Schuhe testen, am besten mit Laufanalyse. Und dann langsam beginnen, der Körper wird sofort joggen nicht schaffen. Erst langsam
    wandern, aber Strecke machen. So 10km sind da schon ein Wort. Und dann
    langsam steigern.

  • Um nochmal kurz auf das Laufen zurück zu kommen:


    mach bitte wirklich langsam. Laufen wird dich und deinen Körper innerhalb von Minuten an die Grenze bringen, pass auf das du nicht zusammen klappst wie ein nasser Sack!


    Daher mein Rat:


    -in den ersten Wochen erstmal lockern wandern, z.b. Woche 1 ohne Steigung ca. 10km, dann Woche 2 12,5km, Woche 3 13,5km und Woche 4 15km. Das 2-3x die Woche ist schon ein straffes Programm.
    -sobald das schmerzfrei und mit Spass funktioniert, den Schritt etwas beschleunigen. Dafür kann man gut die Auswertung "min pro km" nutzen um sich Ziele zu stecken, z.B. "mein Schnitt soll bei 12min pro km liegen"
    Als Anahltspunkt: bei mir ist gut schnelles Joggen ca. 5min 30sec pro km. Sehr gute Läufer laufen um 4 min 30sec pro km, das ist dann schon fast Rennen.
    Gemütliches Wandern wird irgendwo bei 13-14 min pro km sein, das wird dich schon fordern denke ich.


    Ich wünsche dir viel Spass und Erfolg und bin gerne für dich da bei Fragen. :thumbup:

  • Wow danke Oliwei :)für diese wertvollen Ratschläge. Ich werde sie mir echt zu Herzen nehmen und langsam anfangen und vorallem nach guten Schuhen schauen. Ich hab mich da schon informiert und hole mir höchstwahrscheinlich Brooks, die sollen am besten sein.

  • Wow danke Oliwei :)für diese wertvollen Ratschläge. Ich werde sie mir echt zu Herzen nehmen und langsam anfangen und vorallem nach guten Schuhen schauen. Ich hab mich da schon informiert und hole mir höchstwahrscheinlich Brooks, die sollen am besten sein.


    Es gibt eine Regel die bei Laufschuhen gar nichts zählt: die sollen die besten sein!. Ich hatte tolle Laufschuhe für 150€, aber auch schon welche für 220€ und auch schon welche für 80€. waren alle gut. Wichtig ist der Sitz und wie sie sich laufen, das ist wichtiger als der Preis. Daher bei Runners-Point oder so am besten deinen Gang analysieren lassen.


    LG

  • Freut mich sehr das du es umsetzt. Gerade am Anfang wird man leicht enttäuscht weil man eben total unfit ist. Muss ich jeden Frühling auf´s neue erfahren. Die Zeiten die ich aktuell eben laufe entspricht den Zeiten die ich mitten in der Saison steil bergauf laufe... 8o


    -Für welche Art der Aufzeichnung hast du dich nun (vorerst) entschieden? App oder gleich eine Uhr?
    -was für Strecken läufst du aktuell (Länge, Durchschnitt min-pro-km)?
    -hast du schon was am Gewicht gemerkt?


    LG