BMP wird nicht erkannt

  • Hallo ,
    in letzter Zeit kommt es öfter vor, dass mir im MB B200 W246 angezeigt wird "kein Navigationsmodul angeschlossen". Nach mehrmaligem Reset am MP und Ein- und Ausstecken wird das Gerät endlich wieder erkannt. Kennt das Problem jemand und hat eine Lösung? Ein Neuaufsetzen traue ich mich nicht so richtig, obwohl ich es beim P50 schon mal erfolgreich gemacht habe.
    Roland

  • Moin,Moin,


    wenn auf dem BMP die aktuellste SW/FW drauf ist, liegt es oft an der Schnittstellensoftware,


    die kann aber nur über die Mercedes-Benz Stardiagnose aktualisiert werden ;(

    Tschüss
    Holgi


    Mehr als Holsteiner kann der Mensch nicht werden !!

  • Hallo Holgi
    ich habe jetzt die Serienummer nicht bei der Hand, aber für meinen BMP gibt es keine neue Software. Ich habe mich aber schon woanders informiert, da wurde mir geraten, mal die Kontakte zu reinigen. Das erscheint mir logisch, aber dass die Halterung im Handschuhfach nicht mit dem richtigen Drehmoment angezogen ist, will mir, ohne dem Verfasser zu nahe zu treten, irgendwie nicht einleuchten. Dann soll ich noch irgendein Kabel am Radio überprüfen lassen, ich möchte aber erst mal alle "Self made" Möglichleiten probieren ehe ich bei MB vorfahre. Meist ist ja dann noch der gewisse Vorführeffekt und ich habe keine Lust, den Monteur stundenlang suchen zu lassen.
    Roland

  • Moin,Moin,


    ich kenne die internen MB-Dokumente mit dem Drehmoment und der LVDS-Leitung auch, daran hat es aber noch nie gelegen,


    mit der Schnittstellen SW ,aber bei dem Fehler bisher, immer Erfolg gehabt :D

    Tschüss
    Holgi


    Mehr als Holsteiner kann der Mensch nicht werden !!

  • Hallo Holgi
    ich habe jetzt die Serienummer nicht bei der Hand, aber für meinen BMP gibt es keine neue Software. Ich habe mich aber schon woanders informiert, da wurde mir geraten, mal die Kontakte zu reinigen. Das erscheint mir logisch, aber dass die Halterung im Handschuhfach nicht mit dem richtigen Drehmoment angezogen ist, will mir, ohne dem Verfasser zu nahe zu treten, irgendwie nicht einleuchten. Dann soll ich noch irgendein Kabel am Radio überprüfen lassen, ich möchte aber erst mal alle "Self made" Möglichleiten probieren ehe ich bei MB vorfahre. Meist ist ja dann noch der gewisse Vorführeffekt und ich habe keine Lust, den Monteur stundenlang suchen zu lassen.
    Roland


    Falls der BMP schon älter ist, könnte nach meinen Erfahrungen ein neuer Akku helfen. Da er ständig beim Betrieb angeschlossen bleibt, wird er zwar geladen, aber irgendwann belastet er das System und verursacht Startprobleme bei dem Navi (hatte das gleiche Problem mit einem TomTom). Ich habe mir für meinen BMP mit 4 Jahren Laufzeit (liegt im Rahmen für Akkuverschleiß) einen neuen Akku besorgt und damit sind bei mir auch die Startprobleme verschwunden.
    Gruß Asta

  • Den Akku gab es bei EBay (ca. 50 EUR) und der Austausch ist im Handbuch beschrieben (bei mir S.9). Zur Sicherheit den genauen Typ prüfen. Es muss nur der mobile Teil des BMP aus der Halterung genommen und die Klappe am Boden geöffnet werden. Ein Vorladen des Akku war nicht erforderlich.
    Indizien für das Akku-Problem sind das Alter (übliche Haltbarkeit 3-5 Jahre) und sich häufende Startprobleme des Navi vor allem bei niedrigen Temperaturen.
    Gruß, Asta


  • dann war das aber bei eblöd recht teuer, bei MB kostet der 20,- ;)


    Mag sein, aber da ist der Unterschied von "Theorie und Praxis": MB hat den BMP bekanntlich "aussortiert". Ich habe jedenfalls auf dem für mich schnellstmöglichen Weg bekommen, was mir half und für einen Akku mit vergleichbaren Eingenschaften war der Preis m.E. im Rahmen.
    Gruß, Asta


    PS.: Mir fällt gerade der Preis für ein reines Zurücksetzen einer - unzutreffenden - Fehlermeldung (Anzeige einer angeblichen Motorstörung) meiner PKW-Software ein: ca. 70 EUR, den ich trotz bestehenden Garantievertrags bei der hiesigen Werksniederlassung zahlen musste.
    Ich bin halt nur ein normaler Mensch...

  • Danke für eure Antworten. Dann werde ich das mal in Angriff nehmen. Immer noch billiger als einen MB Monteur 2 Stunden suchen zu lassen und dann doch den Akku wechseln. Aber es stimmt, der Fehler kam meistens morgens und das meistens nach einem heißen Tag. Im Urlaub waren tags 30Grad und morgens 10 Grad, also nich unbedingt kalt, aber ein gewaltiger Temperaturunterschied.
    Roland