GPS-Signalausfall

  • Hallo Navi-Comunity,


    ich verfolge schon seit einiger Zeit eure Thread’s mit Interesse und habe von euren Tipps schon einige erfolgreich ausprobiert.


    Hier erstmal vielen Dank für eure Hilfe.


    Bei der Suche nach Lösungen für das GPS-Empfangsproblem musste ich feststellen, dass es sich hier wohl um ein elementares Problem vieler Falk-Navigationsgeräte handelt.


    Ich selber benutze ein Vision 700 seit fast 3 Jahren im täglichen Einsatz. Bis auf einige kleine Macken (z.B. Handykontakte lassen sich nicht dauerhaft speichern) war es bis vor kurzem ein treuer Begleiter in ganz Europa.


    Vor 10 Wochen hatte ich nach der Grenzüberfahrt in Konstanz / Schweiz erstmals nach einigen kurzen Navigationsaussetzern kein Satellitenempfang mehr. Die Probleme ließen sich auch durch das Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen nicht beseitigen. Glücklicherweise hatte ich meinen alten TomTom Rider I mit. Kurzerhand vom Motorrad auf dem Anhänger abgebaut und nach vorne ins Auto geholt. Schon konnte die Reise in die Lombardei, zumindest behelfsmäßig (kein Navihalter, kein KFZ- Stromkabel und kein Ansage) weitergehen.


    Später, wieder zurück in der Heimat habe ich den Tip von “Kickerlui“ aus Mai 2013 ausprobiert und die beiden Dateien GN_NV_Store.bin sowie GN_UTC_Data.bin händisch aus dem Ordner “My Flash Disk“ gelöscht. Vielen Dank an dich!:thumbup:


    Anschließend funktionierte das Vision 700 wieder tadellos, bis zum 29.11.2013.


    Die Symptome waren wieder die gleichen wie beim letzten Ausfall des GPS- Empfang. Also schnell das Gerät an den PC gehängt um die beiden Übeltäter wieder zu löschen, aber zu meinem Erstaunen waren die beiden Dateien nicht vorhanden.


    Was nun ? Habe diesmal den Verlauf gelöscht und die GPS-Signale werden wieder problemlos empfangen! Zufall ? Keine Ahnung, vielleicht schreibt ihr mir ja mal eure Beobachtungen.


    Inzwischen habe ich kein Vertrauen mehr in das Falk Gerät. Ich muss mich schließlich auf die Fuktionsfähigkeit eines Navis verlassen können, wenn ich unterwegs bin.


    Wichtig wäre es noch zu erwähnen, den GPS-Ausfällen voraus ging immer eine Zieleingabe im Ausland voraus.
    Bei dem 1. Ausfall im Schweizer Grenzgebiet hatte ich auch erstmalig eine Routenplanung mit 11 Zwischenzielen über den Touchscreen eingegeben.


    Noch eine kleine Anmerkung:
    Nach dem Erwerb und der Nutzung verschiedener Navigationsgeräten von den Herstellen
    “NaviFlash“, “TomTom“ und “Falk“ muss ich feststellen, das “perfekte“ Navigationsgerät gibt es nicht!
    Alle haben ihre Macken, mit denen man mehr oder weniger gut leben kann und auch leider muss!


    Ich kann aber auch sagen, mit den TomTom Geräten gibt es die wenigsten Probleme und wenn ich an die anfänglichen Probleme mit der “Dockingstation“ am Motorrad denke auch eine erstklassigen Service der niederländischen Firma. Da wurde ohne wenn und aber jedes Mal unbürokratisch und unentgeltlich für Ersatz gesorgt. Auch nach Ablauf der gesetzlichen Gewährleistung!


    Allzeit gute Fahrt und eine schöne Weihnachtszeit wünscht euch :grinsmitmütze:


    Guzzi-Chicco


    Anbei im Anhang noch eine Einladung an alle, die mein Hobby teilen -italienische Motorräder-

  • Sofern die zwei besagten Dateien tatsächlich das Übel für den gestörten Sat-Empfang sind, kann dein Navi trotzdem auch unterwegs ein verlässlicher Partner bleiben.


    Das Löschen der besagten Dateien ließe sich durch ein Script automatisieren. Durch einen Button, den man sich mit geringen Aufwand im Extra-Menü anlegen könnte, ließe sich der Aufruf des Scriptes und damit die Löschung der Dateien bequem auch unterwegs durchführen. Also auch gänzlich ohne auf einen PC angewiesen zu sein!!!

  • Hallo edalbrozar,


    vielen Dank für deine rasche Antwort.
    Deine Idee – automatische Löschung der beiden Problemdateien durch ein Script – ist ein interessanter Lösungsansatz.
    Aber zum Einen habe ich ehrlich gesagt leider keine Ahnung wie so etwas geht.
    Zum Anderen waren bei dem erneuten GPS-Ausfall die beiden Dateien (.bin) nicht vorhanden.
    Es scheint sich bei meinem V 700 um 2 verschiedene Ursachen für den Signalausfall zu handeln, die sich aber im Resultat gleich darstellen.
    Fakt ist aber, soweit meine Beobachtung, beide Ausfälle waren im Ausland und zwar in jeweiliger Grenznähe. Also immer dann, wenn man das Navi am dringendsten benötigt.


    Gruß Guzzi-Chicco

  • Hallo edalbrozar,


    ja klar ich bin für jede Hilfe dankbar. Aber wie schon erwähnt, ein absoluter Laie!


    Es ist absolut faszinierend was hier alles für Lösungen im Thread vom euch erarbeitet werden.


    Aber sag mal, wenn ein Script die Lösung für das immer wieder auftauchende Problem des GPS-Verlustes ist, warum bietet Falk das nicht gleich von "Haus" aus an?
    Oder ist es bei den neueren Falk-Geräten schon mit an Bord?


    Gruß Guzzi-Chicco

  • Hi Guzzi-Chicco ,


    schau mal! Das Löschen der Dateien, ist bestenfalls ein Workaround, auch wenn es per Script automatisiert werden könnte. Es bleibt einfach nur ein Notbehelf.
    Falk selber sollte ein Eingriff auf Entwickler-Ebene möglich sein.


    Soweit ich weiß existiert aber auch für dein Gerät ein Software-Patch. Hast du den per Navimanager installiert? Möglicherweise eliminiert dieser Patch genau die bei dir vorliegenden Probleme mit dem GPS-Empfang. Da mir allerdings nichts genaueres dazu bekannt ist, kann ich dir nichts eindeutiges sagen!

  • Hallo Kickerlui,


    auch dir vielen Dank für deine Antwort.


    Nein ich habe an dem V-700 nichts verändert. D.h., es befindet sich quasi noch im Auslieferungszustand.
    Das System lief ja auch bis vor ein paar Wochen stabiel und fehlerfrei.
    Ich sah bisher keinen Grund etwas zu ändern.
    Der GPS-Verlußt ist jetzt 2x im Abstand von einigen Wochen aufgetreten.
    Wenn am Gerät nichts verändert wurde, stellt sich doch die Frage nach dem Auslöser der Ursache.
    Kann denn die Gerätesoftware sich "selbsständig" ändern? ?(
    Wie ich auch schon edalbrozar mitgeteilt habe, sind die beiden von dir erwähnten bin.-Dateien jetz nicht mehr auf dem Gerät zu finden.


    Gruß Guzzi-Chicco

  • Wenn am Gerät nichts verändert wurde, stellt sich doch die Frage nach dem Auslöser der Ursache.
    Kann denn die Gerätesoftware sich "selbsständig" ändern?


    Ist doch nicht ungewöhnlich! Gewisse Dateien werden zur Laufzeit verändert! Es wird irdendetwas hinein geschrieben und verändert abgespeichert. Manchmal sind solche Dateien anschließend korrupt, oder was auch immer. Ist doch nicht ungewöhnlich bei Windows-Systemen, gibt es doch immer wieder!


    Verbinde dein Gerät mit dem PC und spiele, wie bereits vorgeschlagen, per Navimanager den Patch für dein Gerät auf. Bedarf es noch mehr als den eindeutig in dieser Richtung aufmunternden Beitrages von Kickerlui , der nun auch als User in dieses Forum gefunden hat.( btw. welcome Kickerlui )

  • Hallo,


    ich habe heute euren Vorschlag umgesetzt und das Falkupdate 11.0a. heruntergeladen. :S


    Das V 700 wurde aktuallisiert. Hoffentlich war das auch das "Patch", dass ihr hier gepostet habt.
    Mal schauen, wie es sich nun in den nächsten Tagen verhält.


    Gruß Guzzi-Chicco

  • Hallo Navi-Comunity,
    schön das ich Euer Forum gefunden habe. Ich bin der nächste in Euer Runde. Garantie abgelaufen, GPS-Empfang ad. Hatte es deswegen zu Reperatur bei Falk. Auf dem Reperaturauftrag kein Eintrag unter Diagnose und was reperiert wurde. Aber es funktioniere wieder 14 Tage lang, dann der gleiche Fehler. Wieder auf Nachbesserung eingeschickt. Antwort darauf, Nicht mehr Reperabel! Das war im Juli diesen Jahres. Seit dem lag es im Schrank. Gestern fiel es mir wieder in die Hände, mal als neugier wieder eingeschaltet und siehe da es funktioniert wieder. Was soll ich davon halten? Bin dadurch auf das Forum gestoßen. :thumbsup: Werde es jetzt wieder nutzen und abwarten.


    Gruß Freewing

  • Gerne wird allgemein, aber nicht zuletzt auch wie hier bei Falk-Geräten, der Verlust von irgendwelchen Funktionen, oder Hardwaredefekten mit dem Ablauf der Garantiezeit in Sinnzusammenhang gebracht.
    Würde es sich bei der Sache mit dem GPS-Empfang bei Falk Geräten um einen echten Fall von "geplanter Obsoleszens" handeln, wäre es logischer, dass kein Update zur Fehlerbehebung existieren würde, oder?

  • Hallo Freewing, willkommen in diesem Thread.


    Ich stimme der Ansicht von edalbrozar zu. Warum sollte sich ein "Highend"-Gerät selber schlechte Kritiken in der Fangemeinde einfahren? So ein negatives Verhalten stände gegenüber den imensen Kosten für die Gerätewerbung in keinem Verhältnis, oder? Auch bei Falk geht es doch um Marktanteile, wie überall woanders auch.


    Deine Aussage, dass das Gerät nach der 5-monatiger "Einzelhaft im Schrank" wieder funktioniert, lässt doch eher auf einen Defekt schließen.


    Interessant wäre zu erfahren, wann genau der Ausfall aufgetreten ist.


    War es während der Navigation?


    Wenn ja, hast du die Route einfach per Zieleingabe berechnen lassen, oder hast du vieleicht Zwischenziele von "Hand" in die Route mit einfließen lassen?


    Wo war der Ausfall?


    Vielleicht auch in Gränznähe, so wie in meinem Fall?


    Ich habe, nachdem ich das Falk-Update installiert habe, einige Touren navigieren lassen.


    Bislang läuft alles Tip Top!


    Mal sehen wie es sich in der nächsten Zeit verhält.


    Allen Forum-Mitgliedern wünsche ich ein glückliches und gesundes Jahr 2014. :thumbup: