Navigation für Eltern - nicht TomTom!

  • Hallo,


    meine Eltern sind Rentner, fahren 2-3 mal im Jahr in Urlaub und machen öfters mal am WE nen Kurztrip in unbekannte Regionen.


    Bislang wird ein Navigon 4350 eingesetzt, welches gute Dienste geleistet hatte, welches jedoch immer öfters rummuckt.


    Navigon wurde ja leider von Garmin aufgekauft.


    Bislang hatte ich für meine Eltern ein TomTom 5000 GO im Auge wegen dem lebenslangen Karten und vor allem HD -Livetraffic ohne externe Simkarte oder Handy-Bluetooth Verbindung (Eltern nutzen nur 30€ Nokia Geräte, also nix mit Internet...). Gerät soll eben möglichst viel selbst machen, einfach sein und gute Ansagen haben.


    Von TomTom kam ich jetzt aber leider leider ab. Ich hab die TomTom App inkl. Live Traffic auf meinem Handy und bin weniger begeistert. Livetraffic ist meist OK. Auch wenn er mir von München nach Rheinland-Pfalz grundsätzlich die Stuttgarter Route vorschlägt, was quatsch ist,aber offenbar wird anfangs bei der Routenberechnung der Stau noch nicht mit einbezogen und das Navi ändert dann nicht mehr die Route...so rauscht man schön immer in den Stau. Das schlimmste jedoch sind die unpräzisen Ansagen von TomTom. Selbst ich habe manchmal Probleme mit "Abbiegung rechts vor Ihnen". DIe nächste? Die übernächste?`man weiß es nicht... Ist für mich unverständlich, für die Eltern noch mehr.... (+60).


    Daher soll das neue Navi einfach zu verstehen sein. MIt dem Navigon waren sie sehr zufrieden. Da Garmin Navigon gekauft hat, kann man dies auf Garmin übertragen? Taugen die was? Wie sieht der Live-Traffic von Garmin aus? Welches Modell kann man empfehlen bis 260€`? Oder doch ein anderer Hersteller?


    Die Eltern fahren bald einen neuen Octavia III mit DAB+, hab gehört da kommt was neues von Garmin? Zudem: Lässt sich das Navi per Bluetooth koppeln, so dass die Eltern Radio hören können und bei Ansagen die Ansage über die Auto-Lautsprecher kommt? Bei mir geht es im Auto, allerdings nur wenn ich auch die Musik über Handy abspiele und nicht über Radio.


    Lange Rede kurzer Sinn, wichtig sind:


    - präzise Ansagen/Kartendarstellung
    - Karten Updates
    - 5-6"
    - möglichst guter Live-Traffic
    - bis 260€


    Vllt wäre jmd. so nett mir ein-zwei aktuelle Modelle zu nennen.


    Grüße

  • kollegen von mir berichten bei garmin oft von nicht so genauen und seltenen ansagen, wenn sie mal bei mir mitfahren wundern sie sich oft, wie oft susi mit mir redet (medion). fahre ich bei ihnen mit, wundere ich mich auch oft über nur zwei ansagen vorher. dafür sind die schriften richtig groß und altersgerecht bei garmin.
    medion hat keine lebenslangen kartenupdates.
    eine konkrete entscheidungshilfe kann ich dir bei deinen kriterien nicht geben.



    mfg rohoel.

  • ... sind deine Eltern nicht in der Lage, sich selbst ein Navi zukaufen?


    Deine Aussage "Selbst ich habe manchmal Probleme mit "Abbiegung rechts vor Ihnen". DIe nächste? Die übernächste?`man weiß es nicht... Ist für mich unverständlich, für die Eltern noch mehr.... (+60)." passt nicht zu einem Tom Tom Navi.


    Ich habe gerade als Mitfahrer ein Tom Tom Go erlebt. Die nächste Abbiegung wird als Vorwegweiser dargestellt, der Counter zählt die Meter runter, und nach der Ansage "in xx Meter rechts in die xyz-Straße abbiegen" kommt noch die Ansage "jetzt abbiegen".


    Und live-Traffic ist doch mehr oder weniger ein Fake!

  • Und live-Traffic ist doch mehr oder weniger ein Fake!

    das sehe ich absolut nicht so (siehe mein erfahrungsbericht), die sind richtig klasse und innerorts teilweise auf 10 meter genau. besseren verkehrsfunk habe ich nie erlebt.



    mfg rohoel.

  • Auch wenn er mir von München nach Rheinland-Pfalz grundsätzlich die Stuttgarter Route vorschlägt, was quatsch ist


    Ich bin seit 5 Jahren in der Ferienzeit in der Regel dort unten unterwegs und fahre auch häufiger an Stuttgart vorbei, manchmal auch durch, mit HD Traffic. Die Aussage "was quatsch ist" kann ich so nicht bestätigen. Die Verkehrsinfos haben bisher ganz gut hingehauen. Allgemein fahre ich seit TT sehr viel entspannter Langstrecken quer durch Deutschland. Hatte zwischenzeitlich mal ne Weile die Navigon App benutzt. Das war dann wieder wie mit dem Transonic PNA von Navigon, den ich Jahre zuvor in der Bucht abgestoßen habe.


    Zitat

    und das Navi ändert dann nicht mehr die Route...so rauscht man schön immer in den Stau.


    Eine Alternative wird erst vorgeschlagen (bei der iPhone App geht das nur mit Vorschlag der bestätigt werden muss, bei den PNAs und der Android App gibts auch automatisches Rerouting), wenn die Alternative rechnerisch mind. 5 Minuten schneller ist, als durch den Stau zu fahren.



    Zitat

    Selbst ich habe manchmal Probleme mit "Abbiegung rechts vor Ihnen".


    Diese Ansage kommt erst ab bestimmten Fahrgeschwindigkeiten und ein Blick auf das Display verrät nach wenigen solcher Ereignisse, dass diese Ansage genau 2km vor der Abbiegung/Ausfahrt kommt.


    Ja, die Ansagen von TomTom sind gewöhnungsbedürftig. Hirn Abschalten darf man jedoch bei keiner Navigationslösung. Da ich auch noch einige weitere Navigationslösungen getestet habe, kann ich dir jedoch sagen: Die Ansagequalität von TomTom ist bei weitem nicht die schlechteste. Navigons Vorteil bei den deutschen Ansagen war halt: deutsche Firma.


    Im Vergleich der Navigationslösungen kommen die Routen bei TomTom auch dem am nächsten, wie ich es als Einheimischer fahre. Als Basis nehme ich immer einen Landkreis, in welchem ich beruflich jede Straße kenne.