Android: Fahrspurassitent, Spuranzeige, Fahranweisungen etc.

  • Moin,


    ich teste gerade Sygic für Android und mir sind paar Sachen aufgefallen:


    - Fahrspurassistent: Ich bin den von TomTom bzw. Copilot gewöhnt = eine ähnliche reale Beschilderung und Anzeige eines ähnlichen Spurbildes wie es vor mir liegt mit Pfeilen.
    Sygic zeigt nur diese 2-3 kleinen Pfeile an und das wars?


    - Wenn ich über die Autobahn fahre z.B. A23 von Pinneberg Nord nach Hamburg über A7 wird bei jeder Ausfahrt, die ich aber nicht nutze, die Fahrspur angezeigt also 3 Pfeile inkl. der
    Abfahrspur. Ist das normal bzw. kann mand das ausschalten. Ist ja völlig überflüssig wenn man sowieso geradeausfahren soll


    - Obwohl eine Abbiegeverbot mit dem kleinen Schildchen angezeigt wurde, sollte ich Abbiegen. Hinweis war auch richtig, an der Straße stant ebenfalls ein Schild für nur gerade aus fahren.
    Wie kann sowas sein?


    - Sygic findet Hausnummern nicht obwohl diese existieren teilweise mehrere nicht z.B. zu Nr 1 will ich hin Sygic geht erst ab 10 los. Schlechtes Programmierung oder Kartenmaterial?


    Danke + Gruß


    Lars


  • Vielleicht weil die meiste Leute Navigon oder Copilot bevorzugen und Sygic Schlusslicht ist?


    Darum ja auch "aber keiner nutzt anscheinend Sygic". ;) Aber wenn es so wenige sind, würde ja hier absolut nichts passieren im Unterforum und dem ist ja so nicht.

  • Sygic hat mehrere Nachteilen im Vergleich mit andere Nav apps, du hast schon einige benennt. Billig ist Sygic auch nicht, Copilot Live Europe z.B. ist billiger und im Preis ist 1Jahr Traffic Live einbegriffen.

  • Sygic interessiert mich wegn a. Pois hinzufügen aber b. primär wegen dem TomTom Live Dienst. Der TomTom Dienst soll ja viel genauer und umfangreicher gegenüber den Navigon aka Navtec Traffic Dienst sein. Diesen verwendet ja auch Copilot.


    Sonst bin ich mit Copilot bisher zufrieden. Am liebsten wäre mir ja TomTom aber bei 40 Euro + 20/30 Euro für den live dienst im jahr ist schon sehr happig. Und die 50 Euro im Jahr waren mir schon bei meinem TomTOm 1000 Live zu viel.

  • Sygic ist viel zu teuer, Android Europa kostet €50, dabei komt auch noch HD Live Traffic fuer €20/Jahr. Macht insgesamt €70 euro fuer ein App die qualitativ weit weg ist von der Konkurrenz... Einzige positive an Sygic ist HD Live Traffic von TomTom aber Leute achten auf's Portemonnee und €70 fuer ein App in Entwicklung ist eindeutig zu viel.

  • Mich würde nur DACH interessieren, das liegt bei 20 Euro + Verkehr Deutschland 11,99. Copilot kostet 19,99 + 1 Jahr Verkehr kostenlos. Aktuell Verkehr für 7,99 Euro. Ist natürlich günstiger.


    Aber bisher war ich mit unserem EX-Navi von TomTom mit den Verkehrsmeldungen sehr zufrieden da sehr genau inkl. Glatteis, Sperrungen etc. Daher wollte ich mir eigentlich die TomTom Anwendung für Android kaufen. Aber für 34,99 + Verkehr für 30 Euro ist mir die Anwendung mit den teilweise schlechte Kritiken bezogen auf die Programmierung bzw. Anwendung zu teuer. Daher werde ich wohl auch bei Copilot bleiben. Dieses kann man wenigstens vor dem Kauf testen. Bei TomTom würde ich mir ja gerne ein Bild machen aber dafür gibts ja leider keine Testversion.

  • Sygic ist viel zu teuer.



    :whistling: Als Android-Newbi aber als alter Garminese behaupte ich mal frech: Das ist Quatsch!
    Wie oft ist man im Ausland unterwegs?
    90% der User sicher nur für die Urlaubszeit,zum Großteil ohne Auto und demzufolge reicht D.A.CH (700mb) eigentlich aus.
    Angenehmer Nebeneffekt: Man müllt seinen Speicher nicht zu, mit nutzlosen Daten.


    Ich hab 19,99€ für DACH bezahlt und 2!! Lizensen erhalten, die ich jeweils mit einem Google-Konto verknüft habe, für meine zukünftigen Handys.
    Nun läuft sygic als Vollversion auf meinem Motorola und auf dem S2 von meiner Frau....für 19,99€ wohlgemerkt ;)
    Bltzer inklusive.
    Bei meiner Frau hatte ich vorher TomTom am Laufen, was optisch aber völlig billig wirkt im Vergleich zu sygic.
    TomTom saugt außerdem beim S2 den Akku schneller leer , wie sygic.
    Da ich von garmin komme, fand ich eine logische Menüführung wichtig.
    sygic hat sich große Mühe gegeben. TomTom bleibt für mich dagegen unlogisch.

  • Bin ebenfalls nicht der Meinung dass Sygic zu teuer ist. Aber ich denke dass man dies nach seinen Ansprüchen entscheiden muss. Ich lege z. B. Wert auf eine möglichst realistische Kartendarstellung (3D Gelände), dass in der Navigationsansicht alle wichtigen Infos da sind, auf (korrekte/aktuelle) Verkehrsdaten, viele Einstellmöglichkeiten, eigene POI hinzufügen, TTS und vernünftige Routenplanungsmöglichkeiten (Routen editieren, anzeigen). Was z. B. das erstgenannte Kriterium betrifft scheint mir Sygic (neben vermutlich Navigon - aber da hört man ansonsten wenig Gutes...) die einzige Alternative zum leider nicht legal erhältlichen iGO Primo für Android zu sein. TomTom bietet IMHO weniger und kostet relativ (eher) mehr.
    Wem als Europaversion Sygic zu teuer ist dem würde ich vllt. noch CoPilot (aktuell 31,99 € inkl. 1 Jahr Traffic) empfehlen dass auch die meisten o. g. Anforderungen erfüllt. Allerdings die Verkehrsdaten Integration ist (noch) nicht so toll (z. B. keine Ansicht aller Meldungen, sondern immer nur in Bezug auf die aktuelle Route).

    Grüße
    Ralf


    ____________________________________________
    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
    -Albert Einstein-

    Einmal editiert, zuletzt von feuerwerker ()

  • :whistling: Als Android-Newbi aber als alter Garminese behaupte ich mal frech: Das ist Quatsch!
    Wie oft ist man im Ausland unterwegs?
    90% der User sicher nur für die Urlaubszeit,zum Großteil ohne Auto und demzufolge reicht D.A.CH (700mb) eigentlich aus.


    Ich gebe dir völlig Recht das du frech bist und Quatsch redest: ich habe nirgendwo geredet über D.A.C.H., ich habe nur über Europa Version geredet, und dies mehrmals. Und wie kommst du dabei das 90% der User D.A.C.H. Version reicht? Ich gehöre nicht zu die 90%, und mit mir viele Kollegen die wie ich jeden tag Grenzüberschreitend unterwegs sind.


    Zitat

    Angenehmer Nebeneffekt: Man müllt seinen Speicher nicht zu, mit nutzlosen Daten.


    Was du nutzlos nennst ist für andere Leute sinnvoll.


    Zitat

    Ich hab 19,99€ für DACH bezahlt und 2!! Lizensen erhalten, die ich jeweils mit einem Google-Konto verknüft habe, für meine zukünftigen Handys.

    Ist Stimmungmacherei, das Sygic Angebot für 2 Lizensen ist Zeit-limitiert und nur noch 10 Tagen gültig.


    Zitat

    Nun läuft sygic als Vollversion auf meinem Motorola und auf dem S2 von meiner Frau....für 19,99€ wohlgemerkt ;)


    Es freut mich das du zufrieden bist mit Sygic, für meine Anspruchen ist Sygic ohne Nutzen.


    Zitat

    Bei meiner Frau hatte ich vorher TomTom am Laufen, was optisch aber völlig billig wirkt im Vergleich zu sygic.


    Hier bin ich einig mit dir.


    Zitat

    sygic hat sich große Mühe gegeben. TomTom bleibt für mich dagegen unlogisch.

    Hier kann ich nur Teilweise zustimmen, es ist tatsächlich so das Sygic sich grosse Mühe gibt aber das Produkt ist immer noch nicht wie es sein soll.


    feuerwerker : deine Post gefällt mir besser, ist ausgeglichen. :thumbup:

  • Immerhin kann man sygic weiter optimieren....
    (wozu man aber etwas Erfahrung braucht)


    http://www.android-hilfe.de/ka…icons-8bit-farbtiefe.html


    Smak : als reiner Konsument (so kommst du mir jedenfalls vor) wird dir sicher nur ein richtiges Navi genügen..
    Handy-Navis befinden sich allesamt noch in der Beta-Version, was gerade deren Reiz ausmacht.


    Manche haben halt Spass am "Kleinzitieren" von Forenbeiträgen / :thumbup:
    andere haben halt Spass am aktiven weiteren Rumprobieren der Navi-Beta...
    look @ Mr.Spock :D

  • Hier kann ich nur Teilweise zustimmen, es ist tatsächlich so das Sygic sich grosse Mühe gibt aber das Produkt ist immer noch nicht wie es sein soll.


    Naja - denken wir jetzt mal daran zurück, wie lange TomTom gebraucht hat bis es das ist was es heute ist, dann ist Sygic da keinen Deut schlechter. Und selbst heute ist TomTom, wenn auch eine durchweg gute Navilösung, lange noch nicht immer das Gelbe vom Ei.


    Ich wollte eigentlich auch warten bis TT auf Android kommt. Leider dauerte mir dies etwas zu lange und bin so auch bei Sygic gelandet. Weder finde ich es zu teuer, noch finde ich die Navigation schlecht - ganz im Gegenteil - ich finde sie mit TT recht gleichwertig.


    Klar erhalte ich mit Sygic kein Produkt, dass mit Features nur so vollgestopft ist, aber zum reinen Navigieren (LiveTraffic brauch ich nicht) reicht es locker aus und auch die Boardtools sind angemessen.

  • Ich wollte eigentlich auch warten bis TT auf Android kommt. Leider dauerte mir dies etwas zu lange und bin so auch bei Sygic gelandet. Weder finde ich es zu teuer, noch finde ich die Navigation schlecht - ganz im Gegenteil - ich finde sie mit TT recht gleichwertig.


    Hallo @ all,


    mit Sygic habe über lange Fahrten sehr gute Erfahrung gemacht. Ich empfinde das Konzept ist relativ pfiffig. Es möglich (ganz im Gegensatz zu TomTom) nach selbst gestrickten TomTom-POI zu navigieren und sie sogar vernünftig angezeigt zu bekommen.


    Stauungen bekomme ich angezeigt (und kann mir selbst dazu was einfallen lassen). Ich vermisse aber eine automatische Stauumfahrung (wenn eine einstellbare Verzögerungszeit überschritten wird).


    Gruß
    hufi_1