Fragen zur Navigation über das iPhone

  • Hallo,


    Ich bin seit ca. 2 Jahren auf der suche nach der perfekten Lösung für mich.
    Zuerst hatte ich ein TomTom XXL, 5" Display, aber die Navigation war nicht so meines. Außerdem hat der Satfix relativ lange gedauert.


    Dann habe ich mir das Garmin 3490 gekauft. Tolles Gerät, schneller Satfix, sehr gute Navigation. Ich kann nichts schlechtes finden, außer das ich es mir leider wegen Diebstahlgefahr nicht fix ins Auto hängen kann.


    Jetzt hat mein iPhone 3Gs bald ausgedient, das neue kommt. Da war mir das Display einfach zu klein. Jetzt zu meinen Fragen:
    - gibt es eine Halterung, die ich fix integrieren kann (Mercedes w203)?
    - externe GPS Maus?
    - Kartenupdates Uch gratis wie bei Garmin?
    - Lademöglichkeit über die Halterung?


    Ich stelle mir die Halterung so vor, dass ich das Handy reinstecke, es geladen wird und sich mit dem Radio bzw. Lautsprecher verbindet (Aux-In, Radio ohne BT).


    Wäre da Navigon das richtige für mich?


    Danke!

  • Das neue IPhone :5 wird morgen vorgestellt . Mit wohl neuem Anschluss an der Unterseite. Da muss bei bestehenden Halterungen mit Adapter gearbeitet werden .Darueber würde ich mir erst mal Gedanken machen wenn das neue Modell verfügbar ist. In ca 3-5Wochen .



    Gruss

    iPhone 12 max Pro & iPad4 mit Jabra Motion Headset ,Hyndai I30N Performance mit Werksnavi und Karten von Navteq/Here und Verkehrsservice von TT,das beste aus zwei Welten

  • hallo


    es gibt diverse PKW-Halterungen für das iPhone manche mit integrierter Lademöglichkeit, andere nur zum Klammerm oder Aufnehmen des iPhones. Aktuell ist dies alles noch für das iPhone 4/4s. Wartest Du auf das Fünfer-iPhone, heißt es auch hier noch auf Zubehör warten. Drei bis 4 Monate kann das sein, bis alle Produkte vom 4 auch zum 5 erhältlich sind. Im freien Handel aber immer nur universell, also nicht autospezifisch für den W203. Da kann nur MB helfen.
    Den meisten spezifischen iPhone-Halterungen (aktuell, wie gesagt für das 4/4s) zu Eigen ist, dass sie nur das nackte iPhone aufnehmen können. Mit Bumper, fester Klapphülle oder anderen Covern geht da nichts oder wiederum nur mit Universalklemmbackenhalter, die gespreizt und zusammengedrückt werden. Ansonsten, das Handy muss immer aus der Hülle gepult werden. Arg lästig bis manchmal sehr aufwendig, je nach Hülle/Cover!


    Externe GPS Mäuse gibt es zwar für Bluetooth, aber ob das iPhone die akzeptiert und in das Navigationsmenue integriert, wohl eher nicht. Wozu auch, ein AGPS Modul, also ein Mix aus GPS und Funkortung über das Handynetz ist eh an Bord.


    Garmin verkauft derzeit eigene Garminsoftware für das iPhone, als auch die Navigonsoftware, welche um ein Vielfaches besser ist. Für 2-Jahresabo gibt es manchmal Sonderkonditionen. Lifetimeupdates gibt zur Garminsoftware meines Wissens nicht. Auch sind die Rezessionen zur Garminsoft im Appstore nicht überragend, da mach Dir aber selber ein Bild.


    Jedes Aux In ans Radio schaltet Selbiges in anderen Wiedergabemoden ab, als kein Radio, keine CD.
    Mit Navigon ist das iPhone Multitaskingfähig, das heißt, zumindest der Musikplayer kann dann parallel Musik über Aux an das Radio spielen und stopt diese für Navifahrtanweisungen. Nur solche Adapter/Halter, die nur über den Connektanschluss an Aux gehen sind selten und dazu sehr störanfällig mit Übersteuern. M.W. hat(te) nur Belkin und Griffin so was im Angebot. Meine Versuche damit, vor etwa 2 Jahren an meinem SLK waren auch nicht positiv mit dem iPhone. Nur ein sehr altes Belkinteil (2007 gekauft) mit Modulator, was nicht mit dem iPhone, sondern mit alten iPods kompatibel war, funktionierte zufriedenstellend.
    Im Forum MBSLK gibt es dazu Hinweise unter PSR-SLK.


    Gut funktioniert ein aktueller Belkin Adapter AirCast Auto HandsFree siehe http://www.belkin.com/de/IWCat…process?Product_Id=552816 für BT Radios, wo via BT im ADP2 Protokoll Musik vom iPhone, als auch die Naviansagen zum Radio gestreamt werden. Damit inclusive ist auch ein Freisprecher mit Wiedergabe des Anrufenden über das Radio (eigentlich die Hauptfunktion des Teils). Das Ding habe ich mal im Dienstwagen erprobt. Überraschend gut. DEr BT Empfänger ist das Runde Teil mit Bedientaste, das Auxkabel kommt ins Autoradio und an der Zig-Anzünder Stromversorgung ist noch ein USB Ladeanschluß für das iPhonekabel, das ist alles.
    Dazu braucht es im W203 sicherlich auch ein neues Radio. 2007 (letzte BJ des 203) oder älter war BT ADP2 nicht Stand der Technik in Autoradios, erst recht nicht in Werksmodellen. Das iPhone braucht dann lediglich Strom.
    Mit dem CarAudio Connect AUX siehe http://www.belkin.com/de/IWCat…process?Product_Id=545614 findest Du ein Teil, was das iPhone über den Kopfhörerausgang mit dem Aux des Radio koppelt, allerdings dann mit mehr Kabelgewirr am iPhone, Stromversorgung plus Kopfhörerausgang. Freisprecher ist aber auch wieder per BT zu diesem Adapter drin.


    So viel Spaß beim Wählen Deiner/Dieser Optionen.

    psr (Peter)


    Seit 2014 auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Montana 700, ein GpX66 und eine Fenix 6 für den Sport. Ein Camper 780 als Standby im Leasingauto oder Urlaubs-Leihwagen im Gepäck und ein DriveSmart 76 fürs Cabrio und Tourenplanung am Laptop. (die vorhandenen Festeinbauten sind ja fürs „ich will direkt nach xY“ OK, Touren Vorplanen- und speichern kennen sie nicht)

    2 Mal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Danke für deine ausführliche Antwort.


    Ich warte die nächsten Tage noch das iPhone 5 ab, kaufe es aber nicht zwingend. Car Kits werden schnell kommen, das ist wohl ein großer Vorteil der iPhone Gemeinde. Alles was für das 4s da ist, wird es wohl auch für das nächste geben.
    Cases waren noch nie mein Fall, das fällt weg. BT wohl auch, das Radio kostet mich 1000 Euro, das ist es mir glaub ich nicht Wert.


    Ich suche für mich eine Lösung, bei der ich das Telefon einsetze, es geladen wird und ich die Navi App. starten kann und loslegen kann.

  • Hallo Macaxel,


    dann ist Letzteres, das CarAudio Connect AUX siehe http://www.belkin.com/de/IWCat…process?Product_Id=545614 die Lösung, auch für das iPhone 5, zumal hier den Gerüchten zufolge, der Kopfhörerausgang neben die Stromversorgung gesetzt wird. Das separate Aux-Kabel neben dem Stromdock-Kabel wirkt dann nicht so störend. Ich würde diese Teil, wenn es dringend ist, schon mal für das kleine Geld kaufen und dann mit Ruhe was Passenderes suchen (wenn es denn kommt).


    Manche dieser Zubehörteile, ob wohl pfiffig und nicht schlecht, sind oft nur sehr kurzlebig am Markt, weil keine Nachfrage erfolgt. Dies habe ich in den letzten 6 Jahren, wo ich nach einer gescheiten Lösung für den mp3-Betrieb plus einer Freisprecheinrichtung für das Audio 20 in meinem SLK gesucht habe, genug erlebt.


    Letztendlich habe ich da nun diese Frühjahr das Radio getauscht, weil diese immer billiger wurden. Nun fahre ich da ein JVC Radio mit BT ADP2, USB, integriertem Freisprecher, Coveranzeige vom iPod oder mp3 USB-Stick, allerdings ohne Navi für nicht mal 300,--. + 100,-- für Adapter und Einbau. Dabei ist das Radio noch um Klassen besser, als das Serien-Audio 20. Navigieren tu ich immer nach mit dem PDA, weil ich oft vorher Routenplanung für Touren mache.


    Neue Module mit Aux-Connect werden übrigens wohl seltener werden, sowohl als Zubehörteile, als auch der Anschluß am Radio, weil BT ADP2 nun neben USB der Quasi-Standard ist und neuere Autoradios dies immer mehr integrieren. Viele koppeln heute statt mp3-Player, wie iPods, Sony, Philips oder Andere über Kopfhörer nach Aux-In lieber ihr Smartphone als Musikquelle und dies halt über BT ADP2 oder nutzen den USB Dock an den Radios für einen Stick.

    psr (Peter)


    Seit 2014 auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Montana 700, ein GpX66 und eine Fenix 6 für den Sport. Ein Camper 780 als Standby im Leasingauto oder Urlaubs-Leihwagen im Gepäck und ein DriveSmart 76 fürs Cabrio und Tourenplanung am Laptop. (die vorhandenen Festeinbauten sind ja fürs „ich will direkt nach xY“ OK, Touren Vorplanen- und speichern kennen sie nicht)

    2 Mal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Endlich mal wer der sich auskennt :-D


    Ich habe mir über Belkin Zubehör einen Aux In gebastelt mit Ladefunktion. Funktioniert sehr gut, ich muss aber über das iPhone steuern und es gibt keine Anzeige im Audio 20. Halterung hab ich auch keine. Angeschlossen wird das ganze nur über den Dock Connector.


    Ich rechne damit, das mein nächstes Handy ein extra Navi (und auch Fotoapperat) ablöst und ich nur noch ein Gerät benötige.


    Bei Mercedes gibt es ein iPod Kit, 200 Euro. Darüber wird geladen, Anzeige im Radio und KI (Display beim Tacho). Allerdings weiß ich nicht wie das mit Apps abseits vom iPod zusammenspielt. Dann wäre mir das schon das Geld Wert, wenn es denn funktioniert.


    Wie schaut es eigentlich mit der Zuverlässigkeit der App aus? Ist das mit Stand Alone Geräten vergleichbar?


    Danke.

  • hallo Axel,
    iPod ist nicht iPhone, schon viele Fernbedienungen für iPods arbeiten nicht mit der Displaysteuerung des iPhones (oder auch iPod touch) zusammen.
    Da must Du probieren.
    Und Apps ansteuern ist noch eine ganz andere Geschichte, da wird sich MB für ein Radio älter 2007 nicht mehr reinhängen.

    psr (Peter)


    Seit 2014 auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Montana 700, ein GpX66 und eine Fenix 6 für den Sport. Ein Camper 780 als Standby im Leasingauto oder Urlaubs-Leihwagen im Gepäck und ein DriveSmart 76 fürs Cabrio und Tourenplanung am Laptop. (die vorhandenen Festeinbauten sind ja fürs „ich will direkt nach xY“ OK, Touren Vorplanen- und speichern kennen sie nicht)

  • Hallo!


    Ich dachte immer. Das macht die ganze Sache natürlich viel schwieriger. Dann muss ich wohl meine Anforderungen an die Integration ins Auto neu aufstellen:
    - iPod über Autolautsprecher
    - Freisprech über Auto Audio?
    - Naviansagen über Auto


    Muss mich mal informieren, wie das beim iPhone so ist, ob man da was voreinstellen kann.


    Kann die App mit einem Navigon mithalten, fehlen Funktionen oder lässt die Zuverlässigkeit sgar zu wünschen übrig?


    Danke.

  • Hallo Axel
    das von mir genannte
    CarAudio Connect AUX siehe [http://www.belkin.com/de/IWCat…process?Product_Id=545614] ist Deine Lösung.
    Du spielst die Mucke vom iPhone, kannst gleichzeitig Navigieren, weil die Navigon Software da multitaskingfähig ist und den Musikplayer des iPhones parallel laufen läßt. Und nen Freisprecher hast Du dann auch noch.


    Mit den neuen iPhone 5 ist der Audio-Ausgang auch unten, so dass das Stomversorgungskabel und das Klinkenkabel sehr gut miteinander vertaped werden können. Dazu ein Universalklemmhalter für das iPhone, einen sehr kompakten unauffälligen gibt es von Hama, den Mini, und alles ist perfekt.
    Einzig lästige ist das Einstecken des Strom- und Audiokabels bei jeden Einsteigen.
    Der Grund warum ich letzendlich jetzt nun ein anderes Radio in meinem SLK habe. Das Handy bleibt in der Hosentasche und der Freisprecher koppelt automatisch beim Einsteigen, Telefonbuch ist im Radiodisplay und die Musik ist auf einem Stick im Handschuhfach. Wichtig dabei, das Radio muss dazu USB Rear haben, sonst sieht es bescheuert aus.


    Was meinst Du mit

    Zitat

    Kann die App mit einem Navigon mithalten


    Wenn Du die Navigon App meinst, die ist identisch zu den PNAs und die Nachteile bezüglich Verständlichkeit, wie hier angeführt:
    Handy Navigation vs. Echtes Navigationsgerät? entfallen durch die Wiedergabe über den Aux

    psr (Peter)


    Seit 2014 auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Montana 700, ein GpX66 und eine Fenix 6 für den Sport. Ein Camper 780 als Standby im Leasingauto oder Urlaubs-Leihwagen im Gepäck und ein DriveSmart 76 fürs Cabrio und Tourenplanung am Laptop. (die vorhandenen Festeinbauten sind ja fürs „ich will direkt nach xY“ OK, Touren Vorplanen- und speichern kennen sie nicht)

    Einmal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Danke für deine Antworten.


    Ich möchte hinzufügen:


    Ich habe im Auto das iPhone zurzeit über Aux-In angesteckt, allerdings über den Dock Connector. Wie? Von Belkin so ein Ding gekauft, vorne Dock Connector Stecker, von dem geht ein Kabel zum Zigarettenanzünder, und eine Klinke kann man hier reinstecken. Der geht natürlich zum Aux-In. Somit habe ich nur ein Kabel zum Anstecken an das iPhone und höre Musik (mit Steuerung über iPhone) während es geladen wird.


    Das wäre eine gute Kombination, denke ich.


    Edit:
    Hier ist es:
    http://www.belkin.com/de/IWCat…process?Product_Id=624816
    So schaut das aus. Das Kabel geht zum Zigarettenanzünder, die Klinke kommt vom Aux In.

  • so was Änliches habe ich auch von Belkin, da war ein Zig-Anzünderstecker mit Ladekabel für iPod und im Zig-Anzünderstecker selber noch ein Anschluß für Aux-Klinken und ein Pegelregler. Tat also das Gleiche, wie Dein gezeigtes Kabel nur mit dem Pegelregler waren der Pegel anpassbar, falls das Signal im Radio übersteuerte. Leider war hier die Stromversorgung noch für WireFire der iPod erster Generation und als Apple da auf den USB-Kanal ging, fiel die Ladefunktion weg. Auch hat man keine Freisprechfunktion, das Telefontonsignal/Gespräch des Anrufenden wird nicht auf den internen Aux-Kontakt des Connectors geleitet (habe ich versucht, mal unter Verzicht der Ladefunktion).


    Also, Du kannst dich drehen und wenden und suchen wie die willst, der CarAudio Connect AUX für nicht mal 40,--€ ist im Moment Deine Lösung für alle Deine Wünsche.
    Achtung, der Freisprecher kontaktiert und sendet über Bluetooth und das Belkin-Modul gibt das Signal an die Aux-In-Leitung zum Radio, auch da kommt kein Tonsignal des Anrufenden aus der Aux-Buchse des iPhones (oder jedem vergleichbaren Smartphone) im Connetor, bzw. wenn doch dann nur am Kopfhörer-Ausgang über den zusätzlichen 3. Kontaktring in der Buchse, welcher entsprechende Kopfhörer für iPhone/Smartphone ansteuert. Normale Klinken-Stereo-Kabel oder Kopfhörer haben den 3 Kontaktring nicht.
    Auch kannst Du statt wählen den Namen per Sprachsteuerung aufrufen, falls Du selber anrufen willst.

    psr (Peter)


    Seit 2014 auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Montana 700, ein GpX66 und eine Fenix 6 für den Sport. Ein Camper 780 als Standby im Leasingauto oder Urlaubs-Leihwagen im Gepäck und ein DriveSmart 76 fürs Cabrio und Tourenplanung am Laptop. (die vorhandenen Festeinbauten sind ja fürs „ich will direkt nach xY“ OK, Touren Vorplanen- und speichern kennen sie nicht)

    2 Mal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Das muss ich mir zuhause nochmal durchlesen, um es zu verstehen.


    Weißt du zufällig wieviel Platz Navigon auf dem iPhone Speicher braucht. Hab gerade gesehen, die 16GB Variante kostet in Ö 679 Euro, 32GB 789 Euro und die 64GB Variante 899 Euro.


    Da komm ich ehrlich ins Wanken - zuviel Geld für ein Telefon.


    Danke.

  • auf meinen iPhone benötigt Navigon mit komplett EU 44 Karten 2,8 GB.
    Da ist Luft nach unten, weil man Länder einzeln wählen kann.
    Fahr ich nie nach Schweden oder GB lass ich es weg oder ich wähle es bei Bedarf mal zu und klammer dafür dann italien oder Spanien aus, weil in einer Tour wird wohl kaum einer ganz EU durchfahren.

    psr (Peter)


    Seit 2014 auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Montana 700, ein GpX66 und eine Fenix 6 für den Sport. Ein Camper 780 als Standby im Leasingauto oder Urlaubs-Leihwagen im Gepäck und ein DriveSmart 76 fürs Cabrio und Tourenplanung am Laptop. (die vorhandenen Festeinbauten sind ja fürs „ich will direkt nach xY“ OK, Touren Vorplanen- und speichern kennen sie nicht)

  • Danke für die Informationen.


    Kannst du mir noch sagen, handhabe ich die Updates und ähnliches wie bei einem PNA?


    Ich komme von Garmin, da funktioniert alles übers Internet. Navigon ist ja bekanntlich eine Garmin Company, merkt man das?
    Also kannst du die Frage, ob ich das Handy mit der App. wie ein PNA verwenden könnte mit ja beantworten? Oder gibt es doch Unterschiede?


    Danke.

  • Hallo Axel, ich versuch ja nun viel im Kopf zu behalten, aber so viel Fragen krieg ich auch nicht auf Anhieb hin.
    Bei PNAs mit Navigon muss man diese registrieren und sich bei Navigon einen Account anlegen.
    Auch wenn dies heute Garmin ist, es ist ein eigene WEB-Seite im Navigon Design.


    Beim iPhone geht ja nichts ohne eine Registrierung bei Apple, sogar wenn man keine Apps kauft. Man kann m. W. noch nicht mal telefonieren!
    Hat man dort sein Konto, läuft alles über den App-Store, auch Navigon.
    Ebenso die Updates. Geht sehr problemlos, man darf die Apps sogar mehrfach verwenden. z. B. auf dem iPad.


    Noch mal zu den Aux Steckern, habe selbst noch einmal nachgelesen.
    Normale Aux Klinken 3,5 mm haben 2 isolierte Ringe und die Spitze. Jeweils ein Audio Kanal und Masse.
    Beim Handy sind aber 3 Ringe hintereinander im Steckkontakt und so auch am Stecker der entsprechenden Kopfhörer mit Sprechfunktion.
    Der dritte Ringkontakt ist für das Micro. Dieser wird aber bei Steckern mit den 2 Ringkontakten kurzgeschlossen mit einem Audiokanal und somit ist die Wiedergabe des Gesprächs über Standardkopfhörer nicht möglich bzw. gestört.


    Ähnlich verhält es sich wohl mit dem AUX Out am Connector, da ist die Tonwiedergabe über Dockingstations auch gegeben, so wie du es mit der Musik des Player an Dein Aux ans Radio machst. Da aber hier ein bestätigter Mikrofonkontakt fehlt, wird ein Telefongespräch vom Telefon nicht über diese Audiokontakte ausgegeben. Stattdessen geht das Gespräch über Bluetooth, wenn eine Kopplung zum Belkin Aux gegeben ist. Das Belkin Aux Connect erkennt nun die Signale vom Kopfhörer = Musik und Navi oder dem BT-Gespräch und steuert entsprechend das Signal an das Autoradio.


    Jetzt einigermaßen verständlich erklärt?

    psr (Peter)


    Seit 2014 auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Montana 700, ein GpX66 und eine Fenix 6 für den Sport. Ein Camper 780 als Standby im Leasingauto oder Urlaubs-Leihwagen im Gepäck und ein DriveSmart 76 fürs Cabrio und Tourenplanung am Laptop. (die vorhandenen Festeinbauten sind ja fürs „ich will direkt nach xY“ OK, Touren Vorplanen- und speichern kennen sie nicht)

    Einmal editiert, zuletzt von PSR ()