Kartendarstellung

  • Ich habe mein Falk Ibex 30 jetzt schon über ein Jahr und bin sehr froh über die gute Unterstützung beim finden der richtigen Wege im unbekannten Gelände. Ich hätte mich sonst nie getraut Touren zu fahren in Gegenden in denen ich noch nie war. Oder auf einer Tour festzustellen das der Bahnhof gesperrt ist. Und dann dank Navigation z.T. durch Gelände, in dem ich mich nie alleine hinein getraut hätte, einen Bahnhof zu finden. Und das kurz bevor es heftig anfängt zu regnen ist einfach Klasse. :love:


    ABER das bessere ist der Feind des Guten. Was sehr schön ist, wenn ich mir GPX Daten von z.b. RBI runterladen kann. Dann verschieden Fernradwege mit einander kombinieren kann in dem ich die Tracks zusammenfüge mit z.b. GPSprune.


    Was natürlich schade ist wenn dann die verschieden Radwege wie z.b. Tour Brandenburg, Fürst-Pückler-Weg, Niederlausitzer Bergbautour alle auf dem Falk in der gleichen Farbe (Blau) angezeigt werden und nicht Unterschieden werden können. Damit ich weiss, wenn ich zwischen den veschieden Touren surfe.


    Hat dazu jemand eine Idee?


    Hilfreich wäre es auch wenn die verschieden Wegbeschaffenheiten, wie Asphaltiert, Schotter-, Sandweg, Kopfsteinpflaster auf der Grundkarte, die sehr gut ist, farblich unterschieden werden können. Auch bei der Navigation berücksichtigt werden könnten.


    Leider ist auch die Navigation nicht immer glücklich. Es führt einen über einen holprigen Feldweg wenn daneben eine schöner glatter Asphalt weg ist.


    Was auch wirklich ein Fehler ist. Alle POI werden in den verschieden Auflösungen angezeigt. Nur Bahnhöfe die wirklich wichtig sind, wenn man wie ich für die Rückfahrt auf die Bahn angewiesen ist, in meiner Umgebung komme ich auch ohne Navi klar :)
    Bahnhöfe werden also erst ab eine Auflösung von 250 m als POI Symbol angezeigt. WARUM?


    Und wo ich gerade so schön in Fahrt bin mit der Produktentwicklung: Die Höhenprofile werden auch nicht in der Kartendarstellung entsprechend des Kartenzooms skaliert sonder nur wenn ich in der ausschließlichen Höhenprofildarstellung bin. Nicht gut :(


    Aber die Profis hier haben dafür sicher eine Idee :)


    gruss aus Brandenburg/Berlin noch ohne BER Travis

  • Hallo, Travis, dann will ich mal sehen, welche brauchbaren Ratschläge ich zusammen bekomme. :D


    Bahnhöfe > Aufgrund der Informationsdichte ist es leider so, dass viele POI's scheinbar erst bei einem Zoom < 250 m sichtbar werden. Wenn Platz auf der Map ist, ist ein Sonderziel auch noch bei 1200 m auf der Map sichtbar.


    Aber warum angestrengt einen Bahnhof auf der Map suchen, wenn der Ibex dir über die Sonderzielsuche explizit alle in der Nähe liegenden Bahnhöfe auflistet?


    Trackdarstellung in unterschiedlichen Farben > kein GPS-Gerät kann 3 miteinander verbundene Tracks in jeweils einer anderen Farbe darstellen.


    Wegebeschaffenheit > Das Wegenetz ist in Gelb, Grau und Weiß, sehr breit, breit und schmal eingezeichnet. Um unbefestigte Feld- und Plattenwege zu vermeiden, müssen die Präferenzen benutzt werden. Einfach, Wanderwege vermeiden, Fahrradwege bevorzugen, und schon ... geht es fast immer über die asphaltierte Radlerautobahn. ist dann wie OpenMTBmap mit Fahrzeugprofil "Taxi" und Schiebeschalter auf "Autobahn bevorzugen" in MapSource.
    Zur Not könntest du dir einen Ausschnitt der Rasterkarte aus dem Tourexplorer drauf laden, aber so richtig glücklich macht die Rasterkarte auch nicht, mich jedenfalls nicht. Darum ist sie auch nie aktiviert.


    Skalierung Höhenprofil > bei aktiver Route einfach in das eingeblendete Höhenprofil tippen, die Seite Höhenprofil wird geöffnet, dann wieder in das Profil tippen - oder die "+"-Taste verwenden, und es wird hinein gezoomt; so geht es dann runter auf 4 km.
    Allerdings werden z.B. bei einer 86 km langen Route beim eingeblendeten Höhenprofil nur knapp die ersten 20 km angezeigt. Da muss ich dann in das Höhenprofil klicken, um die gesamten 86 km überblicken zu können, oder weniger.


    Wenn du Glück hast, meldet sich noch ein "richtiger" Profi und gibt dir weiterführende Tipps. ;)

  • Vielen Dank für deine Schnelle Antwort. Leider keine wirkliche Neuigkeit dabei.

    Aber warum angestrengt einen Bahnhof auf der Map suchen, wenn der Ibex dir über die Sonderzielsuche explizit alle in der Nähe liegenden Bahnhöfe auflistet?

    Weil ich dann die aufgerufen Route verliere und die Statistik wieder bei Null Anfängt. Also wo ich fahre gibt es weniger Bahnhöfe als Jagdhütten (wen interessiert das?) Schlund (noch nie einen gesehen wo er angezeigt war) die aber immer in Epischer Breite angezeigt werden. Aber z.b. die wichtigen Schutzhütten und Rastpunkte sind nicht vorhanden. Weil nicht in dem Kartenmaterial abgelegt. Und nicht einfach rüberkopiert werden können. Ist eben ein Autonavi was so tut als wenn es Fahrradnavi wäre. Ausserdem dauert es sehr lange und frisst viel Batterie die Sonderziel suche. Mache ich nur im Ausnahmefall. Also wenn ich so vor mich hinfahre und sehe ach da wäre ja gleich ein Bahnhof und ich bin heute schon genug gefahren also zack rüber. Aber wenn ich den nicht sehe?! Reichen die Gründe um die Entwickler davon zu überzeugen Bahnhöfe auch in jeder Skalierung anzuzeigen?


    kein GPS-Gerät kann 3 miteinander verbundene Tracks in jeweils einer anderen Farbe darstellen.

    genau deswegen "Alleinstellungsmerkmal" sollte es das IBEX können!! Mit der Argumentation sind wir wieder ganz schnell bei den guten alten Kompass Karten. Es geht doch darum was will der Nutzer oder habe ich was falsch verstanden :) Und bei einem so ambitionierten Gerät sollte das schon möglich sein. Schliesslich ist es Window CE. Und das IBEX das Premium Gerät.


    Das Wegenetz ist in Gelb, Grau und Weiß, sehr breit, breit und schmal eingezeichnet. Um unbefestigte Feld- und Plattenwege zu vermeiden, müssen die Präferenzen benutzt werden.

    Ja genau. Ist schon richtig. Bei der Navigation funktioiniert das nicht immer, wie gesagt. Die Karte ist wirklich sehr schön. Auch zum Wandern geeignet. Mit vielen sehr kleinen Wegen. Nur die Dartstellung ist etwas unübersichtlich. Wäre besser Rot Blau Grün oder so. Oder jeder kann es sich selber einstellen wie er will ;-)


    aber so richtig glücklich macht die Rasterkarte auch nicht, mich jedenfalls nicht.

    mich auch nicht habe die wieder runter geschmissen was auch den Start beschleunigt.


    bei aktiver Route einfach in das eingeblendete Höhenprofil tippen, die Seite Höhenprofil wird geöffnet, dann wieder in das Profil tippen - oder die "+"-Taste verwenden, und es wird hinein gezoomt; so geht es dann runter auf 4 km.

    ja klar so mache ich es auch. Nur das das eben nervig ist und eben nur die Route oder das Höhne Profil in der gewünschten Skalierung sichtbar ist. Das ist einen Kleinigkeit . Ich meinen einfach ein Bug. Die Skalierung des Höhenprofiles sollte immer die gleiche wie der Karte sein. oder?

  • .. so ganz kann ich dir nicht folgen.


    Nochmal zum Bahnhof: Du willst von A nach B und lässt dich Navigieren. Nach halber Strecke hast du den Wunsch, mit der Bahn weiter zu fahren. Die Route ist also aktiv.
    du tippst auf den Bildschirm, tippst auf "Aktionen", tippst da auf Umkreissuche, die Sonderzieldatenbank wird geladen, markierst in der Liste "Bahnhöfe", gehst auf "weiter", alle in der Nähe liegenden Bahnhöfe werden aufgelistet, du suchst einen aus und klickst ihn an, die Routenberechnung wird aufgerufen, du lässt berechnen, der Bahnhof wird in die noch immer aktive Route integriert, du bist mit der neuen Route einverstanden, und die Navigation wird fortgesetzt mit dem Zwischenziel zum Bahnhof.


    Und ich gehe jede Wette ein, eine Route unter Einbindung von Bus & Bahn kannst du auch nicht erstellen. :thumbdown:


    Und wie man eigene POI's bspw. aus Google Earth auf den Ibex bekommt, weißt du natürlich auch nicht.
    Falk hat auch extra eine Seite 123-POI eingerichtet, aber ...


    Ich glaube, eher lernt eine Kuh das Fliegen als ... du den richtigen Umgang mit dem Ibex :thumbsup:

  • Ich glaube, eher lernt eine Kuh das Fliegen als ... du den richtigen Umgang mit dem Ibex

    Jetzt komm mal wieder runter PS :grinsmitmütze:


    Bist du von Falk der mir die unzulänglichkeiten des IBEX verkaufen muss?? wohl kaum! Es geht doch nicht darum sich gegenseitig rund zu machen. Nach den ganzen Bugs die Falk produziert gibt es keinen Grund Falk in Schutz zu nehmen. Kommt mir fast so wie in der guten alten GDR vor es wird gegessen was auf den Tisch kommt.


    Wenn Platz auf der Map ist, ist ein Sonderziel auch noch bei 1200 m auf der Map sichtbar.

    schlichtweg falsch! weit und beit nichts anders als der Bahnhof und der wird erst ab 250 m Auflösung angezeigt. So ist das, wenn du in der Pampa unterwegs bist. Ist ja auch nicht so wichtig sich darüber aufzuregen. Es wäre einfach schön, wenn Bahnhöfe vor allen andern POI angezeigt werden. Weil ich eben die Bahnhöfe neben einer Hütte, wenn es schüttet wirklich mal brauche. :rolleyes: Keinen Schlund keine Forsthütte oder sonstige Spielerreien.



    Und wie man eigene POI's bspw. aus Google Earth auf den Ibex bekommt,

    Na klar kann ich das. 8) Da musst du erst den Nippel durch die Lasche ziehen und dann ganz lang an dem Rädel drehn.
    Alles klar? Also ich habe doch kein Navi weil ich mich langweile, sondern weil ich damit eine Zeitersparniss gegeüber den normalen Papierkarten haben möchte. Und die Papiekarten können wenigsten verschieden Routen mit unterschiedlichen Farben darstellen. Sofort nach dem ich die gekauft habe. :D Punkt für mich :thumbup:


    Und ich gehe jede Wette ein, eine Route unter Einbindung von Bus & Bahn kannst du auch nicht erstellen

    OK hast du gewonnen :thumbup:


    Weil ich auch keinen Bus in der Gegend habe der Fahrädder mitnimmt. Und ich mich spontan unterwegs entscheiden möchte und nicht jedes mal zig Menüs durchklicken müssen. Und noch mal zu dem von dir vorgeschlagen Vorgehen.
    Geht zwar schneller als über Reiseführer, wie ich es bisher gemacht habe, ist aber eben was anderes, wenn ich jedes mal etwas suche oder ob ich es von alleine angezeigt bekommen. So wenn ich an einem Bahhof vorbeifahre und der Zug steht abfahrbereit da und ich steige einfach ein. Oder ob ich ewig lang die Bahnaukunft quäle und dann den Zug verpasse weil ich solange gesucht habe. ;(
    Also kann ja keinem ein Zacken aus der Krone fallen, wenn die Bahnhöfe in der Karte angezeigt werden, oder?


    Ideal wäre es natürlich, wenn ich so vor mich hin radle und ein pop up aufgeht der nächste Bahhof ist 3 km von Ihrem Standort entfernt mit der Duchrschnitts geschwindigkeit der letzten 3 km ereichen Sie den Zug der um 16:15 fährt mit 5 min Wartezeit.


    Na das sind Geräte von denen kam man nur träumen. Aber die werde ich bestimmt noch erleben. KI nennt sich sowas. Oder?


    Ein bisschen davon kann keinem schaden gruss travis :P


    p.s. Noch ein netter gimmick von Falk. In der untern Zeile wird nicht die aktuelle Strasse oder etwas anders sinvolles angezeigt sondern der Standort mit dem ich die Route begonnen habe. Wahrscheinlich gibt es dafür aber auch wieder einen fix oder eine salbungsvolle Erklärung.

    2 Mal editiert, zuletzt von Travis ()

  • .....
    p.s. Noch ein netter gimmick von Falk. In der untern Zeile wird nicht die aktuelle Strasse oder etwas anders sinvolles angezeigt sondern der Standort mit dem ich die Route begonnen habe. Wahrscheinlich gibt es dafür aber auch wieder einen fix oder eine salbungsvolle Erklärung.


    ... dann mal die salbungsvolle Erklärung: Mein Ibex zeigt und zeigte immer die aktuelle Position in der unteren Zeile an, sei es, wenn es ihn gibt, den Straßennamen oder die Koordinaten.


    Wenn bei dir immer nur der Standort des Routenbeginns angezeigt wird, solltest du dich mal bewegen! 8o


    Oder gib eine A-B-Route ein und klicke dann auf Demo, das wirst du hoffentlich können, oder! Und du musst dich dann nicht bewegen! :P


    Und wenn du tatsächlich eine fehlerhafte Firmware haben solltest, wende dich an den Support. :)

  • ich befürchte travis fährt mehrheitlich nach tracks und polarstern geht davon aus, dass jeder ibexbenutzer das von ihm als so hervorragend bewertete routing nutzt.


    woiza, der ausschließlich nach tracks wandert und fährt und erst zum hotel oder bahnhof dann routen muß. und den es auch ankotzt, daß gerade die bahnhöfe, die für ihn verdammt wichtig wären, ständig nicht angezeigt werden, teils auch bei 80m auflösung beim wandern, klar, wenn man dann seit 15 minuen genau auf dem bahnhof steht, dann wird er irgendwann angezeigt.


    "Noch ein netter gimmick von Falk. In der untern Zeile wird nicht die
    aktuelle Strasse oder etwas anders sinvolles angezeigt sondern der
    Standort mit dem ich die Route begonnen habe. Wahrscheinlich gibt es
    dafür aber auch wieder einen fix oder eine salbungsvolle Erklärung."


    genau das passiert beim tracking, nicht beim routing. da war ich am anfang auch entsetzt, aber man gewöhnt sich daran, leider.

  • ... kaufe ich mir ein Auto, um es zu schieben?


    Wenn ich nur einem dummen Track nachlaufen will, benötige ich keinen Ibex, das kann mein eTrex 10 auch, und der kann auch mehr als nur 1 Track gleichzeitig darstellen, und die großen Brüder sogar in unterschiedlichen Farben.
    Da hätte der TS dann sein Traumgerät. Übrigens, die Poi's aus der Map werden beim eTrex erst ab Zoomstufe 80 angezeigt, eigene POI's nach frei wählbarer Zoomstufe.


    Da für euch die Sonderziel-Suche nach einem Bahnhof tabu ist, und ihr der Meinung seid, Falk könne nicht die POI's ordentlich darstellen, ein Beispiel eines anderen Herstellers als Suchbild: Wo ist der Bahnhof? Der Bildausschnitt ist wilkürlich entstanden.

    Bilder

    • Bahnhof.JPG
  • " kaufe ich mir ein Auto, um es zu schieben"
    ein sehr lahmer vergleich.
    ich folge tracks, weil ich nicht ständig durch industriegebiete geroutet werden möchte. außerdem wandere ich in regionen und auf wanderwegen von denen du schlicht keine ahnung hast, und diese wegchen, obgleich qualitätswege, sind in der falk karte in teilen halt gar nicht vorhanden.


    "


    Da für euch die Sonderziel-Suche nach einem Bahnhof tabu ist"#
    das habe ich nicht geschrieben, ich schrieb, daß ich dann zum schluß der tour nach dem hotel oder bahnhof route - sonderziehlsuche. es aber oft einfacher wäre, der bahnhof wäre gleich auf der karte zu sehen, dann könnte ich mir die routerei sparen, vor allem weil man da manches mal im kreis zum ziehl geführt wird.


    "das kann mein eTrex 10 auch"
    das ist mir jetzt eher wurschd, was ein anderes gerät kann, da ich schon zwei gps geräte habe. ibex und lux.

  • das kann mein eTrex 10 auch, und der kann auch mehr als nur 1 Track gleichzeitig darstellen, und die großen Brüder sogar in unterschiedlichen Farben.


    kein GPS-Gerät kann 3 miteinander verbundene Tracks in jeweils einer anderen Farbe darstellen.

    was den nun ?

    genau das passiert beim tracking, nicht beim routing. da war ich am anfang auch entsetzt, aber man gewöhnt sich daran, leider.

    ja ich tracke immer. Routing nur in Ausnahme Fällen. Ich fahre eben nur zum Spass in der Gegend rum und das auf super ausgebauten Radwegen in Brandenburg. Aber die sind eben nicht immmer leicht zu finden und dank IBEX geht es ganz leicht. Da viele Radwege sich überschneiden und kreuzen was ebend er Gedanke die auch zusammen auf dem Navi zu haben was kein Problem ist aber eben in der gleichen Farbe was unübersichtlich ist. Und warum beim Track die Anfangsposition immer die gleiche seine muss und nicht zu der aktuellen Postion mir die Infos angezeigt werden können erschliesst sich wahrscheinlich nur den IBEX Entwicklern und PS.

    ich befürchte travis fährt mehrheitlich nach tracks und polarstern geht davon aus, dass jeder ibexbenutzer das von ihm als so hervorragend bewertete routing nutzt.

    Also das Routing ist klasse wenn ich zum Beispiel Kurierfahrer bin. Aber ich bin schön Wetter Rader mit meistens Rückenwind.
    Wo ist da das Problem. Ausserdem sehen ich nicht besonders bei kleinen Teilen.


    Schön wäre es eben wenn zwischen Routing und Tracking nicht unterschienden wird. Weil ich auch gerouten werden möchte auf meinem Track und getrackt auf der Route mit allen POI die mich interessieren. :rolleyes:


    Und warum der Zoom für das Höhenprofil nicht der gleiche ist wie für die Karte konnte nicht mal PS richtig erklären.


    Und Dank dem Beitrag von woiza sind wir jetzt schon zwei :D

  • "Schön wäre es eben wenn zwischen Routing und Tracking nicht unterschienden wird"


    beim ibex cross und lux gibt es die funtion: track in route umwandeln, dann passiert das, was du möchest, abbiegehinweise, standort (straße) in der unteren zeile usw. es ist dann aber nur noch bedingt der track den man möchte, die karte muß auch die wege drinhaben, aus denen der track besteht. beim radfahren sehe ich da weniger probleme, beim wandern im mittelgebirge (ganz zu schweigen von den alpen) sehe ich da eher schon gefahren für manche nutzer.

  • ... ich nutze die Tracknavigation auf dem Ibex so gut wie nie, aber mein Gerät zeigt in der unteren Zeile immer die aktuelle Position an, sei es Straße oder Koordinaten.
    Ich habe den Track um die Ecke verlassen, und schon steht in der Zeile "Stormstraße". Und zum Startpunkt des Tracks sind es 10 km Luftlinie.


    Ich kann nicht beurteilen, ob eurer Gerät defekt ist, oder ich eine Spezial-Edition habe, aber auf meinem Ibex funktioniert alles so, wie es sein soll.


    Und obwohl ich völlig ahnungslos bin, komme ich mit dem Routing zurecht. Wahrscheinlich aber auch nur wegen der wenigen Ahnung. Und ich liebe Industriegebiete. Da fällt das schlechte Autorouting dann nicht so auf. ;(


    Ich geh' jetzt erst einmal einen Wanderweg suchen, muss doch endlich mal sehen, wie so ein Teil aussieht. :D