TomTom startet in die 6 Zoll Klasse

  • Also wenn's ein 23" Gerät gibt, daß wäre wirklich klasse...
    Wobei, TomTom auf 10" gibt's ja heute schon (iPad)

    mit TOMTOM GO 6000 unterwegs | Version 14.500, Kartenversion Europe v937.5903 (09/2014)
    Ausgemustert: Garmin 3597 | Routing sehr fragwürdig...
    GO1015 Europe | Kartenupdate und HD-Traffic abgelaufen
    GO 950 | bereits in "Rente"

  • Hoffentlich bleibt da noch gut Platz an der Windschutzscheibe. ^^ :D

    ...
    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut.
    Quelle: Karl Valentin

  • Ich glaub, die Hersteller lachen selber, wenn einer den Quatsch kauft...


    Morgen,
    ich komm auch gut mit dem Display meines Eierphones zurecht.
    Mein Vater allerdings ist drück- und sehtechnisch mit einem 4,3-Zoll Gerät schon etwas überfordert.
    Von da her....:-)
    Liebe Grüße

  • Wenn man net grad 3 andere Navis an der Windschutzscheibe hängen hat oder nen Kleinstwagen, dann passt das Gerät auf die Windschutzscheibe und man sieht auch noch den Vordermann und den Rest der Strasse.


    Allerdings würd ich mir das Gerät trotzdem net kaufen, da es kein HD-Traffic hat ... und nur mit TMC geht für mich überhaupt net.

  • Die entscheidende Frage ist doch, ob das Gerät eine höhere Auflösung als die bisherigen hat, mit 400 x 272 wäre es mit Sicherheit ein Flop. 8GB RAM und ein SD Karten Slot sind für ein Doppel-Thomas durchaus eine Bereicherung, das gab's schon lange nicht mehr. Was aber eigentlich gar nicht geht ist die Halterung, die wieder fest hinten am Navi angebracht ist, so ein Schmarrn...

  • Ich habe das Gerät mal testen können.
    Eine so derartige Überforderung des Prozessors gab es in einem TT-Gerät zuletzt vor weit über 4 Jahren.
    Für jemanden der keinen Wert auf schnelle Berechnungen legt, gerne in der Routenübersicht den Strichen zusehen möchte, wie nach und nach die Straßenlinien einzeln eingefügt werden, oder gar sowieso nur per Sprachnavigation fahren will, also nie aufs Display schaut, für genau so einen wäre das Gerät Top :D


    Möge der mobile Größenwahnsinn schnell(er) berechnet werden :whistling:

  • Routenberechnung bei START60:


    Berlin - Madrid: 5.9 Sekunden bis zur Mautabfrage. Falls man die Mautoption automatisch akzeptiert: 8.3 Sekunden bis die Route in der Übersicht dargestellt wird.


    Emfpind ich eigenltich net als sooo langsam - wie schnell machen das Navigon/Garmin, Medion oder Becker?


    Siehe auch Video im Anhang (.txt entfernen nach dem Download) hmm. kann das Video doch net hochladen.
    Geht der Link? http://img521.imageshack.us/img521/7025/img2569.MOV ?(


    cu Peter

  • Sorry, ich kanns nicht testen, da ich kein pna mehr im Auto nutze. Die liegen irgendwo im Keller in ner Schublade rum...Aber die paar Sekunden empfinde ich net als zu laaaaangsam

  • Routenberechnung bei START60:


    Berlin - Madrid: 5.9 Sekunden bis zur Mautabfrage. Falls man die Mautoption automatisch akzeptiert: 8.3 Sekunden bis die Route in der Übersicht dargestellt wird.


    Hallo Peter,
    ok, vielleicht habe ich mich ungeschickt ausgedrückt:
    Ich meinte im wesentlichen alles was mit Display zu tun hat und nicht Berechnungen ohne "Bewegungen", also Auswirkungen auf Komplettaufbar der Grafik im Display.


    Dann drück jetzt mal während der Navigation nach z.B. 500 Meter auf GESAMTROUTENÜBERSICHT (dass Du also Berlin UND Madrid) auf der Karte hast.
    Dann guck nochmal auf die Uhr sobald ALLES fertig "aufgebaut".
    Und dann zoome zwei Schritt näher und guck wieder auf die Uhr.


    Und jetzt das alles mit den von Dir erwähten Geräten wiederholen, dann wirst Du verstehen was ich gemeint habe ;)


    Ob bei der Erstberechnung 5, 10 oder 20 Sekunden Wartezeit entstehen ist mir weniger wichtig.
    Wichtig ist MIR, dass WÄHREND der Navigation alles ruckzuck geht und dort bei keinem einzigen Klick eine Wartezeit entsteht, bei der man innerhalb des Aufbaus der Grafik die hinzukommenden Striche und Objekte quasi mitzählen kann.
    Das erinnert einen sonst an die gute alte Zeit mit iPaq bei TTN2 und TTN3 ^^


    Möge dieses 6"-Konzept mit dem eingebauten Prozessor und verfügbaren RAM-Größe, für die hohen Anforderungen der meisten Nutzer, gelingen.
    Gruß Christof

  • Der "Start60" hat übrigens eine Auflösung von 800x480 und einen Screen von Samsung.
    Genau wie der Screen ist auch der interne Speicher/ Ram von Samsung. Der interne Speicher beträgt 4GB (4096MB) und der Ram beträgt 128 MB. Das Gerät besitzt auch einen MicroSD-Karten-Slot.
    Der Prozessor ist von Broadcom und besitzt 700 MHz (also 200MHz mehr als das GO-Topmodel 1015) Die Batterie hat 1100 mAH.