Apple stellt das neue iPad vor

  • Abseits aller (sachlichen) Argumente komme ich ganz subjektiv einfach mit iOS besser klar. Die Bedienung erscheint mir schlüssiger, logischer und das Gerät funzt auch flüssiger. Bei Android hab ich immer das Gefühl das die Hardware noch ne Schippe drauflegen könnte. Auch beim "rumspielen" bei den neuesten Android-Boliden im Bekanntenkreis. Immer diese "Bedenkpausen" des Systems. Immer das Gefühl das die Hardware am Limit ist. Insofern verstehe ich, wenn viele immer nach neuer, schnellerer HW schreien.


    Das Gefühl hab ich bei meinem 4S und hatte ich bei meinem 4 und 3GS nicht. Da scheint mir die HW/BS Kombi bei Apple besser aufeinander abgestimmt und passiger.


    Android kommt mir gegen iOS unfertig, roh und zusammengeschustert vor.


    Die ganzen Argumente, von wegen offen, Schnittstellen usw. haben ja alle ihr Berechtigung, aber wenn man es eben nicht braucht... Es gibt bestimmt welche, die ihr eigenes Linux drauf knallen wollen... Apple ist eben die andere Seite. Die stellen keinen offenen Kleincomputer her, sondern ein Gerät mit definierten Funktionen. 200 000-fach durch Apps erweiterbar. Und z.B. von nem mp3-Player erwartet man auch nicht, das er Mails verschicken kann. So ähnlich sehe ich das bei iPad und iPhone.


    Und wenn man mal ein wenig in die Zukunft blickt, wird man sich die ganzen Datenträger sowieso sparen können. Dann ist eh das meiste in der Cloud. Und Apple ist schon auf dem Weg dahin. Da muss man sich nur drauf einlassen wollen...


    Franz

  • Ok Apple hat einen großen Vorteil: Es ist für DAU User super, da man nix ändern und somit nix kaputt machen kann. :)


    Ich gebe dir in diesem Fall uneingeschränkt Recht. Der Satz hätte von mir sein können. Genau SO stelle ich mir nämlich ein System mit einem perfekten Zusammenspiel von Hard- und Software vor. Genau DAS ist nämlich auch der Unterschied zu einer Betriebssystemsoftware oder Programmen, die auf Systemen mit unterschiedlichster Hardware laufen sollen, wie Android, Windows, etc. Mit Apple kommt selbst meine 70jährige Mutter zurecht.


    Ich hätte den Satz doch noch etwas anders formuliert: Es ist AUCH für DAU User super. Genau so ist auch das iPad für DAU User super. Es funktioniert einfach - einfach im wahrsten Sinn des Wortes.


    ;)
    Frank

    "Das Leben ist ziemlich schnell vorbei. Wenn man nicht ab und zu stehen bleibt und sich umschaut, könnte man es verpassen." Ferris Bueller

  • Genau das muss das Ziel zukünftiger Elektronik sein. Jeder User muss die Dinger ohne großes nachdenken bedienen können. Am besten per Sprache so als wenn ich mit einem Menschen rede würde. :love:

    ...
    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut.
    Quelle: Karl Valentin

  • Apple bringt was neues "altes" incl iOS 5.1 und läuf . Ohne zu große Probleme .
    Bei Android und seinen. Versionen weiß ich nie ob die bei einem älterem Modell noch kompatibel ist . Ich habe direkten Zugriff auf beide Systeme Android und iOS . So richt warm werde ich mit A nicht . Alles so ein wenig hakelig.


    Gruß

    iPhone Xmax & iPad4 mit Navigon Europa(die alte)Jabra Motion Headset Handy Halterung am Lenker ( hält 12 Stunden )Hyndai I30N Performance mit Werksnavi und Karten von Navteq/Here und Verkehrsservice von TT,das beste aus zwei Welten


  • Die ganzen Argumente, von wegen offen, Schnittstellen usw. haben ja alle ihr Berechtigung, aber wenn man es eben nicht braucht... Es gibt bestimmt welche, die ihr eigenes Linux drauf knallen wollen...


    Hallo


    Diskussionen um Apple sind ja nicht ganz neu... 8) ...auch hier bei den News nicht. Wenn's noch zu Diskussionen hier kommt, dann meist, wenn Apple im Spiel ist... 8)


    An sonst: Apple macht das, was es soll... funzen. Gilt aus meiner Sicht vor allem für die mobilen Geräte; mit Abstrichen auch für die iMac's. Bei letzteren sollte man sich aber überlegen, ob man mit den Einschränkungen leben kann und will. Da würde ich sogar sagen, dass Apple in Sachen Ergonomie bei MacOS noch einen Zahn zulegen darf. iOS ist dagegen wohltuend zur Konkurrenz durchdacht. Manche Einschränkungen bei den mobilen Geräte kann ich aber auch nicht nachvollziehen. Dass die integrierte Bilder-App nicht auf VGA durchgeht (iPad 1), halte ich z.B. für unlogisch. Jeder der mal schnell einige Bilder auf den Beamer legen will, hat's schon nachempfunden.


    Insg. würde mich das aber nie und nimmer zu Android bringen... aber am Ende ist auch bei Apple nicht alles Gold was glänzt.


    MfG

  • Hallo,
    hatte auch mal den Wunsch, ohne iPad, iPhone auszukommen, da mir weder Apple noch die Leute, die damit rumlaufen, sonderlich sympathisch sind.
    Allerdings muss man ehrlicherweise sagen, dass die Benutzbarkeit von iPhone und iPad um Lichtjahre vor den Android-Telefonen/Tablets ist.
    Das beginnt mit der Displayqualität und geht über das Feeling beim Zoomen bis zur Vielfalt des Appstore und der Betreuung im Garantiefall.
    Liebe Grüße
    Guenne

  • Ist doch schön, dass Android so sicher ist :D


    Zugriff auf Photos oder auch hier
    Virenschutz oder auch hier... sowas brauchen iPhone/iPad-Nutzer nicht mal.


    Big brother is watching you 8)

    Hallo
    Carrier IQ
    MfG


    Genau das ist bei Android der Größtmögliche Megapluspunkt!
    Eben, dass es die Möglichkeit gibt wirklich alles nachzuschauen und rauszufinden und nicht nur auf die "Ehrlichkeit" des Herstellers angewiesen ist, vor allem eben weil das System nicht "kastriert" ist, kann man der Wahrheit in die Datei schauen sozusagen :thumbup:


    Gibt es bei Apple eigentlich auch die Möglichkeit, dass ich selbst als Nutzer jeder App, beliebig die Berechtigung entziehen kann die ich will?
    Beispiel: Ein Spiel das Internet und GPS-Berechtigung hat? Bei Android kann ich eines, beides oder ggf. alle Berechtigungen problemlos entfernen.


    Wo und wie kann ich beim iPad eigentlich nachschauen, welches App was genau im Detail darf?
    Würde das beim iPad auch gehen, dass ich dann jede oder ganz bestimmte Berechtigungen bei einzelnen Apps entferne?


    Achja, den oben zitierten zeitlich überholten Mythosmeldungen, denen man dennoch entgegenwirken kann als Nutzer, noch eine faktisch aktuelle Meldung, die natürlich genauso "repräsentativ" ist wie die zuvor zitierten, um nicht nur das halbe Bild immer aufzuzeigen:
    http://www.chip.de/news/Schwac…oft-auf-Rot_54943830.html


    Möge die Entfernung unerwünschter Berechtigungen auch weiterhin gelingen...
    Gruß Christof

  • Mythosmeldungen


    Hallo


    CarrierIQ hat die größte Schwachstelle des OS von Google gezeigt... grenzenlos offen für Hersteller... da gab's auch nichts einzustellen für den User. Halte ich pers. für eine der größten Datenpleiten bei Google und ist für mich nach wie vor ein "Killerargument". Aktuell ist es allemal noch.


    Und zu Deinem Link... hier das Original...


    BSI Ampel


    ...da bleibe ich doch glatt bei Apple (MacOS / Safari / Quicktime)... 8) ...und lasse die Finger weiterhin von Google (Chrome)... 8)


    Und zu Deiner Frage: I-Net-Zugriff lässt sich per OS generell aktivieren bzw. deaktivieren. Bei Geräten mit JB gibt es wohl entsprechende Möglichkeiten ("FirewallIP"). Hat mich pers. noch nie wirklich interessiert, da ich die Datenübertragung generell deaktiviere.


    MfG

  • Was mir am Iphone / Ipad gefällt ist die sprichwörtliche Zuverlässigkeit. Meine abgelegten Iphones/ pads tun immer noch ihren Dienst und das im einen hohen Alter von 3-4 Jahren. Ein Accudefekt wurde mir gemeldet und das an einem alten Iphone 2!!!! 60€( mit Einbau) investiert und läuft wieder wie fast am ersten Tag .




    Gruss

    iPhone Xmax & iPad4 mit Navigon Europa(die alte)Jabra Motion Headset Handy Halterung am Lenker ( hält 12 Stunden )Hyndai I30N Performance mit Werksnavi und Karten von Navteq/Here und Verkehrsservice von TT,das beste aus zwei Welten