Outdoor Android Smartphone

  • Hallo,


    mein erster Beitrag und gleich vorweg, ja ich habe die Suchfunktion und Google benutzt ;-)


    Vorgeschichte:


    Bei mir steht demnächst eine Handyneuanschaffung an oder besser gesagt Smartphone Neuanschaffung. Während ich mich so durch die Produktvielfalt gewurschtelt habe kam mir in den Sinn, das ja die meisten Smartphones mittlerweile GPS Empfänger inne haben und man die so in der Theorie als Navigator (im Auto oder zu Fuß) nutzen könnte. Schnell habe ich erfahren das die meisten Smartphone erstens nicht an die Leistung eines reinen GPS Empfängers (Garmin o.ä.) heranreichen und die Akkulaufzeit ein enormes Manko ist.


    Mein Anliegen:


    Ich habe ein Smartphone von Samsung ins Auge gefasst, Galaxy S2, S+ oder Ace. Der Nutzen als GPS Empfänger soll eigentlich nur nebensächlich sein aber wenn ich es nutzen möchte, dann soll es auch funktionieren. Den "dickeren" Akku haben laut areamobile das S2 und S+, somit rücken die etwas in den Vordergrund. Jetzt habe ich auch gelesen das man für besseren GPS Empfang sogenannte GPS-Mäuse nutzen kann. Gehe ich richtig in der Annahme das ich mit einer externen GPS Maus (über Bluetooth) eine etwas längere Akkulaufzeit des Smartphone erreiche, wenn man den integrierten Smartphone GPS Empfänger abstellt oder frißt dann die permanente Bluetoothverbindung den Saft?


    Welche Bluetooth GPS-Mäuse könnt ihr empfehlen? Ich habe einfach mal bei Amazon nach welchen gesucht und wurde mit Angeboten erschlagen. Sind GPS-Mäuse mit kleiner Solarzellenfläche sinnvoll?


    Hat jemand Erfahrungen bezüglich Samsung Smartphones, GPS-Mäuse und Outdooraktivitäten? Gibt es schon Erfahrungen mit dem Samsung Galaxy Xcover?


    Da ich aber anderen Herstellern nicht abgeneigt bin, bin ich auch offen für Smartphones anderer Hersteller. Ist das DEFY(+) sogar noch ne Ecke besser?


    Also nochmal zusammengefasst suche ich ein Smartphone, das nebenbei als GPS Navigator beim Wandern (mit eventuell externer Maus) und Autofahrten nutzbar ist, wobei ich weiß das es nicht an die Leistungsfähigkeit eines reinen GPS Empfängers heran reicht. Es sollte halt einfach nur einen guten Akku haben (um einen 2. Akku kommt man sicher trotzdem nicht herum).


    Und am Ende, was haltet ihr von http://www.takwak.com/tw700.html ?? Klingt doch recht interessant oder?


    Danke schonmal und ich hoffe ich hab nicht zu verwirrend geschrieben :-)


    Gruss
    Tobias

  • Wenn ich mir meinen Beitrag so durchlese versteh ich selber nicht mehr was ich will. Hier nochmal kurzgefasst:


    Mit Smartphones kann man, dank integrierten GPS Empfänger, navigieren, soweit weiß ich das. Der Nachteil ist das sich der Akku schnell leersaugt und der Empfang bei nicht klarer Sicht (Wald oder so) schnell abbricht.


    Jetzt meine Fragen:


    - Verbessern GPS-Mäuse den Empfang und schonen diese den Smartphone Akku (weil das Smartphone seinen GPS Empfänger nicht mehr brauch)?
    - Welche GPS-Mäuse kann man Empfehlen?
    - Nutzt ihr eure Smartphones zum Wandern, wenn ja welche Typen habt ihr und wie zufrieden seit ihr? Ich habe mich noch nicht auf einen Typen eingeschossen.
    - Welche Anbieter von Ersatzakkus für Smartphones kann man empfehlen, um die Laufzeit beim navigieren zu verlängern?


    Mein Ziel soll es sein, dass ich mein neues Smartphone, bei gelegentlichen Wanderungen oder Autofahrten zum navigieren einsetzen kann. Spezielle GPS Empfänger wie von Garmin sind noch nichts für mich, dafür bin ich noch nicht oft genug unterwegs :-)


    Ich hoffe so ist es klarer was mein Anliegen ist.
    Danke schonmal.
    Gruss


  • - Verbessern GPS-Mäuse den Empfang und schonen diese den Smartphone Akku (weil das Smartphone seinen GPS Empfänger nicht mehr brauch)?


    Ja, eine gute GPS-Maus kann den empfang verbessern. Nur zum Wandern tut das aber nicht not. Was anderes ist zB Geocaching, wo es auf höchste Genauigkeit ankommt.
    Nein, der Akku wird nicht geschont, da die ständige Datenübertragung via Bluetooth auch kräftig am Akku saugt. Dazu kommt, daß am Ende der Wanderung ja auch noch die GPS-Maus geladen werden möchte, man also ein zweites Netzteil mitschleppen muß.



    - Nutzt ihr eure Smartphones zum Wandern, wenn ja welche Typen habt ihr und wie zufrieden seit ihr? Ich habe mich noch nicht auf einen Typen eingeschossen.


    Ja, ich nutze mein Smartfon zum Wandern (HTC Desire HD mit Locus bzw OziExplorer). Einziges Manko ist die schlechte Ablesbarkeit im Sonnenlicht. Der GPS-Empfänger ist genau und findet auch im Wald sicher einen Fix.



    - Welche Anbieter von Ersatzakkus für Smartphones kann man empfehlen, um die Laufzeit beim navigieren zu verlängern?


    Ich verwende einen von Variotek. Wenn man ausser gelegentlich aktiviertem GPS mehr will oder braucht (Tracking zB), dann geht nichts ohne Zusatzakku.

  • Hallo und danke schonmal :-)



    Ja, eine gute GPS-Maus kann den empfang verbessern. Nur zum Wandern tut das aber nicht not. Was anderes ist zB Geocaching, wo es auf höchste Genauigkeit ankommt.
    Nein, der Akku wird nicht geschont, da die ständige Datenübertragung via Bluetooth auch kräftig am Akku saugt. Dazu kommt, daß am Ende der Wanderung ja auch noch die GPS-Maus geladen werden möchte, man also ein zweites Netzteil mitschleppen muß.


    Es gibt ja auch GPS-Mäuse mit Kabel, aber ich denke mal die ständige Datenverbindung braucht auch den akku irgendwann auf.



    Ja, ich nutze mein Smartfon zum Wandern (HTC Desire HD mit Locus bzw OziExplorer). Einziges Manko ist die schlechte Ablesbarkeit im Sonnenlicht. Der GPS-Empfänger ist genau und findet auch im Wald sicher einen Fix.


    Wie lange hält deines beim Wandern so durch bis der akku leer ist?



    Ich verwende einen von Variotek. Wenn man ausser gelegentlich aktiviertem GPS mehr will oder braucht (Tracking zB), dann geht nichts ohne Zusatzakku.


    Weitere Meinungen sind willkommen :-)


  • Es gibt ja auch GPS-Mäuse mit Kabel, aber ich denke mal die ständige Datenverbindung braucht auch den akku irgendwann auf.


    Das ist richtig, dazu bräuchtest du aber ein Smartfon mit USB-Host Modus. Kenne ich eigentlich nur von Tablets - und dann ist es immer noch die Frage der Treiber.



    Wie lange hält deines beim Wandern so durch bis der akku leer ist?


    Kommt drauf an :) Wenn ich nur Logge, dann schafft es gut fünf Stunden. Wenn ich allerdings das Gerät aktiv nutze (Karten lesen, Geocaches suchen, ...) dann ist schon nach zweieinhalb bis drei Stunden "Sense" ... aber ich hab ja immer den Zusatzakku dabei.



    mfg

  • Gibt es eigentlich Unterschiede bei den im Smartphone verschiedener Hersteller verbauter GPS-Chips oder nutzen mittlerweile alle die selben Typen? bei areamobile konnte ich zumindest erstmal keine angaben dazu finden.

  • Hallo,
    ich habe ein Samsung Auslaufmodell.
    Der GPS-Empfang reicht leicht für Autonavigation (da hatte mein alter Navigon mehr Zeit für Satfix) und Wandern. Ich denke da brauchst du keine GPS-Maus.
    Wenn ich alle Funktionen an habe (Bluetooth fast nie) reicht der Akku für einen Tag. Wlan abschalten hilft auch viel.
    Viel Strom braucht das Gerät wenn man aktiv navigiert, also mit dem Auto einer Route folgt. Da muss das Gerät permanent rechnen und Karten aus dem Netz laden. Ist aber auch kein Problem mit dem Strom-Kabel in den Zigarettenanzünder. Fürs Autofahren und beim Wandern wenn du zur Tagesschau wieder :P zu Hause bist reicht das. Bei einer richtigen mehrtägigenTreckingtour gehts nicht.


    Auch weiß ich nicht, ob es GPS-Mäuse für Smartphones gibt und ob die sich so einfach anschließen lassen...


    Ich denke du machst dir im Voraus zu viele Sorgen. Zu deinem vorgeschlagenen Handy: Hat neckische Funktionen. Wenn ich das richtig verstehe ist ein PMR-Walki-Talkie integriert. Das kann vermutlich viel Strom verbrauchen, da du ja nicht über irgendwelche Handy-Antennen-Netzt kommunizierst sondern selber sendest. Nötig? Kosten im Baumarkt im Doppelpack 30,- Euro und man kann sie liegen lassen oder verlieren...Es gibt auch Walkie-Talkie-Apps.
    Navigationsapps gibts wie Sand am Meer...


    Grüße

  • Was mir noch einfällt: Wenn du hauptsächlich telefoniertst --> kleiner Bildschirm --> kleines Handy.
    Wenn du doch mehr im Internet spielen möchtest und Navigieren --> größerer Bildschirm --> übersichtlicher.


    Grüße

  • Größerer Bildschirm wäre mir schon lieb :)


    Was haltet ihr vom Defy+? Der akku ist ja recht ordentlich mit 1700mAh.


    Oder was ist mit dem Samsung Galaxy Xcover..hat ja jemand Produktdetails dazu? Selbst bei samsung.de finde ich nur eine Pressemitteilung das es ab Oktober erhältlich ist (wir haben November ;) )

  • Du möchtest also ein großes Display haben?
    Dann gibts da Defy+, Xcover oder sogar das takwak tw700 mit fettem Akku?


    Kleineres Display: Xperia Active


    Externe GPS-Maus halte ich nicht für sinnvoll...häng Dir doch eine Powerbank per MINI-USB ans Handy....(externer Akkupack)


    Zur Software: Ich nutze jetzt Orux und bin total begeistert...Openmap rein und Spaß haben.

  • Danke für deinen Beitrag.


    Das Defy+ bevorzuge ich momentan weil es weder das Xcover noch das takwak auf dem Markt gibt. Xcover soll bei einigen Händler aber schon am 25.11 erscheinen also mal schauen. ein wenig Zeit mit der Bestellung habe ich ja noch :-)

  • Wie lange hält deines beim Wandern so durch bis der akku leer ist?


    Generell nuckelt das GPS nach wie vor bei fast allen Smartphones binnen weniger Stunden den Akku leer, zweiter Killer ist das Display, falls es beim Navigieren oder GPS-Wandern dauerhaft eingeschaltet ist.
    Ein kleiner, billiger Akkupack aus 4 Eneloop-Zellen kann das Problem aber klein halten. Man lädt das Handy zwischendurch einfach wieder auf damit.

  • Abend!
    Heute gab es die erste Testrunde mit dem neuen Xperia Active in einer provisorischen Teststellung am Fahrrad (bzw. Streetstepper, das ist aber nicht wichtig). Ziel wäre, das Smartphone als einziges Gerät mit nabendynamogestütztem USB Lader dauerhaft zu betreiben, und alle Funktionen von GPS, Handy, MP3, Schnappschuss-Fotoapparat, Browser und Mailtool fuers abendliche Hotel usw. damit zu erschlagen.
    Die Referenz bei mir ist das Garmin Oregon 400t, welches mir in Bezug auf GPS Navigation hervorragende Dienste bei den beschriebenen Anforderungen leistet, aber eben nur den Teilbereich GPS abdeckt.


    Ich hab einen ellenlangen Blogartikel über die heutige Fahrt verfasst, den ich hier nicht reinknallen will, weil es einfach zu viel ist. Das ganze ist natürlich kein Fachartikel, sondern ein laienhafter Nutzerbericht. Ich hoffe zum einen, dass andere Interessenten sich davon ein Bild von der Nutzungsweise des SE Smartphones machen können, zum anderen, dass begabte und/oder wissende Leser mich auf Bedienfehler und brauchbare Alternativ-Apps hinweisen können, so dass ich die heute doch ziemlich muehsame Experience deutlich verbessern kann. So wie es sich momentan darstellt, ist der Wunsch nach der "Eines fuer alles" Lösung doch noch eher blauäugig. Ich hatte mit Einschränkungen gerechnet, aber es ist doch noch wesentlich umstaendlicher, als ich erwartet hatte.


    Keine Frage, das Xperia Active ist ein geniales Geraet, nur meine beschriebene Nutzungssituation ist noch nicht optimal erfuellt. Vielleicht wisst ihr, wie ich besser himkomme, oder was ich falsch gemacht habe. Ich habe jedenfalls heute auch bei der Sport-Armband-Aktion von SE teilgenommen und dieses Dingens beim Customer Service bestellt und dabei ein paar Verbesserungsmoeglichkeiten der mitgelieferten Software in Bezug auf das ANT+ mitgeteilt, sowie um eine Fahrradhalterung gebeten 8)
    Man wird es weiterleiten. :D
    Greets! Phil