Welche Versionsstände gibts bei Navigon ??

  • Mahlzeit,


    da ja POI-Base die geliebte Integration der Icons in die Navigationskarte wieder unterstützt würde ich gern wissen wollen welche Geräte denn ab dem geforderten Mindestversionsstand 7.6 haben !?


    Ich habe bisher nicht viel rausfinden können ...


    Viele Grüße, Silvio :thumbup:

  • da ja POI-Base die geliebte Integration der Icons in die Navigationskarte


    ... die POI Integration ist nicht unbedingt eine Leistung von POIBase, sondern NAVIGON unterstützt seit V7.6.3 nun selber das Aufladen von eigenen POIs. Kopierst Du eigene POIs direkt auf das Navi entweder direkt per Explorer oder über NAVIGON Fresh in das Verzeichnis ...\NAVIGON\MyPOIs\... werden diese POIs auf der Karte angezeigt (nach Reset). NAVIGON stellt KEINE Schnittstelle weder für POIBase noch für sonstwelche Drittanbieter Software zur Verfügung; das wird immer wieder gerne missverstanden, dass gemeint wird POIBase kommuniziere direkt mit dem Navi. Für die Anzeige auf der Karte nutzt POIBase lediglich dasselbe Verfahren wie wenn die eigenen POIs manuell in das erwähnte Verzeichnis kopiert würden. Damit auf der Karte die POIs aber angezeigt werden, muss das Navi resetted werden, damit die POIs in die Karte geladen werden. Das ist der Haken dran! Einiges über dieses Thema wirst Du auf der Suche im Forum finden.


    Also min. musst Du 7.6.3 haben, damit eigene POIs auf der Karte angezeigt werden können. Die 40er und 70er Serie haben sicher min. 7.6.3 (auf meinem 70 Premium ist schon 7.6.4). Es ist leider bei NAVIGON nicht offensichtlich mit welchen Modellen man welche Version erhält.


    Auf die wieder mögliche Anzeige eigener POIs auf der Karte habe ich auch lange gewartet, aber im Zusammenspiel mit POIBase mit den oben genannten Einschränkungen darfst Du keine Wunder erwarten.


    Gruss Dario

  • der Vorteil von POIbase Mobile ist dennoch, dass Du quasi alle Deine POIs in der POIbase Mobile Datenbank dabei haben kannst und diese dann nach Bedarf im Umkreis um Deinen Standort in die Datenbank für MobileNavigator exportieren kannst. Die Zahl der direkt in MobileNavigator nutzbaren POIs ist nämlich leider sehr beschränkt (ca. 10.000) und daber ist es sehr wertvoll über POIbase Mobile alle POIs unterwegs dabei zu haben und dann bei Bedarf zu nutzen...


    Gruß
    Tobias

  • 10.000


    ... diese Limite kann entweder in der Datei ...\NAVIGON\Settings\ApplicationSettings.xml manuell vergrössert werden...


    <UserPois>
    <MyPois>
    <MaxPois>10000</MaxPois>


    z.B. auf


    <MaxPois>20000</MaxPois>


    ... oder im POIBase Mobile kann diese Grenze in den Einstellungen auch verändert werden.


    Ich fahre schon länger problemlos mit 20000.


    Gruss Dario

  • ja aber auch da ist es ein Unterschied ob die 20.000 POIs auf ganz Deutschland oder Europa verteilt sind oder aber im Umkreis um den Standort exportiert werden. Die Zahl möglicher Kategorien steigt daher mit POIbase Mobile erheblich an. Ich rede davon, dass man problemlos auch 100.000 POIs oder mehr mitführen kann.


    Gruß
    Tobias

  • Das wird ja jetzt interessant, wenn man in PoiBase den Umkreis auf der Karte selbst bestimmen kann. Da ist es dann möglich, auf der Route den Umkreis einzuschränken. Somit fällt dann auch das lästige nachladen der Pois und das Neustarten weg. Wir wollen mal hoffen, dass die Macher von PoiBase das schnell hinkriegen.

  • Hallo,
    hier wäre vielleicht ein Ansatzpunkt in der ApplicationSettings.xml.


    <NearbySearch>
    <EU>
    <Radius>50000</Radius>
    <SearchMaxCount>100000</SearchMaxCount>
    </EU>
    <US>
    <Radius>10000</Radius>
    <SearchMaxCount>100000</SearchMaxCount>
    </US>
    </NearbySearch>


    Radius = Umkreis (bei mir 50km)


    MfG