Stichwort Geisterfahrer

  • @ carvalhal
    Und was hat das jetzt mit dem Thema zu tun?



    Thema ist doch Stichwort Geisterfahrer und die gibts halt nicht nur auf Autobahnen. Auf der von mir genannten Strecke ist man nur dann Geisterfahrer, wenn man an der nächsten Möglichkeit die Strecke nicht verläßt. Bei einem Unfall ist zB der zeitgemäß richtig fahrende beim überholen eines in gleicher Richtung fahrenden der Unfallverursacher, wenn dieser nach ausparken auf dem Weg zur nächsten Kreuzung ist, auch wenn er meint der gegen die Uhrzeit fahrende sei Geisterfahrer.


    Würde mich freuen, wenn Du Screenshots dieser Strecken von TomTom einstellst. Danke.


    taxus


    Ist mir schon klar das diese Konstellation für viele schwer verständlich ist. Du kennst diesen Straßenzug natürlich Udo. Die Zusage des MN Mitarbeiters war wenn ich mich recht erinnere auf einem Mini-UT.

  • Ich bin mir ziemlich sicher, daß das Navi i.d.R. nicht weiß, ob man auf der richtigen Seite der Autobahn fährt, oder auf der falschen.


    Indizien, die dafür sprechen:


    1. Zumindest zeitweise zeigte das 8410 meine Position beim Stadtfahren falsch an, nämlich auf einer etwa 20m parallel verlaufenden Straße.


    2. Biege mal absichtlich von der berechneten Route ab. Es dauert einige Sekunden, die der Pfeil noch auf der berechneten Strecke "weiterfährt", obwohl Du bereits abgebogen bist. Bis die Position wieder stimmt, kann man durchaus 20-30m gefahren sein.


    3. Nimm das Navi mal mit zum Spaziergang auf dem Feld, wo keine Wege mehr angezeigt werden. Bei Annäherung an eine Straße springt der Pfeil plötzlich wieder direkt auf die Straße, obwohl Du noch auf einem Feldweg bist. Fehlposition: Größenordnung 20-30m


    Was auf der Autobahneinfahrt passiert, wenn Du in die falsche Richtung fährst, weiß ich nicht (werde es auch nicht testen), aber es dürfte das Gleiche sein, wie bei einer in Gegenrichtung befahrenen Einbahnstraße (das könnte man ja durchaus mal ausprobieren, vielleicht besser zu Fuß oder mir dem Fahrrad :whistling: ).

  • Im Rahmen der Verkehrsführung zu den Messen in Hannover ist man regelmäßig als Geisterfahrer unterwegs - die A37/B3 wird Einbahnstraße zum Messegelände bzw von ihm weg. Mir ist dabei nie aufgefallen, dass das Navi sich an der falschen Fahrbahn gestört hat. An den in falscher Richtung befahrenen Auffahrten kam das Navi (damals eines von VW) aber ersichtlich ins grübeln, sagte aber nichts. Auf der Autobahn kam dann die normalen Meldungen.