Autobahnen/Fernstraßen vermeiden

  • Ich weiss, dass schon viel darüber geschrieben wurde. Meine letzten Infos hier aus dem Forum sind, dass mit Hilfe von Ecoroute sowas ähnliches wie de Vermeidung von Autobahnen allein gelegentlich stattfindet. Ein aktuelles Nüvi aus dem Media-Markt aber zeigt unter "Vermeidungen" immer noch "Autobahnen/Fernstraßen".


    Ich stehe gerade vor dem Kauf eines neun Navi. Falls Garmin in dieser Sache keine richtig saubere Trennung hinbekommt, werde ich mir (als Wohnmobilfahrer) kein Nüvi mehr kaufen, da ein Ausschluss von Autobahnen+Fernstraßen in Deutschland zu wirklich unsinnigen Routings führt.


    Gibt es Hinweise auf eine Änderung in dieser Frage?


    mfg Jürgen

  • werde ich mir (als Wohnmobilfahrer) kein Nüvi mehr kaufen, da ein Ausschluss von Autobahnen+Fernstraßen in Deutschland zu wirklich unsinnigen Routings führt.[/quote]


    Hallo!
    Dies stimmt und ist wirklich abenteuerlich!
    Wilfried

  • Hallo miteinander,


    möchte jetzt niemandem zu nahe treten, sondern einfach mal die "Problematik" verstehen...


    Wenn ich mit einem Camper unterwegs bin, habe ich doch ein Ziel vor Augen, wo ich möglichst fix hin möchte. DANN würde ich doch Autobahnen nicht ausschließen...


    Wenn ich andererseits langsamere, dafür aber "schönere" (landschaftlich reizvollere) Routen bevorzuge, weiß ich eigentlich doch auch, wo die sind. Was liegt DANN näher, als die Routen am PC per MapSource zu planen und sie in entsprechende Geräte zu übertragen? In diesem Fall würde ich mir (vielleicht) sogar die Mühe machen und für unterwegs "echte" Zwischenziele heraussuchen und mit einplanen. Dann wäre der Weg das Ziel. So jedenfalls hat´s ein Kollege immer mit einem 2820 gemacht, wenn er als Camper unterwegs war.


    Was also erwartet Ihr Camper von einer Navi?


    Auch die Motorradfans haben sicher ähnliche Vorstellungen und möchten nicht 400 km am Stück auf der Autobahn "runterspulen". Warum aber dann nicht eine Strecke am PC planen?


    Wenn ich mir dann hier vor der Haustüre noch anschaue, dass einige Bundesstraßen streckenweise über Autobahn führen, kann ich Geräte verstehen, die Blödsinn treiben, wenn einerseits Autobahnen ausgeschlossen, andererseits Bundesstraßen erwünscht werden.


    Irgendwie verstehe ich die ganze Diskussion um die Autobahnausschlüsse nicht... Klärt mich doch bitte mal auf...


    Was ich sehr gut nachvollziehen kann ist die Kritik, dass die Fahrzeuggröße nicht vernünftig eingestellt werden kann. Da stehen dem ein oder anderen Camper sicher auf manchen Streckenführungen die Schweißperlen auf der Stirn... Überlegung von mir: mal erarbeiten, inwieweit LKW-Navis a la Snooper S2000 und S7000 trackingfähig sind. Wobei ich natürlich schon wieder Bedenken bekomme mit einem LKW-Modus: "schöne" Bundesstraßen sind inzwischen oftmals für LKW gesperrt... Also genau recherchieren, wie die sich im Zweifelsfall verhalten...


    Viele Grüße
    Der Fan

  • Kauf dir einen ZUMO 220 der kann das unter Garantie auch ohne Verrenkungen und Klimzügen an der Software oder irgend einer Hilfskrücke wie Eco Route...
    Oder das LKW Navi von Garmin mit der Optíon Maut Vermeiden zugleich kürzere Zeit . Bring gute Ergbnisse für Mensch und Maschine ...



    Gruss

    iPhone 12 max Pro & iPad4 mit Jabra Motion Headset ,Hyndai I30N Performance mit Werksnavi und Karten von Navteq/Here und Verkehrsservice von TT,das beste aus zwei Welten

  • Ich darf Garmin zitieren? Bestimmt...


    "Beim zūmo 220 handelt es sich um ein Navigationsgerät, das speziell auf Motorräder zugeschnitten ist..."
    "Der zūmo 220 kann auch als Navigationsgerät im Auto oder LKW verwendet werden, wenn Sie zum Beispiel mal nicht auf zwei Rädern unterwegs sind."


    Und das soll das Non-Plus-Ultra für Wohnmobile sein... Hmmm ?( Wenn die aufgrund ihrer Abmessungen schon Probleme mit Navis für Pkw haben, wird es also ein Motorradnavi bringen 8o Routen planen können andere Garmins doch auch... Und ausgerechnet ein Navi mit dem kleinstmöglichen Bildschirm? Kann ich mir als Optimum in einem Wohnmobil ehrlich gesagt auch nicht ganz vorstellen... Da ist doch die Scheibe und damit das Navi auch eine ganze Ecke weiter vom Fahrer weg und so würde sich doch eigentlich ein größerer Bildschirm anbieten... :S Beim Snooper S7000 kann sogar noch eine Rückfahrkamera angeschlossen werden (beim S2000 bin ich gerade nicht ganz sicher). Und sowas kommt bei Wohnmobilisten doch sicher auch ganz gut an...


    Also irgendwie scheint mir das zumo 220 für Wohnmobile nicht ganz so geeignet :whistling:

  • Eingentlich wollte ich keine Debatte anfangen, wie sich ein WoMo-Fahrer durch die Gegend bewegt. Aber wenn es schon sein muss: Möglichst schnell von A nach B in den seltensten Fällen. Routen am PC planen, wenn man 3 Wochen unterwegs ist und noch gar nicht so genau weiss, wohin und wie??? Und MapSource mit dazu passenden Karten gab's ja schließlich beim Kauf eines 760gers auch nicht. Dazu braucht es doch ein Karten-Update. Und genau das mag ich mir wegen des Bugs nicht kaufen.
    Ich kann einfach nicht einsehen, dass GARMIN die deutschen Strassenverhältnisse nicht akzeptieren will, wo doch zwischen Autobahnen und Fernstraßen (also Bundesstraßen) ein himmelweiter Unterschied besteht. Soweit ich weiss, ist das eine "Spezialität" von GARMMIN. Fahr doch mal auf einer Bundesstraße in der Nähe einer Autobahn: Wenn du "Autobahnen/Fernstraßen" nicht ausschließt, will dein NAvi dich bei jedem Feldweg auf die Autobahn führen. Wenn du "Autobahnen/Fernstraßen" ausschließt, schmeißt er dich von der Bundesstraße runter und lotst dich über Kreisstraßen im Zick-Zackkurs zum Ziel.


    Also: Autobahnen NEIN, weil es dort immer hektisch zugeht und man sich als Wohnmobilfahrer zwischen all den Brummis eingeklemmt auch nicht besonders wohlfühlen kann. Fernstraßen ( Bundestraßen) JA, weil man dort ausreichend schnell voran kommt und nicht an allen Ortschaften vorbei fährt.


    Ich sehe auch nicht ein, dass ich mir einen teuren wasserdichten ZUMO kaufen soll mit den oben beschriebenen Nachteilen kaufen soll.


    Also nochmal: Gibt es Hinweise, dass GARMIN demnächst einen Auschluss von Autobahnen allein für seine NÜVIS realisieren kann/will?


    mg Jürgen

  • Frag Garmin im eigenen Forum ..... forum.garmin.de da werden sie geholfen ,ach ja es gibt noch ein Trucknavi ob das für deine Ansprücher eher geeignet ist ??? Option LKW und dann Maut vermeiden dabei dann schnellste Strecke sollte dich weiter bringen ....Die normalen NÜVIs können das mir Eco Route aber ob das der Bringer ist drüber sind einige geteilter Meinung



    Gruss

    iPhone 12 max Pro & iPad4 mit Jabra Motion Headset ,Hyndai I30N Performance mit Werksnavi und Karten von Navteq/Here und Verkehrsservice von TT,das beste aus zwei Welten

  • In Österreich, wo alle AB und S-Straßen mautpflichtig sind, genügt es, "Mautstraßen" auszuschließen, um ordentlich auf Bundesstraßen geroutet zu werden.


    In D müsste eigentlich der LKW Modus und "Mautstraßen" ausschließen zum selben Ergebnis führen.


    Aber ich finde auch - das ist KEINE zeitgemäße Lösung! :rolleyes:

  • Es ist eigentlich ganz einfach, wenn Du ABs ausschließen und Bundesstrassen erlauben willst:


    von Garmin ein Motorrad-Navi oder einen anderen Hersteller wählen, die können das imho alle.

    Kaum bist mal kurz weg sieht alles gleich ganz anders aus ??

  • oder einen anderen Hersteller wählen, die können das imho alle.

    Obwohl ich selbst seit kurzem auch ein Garmin habe und für meine Zwecke bislang damit zufrieden bin, bin ich auch der Ansicht, dass es Dinge gibt wo andere Hersteller einfach besser können. Ich hatte vor meinem Garmin ein Navigon, da konnte man doch einiges mehr einstellen. So gab es zum Beispiel die Option Autobahnen nicht einfach nur zu vermeiden, sondern strikt zu verbieten. Zudem waren bei Autobahnen nicht automatisch auch Fernstraßen eingeschlossen.
    Ich glaube hier will Garmin die Bedienung so simpel wie möglich halten, was dann leider auf Kosten der Funktionalität geht. Mir scheint Garmin scheint mehr auf dem Eco-Trip zu sein, hingegen beispielsweise Tomtom mit IQ-Routes oder Map-Share auf den Community-Faktor setzt und Navigon eine hohe Wertigkeit und Optik verspricht.
    Bei einem reinen Featurevergleich der Straßen-Navi's würde Garmin gegen die beiden anderen großen Hersteller wohl den kürzeren ziehen. Garmin hat andere Stärken, wie eben beispielsweise gute Geräte auch für Flug-, Schiff- oder Motorrad.


    Wer also gerne viel Schnick-Schnack im Straßen-Navi braucht, der ist möglicherweise bei einem Tomtom oder Navigon besser aufgehoben.


    Andererseits sprechen wir hier aber auch über Features, wie Vermeidung/Verbieten nur von Autobahnen, die bei einem heutigen Navi eigentlich selbstverständlich sein sollten. Hier gehört Garmin echt auf die Finger gehauen. :)

  • Nach einiger Sucherei bin ich bei http://forum.garmin.de fündig geworden:





    und dann noch:





    Beides Stellungnahmen von GARMIN-Moderatoren. Außerdem habe ich auch bei einem weitern Im Media-Markt ausgestellten Teil (NÜVI 1490) unter "Vermeidungen" nur noch "Autobahnen" gefunden.


    Ich gehe also jetzt mal davon aus, dass alle neueren Geräte nach den 7xx0 dieses Problem nicht mehr haben.


    Grüße Jürgen

  • Das ganze ändert aber an der Tatsache nichts: Die Funktion "Autobahnen und Fernstrassen vermeiden" ist für nichts gut. Ich habe sie mal ausprobiert und sie funktioniert überhaupt nicht.
    Ich habe mich z.B. auf einer "Fernstrasse" bewegt, weil es wohl nicht anders ging. Das Nüvi hat nun aber überhaupt keine Hemmungen, mich 30km Kreuz und quer durch die Karpaten zu leiten, um dadurch 4km der Fernstrasse zu umfahren, dann aber trotzdem wieder auf ihr zu landen. Da muß man schon weit rauszoomen, um solche Eskapaden früh genug zu erkennen.

    Danke fürs zuhören,


    Andreas


    unterwegs mit  seit osx 10.3.7

  • andy-ibo: Steht in obigen Antworten irgendwas von deinem 860er? Garmin hat damals (ist auch schon einige Zeit her) bei einigen Geräten nachgebessert. Deines war nicht dabei. Du meinst jetzt einfach, daß es bei den anderen d.h. neueren Geräten auch nicht funktioniert?


    Zwar ist es schon so, daß Garmin auch bei den korrigierten Geräte "Autobahnen und Fernstrassen" stehen ließ und man nicht genau wusste was Sache ist.