Traffic Live: Mal 'ne Frage: Wie genau/wann fliessen eigentlich die eigenen Informationen in die Meldungen ein?

  • Franz mir ist zwar nicht klar was Deine Aussage ausdrücken möchte aber ich mache das gerne für Dich am Tage und Du wirst sehen was dann dort steht.


    Navigon gibt, wie du durch die gelbe Farbe erkennen kannst, eine Zeitverzögerung auf der A1 an.


    Ich fahre diese täglich!!!


    Diese Verzögerungen sind teilweise 1-2 Stunden. Aber es gibt diese nicht und das zeigt TT HD-T absolut richtig an!!


    Es wird dort zwar gebaut aber alle Fahrspuren stehen zur Verfügung. Die Zeitverzögerung kommt wenn nur durch die reduzierte Geschwindigkeit von 80 km/h im Baustellenbereich.


    Das sieht man auch auf der A7 Bereich Soltau. Was da Navigon anzeigt werde ich nie begreifen, denn da ist absolut nichts!



    [Blockierte Grafik: http://www.thgonline.de/mn3.jpg] [Blockierte Grafik: http://www.thgonline.de/tt3.jpg] [Blockierte Grafik: http://www.thgonline.de/mn4.jpg] [Blockierte Grafik: http://www.thgonline.de/tt4.jpg]


    Es gibt mehr Aufgeber als Verlierer



    Abgestoßene Navi Geräte:


    TomTom Live 940 wegen massiver Probleme bei den Livediensten
    Becker Z205 wegen mangelhafter TMC/TMC Pro Verarbeitung

    2 Mal editiert, zuletzt von thghh ()

  • Na ich wollte nur anmerken, das ja die Haupteigenschaft von HDT ist, das Verzögerungen des Verkehrs erkannt werden. Das ist natürlich nur dann der Fall, wenn es Verzögerungen und auch Verkehr gibt, also hauptsächlich zu den Stoßzeiten. Deine Screens waren von 1:40 Uhr...


    Hier mal Berlin heute Nachmittag


    Franz

  • Verstehe aber da das es hier das Navigonforum ist beziehe ich mich auf die Navigon Verkehrsnachrichten.


    TT HD-T läuft gut aber das Navigon nicht.


    Hier sind einfach bei Navigon statische Angabe die nicht stimmen. Besonder im Vergelich zu HD-T ist das zu bemerken.


    Es gibt mehr Aufgeber als Verlierer



    Abgestoßene Navi Geräte:


    TomTom Live 940 wegen massiver Probleme bei den Livediensten
    Becker Z205 wegen mangelhafter TMC/TMC Pro Verarbeitung

  • Hallo zusammen,


    mein Eindruck ist, dass Traffic Live in einigen Regionen schlecht funktioniert (z.B. im Saarland, wo ich wohne) und in anderen Regionen perfekt (BaWü und Bayern). Dort habe ich Traffic Live in den letzten Wochen sehr ausgiebig getestet und bin angenehm überrascht, wie gut es funktioniert. So konnte ich z.B. am Drackensteiner Hang einen Stau punktgenau umfahren oder die morgendlichen Staus in und um Stuttgart. Im Vergleich zu meinem Festeinbau mit normalem TMC (I-GO Variante für Pioneer) ist das schon ein großer Schritt nach vorne.
    Was ich ebenfalls als angenehm empfinde: Navigon schlägt vor, ob sich die Umfahrung lohnt oder nicht. Kann man sich gut drauf verlassen,


    Gruß Andreas

    Man ist nur dann ein Superheld, wenn man sich selbst für super hält
    (Ist nicht von mir, könnt aber von mir sein :D )

  • mein Eindruck ist, dass Traffic Live in einigen Regionen schlecht funktioniert (z.B. im Saarland, wo ich wohne) und in anderen Regionen perfekt (BaWü und Bayern). Dort habe ich Traffic Live in den letzten Wochen sehr ausgiebig getestet und bin angenehm überrascht, wie gut es funktioniert.

    Ich konnte Traffic Live seit seiner Veröffentlichung fast täglich in BW testen und kann besten Gewissens sagen, dass es auch dort unbrauchbar ist (wird in diversen Foren oder Groups auch häufig belegt)
    Auf der Strecke vom Bodensee nach München habe ich bisher (jeden Monat) eine Fehlerquote von 100% gehabt. Jeder angezeigte Stau war dort eine Falschmeldung, und in München war Traffic Live jedes Mal eine völlig lächerliche und unbrauchbare Veranstaltung.


    So konnte ich z.B. am Drackensteiner Hang einen Stau punktgenau umfahren oder die morgendlichen Staus in und um Stuttgart. Im Vergleich zu meinem Festeinbau mit normalem TMC (I-GO Variante für Pioneer) ist das schon ein großer Schritt nach vorne.

    Das halte ich für einen Zufallstreffer. Nicht nur meine Erfahrung zeigt, dass Traffic Live wesentlich unzuverlässiger ist als der herkömmliche Verkehrsfunk.


    Navigon schlägt vor, ob sich die Umfahrung lohnt oder nicht. Kann man sich gut drauf verlassen,

    Genau darauf kann man sich definitiv nicht verlassen. Abgesehen davon, dass es bei Navigon relativ unwahrscheinlich ist, dass der angezeigte Stau überhaupt existiert, sind die Daten dazu mit Sicherheit falsch (Verzögerung, Länge,...)

  • TrafficLive überzeugt noch nicht so richtig!


    Mal ein Beispiel aus meiner Region (Bayern, Oberfranken).


    Die Anschlußstelle Forchheim/Süd (A73) ist seit dem 05.04.10
    für 4 Monate komplett gesperrt (beide Fahrtrichtungen).


    Was sagt TrafficLive dazu? GAR NICHTS


    Aber dass es auf der A73 Höhe Baiersdorf Brückenbauarbeiten
    gibt (die übrigens den Verkehr überhaupt nicht beeinflussen,
    da alle 4 Spuren ungehindert befahren werden können) wird mir
    ständig gemeldet. Sogar wenn meine Route (in Rtg. Bamberg)
    überhaupt nicht in die Nähe dieser Brücke kommt.
    Habe übrigens eingestellt, dass nur Meldungen AUF meiner
    Route angezeigt werden (das geht in den Optionen der Verkehrsmeldungen).


    Gruß Clinnt

  • Nachdem ich drei Wochen Traffic Live von Navigon testen durfte und nun seit einiger Zeit TT HD-T verwende, ist mir deutlich geworden, dass zwischen der Qualität der beiden Systeme Welten liegen.


    TT HD-T ist wesentlich aktueller und zuverlässiger. Aber auch deutlich teurer.

  • Frage an die Moderatoren:


    TrafficLive wird ja bei NAVIGON über INRIX (http://www.inrixtraffic.com/) realisiert.


    Wo (bzw. wie) kann man denen mitteilen, dass eine Autobahnanschlussstelle (A73, Forchheim/Süd) in beide Fahrtrichtungen für 4 Monate KOMPLETT gesperrt ist ???


    In unserer Stadt herrscht seitdem Verkehrskaos, weil weder an der autobahn eine Ankündigung steht, noch im TrafficLive eine Meldung kommt.
    Folge: Die verkehrsteilnehmer fahren NICHT (wie es sinnvoll wäre) eine Ausfahrt früher raus (woher sollten Sie es auch wissen), sondern ALLE werden an die AS Forchheim/Nord verwiesen.
    Somit rollt nun der ganze Verkehr durch die Stadt.


    Hat INRIX auch eine deutsche Ansprechstelle?



  • Ich zitiere mich mal selbst:


    TrafficLive von Navigon (von INRIX) kann nur so gut sein, wie die verantwortlichen Menschen sind, die die Verkehrsdaten pflegen.
    Ein Verkehrsstau kann TrafficLive über Fahrbahn- und Brückensensoren sowie über Floating-Cars (Autofahrer mit iPhone und MobileNavigator und/oder T-Systems mit den
    Bewegungsdaten von Handynutzern (anonymisiert)) erfassen. Die Sperrung einer Ein-oder Ausfahrt (wie in meinem Fall), kann von keinem Sensor erfasst werden.
    Solche Informationen hat das Verkehsmeldesystem nur, wenn jemand sich die Mühe macht, das per Hand einzugeben.
    In meinem Fall dachte jede Partei, der andere hätte dies sicherlich erledigt.


    Da ich selbst Polizeibeamter auf der Autobahn bin, habe ich die Möglichkeit, Verkehrsmeldungen über die Einsatzzentrale der Polizei abzugeben.
    In der Einsatzzentrale steht ein Rechner Namens TIC (Traffic Information Channel). Nach dem 3 Versuch klappe es dann, dass für die Anschlußstelle
    Forchheim/Süd (auf der A73) in beiden Fahrtrichtungen (Nürnberg - Bamberg und entgegengesetzt) eine Sperrung bis zum 21.08.2010 DAUERHAFT geschalten wurde.
    Bei den ersten beiden versuchen fiel die Meldung nach 24 Stunden wieder raus.


    Ihr könnt das selbst nachprüfen (Verkehrsmeldungen nach Straße sortiern lassen und dann kommt igendwann die A73.


    So - nun das kuriose: Mein Festeinbau-Navi mit TMC erkennt und zeigt die Sperrung der AS an, routet mich aber trotzdem durch die Sperrung ???
    Der MobileNavigator auf meinem iPhone routet mich schön braf eine Anschlußstelle vorher von der Autobahn und leitet mich über die parallel verlaufende Landstraße - PERFEKT !!!



    Und die Moral von der Geschichte:


    Hilf Dir selbst, dann hilft Dir Gott !!!

    3 Mal editiert, zuletzt von Clinnt () aus folgendem Grund: Ich habe noch ein paar Schreibfehler gefunden, die mir keiner abkaufen wollte.

  • Dieses ganze TMC/Pro/Live ist doch nur für die Katz. Was macht ihr mit den Informationen? Fahrt ihr den empfohlenen Umleitungen nach, steht ihr garantiert auf der Umfahrungsstraße im Stau. Von Vielfahrern und ADAC schon mehrfach getestet: alles umsonst. Am schnellsten ist man, wenn man in den Stau reinfährt, es sei denn Vollsperrungen über Stunden. Diese Info kriege ich übers Autoradio. Für mich ist die Stauinfo (im Radio oder auf dem Navi) nur die seelische Vorbereitung auf den Stau und wenn dann keiner ist, umso besser.

  • Dieses ganze TMC/Pro/Live ist doch nur für die Katz.

    Hallo,


    das kann man so Pauschal nicht sagen. Mich hat so manches mal mein Navi bei Staumeldungen, komfortabel umgeleitet.
    Da jeder es für sich entscheiden kann, ob er nun den Vorschlag, den Stau zu umfahren annimmt, oder nicht.
    Ich möchte den TMC/Live Service nicht mehr missen.


    Gruß


    topifun

  • Dieses ganze TMC/Pro/Live ist doch nur für die Katz. Was macht ihr mit den Informationen? Fahrt ihr den empfohlenen Umleitungen nach, steht ihr garantiert auf der Umfahrungsstraße im Stau. Von Vielfahrern und ADAC schon mehrfach getestet: alles umsonst.

    Im Bezug auf TMC/Pro oder Navigon Live korrekt. Dies liegt aber u.a. an der Datenqualität und -aktualität.
    Man vergleiche dazu die Bilder von Franz Jaeger weiter oben - Kommentar überflüssig, der Unterschied ist sofort erkennbar.


    Bei HD-Traffic ist die Aussage meiner Erfahrung nach nicht zutreffend!


    Die Berechnungen von HD-Traffic (plus IQ-Routes), wie lange das Durch- bzw. Umfahren eines Staus dauert, haben sich bei mir mittlerweile über Monate mit täglichen Staufahrten als über 90% präzise erwiesen. Es gibt immer mal den einen oder anderen Ausreisser, wie gestern die 4 Km Stau im Rheinufertunnel, welche den Zeitgewinn der Stau-Umfahrung wieder aufgefressen haben (Staus in Tunneln können technisch mangels GPS-Empfang halt nicht erfasst werden - nur vor und nach dem Tunnel).


    TomTom/HD-Traffic schlägt nur dann eine Umgehung des Staus vor, wenn dadurch min. 5 Minuten gespart werden. Die Rechnung ist wie gesagt, bisher fast immer ziemlich präzise aufgegangen - egal ob ich durch den Stau oder um den Stau gefahren bin. In der Regel spare ich bei größeren Staus auf einer Strecke von ca. 70 km ca. 10-15 Minuten (2x jeden Tag!) durch Umfahren. Manchmal auch 30 Minuten und mehr.


    Das soll primär keine Werbung für HD-Traffic sein, sondern nur die o.g. Aussage relativieren.

  • Dieses ganze TMC/Pro/Live ist doch nur für die Katz. Was macht ihr mit den Informationen? Fahrt ihr den empfohlenen Umleitungen nach, steht ihr garantiert auf der Umfahrungsstraße im Stau.

    Das hat letzens wohl auch der ADAC moniert.


    Und genau das ist eine der Gründe warum ich bei meinem GO 940 HD-Traffic benutze.
    Er zeigt auch sehr viele Staus abseites der Autobahn an.


    Dadurch habe ich mir schon oft diese Sekundärstaus zuverlässig erspart,
    da er auch diese Staus umfährt bzw. eine andere Autobahnabfahrt wählt!



    Grüße

  • Ich habe mir in letzer Zeit die Meldungen von Navigon Traffic Live, TMC-Pro, und TomTom HD-Traffic
    etwas genauer angeschaut.



    Ein Beispiel:


    Am Nachmittag zeigt Traffic Live kurz hinter Fallingbostel Richtung Soltau 48 Minuten Stau
    wegen eine Unfalls an. (Rote Makierung)


    Sowohl HD-Traffic als auch TMC-Pro, 5 Minuten Stau wegen eines Unfalls.


    Innerhalb der nächsten 20 Minuten klettere die Stauzeit bei TMC-Pro in 5 Minuten Schritten auf 15 Minuten.
    HD-Traffic in Schritten: 5, 8, 11, 15, 18 bis auf 21 Minuten.


    Navigon Live Traffic, permanent: 48 Minuten.



    Dann kam fast zeitgleich bei HD-Traffic und TMC-Pro die Meldung:
    "Stau wegen Unfall, die Unfallstelle ist geräumt."
    Live Traffic, keine Änderung der Meldung.


    In der nächsten halben Stunde, baute sich der Stau langsam ab.
    Bei TMC-Pro wurden die gemeldeten Verzögerungen langsam kleiner.


    Bei HD-Traffic wurden die Verzögerung ebenfalls geringer
    und man konnte auf der Karte soagar bei jeder Aktualisierung sehen,
    wie sich der Stau verkürzte und dabei langsam Richtung Norden verschob.


    Zu diesem Zeitpunkt Navigon Live Traffic: 48 Minuten Stau, Unfall.


    Selbst 20 Minuten nachdem HD-Traffic die Strecke als uneigeschränkt befahrbar gemeldet hat,
    stand bei Navigon Live Traffic: 48 Minuten Stau, Unfall!


    Ich habe am Navigon eine Route eingegeben
    und er schlug mir vor die Staustelle doch weiträumig zu umfahren.


    Etwas später war die 48 Minuten Navigon Meldung, von jetzt auf gleich komplett verschwunden.



    Ich habe in der fraglichen Zeit das Navigon mehere Male aus und wieder eingschaltet!
    Das Ergebnis war immer das Selbe: 48 Minuten Stau, wegen Unfall
    Nicht eine Aktualisierung !!



    Ein Einzelfall ?
    Soweit ich das bisher sehen konnte, ist dies definitiv kein Einzelfall.


    Ich frage mich ernsthaft, was daran "Verkehrsinformationen in Echtzeit"
    sein soll oder ist hier etwa nur die Übertragung gemeint!?


    Das wäre dann:
    Nahezu statische Angaben, blitzschnell per Internet auf dem Endgerät....super!



    Grüße

  • Traffic Live läuft heute in vielen Fällen noch unbefriedigend, aber auch bei TomTom´s HD Traffic ist nicht alles Gold, was glänzt.


    Ein anderes Beispiel gefällig, diesmal mit HD-Traffic (vor knapp 2 Wochen):


    Auf der A9 Richtung Berlin wird in Höhe des AB-Kreuzes Rippachtal ein LKW-Unfall angezeigt, jedoch nicht in deutsch (wie bei allen anderen Verkehrsmeldungen), sondern in englisch.
    Während die Sprache in diesem Fall (für mich) nur eine Nebensächlichkeit war, kommt es vielmehr auf den Inhalt der Meldung und die Folgen für das Routing an:


    Die Meldung spricht von einem LKW-Unfall im Autobahnkreuz und 3 gesperrten Fahrstreifen, was in diesem Falle einer Vollsperrung in Richtung Berlin gleichkommt. Als Verzögerung werden 2 (!) Minuten angegeben. Auch während der nächsten 60 Kilometer wird weder die Meldung aktualisiert noch die Verzögerung geändert und ich werde von HD-Traffic mitten in die Vollsperrung hineingelotst.


    Eine Umfahrungsempfehlung, die ich von HD-Traffic erwartet hätte, kommt nicht, obwohl der Unfall bereits mindestens 45 Minuten zuvor erstmals gemeldet wurde.


    Stattdessen werden mir von HD-Traffic im weiteren Streckenverlauf immer wieder kurze Sperrungen mit Verzögerungen(durch den Abbau von Baustellen) angekündigt, die dann aber in keinem einzigen Fall wirklich stattfinden


    Mein Eindruck: "TMC & Co." , natürlich insbesondere die Bezahldienste, werden total überschätzt und überbewertet. Die Aussagen der Marketingleute (Verkehrsmeldungen in "Echtzeit" etc.) haben häufig genug mit der Realität auf der Straße nichts oder wenig zu tun.


    Grüße


    Jürgen