Die Live-Dienste der Hersteller im Vergleich

  • Das spielt bisher ja nur bei TomTom eine Rolle da nur TT eigene Verzögerungen über HD-Traffic ermittelt. Alle anderen verwenden ja eh einein Dioenst wie TMC oder TMCPro, um die Staumeldungen über ihren Live-Dienst auf das Gerät zu bringen.


    Ich kann es aber gerne ergänzen, wenn man mir mitteilt, welche Dienste das bei den verschiedenen Herstellern genau sind.

    Kaum bist mal kurz weg sieht alles gleich ganz anders aus ??

  • Da die Informationen noch nicht vollständig sind, bitte ich um Beteiligung bei der Sammlung und Aktualisierung der Übersicht.


    Schreibt aber bitte in diesem Thread ausschliesslich Neuigkeiten für die Übersicht, alle anderen Postings werden kommentarlos entfernt.


    Zur Diskussion über die Dienste im Vergleich gibt es einen eigenen Thread, den findet ihr hier.

    deshalb findet ihr jetzt die jüngsten Beiträge auch in dem im Zitat verlinkten Thread

    Kaum bist mal kurz weg sieht alles gleich ganz anders aus ??

  • Neue Infos:


    Livedienst Garmin: (Nüvi 1690): Name von Garmnin: NüLink!


    Quellen der Taffic-Daten:

    • XML-Traffic Information providet by Decell Technologies
    • Navteq Traffic
    • Traffic Data von Trafficmaster
    • Traffic Information Providet by INRIX
    • Daten der NüLink!-Livegeräte (FDD/FCD), da NüLink! nur mit senden der eigenen Position und Geschwindigkeit benutzt werden darf


    Interessant. Dachte INRIX währe bei Navigon :D


    Kino und Benzinpreise bei 1690 nicht Funktionsfähig.
    Radarkameras
    Auf Google-Maps Markierte Routen oder Punkte können über GMS und das Pugin "Garmin-Communicator" drahtlos an das Nüvi geschickt werde.
    Kosten für die Verkehrsinfos mittlerweile knapp 50,--Euro pro Jahr, erstes Jahr im Kauf-Preis inbegriffen.
    Netzanbieter: Jasper WirEless, ein M2M-Anbieter, SiM-Karte vom Niederländischen Anbieter KPN
    NüLink! aufgeliste in:
    * United States, Australia, Austria, Belgium, Czech Republic, Denmark, Finland, France, Germany, Ireland, Italy, Luxembourg, Netherlands, Norway, Poland, Russia, Spain, Sweden, Switzerland, United Kingdom.
    Da auf der Website unterschieden wird zwischen Amerika, Asiatischer Pazifik und Europa gehe ich davon aus daß die Geräte entsprechend aufgeteilt sind. Selbsttest würde ich gerne machen, aus Zeitgründennicht möglich X(
    Live-Modul ist in das Gerät eingebaut, nur ein Stromkabel.
    Kein TMC oder TMC-Pro, d.H. wenn das Abo nicht verlängert wird normales Navi ohne Verkehrsfunk.
    Flug und Ankunftsdaten von Flughäfen unter Flugstatus mit Verzögerungen
    Unter Telefonbuch online Telefonnummern suchen. Wenn Adresse mit angegeben ist, kann man die Telefonnummer direkt anfahren!
    Ein Wechselkurrechner mit Liveanbindung


    Angekündigt sind für neue Geräte 3d-Traffic von Navteq und live-cam-viewer.


    Grüße

  • Waze gehört meiner Meinung nach auch in die obige Liste, da der Schwerpunkt der App auf dem Live-Dienst liegt.
    Programm Open-Source, hauptsächlich von Waze.com weiterentwickelt
    Die Teilnehmer werden mit ihrer Position auf der Map als kleine Icons abgebildet. Weiterhin kann man live andere Teilnehmer anpingen (chat) der auf der Mappe auftaucht und an den sich auch andere beteiligen könne.
    Der LIve-Dienst besteht auch aus Meldungen der User die immer ortsbezogen für alle wie POIs als Icon in der Map auftauchen: Wenn jemand über eine solche Meldung geroutet hat, wird er gefragt ober er die Meldung bestätigen kann oder ob die Störung vorbei ist. Alle Meldungen können für die eigene Fahrbahnseite oder für die Gegenfahrbahn gemacht werden. Es können ein erklärender Text, eine gesprochene Sprachdateien oder ein Foto angehängt werden.Das Foto oder die Sprachdatei ist dann als Anhang auf der Map am Icon der Meldung zu sehen und kann von allen angeklickt und heruntergeladen werden. Andere Teilnehmer könne die Meldung kommentieren, sich bedanken oder als Beendet melden.


    Verkehrsinfos werden aus drei verschiedenen Quellen erstellt:
    1. Floating-Car-Data, da alle gefahrenen Strecken an den Waze-Zentralserver gemeldet werden und daraus zeitabhängige Traffic-Patterns erstellt werden.
    2. Automatisch erstellte Meldungen: Wenn ein Auto langsam unterwegs ist wird ein Stau eingezeichnet. Die App fragt einen auch ob man editieren will wie starker, mäßiger Stau oder Stillstand. Die gemeldeten Live-Daten werden sofort bei nachfolgenden Autos berücksichtigt, da der Stau an den server gesendet wird und sofort an alle anderen Waze-Teilnehmer verschickt wird.
    3. Die oben erwähnten Meldungen der User als da wären:
    -Polizeikontrollen, versteckt oder offen,
    -Stau mäßig, stark, stillstand
    -Unfall leicht, schwer
    -Gefahr: auf der Fahrban: Baustelle, Ölspur, Gegenstand, Schlagloch,
    -Gefahr am Fahrbahnrand: Liegenbleiber, Tiere, Fehlende Beschilderung
    -Gefahr Wetter: Nebel, Hagel, starker Regen, dichter Schneefall
    -mobile Blitzer.


    Die Live-Daten sind im Moment nur in Ballungsgebieten zur Rushouer zu gebrauchen, da die Teilnehmerzahl nur unter diesen Bedingungen groß genug ist.
    Kosten: Die App ist kostenlos, der Livedienst an sich auch. Vorhanden sein müssen ein Smartphone und eine Datenflat.
    Dienst wird weltweit angeboten, im Ausland fallen allerdings Roaming-Kosten für die Datenflat an.


    Edit: Bei der Android-Version kann mit Spracheingabe nach Adressen gesucht werden.


    Grüße

  • Zu den Live-Diensten gehört meiner Meinung nach auch die Google-Maps-Navigations-App.


    Google-Maps hat in ganz Europa Echtzeit-Verkehrsinfos, in Deutschland im Moment nur die App.
    Google verwendet natürlich die GPS-Daten der Handys die mit der App laufen. Außerdem werden historische Informationen verwendet. Ähnlich wie bei NüLink! werden die Straßenabschnitte auf der Route je nach Verkehrslage mit rot, gelb oder Grün unterlegt. Viel mehr weiß ich über den Live-Dienst nicht.


    Die App ist gratis, von vornherein auf dem Android installiert und nicht löschbar. Die App hat viele typische Navi-Funktionen wie sprachgeführte Navigation, Turn-by-Turn-Navigation für Autofahrer und Fußgänger, verschiedene Routenansichten (darunter 3D), Suchfunktionen für ausgewählte Objekte entlang der Routen, Alternativroutenansicht, Routen-Neuberechnung, Verkehrslageninformationen und Spracheingabe. Ein Abbiege-/Fahrspurassistent sowie Radar-/Geschwindigkeitswarner fehlen dagegen.Alles in Deutsch, auch die gesprochenen Navigationsanweisungen.


    edit 15.11.11: Google hat mit INRIX eine Kooperation um seine Daten auzubessern.


    Grüße

  • CoPilot Live Premium von ALK Technologies mit ActiveTraffic™


    CoPilot Live Premium ist eine Navigations-App für Smartphones. Mit der neuen Version wurde der Live-Dienst "ActiveTraffic™" zu zusätzlichen Buchen eingeführt. Die Trafficdaten kommen von INRIX. Das 12-monatige Abonnement von ActiveTraffic ist über In-App-Kauf für € 9,99 erhältlich.
    Edit 01.10.11: Laut einer Mail von ALK ist Active Traffic von Navteq, also nüLink vergleichbar.
    Mail von ALK


    Weitere Live-Dienste sind das Teilen der Reisedaten und Orte über die In-App Facebook und Twitter Update-Funktion. Über die Internetsuche Bing™ Local Search kann eine Suchbegriff eingeben und in Echtzeit als Ziel gefunden werden. Man kann online in Wikipedia sich interessante Orte in der Nähe anzeigen und diese dann auf Tastendruck als Ziel in der Navigation setzen.


    Vielleicht weiß jemand noch mehr.


    Grüße

  • Der Live-Dienst ITIS Precisiontraffic, der in Kooperation mit O2 derzeit die Bewegungsdaten von 17 Millionen Mobiltelefone ausweten will, wird Automobilherstellern, Lieferanten für Navigationssoftware sowie Behörden angeboten, Preis unbekannt.


    Der Dienst wird von BMW gebucht und nennt sich dort Real-Time Traffic Information (RTTI)
    Grüße


    Edit 10.08.11: INRIX will ITIS aufkaufen: News


    Edit 2.9.11: Inrix hat ITIS aufgekauft...

  • Nokia bewirbt ein kostenloses "Nokias Live traffic" mit seiner Umsonst-App Nokia-Maps, im Web zu bewundern unter Nokia Maps
    Da Navteq zum Nokia-Konzern gehört ist nicht ganz klar ob das zwei getrennte Techniken sind oder was wem als Quelle dient.


    Grüße

  • Zur Zeit ist die A5 zwischen Bühl und Achern in beide Richtungen gesperrt. TomTom und Navigon Traffic Live (Inrix) kennen die Sperrung und umfahren sie. ALK Copilot (Navteq Traffic) kennt die Sperrung nicht und navigiert durch die Sperrung (Nokia Maps ebenso). Auf der Garmin-Homepage (auch Navteq Traffic) wird die Sperrung angezeigt. Was die Garmingeräte hier machen, kann ich in Ermangelung eines solchen nicht sagen.