Erste Erfahrungsberichte Navigon iPhone

  • Hallo,


    ich habe mir am Freitag die Europaversion für mein 3GS gekauft und bin wirklich positiv überrascht. Der Routerbechnung (von Gelsenkirchen - bis nach Köln Pulheim) ist innerhalb von 1 - 2 Sekunde gelaufen und GPS Abbrüche hatte ich am Wochende nicht einen einzigen.
    Gut das fehlende TMC ist für mich ein Minuspunkt - aber Navigon hat ja schon angekündigt, dass dies noch kommen wird.


    Aus meiner Sicht ist auch beim Iphone Navigon die erste Wahl!


    Gruß
    Michael

  • Wenn dem so waehre das es so viele Probleme geben würde duerften meine beiden IPhones nicht laufen auf dem alten ohne S wie dem mit S im Mini in einerr Hamahalterung nach 30-45 Sekunden ein Fix und dann ohne Abriss durch Duesseldorf der Mini ist klein und nahe am Boden.


    Gruß

    iPhone 7+& iPad4 mit Navigon Europa(die alte)Jabra Motion Headset Topeak Handy Halterung mit Topeak Powerbank am Lenker ( hält 12 Stunden )Hyndai I30N Performance mit Werksnavi und Karten von Navteq/Here und Verkehrsservice von TT,das beste aus zwei Welten

  • Zitat

    Original von mt247
    Aus meiner Sicht ist auch beim Iphone Navigon die erste Wahl!


    Du bist gut, ist ja im Moment die einzige richtige Navi-App im Appstore.


    Franz

  • Zitat

    Original von bluesshoe
    Für Version 1.0.0 finde ich die gebotene Leistung schon beachtlich. Klar ist, das ich mich auf die angekündigten Juli - Updates schon freue und das ich sehr gespannt auf das Update bin.



    Achja, ich benutze das iPhone mit einer aktiven KFZ - Halterung (Saugfuß) mit Freisprechfuktion.


    Da freuen wir uns vermutlich schon alle drauf wie die kleinen Kinder :-) inklusive mir selber.
    Ich hoffe mal das das Update noch vor meinem Urlaub in 2 Wochen erscheint und bin auch gespannt ob man wieder die kompletten 1,6GB laden muss oder vielleicht nur das App selber ohne Kartenmaterial.


    Was GPS betrifft: viele nutzen bestimmt auch eine Brodit Halterung oben am Lüftungsgitter weil sie Saugnäpfe nicht so mögen, also bei mir habe ich dort ab und an Ausfälle.
    Ärgerlich ist dies halt nur in einem Gebiet in dem man sich nicht auskennt und man z.B. kurz vor einer Kreuzung oder Autobahnkreuz etc. ist denn dann ist man aufgeschmissen.


    Oder gibt es Brodit Nutzer die noch NIE GPS Abbrüche hatten?

    Gruß
    fonya


    __________________________________________________________________________
    Asus MyPal A 636, Transcend 4GB 150X + 2GB 150X SD-Karte, Krusell Ledertasche kr-017, Brando Displayfolie Ultra Clear

  • Zitat

    Original von oschein
    Probier dein oPhone wiederherstellen durch iTunes. Danach iPhone als neue Gerät synchronisieren, nicht aus Backup wiederherstellen. Danach rebooten.


    In 99,99% behebt alle Probleme. :)


    Und danach viel Spaß mit iPhone und MobNav ;D


    Erstmal vielen Dank für die Antworten.
    Das mit dem Wiederherstellen klingt ja nach Windows Mobile und "Mach ma nen Hardreset". Ich will´s bei Gelegenheit mal ausprobieren, das iPhone neu zu installieren.


    Momentan arbeite ich übrigens mit Route 66 Mobile 8 Europa (40) auf einem Touch Diamond. Route 66 ist sicherlich nicht das beste Navisystem, doch funktioniert es erheblich besser als Navigon auf dem iPhone. GPS-Probleme habe ich jedenfalls keine!


    Möglicherweise sind viele positive Kommentare über den MobileNavigator für iPhone damit zu begründen, das die Leute mangels Erfahrung nicht wissen, wie gut ein Navisystem z.B. unter Windows Mobile laufen kann. :gap


    C.U.
    chenzo

    C.U.


    chenzo


    Ein Hinweis für alle Benutzer, die es angeht:
    "Wäre" schreibt man ohne "h"! Und mit "ä", nicht mit "e".

  • Zitat

    Original von chenzo


    Möglicherweise sind viele positive Kommentare über den MobileNavigator für iPhone damit zu begründen, das die Leute mangels Erfahrung nicht wissen, wie gut ein Navisystem z.B. unter Windows Mobile laufen kann. :gap


    C.U.
    chenzo


    Das würde ich so nicht bestätigen wollen. ;) Ich kenne Navigon auf PNA, PDA und nun auch auf dem iPhone.


    Und wie bereits gesagt, habe ich keine GPS Probleme. Liegt wohl bei mir zu einem an meinen PKW und an der Art und Weise wie ich das iPhone verbaut habe.


  • chenzo ,


    Schau mal meine Profil an Habe jahrelang mit WinMob navigiert. Du kannst mir glauben, ich weiss, wie Navisystemen unter WinMob funktionieren ( Habe immer noch WinMob gerät mit TT7, MN7, Igo8, Route66...


    Nutze, aber WinMob nicht mehr, seitdem MobNav für iPhone gibt. Bin froh, das ich nicht mehr noch zusätzlich ein WinMob Gerät mitschleppen muß.


    Und MobNav funzt auf iPhone wunderbahr! Die einzigste, was mir WIRKLICH fehlt, ist integration von Vehrkehrsmeldungen. Wird, aber von Navigon bald auch angeboten. ;D

  • Zitat

    Original von hope68
    ... und wo Du fährst ;)


    Hmmm, ich war nun in Großstädten und bei uns im Mittelgebirge unterwegs. Keine Probleme.


    Das Problem liegt ja (wohl) bei der Hardware, nur diese funktioniert bei mir.


    Aber vielleicht ändert sich das noch. Was ich nicht hoffen möchte.

  • Zitat

    Original von auktionator-77
    Und wie bereits gesagt, habe ich keine GPS Probleme. Liegt wohl bei mir zu einem an meinen PKW und an der Art und Weise wie ich das iPhone verbaut habe.


    Dito. Exakt das Gleiche hier. Bislang kein einziger Sat-Abriss.


    Gruß Frank

    "Das Leben ist ziemlich schnell vorbei. Wenn man nicht ab und zu stehen bleibt und sich umschaut, könnte man es verpassen." Ferris Bueller

  • Da habe ich es heute mal wieder probiert, und was soll ich sagen: selbe Strecke wie immer, selbes Auto: sekundenschneller Satfix, tadelloser GPS-Empfang, korrekte Streckenführung inkl. Anweisungen.


    Hat das iPhone vielleicht SM-Neigungen, daß es erst richtig spurt, wenn man es beschimpft und verdammt?


    Ich werde das weiter beobachten.


    C.U.


    chenzo

    C.U.


    chenzo


    Ein Hinweis für alle Benutzer, die es angeht:
    "Wäre" schreibt man ohne "h"! Und mit "ä", nicht mit "e".

  • Zitat

    Original von chenzo
    Da habe ich es heute mal wieder probiert, und was soll ich sagen: selbe Strecke wie immer, selbes Auto: sekundenschneller Satfix, tadelloser GPS-Empfang, korrekte Streckenführung inkl. Anweisungen.
    Hat das iPhone vielleicht SM-Neigungen, daß es erst richtig spurt, wenn man es beschimpft und verdammt?
    chenzo

    Mhm... vielleicht spielen die USA in den letzten 14 Tagen wieder ein wenig mit den GPS Satelliten...
    haben sie ja öfter schon veranstaltet......


    *Paranoia verbreit*


    ;)

  • Servus,


    hatte jetzt die Gelegenheit das Navigon auf meinem 3G mit einem Navi System von Mercedes (Audio 50 APS) zu vergleichen.


    Strecke vom Bodensee in die Nähe von Trier und wieder zurück. Beide Systeme schnelle Route.


    Das 1. Kuriose an der Sache war, das ich beim Navigon 40 Minuten früher am Ziel ankomme trotz 40 Km weiterem Weg.


    Das 2. Kuriose trotz auf den 1. Blick identische Route zeigte das Navigon ca. 40 Km mehr weg an.


    Das 3. Kuriose trotz "alter" Adresse am Ziel (TomTom und das Mercedes System hatte die Straße inkl. Hausnummer) kannte das Navigon die Hausnummer nicht. Scheinbar waren die Navteq Leute noch nie in dem Hotel ;D


    Die Berechnung geht sehr zügig von statten und mein 3G braucht geschätzte 30 Sekunden bis das GPS gefixt ist.


    zu der 1. oben genannten Sache. Die 40 Minuten "Vorsprung" näherten sich immer deutlicher der Mercedes Zeit, an um kurz vor dem Ziel auf die Minute genau zu sein.


    zur 2. Sache auch hier näherte sich die "Rest km" Anzeige immer mehr zum Mercedes, um nach ca. der Hälfte der Strecke exakt gleich zu sein. Wo sich die ca. 40 Mehr km versteckt haben weiß ich bis heute nicht. Hatte aber das iPhone auch nicht laufend unter Beobachtung


    GPS Empfänger:


    ich hatte auf der Strecke (außer in Tunnels) keine GPS Unterbrechung. Was aber auffällt ist die recht langsame Reaktionszeit wie z.B. der Geschwindigkeitsanzeige. Die läuft richtig auffällig dem Tacho nach, auch ist die Position nicht immer perfekt. Laut dem Navigon waren wir viel in den Äckern und Wäldern neben der Autobahn unterwegs :D. Ich habe in dem Fall wohl keinen so guten GPS Empfänger in meinem 3G.


    Zuletzt noch der Fußgänger Modus den ich in Trier ausgiebig getestet habe. Da hat eigentlich nur die gute Karte von Navigon die Rettung gebracht, da man sich dort super anhand der eingetragenen Kreuze der Krankenhäuser, Apotheken, Banken, Wahrzeichen usw. Orientieren konnte.


    Da merkt man den fehlenden Kompass und ich wurde wild in die falschen Richtungen gelotst *g*. Auch hier ist wieder die stellenweise schlechte GPS Position und die Verzögerung aufgefallen. Ich war öfters in einer Nebenstraße unterwegs (laut Position) und auch der Standort lag stellenweise einige Meter daneben.


    In Trier hat es bei mir (Fußgängermodus) komplett versagt. Da hat nur die gute Kartenübersicht bei der Orientierung geholfen.

  • War am WE unterwegs D-dorf- Göttingen und zurück.Garmin C-550/2720 und beide Iphones . Zwei Sachen haben mich am Iphone sprich Navigon
    genervt : Erstens die fehlende TMC oder Verkehrsfunkanbindung und zweitens beim verlassen der BAB wollte das Iphone ca 5-8 mal das ich wende oder zurück fahre zur BAB.Gut es hat keinen Verkehrsfunk aber die Zeit die es gebraucht hat um zu merken das ich nicht zurück will was sehr lang.Garmin ist das nicht so quängelig nach dem 2.Mal ging es zügig über die LS heim IPhone wollte immer noch wenden ,in beiden Fällen war schnellste Route eingeben .Das mit dem wenden werde ich weiter beobachten in den nächsten Tagen .


    Gruss

    iPhone 7+& iPad4 mit Navigon Europa(die alte)Jabra Motion Headset Topeak Handy Halterung mit Topeak Powerbank am Lenker ( hält 12 Stunden )Hyndai I30N Performance mit Werksnavi und Karten von Navteq/Here und Verkehrsservice von TT,das beste aus zwei Welten