Erste Erfahrungsberichte Navigon iPhone

  • Zitat

    Original von rapuzel72
    JETZT IST ES AUCH MIR PASSIERT!!!


    GPS Empfang plötzlich weg, mitten in einer engen Seitengasse, Navi spinnt komplett drauf los und berechnet ständig neue Routen, kommt gar nicht mit.... das hat sich erst nach 10 min wieder beruhigt, als ich in die Nähe eines Parks gekommen bin...


    Genau - je enger die Strasse und je weniger Sicht nach oben ... umso höher die Wahrscheinlichkeit, dass sich das GPS verabschiedet.


    "kommt gar net mit" ... war bei mir auch, ich dachte schon das iPhone hat sich aufgehängt, da ich drücken konnte was ich wollte und nix passierte.


    cu Peter


  • Wenn das Gerät auf dem Amaturenbrett ist und der Apfel frei Sicht hat -dahinter ist der GPS Chip und die Antenne - zum Himmel meine ich, dann habt Ihr auch permanenten GPS-Empfang. Wenn das Gerät an irgendwelchen Lüftungsgittern ist und der Apfel ins schwarze schaut wird es kritisch.Ebenso auf dem Beifahrersitz. Bei einem "Vollnavi" spielt das keine große Rolle weil anders aufgebaut. Dafür kannst Du damit ja auch nicht telefonieren!

  • Schon klar - sorry, bin Neuling hier und der Apfel ist auch mein erstes Navi und von daher weiss ich nicht wo ich mein Gerät anbringen soll, damit ich den besten Empfang habe ... :(


    Wo fährst Du, damit Du nie Abrisse hast?


    cu Peter

  • ansagen sind sowohl im 3G wie auch in der S Version zu leise. Das Phone kann mehr wenn ich im direktem Vergleich einen beliebigen Radiosender höre. Mein Auto ist kein Trecker (Cooper)Ein paar db mehr koennten nicht schaden.Lautstaerke in der APP ist auf max. und das Phone auch auf nax trotzdem zu leise. imner nach Sicht fahren ist nicht Zweck der Uebung!!!!Daher bleibt das Iphone fuer mich bei der Navigation nur 2. und 3. Wahl.Routen sind ok so wie ich sie von Navteq gewohnt bin.


    Gruss

    iPhone 7+& iPad4 mit Navigon Europa(die alte)Jabra Motion Headset Topeak Handy Halterung mit Topeak Powerbank am Lenker ( hält 12 Stunden )Hyndai I30N Performance mit Werksnavi und Karten von Navteq/Here und Verkehrsservice von TT,das beste aus zwei Welten

  • Moin Kollegen - hier nun mein Erfahrungsbericht:


    Vorab zur Info, hier die Beschreibung meiner "Testumgebung":
    Ich (47 Jahre jung) arbeite im technischem Fieldservice für eine große IT - Firma und fahre aus diesem Grund jede Woche zwischen 1500 und 2500 Kilometer. Mein Einzugsgebiet liegt dabei in dem Bereich von Emden bis Hamburg (inklusiv der norddeutschen Inseln) bis hinunter zu dem Bereich zwischen Rheine und Braunschweig - quasi von der Grenze zu Holland bis zum Bereich zwischen Hamburg und Braunschweig.
    Innerhalb der letzten 2 Wochen habe ich mein Werksnavi (2 Jahre altes TomTom) beiseite gelassen und meine kompletten Einsätze durch den MobileNavigator meines iPhone3G führen lassen.


    Von der angenehmen Bedienung und der Qualität des Routings bin ich wirklich sehr angenehm überrascht. Selbst kleinere Städte und Fahrten in entlegenere Bereiche Norddeutschlands stellten für den MobileNavigator überhaupt kein Problem dar und ich war oft verwundert wie unglaublich aktuell das Kartenmaterial ist.


    Die Berechnung der Ankunftszeit ist sehr genau, alternative Routenberechnung blitzschnell und die Stimme der Ansagerin klingt nett und verständlich (mit einem nett rollendem "R").


    Natürlich hätte ich gerne auch ein paar "Annehmlichkeiten" wie einen Stauwarner, der einem 2 Alternativrouten anbieten sollte und die Möglichkeit, gewünschte zusätzliche Informationen online abrufen zu können. Für Version 1.0.0 finde ich die gebotene Leistung schon beachtlich. Klar ist, das ich mich auf die angekündigten Juli - Updates schon freue und das ich sehr gespannt auf das Update bin.


    GPS Fehler habe ich täglich nur vereinzeln feststellen können, aber in weitaus geringerem Maß wie bei dem 2 Jahre alten TomTom. Ausserdem war der "Fix" der GPS Position wesentlich schneller wieder da wie bei dem TomTom Gerät. Ich bin der Meinung, das die GPS Leistung für ein "Handynavi" mit interner Mini - GPS - Antenne wirklich erstaunlich gut ist! Jedenfalls ist meine Erfahrung der letzten 14 Tage so gut, das ich mein TomTom - Werksnavi nicht weiter benutzen werde... und das sollte jedem, der selbst so viele Kilometer in der Woche fahren muss, etwas Aussagen!


    Achja, ich benutze das iPhone mit einer aktiven KFZ - Halterung (Saugfuß) mit Freisprechfuktion.
    Leute, die mit der GPS Leistung unzufrieden sind, sollten überprüfen ob sie mit dem hier im Forum schon erwähntem GPS - Repeater Modell AS-43 von aucon.de ihre Probleme beseitigen können.


    Allerdings habe ich bei einigen im Appstore zu lesenden Rezensionen eher den Verdacht, das dieses Produkt von einigen Leuten absichtlich Verrissen wird (warum auch immer) und das ein anderer Teil dieser Aussagen von Leuten kommt, die dieses Produkt auf einem "jailbreak" iPhone benutzen.


    Bislang war das iPhone für mich eine Tür zu einem mobilem Internet, ein Mediaplayer und eine kleine Spielkonsole - nun ist das iPhone für mich auch noch zu einem vollwertigem Navi geworden.
    Achja... telefonieren kann man ja auch damit... ;o)


    So, Kaffe ausgetrunken, los geht's wieder mit der Arbeit...

  • Danke bluesshoe für den ausführlichen Erfahrungsbericht. Im Vergleich zu den vielen vielen fragwürdigen (negativen) Rezensionen im App Store eine echte Bereicherung für Unentschlossene!


    Ich hab's natürlich auch seit einigen Tagen... und bin sehr angetan! kann die o.g. Meinung nur bestätigen!


    Es macht wirklich den Anschein, als ob ein paar Benutzer-Rezensionen aus dem App Store auf "missgejailbraikte Geräte" oder "unfähige, ungeduldige Benutzer" zurückzuführen sind, die ihren Frust unbedingt loswerden wollen und absichtlich oder unwissend von sich auf die Allgemeinheit schließen.


    Das nützt keinem. Deswegen lesen wir ja alle brav hier im Forum, und helfen uns gegenseitig...


    Schönes Wochenende!

  • Also ich hab keinen Jailbreak auf meinem iPhone und ich würd mich auch net als ungeduldig oder unfähig bezeichnen.


    Aber so wie die App z.Zt. ist kann sie weder ne PDA-Version noch ne PNA-Version ersetzen. Es wurde ja schon geschrieben, dass Navigon unbedingt die ersten sein wollten und deswegen jetzt Updates nachschieben müssen. Wenn der Zeitdruck net so gross gewesen wäre, dann wäre diese build vermutlich gar net released worden ...


    cu Peter

  • Zitat

    Aber so wie die App z.Zt. ist kann sie weder ne PDA-Version noch ne PNA-Version ersetzen. Es wurde ja schon geschrieben, dass Navigon unbedingt die ersten sein wollten und deswegen jetzt Updates nachschieben müssen. Wenn der Zeitdruck net so gross gewesen wäre, dann wäre diese build vermutlich gar net released worden ...


    Stimmt, sie kann in dieser Form natürlich nicht die PDA/PNA Version ersetzen.


    Möglicherweise wird sie es auch niemals können.
    Muss sie auch nicht. Denn sie funktioniert ja so auch ganz gut. Klar sind Einschränkungen was den GPS Empfang betrifft nachvollziehbar, wenn man bedenkt was im iPhone noch so alles Platz gefunden hat. In engen Häuserschluchten für den Moment mal den Sat-Fix zu verlieren ist m.M. nach verkraftbar. Das kann aber jedem (besseren) GPS Empfänger passieren, auch im PDA/PNA.


    Aber wenn Leute es nicht mal vorher versuchen ihr iPhone ggf. mal neuzustarten, die Lautstärke richtig einzustellen, freie Sicht zum Himmel zu nutzen und das iPhone korrekt zu platzieren und sich mal vor dem Kauf des App vergewissern, ob sie eventuell eine bedampfte Frontscheibe im Auto haben die den Empfang stören, kann ich nachträgliches Gejammer (betrifft wie gesagt einige App Store Rezensionen) nicht richtig nachvollziehen.


    Es ist und bleibt ein Handy, es ist keine Digicam, kein Navigationsgerät, kein Radio oder TV Gerät..., aber es ist eine sehr sehr gelungene Mischung aus allem. Ich möchte kein anderes Handy stattdessen haben und bin ein Freund von einem Gerät, was viele Funktionen miteinander vereint.


    Mit der Version 1.0 von Navigon bin ich deshalb für's Erste zufrieden, da es jetzt und hier keine Alternativen für das iPhone gibt, die Sommerzeit=Ferienzeit da ist und ich wie viele andere Leute auch in den Urlaub fahren werde mit dem Auto, ohne 8 verschiedene Geräte mitnehmen zu wollen.


    Für diese Leute kam die App von Navigon wie gerufen. Sie kann navigieren, Updates sind doch bereits angekündigt und zu erwarten, TMC und Blitzerwarner können von mir aus noch etwas warten. Ich habe den Kauf nicht bereut.

  • Zitat

    Original von bluesshoe
    GPS Fehler habe ich täglich nur vereinzeln feststellen können, ....


    Interessant wäre hier auch mal ein Erfahrungsbericht eines Mitarbeiters des Fieldservices mit dem Einzugsgebiet "Alpenraum". ;)

  • Moin Kollegen

    Zitat

    matar: Danke bluesshoe für den ausführlichen Erfahrungsbericht. Im Vergleich zu den vielen vielen fragwürdigen (negativen) Rezensionen im App Store eine echte Bereicherung für Unentschlossene!

    Danke für das Lob. :) Ich hoffe mein Erfahrungsbericht und mein Rezension im Appstore helfen Unentschlossenen ein wenig weiter.
    Mich persönlich ärgert es, wenn Leute, deren Touren grade mal von der Hautür bis zur nächsten Disco oder zum nächsten Döner - Imbiss gehen und die oft genug auch noch ein "jailbreaked" iPhone nutzen, dieses Produkt niedermachen wollen. Nichts gegen Döner, mag ich auch mal gerne.... Aber ich finde man merkt doch reichlich schnell welche Intensionen hinter diesen Verrissen stehen. Kritik ist eine gute Sache, aber nur wenn sie Produktiv und mit nachvollziehbaren Beispielen fundiert vorgebracht wird.
    Meine Erfahrungen mit dem Navigon App auf dem iPhone waren auch für mich überraschend gut.
    Wenn ich in den letzten 14 Tagen unterwegs einen Einsatz auf mein Motorola MC9094 MDE bekomme, weiß ich nie vorher wohin mich der Einsatz führen wird. Die Strecken, die ich jede Woche zurücklegen muss, sind nicht nicht gerade gering und ich ich habe mich schon oft über das TomTom Werksnavi ärgern müssen.
    In den letzten 2 Wochen habe ich mich nicht einmal über die Navigon App geärgert.

    Zitat

    hope68: Aber so wie die App z.Zt. ist kann sie weder ne PDA-Version noch ne PNA-Version ersetzen. Es wurde ja schon geschrieben, dass Navigon unbedingt die ersten sein wollten und deswegen jetzt Updates nachschieben müssen. Wenn der Zeitdruck net so gross gewesen wäre, dann wäre diese build vermutlich gar net released worden ...

    Also wenn ich mir die diversen Forenbeiträge alleine in diesem Forum durchlese (was ich seit geraumer Zeit tue), dann scheint es wohl eher die Regel zu sein, das alle Hersteller die Neigung haben einen grossen Teil ihrer Produkte zu früh und somit fehlerbehaftet auf den Markt zu bringen, da ist NAvigon mit der iPhone App leider keine Ausnahme. Gerade deswegen freue ich mich schon auf das Juli Update, denn es reicht so einige Dinge nach, die ich jetzt noch vermisse. Das ändert aber nichts an der Tatsache, das ich mit der grundsätzlichen Qualität und Nutzungsfähigkeit der Navigon App wirklich zufrieden bin.

    Zitat

    matar: Klar sind Einschränkungen was den GPS Empfang betrifft nachvollziehbar, wenn man bedenkt was im iPhone noch so alles Platz gefunden hat. In engen Häuserschluchten für den Moment mal den Sat-Fix zu verlieren ist m.M. nach verkraftbar. Das kann aber jedem (besseren) GPS Empfänger passieren, auch im PDA/PNA. Aber wenn Leute es nicht mal vorher versuchen ihr iPhone ggf. mal neuzustarten, die Lautstärke richtig einzustellen, freie Sicht zum Himmel zu nutzen und das iPhone korrekt zu platzieren und sich mal vor dem Kauf des App vergewissern, ob sie eventuell eine bedampfte Frontscheibe im Auto haben die den Empfang stören, kann ich nachträgliches Gejammer (betrifft wie gesagt einige App Store Rezensionen) nicht richtig nachvollziehen.

    Ganz richtig... wie ich ja schon geschrieben hatte, das TomTom - Werksnavi (muss mal schauen welches Modell das ist), welches meinen Kollegen und mir gestellt wurde, hat seinen Sat-Fix wesentlich öfter verloren und brauchte auch länger für den Re-Fix. Ich habe gestern 2 kürzere Einsätze machen müssen und habe probeweise mal das iPhone nicht in meiner aktiven KFZ - Saugfusshalterung betrieben, sondern in der Mittelkonsole liegend und auf dem Beifahrersitz liegend. Tja, schon hatte ich öfter mal einen Verlust des Sat-Signals und einmal (Innenstadt, schmale Strasse) bekam ich erst wieder eine Position nachdem ich wieder in eine breite Hauptstrasse einbog. Der Position in meiner KFZ - Saugfusshalterung an der Frontscheibe ist wohl der gute Empfang des GPS - Signal zu verdanken.
    Ich installiere neue Apps übrigens ausschliesslich über iTunes (auf dem Mac) und starte nach jeder Installation mein iPhone neu. Ich hatte ganz am Anfang schon bei einigen anderen Apps bemerkt, das Fehler nach einem Neustart verschwanden. Seit dem mache ich es immer so...

    Zitat

    matar: Es ist und bleibt ein Handy, es ist keine Digicam, kein Navigationsgerät, kein Radio oder TV Gerät..., aber es ist eine sehr sehr gelungene Mischung aus allem. Ich möchte kein anderes Handy stattdessen haben und bin ein Freund von einem Gerät, was viele Funktionen miteinander vereint.
    .... und ich wie viele andere Leute auch in den Urlaub fahren werde mit dem Auto, ohne 8 verschiedene Geräte mitnehmen zu wollen.

    Ich habe einiges "am Mann": meinen Technikerkoffer, mein Motorola MC9094 MDE, eine Mappe mit Laufkarten und mein iPhone, welches nun noch ein anderes Gerät einspart. Früher hatte ich (für die Abende, wenn der Fernseher in dem jeweiligen Hotel nichts interessantes für mich am laufen hatte) auch noch einen Videoplayer (DVD) und einen älteren iPod dabei. Genau das gefällt mir so am iPhone... ein Gerät, welches diverse Bedürfnisse in guter Qualität abdeckt!

    Zitat

    gs.arch: Interessant wäre hier auch mal ein Erfahrungsbericht eines Mitarbeiters des Fieldservices mit dem Einzugsgebiet "Alpenraum".

    Tja, leider war die letzte Technikerschulung in Augsburg gerade letzte Woche... und bis ich die Kollegen wieder sehe, wird sich ja wohl jemand hier im Forum anfinden, der uns einen Erfahrungsbericht im Einzugsgebiet "Alpenraum" anbieten kann, oder? ;)


    Euch einen schönen und sonnigen Sonntagnachmittag wünsche! : drink

  • Zitat

    Original von matarIchh hab's natürlich auch seit einigen Tagen... und bin sehr angetan! kann die o.g. Meinung nur bestätigen!


    Es macht wirklich den Anschein, als ob ein paar Benutzer-Rezensionen aus dem App Store auf "missgejailbraikte Geräte" oder "unfähige, ungeduldige Benutzer" zurückzuführen sind, die ihren Frust unbedingt loswerden wollen und absichtlich oder unwissend von sich auf die Allgemeinheit schließen.


    Ich nutze ein höchst legales und nicht erbrochenes iPhone 3G, habe die Software für 75 im AppStore gekauft und kann die GPS-Probleme leider bestätigen.
    Auf meine Beschwerde bei Apple habe ich auch nach einer Woche noch keine Antwort erhalten. Navigon verweist mich auf Apple, bestätigt jedoch die Probleme bei manchen iPhones.
    Ich fühle mich von allen Beteiligten im Stich gelassen und daß man, wenn man feststellt, 75 für eine nicht funktionierende Software ausgegeben zu haben, vielleicht mal etwas ungehalten wird, ist doch nachvollziehbar, oder?
    Ich fände es zumindest fair von Navigon, auf evtl. Probleme mit einigen iPhones im AppStore hinzuweisen. Die Version 1.1 haben sie ja schon angekündigt, also wissen sie, wie man etwas in der Produktbeschreibung ergänzt.


    Meine Windows Mobile Smartphones funktionieren an der Windschutzscheibe im Auto hervorragend, das iPhone mit dem Mobile Navigator 7 nicht.
    Vermutlich wird Navigon aufgrund der Probleme seeehr lange brauchen, bis sie die angekündigte kostenlose Testversion in den AppStore stellen. Dann werden möglicherweise die Verkäufe mächtig zurückgehen, wenn die Leute schon vor dem Kauf merken, daß die Software auf ihrem iPhone nicht läuft.


    Bei mir ist Navigon aufgrund der arroganten Supportantworten in jedem Falle unten durch.


    C.U.


    chenzo

    C.U.


    chenzo


    Ein Hinweis für alle Benutzer, die es angeht:
    "Wäre" schreibt man ohne "h"! Und mit "ä", nicht mit "e".

    2 Mal editiert, zuletzt von chenzo ()

  • chenzo ,


    Probier dein oPhone wiederherstellen durch iTunes. Danach iPhone als neue Gerät synchronisieren, nicht aus Backup wiederherstellen. Danach rebooten.


    In 99,99% behebt alle Problemme. :)


    Und danach viel Spaß mit iPhone und MobNav ;D