Motorrad-Tourenplaner 08/09 aber welches PNA

  • Hallo Zusammen,


    ich nutze schon seit einiger Zeit den Motorrad-Tourenplaner zur Erstellung von Routen für Roadster-Touren. Dabei ist es mir wichtig über das Setzen von Zwischenzielen den Verlauf der Route (kürzeste) selbst zu bestimmen und nicht das ganze Routing dem Tourenplaner oder Navi zu überlassen.


    Bisher habe ich die Wegpunkte der Routen dann auf meinen guten alten Navigon TS4000C mit MN5.2 (und dem Skin frabesLine) als rtf-Datei übertragen, dem Gerät vorgegeben die kürzeste Route zu wählen und mich automatisch von Wegpunkt zu Wegpunkt zu führen.


    Funktioniert bisher auch immer superklasse und vorallem kann ich zwischendurch (wenn nötig) auch mal einen WP überspringen und mich gleich zum nächsten führen lassen.


    Mittlerweile sind jedoch die Karten des MN5.2 nicht mehr so ganz aktuell und auch ein etwas größerer Bildschirm wäre natürlich klasse.


    Deshalb meine Frage:
    Wer von Euch hat Erfahrung mit dieser Art der Routenplanung und kann mir einen aktruellen PNA empfehlen, der all die Sachen kann und in den Einstellungen ebenso flexibel ist wie mein TS4000? ;)


    Ich habe bei den aktuellen Geräten ein bisschen das Gefühl, dass die immer mehr für "Hausmütterchen" gemacht sind, die lediglich eine Zieladresse eingeben wollen zu der sie auch dann auch geführt werden.


    All die neuen Features wie Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Mediaplayer, Realview und das ganze Gedöns sind zwar nette Spielereien, aber so wirklich brauche ich die absolut nicht... mir würde sogar eine ganz normale 2D-Kartendarstellung vollkommen ausreichen. :D



    Da wir im Juni etwa 1500 km kreuz und quer durch die Alpen wollen, bin ich jetzt mal gespannt, ob mir jemand von Euch weiter helfen kann und einen heißen Tip für das ultimative Gerät (oder eine Lösung für das Problem der alten Karten) für mich hat... ;-)


    Viele Grüße aus dem Norden
    Michael

  • für deine speziellen Wünsche bieten sich nicht viele Anbieter und Geräte an .


    Eine direkte Schnittstelle vom MTR-Planer zum Gerät haben unter anderem


    Garmin mit seinen ZUMOs ( 550 u. 660) oder TT mit dem TTR2.Plus noch das


    eine oder andere Datenformat.Wo bei ich nicht sagen kann ob der ZUMO 660


    erkannt wird ,zu neu. Und da der MTR-Planer eingestellt worden ist wird ein Update


    eher unwahrscheinlich sein .Garmin liefert den ZUMO 660 mit den bekannten


    Touren aus dem MTR-Planer in Deutschland auf SD ab Werk aus.Siehe


    auch die Nachricht hier im Forum:


    http://www.pocketnavigation.de…pa-verfuegbar/1.1.88.html


    Gruss

    iPhone 12 max Pro & iPad4 mit Jabra Motion Headset ,Hyndai I30N Performance mit Werksnavi und Karten von Navteq/Here und Verkehrsservice von TT,das beste aus zwei Welten

    Einmal editiert, zuletzt von tourenfahrer55 ()

  • Moin "TF55",


    mit der Einstellung des MTP hast Du natürlich recht... aber es gibt ja auch noch andere Möglickeiten der Tourenplanung und Konverter in die verschiedensten Datei-Formate gibt es auch. ;)


    Ich habe letztens den 760TFM testen können... dabei ist mir aufgefallen, dass der halt nicht gnadenlos auf dem kürzesten Weg von WP zu WP routet, sondern irgendwie ein Eigenleben entwickelt und vom Start zum ersten WP einen "riesigen" Umweg nimmt. (wenn's mit dem Anhang geklappt hat, sieht man dort einen Screen-Shot. Der 760 stand auf "kürzeste"... :( )


    OK, wenn er so einen "Blödsinn" nur beim ersten WP macht könnte man ja noch damit leben, aber bei einer Route von z.B. 300 km vorher alles erstmal zu kontrollieren ist auch ziemlich aufwändig ;)


    Viele Grüße
    Michael

  • Zitat

    Original von Stoertie
    ich nutze schon seit einiger Zeit den Motorrad-Tourenplaner zur Erstellung von Routen für Roadster-Touren.


    Zitat

    Original von tourenfahrer55
    Eine direkte Schnittstelle vom MTR-Planer zum Gerät haben unter anderem
    Garmin mit seinen ZUMOs ( 550 u. 660) oder TT mit dem TTR2.


    ...da wird sich der Themenstarter ja wohl kein teures Motorrad-Navi antun.

    Gruß gs.arch

  • Bei TT kannst du z.B. den TT XL IQ-Route nehmen. Hat im Bezug auf Routen die gleiche FUnktionalität wied er TT Rider.


    Dessen Lautsprecher ist auch recht laut, was bei nem Roadster ja nicht von Nachteil ist...


    Die Routenfunktionalität bei TT:


    Bis max 48 Wegepunkte, voll editierbar im Gerät, Routen im *.itn-Format. Exportfunktion aus dem MTP ist vorhanden.


    Franz

    "Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom."

  • Zitat

    Original von Franz Jaeger
    Bis max 48 Wegepunkte, voll editierbar im Gerät, Routen im *.itn-Format. Exportfunktion aus dem MTP ist vorhanden.


    ...oder Tyre verwenden, das sich sogar in TomTom Home integriert.

    Gruß gs.arch

  • Zitat

    Original von gs.arch
    ...da wird sich der Themenstarter ja wohl kein teures Motorrad-Navi antun.


    Hallo zusammen,


    erstmal vielen Dank für Eure Antworten...


    gs.arch:


    Stimmt... wasserdicht muss das Gerät nicht sein und auch eine normale Ansage reicht vollkommen aus...
    Auch wenn ich den MTP zum Planen von Roadster-Touren nutze (bei der Streckenwahl haben Roadster- und Motorradfahrer ja doch einiges gemeinsam), so haben wir doch immer ein Dach im Kofferraum was zur Not ein Fluten des Navi wirkungsvoll verhindert... :D


    TT hat mich bisher ehrlich gesagt noch nicht so recht begeistern können (frag' bitte nicht warum... einen echten Grund gibt es glaube ich nicht mal... ;) )


    Weiß zufällig jemand ob es von Navigon ein flexibles Gerät (z.B. 4310, 7XXX oder 8XXX) gibt, dass noch so flexibel ist wie das TS4000 mit dem MN5.2 und das beim Routen auf importierten Wegpunklisten wirklich den kürzesten Weg nimmt und in welchem Dateiformat diese Listen übertragen werden müssen?
    (wie ich diese ewige Bevormundung duch die angeblich so "moderne" Technik hasse! :D )


    Die Wegpunktlisten kriege ich schon irgendwie konvertiert...



    Euch allen einen schönen Abend und viele Grüße
    Michael