Spirit-reihe schon gelistet

  • Hallo,


    kann mir mal jemand 2 Fragen beantworten?


    1. Wenn ich das Mio 735 an eine Steckdose anschließe, zeigt er mir immer eine Computerverbindung an. Ich kann also das TV nicht nutzen. Gibt es dafür eine Lösung??


    2. Meine Kinder wollen während der Fahrt Video schauen, das funktioniert aber merkwürdigerweise nicht - TV schon. Gibt es auch dafür schon eine Lösung??


    Trotz Suche in mehreren Boards bin ich nicht fündig geworden. Und auf Antworten vom Mio-Service warte ich schon drei Wochen - trotz mehrmaliger Erinnerung. Der Service von denen ist für die Tonne!!


    Vielen Dank schon mal für etwaige Hinweise oder Antworten.


    Avedana

  • Hmm das frage ich mich auch wie das mit dem Video während der Fahrt funktioniert.
    Suche ein Netzladegerät damit mit ich das Navi zuhause mal an die Steckdose hängen kann. Auf der Homepage von Mio ist es gelistet aber wo nirgends zu bekommen ,vielleicht hat einer einer Tip. :)

  • Hallo miteinander,
    das sollte doch nicht so schwer sein:
    Möglichkeit 1: Man verwendet einen 230V-12V-Adapter mit Zigarettenanzünderbuchse sowie das originale KFZ-Kabel des Mio.
    Ich liste (nach Preis und Leistung) geordnet vier(!) Bestellnummern bei www.conrad.de auf:
    372397 - 370902 - 853444 - 852964.


    Möglichkeit 2: Man verwendet einen 230V-5V-Adapter mit mini-USB-Stecker.
    Damit das V735VT beim Hochfahren nicht meint, es sei mit einem Computer verbunden,
    in diesem Fall zunächst den TV-Betrieb mit dem eingebauten Akku starten und dann erst an die Stromversorgung über mini-USB anhängen.
    (Dieser Tip ist auf eigene Gefahr, sollte aber problemlos und wie gewünscht "stundenlang" funktionieren.)
    Folgenden Adapter gibt es bei Conrad: 511789. Häufig ist ein solches passendes Netzteil auch mitgeliefertes Zubehör bei Smartphones (HTC).



    Zitat

    Original von Snuggles
    ... Suche ein Netzladegerät damit mit ich das Navi zuhause mal an die Steckdose hängen kann.

  • Ich sehe an einem 230V-Adapter keinen Sinn, zumindest beim 735V. Die Akkulaufzeit ist dermaßen kurz, das es fast unmöglich ist ohne Ladekabel im Auto irgendwo hinzufahren. Wenns voll geladen ist, ist es nach einer halben Stunde sowieso leer

    (Früher: TomTom Go 710, Garmin Nüvi 200, Mio Moov 580, Garmin nüvi 205t, Blaupunkt Travelpilot 300, Mio Moov Spirit 500, TT Go 540 Live)

  • Dieses Votum von Gabe_ verstehe ich überhaupt nicht. Mit einem 230V-12V-Netzadapter mit Zigarettenanzünderbuchse und dem Original-Ladekabel (= mein Vorschlag 1) kann man den V735VT außerhalb des Autos stationär zeitlich unbegrenzt und völlig risikolos betreiben - überall wo eine Steckdose zur Verfügung steht.


    Zitat

    Original von Gabe_
    Ich sehe an einem 230V-Adapter keinen Sinn, zumindest beim 735V. Die Akkulaufzeit ist dermaßen kurz, das es fast unmöglich ist ohne Ladekabel im Auto irgendwo hinzufahren. Wenns voll geladen ist, ist es nach einer halben Stunde sowieso leer

  • Eigentlich dachte ich ans Navigieren IM Auto, was eigentlich der Sinn eines Navis ist : drink


    Snuggles hat nix davon geschrieben, das er zuhause im Wohnzimmer damit Videos angucken will :gap

    (Früher: TomTom Go 710, Garmin Nüvi 200, Mio Moov 580, Garmin nüvi 205t, Blaupunkt Travelpilot 300, Mio Moov Spirit 500, TT Go 540 Live)

  • Zitat

    Original von miresc
    Dieses Votum von Gabe_ verstehe ich überhaupt nicht. Mit einem 230V-12V-Netzadapter mit Zigarettenanzünderbuchse und dem Original-Ladekabel (= mein Vorschlag 1) kann man den V735VT außerhalb des Autos stationär zeitlich unbegrenzt und völlig risikolos betreiben - überall wo eine Steckdose zur Verfügung steht.


    Aber warum zum Teufel sollte man sowas tun (wollen)???

  • Zitat

    Original von Lenny


    Aber warum zum Teufel sollte man sowas tun (wollen)???


    Ich denke, weil man wo unterwegs ist (im Urlaub oder geschäftlich), wo im Zimmer kein TV zur Verfügung steht - oder auch als Zweit-TV (oder Medienplayer), wenn z. B. die Partnerin das vorhandene TV-Gerät nutzt.

  • Ob man für so einen Zweck wirklich dieses Navi kauft ;) ?


    Im neuen Navi Connect wurde das 735 getestet und insgesamt recht schlecht bewertet.


    Besonders die Bedienung und Handhabung wurde schlecht bewertet. Ersteres auf jeden Fall zu Recht, denn ich hatte nach ein paar Minuten ausprobieren auch keinen positiven Eindruck von der Spirit-SW. Und das Problem mit der Halterung für ein solches Navi-Monster ist auch nicht verwunderlich.


    Einige andere Mängel wie z.B. die extrem triste Kartendarstellung wurden ja schon öfters erwähnt.


    Nicht, das ich nur nach Testergebnis, aber in diesem Fall stimmt der Test mit meinem Eindruck überein.

    (Früher: TomTom Go 710, Garmin Nüvi 200, Mio Moov 580, Garmin nüvi 205t, Blaupunkt Travelpilot 300, Mio Moov Spirit 500, TT Go 540 Live)


  • Es kommt natürlich drauf an, welche persönlichen Bedürfnisse man hat und welche Prioritäten man setzt. Ich verwende Navigon-Navigation seit 2002 (jetzt noch MN6 auf meinem Smartphone), habe meine Entscheidung für das Mio V735 VT bisher aber in keiner Weise bereut.
    Leider gibt es von den in Europa führenden NAVI-Herstellern kein überzeugendes 7-Zoll-Gerät (außer dem Camos / Caranav mit Falk-Software bei Conrad, bei dem mir aber schon die triste und vergleichsweise klobige Hardware missfällt).
    Ich habe das V735 VT (siehe Foto) mit zwei selbstgebogenen Alu-Winkeln so montiert, dass es bombenfest sitzt und mit einem Handgriff entfernt werden kann, auch der "Kabelsalat" ist kein Problem - wenn man ein paar Ideen hat und ein wenig Heimwerkergeschick besitzt.
    In den vergangenen Wochen habe ich das Mio im Urlaub über rund 2000 km in der Praxis getestet. Die Navigation war absolut einwandfrei, die vorausberechneten Zeitangaben praxisgerechter als bei allen Navis zuvor.
    Die Ablesbarkeit der "tristen" Kartendarstellung ist hervorragend, der Spurassistent links oben einwandfrei. Optisch ärgerlich ist nur, dass die Zahlen in der rechts einblendbaren Info-Leiste sehr klein dargestellt sind.
    Wenn man sich die kleine Mühe macht, die deutschen Text-to-Speech-Stimmen von der DVD zu laden, bekommt man sehr exakte Ansagen inclusive Straßennamen. (Das wird leider in den Tabellen der meisten Tests schlicht ingnoriert!)
    Gewöhnungsbedürftig sind vor allem die Menüs der Software. Aber wenn man sich da ein wenig einarbeitet und einliest (die Betriebsanleitung ist jetzt in vielen Sprachen incl. Deutsch als Download verfügbar), gibt es m. E. auch damit keine Probleme.
    Und die TV-Funktion (für mich ist unterwegs der Videotext wichtig!) ist eine exzellente "Zugabe", die die Anschaffung eines eigenen mobilen DVBT-Geräts erübrigt.
    Insgesamt bekommt der V735VT von mir ein "empfehlenswert".

  • Ich kann soweit alles positive, wie negative, was hier bisher geschrieben wurde absolut bestätigen, bleibt aber die Frage, warum kann man TV während der Fahrt anschalten, aber nicht Video, bzw, wie löst man diesem Umstand!!??

  • miresc


    Ich weiß das es in dieser Klasse recht konkurrenzlos dasteht, das ist aber wohl auch der einzige Kaufgrund ;)


    Die Käufer des V735 hier haben wahrscheinlich vorher nie von Mio gehört, obwohl drittgrößter Navi-Hersteller der Welt.


    Wenns dich tröstet, als DVB-T-Gerät wurde es gut beurteilt.


    Ich hab ja das Moov 510, das von der Routenführung her insgesamt mein schlechtestes Navi ist. manchmal führt es zwar erstaunlich gut, z.B. durch Frankfurt, aber die haarsträubenden Routenvorschläge im Bereich Mömbris/Schöllkrippen sind etwas, was nicht bei 60-Navis passieren sollte. Und das ich schon am Ziel war und mich das Teil 1,5km weiterschicken wollte kann man nicht positiv sehen.
    Die Bedienung finde ich aber deutlich besser als beim Spirit, Adresseneinageb finde ich gelungener und einfacher.


    Der schlechte bzw. nicht vorhandene Support ist auch nicht einladend. Mio muß einfach kapieren, das man auch was bieten muß, um Erfolg zu haben. Und da hinken sie zumindest für Deutschland weit hinterher. Wenn man z.B. ständig auf einer englischen Mio-Seite landet beim Anklicken auf der Webseite --> zeugt nicht davon, das man Deutschland ernstnehmen würde.


    BTW, von den Sprachansagen her finde ich mein 510 sehr gelungen, auch wenn die Dame etwas streng klingt.

    (Früher: TomTom Go 710, Garmin Nüvi 200, Mio Moov 580, Garmin nüvi 205t, Blaupunkt Travelpilot 300, Mio Moov Spirit 500, TT Go 540 Live)