Cascade: CF-Card austauschen möglich?

  • Hallo!


    Habe folgende Frage:
    Kann man bei den Cascade Geräten anstelle der serienmässigen CF-Card eigentlich auch eine andere - vorrangig größere - Karte einsetzen und die Navisoftware sowie das Kartenmaterial von dieser anderen Karte aus benutzen? Will heißen: Man kopiert den Karteninhalt der Original CF-Card auf eine andere CF-Card, spielt darauf zudem noch die gewünschte Menge an MP3s und kann diese andere CF-Card nun anstelle der mitgelieferten nutzen?


    Geht das?

  • Tach auch,


    diese Frage beschäftigt das Forum seit Becker auf CF-Karten setzt. Die Antworten sind vielfältig (bei einer eingehenden Suche wirst Du sie sicher auch finden). Die einen - offenbar Aufschneider - behaupten, sie hätten es geschafft, es wäre auch ganz einfach, nur Hinweise wollen sie nicht geben. Die nächsten scheinen es wirklich geschafft zu haben. Sie streuen kleine Hinweise, wie man verfahren sollte, doch forschen und probieren muss jeder noch für sich selbst. Die dritten verweisen darauf, dass Anleitungen zum Erstellen von Kopien hier im Forum nicht gern gesehen sind. Womit sie übrigens recht haben.


    Also geh mal auf die Suche. Du wirst einige brauchbare Hilfestellungen finden.

    Schönen Tag noch, BlackMagic


    Es ist jedenfalls besser, ein eckiges Etwas zu sein, als ein rundes Nichts. | Hebbel
    Eine falsche Ansicht zu widerrufen erfordert mehr Charakter, als eine zu verteidigen. | Schopenhauer
    Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. | Schopenhauer

  • Hallo zusammen


    Wenn ihr mal ein Vernünftiges OS auf eurem Compi installieren würdet, so hättet ihr keine solche komischen Fragen. Ich hatte mir heute mal rein spasseshalber eine 2GB CF Card im Lager geschnappt und gleich mal ein Image der mitgelieferten Karte auf die HD gemacht und dieses wieder zurückgespielt auf die leere CF Card. Unter Linux halt relativ easy mit dd (fragt mich aber bitte nicht, wie das unter Windoof funktioniert) und wenn ich schon eine so nette Sicherheitskopie habe, wollte ich gleich noch MP3's draufspielen - parallel zum Navi-Material und eingesetzer SD-Card (Also Navi + MP3's auf CF + MP3's auf SD) - hat alles wunderbar funktioniert. Leider hat die Version 4 nur rund 200MB frei auf der CF Card, aber immerhin. Mein nächster Versuch wird dann mal eine 4GB, vielleicht auch eine 32GB (soll laut Anleitung glaub gar nicht gelesen werden können vom Becker - ich habe den Cascade Pro, aber den Spass mache ich mir gelegentlich) versuchen.
    In anderen Foren fand ich Hinweise (irgend so eins aus Holland), dass es scheinbar nicht zu vereinbaren sei, 4GB inkl. Navimaterial und MP3's. Aber ich denke mal, wenn man das richtig angeht, wird auch das möglich sein. Das RAW-File auf der CF-Card ist ein simples DVD-Image (laut Header mit NERO erstellt) und im md5 File ist die checksumme vom ISO Image gespeichert. Ich habe zwar irgenwo in der Anleitung gelesen, dass es einen Kopierschutz habe, nur habe ich den leider nicht gefunden (snifff, wollte ich versuchen auszuhebeln, aber so ist's ja richtig langweilig) und eigentlich möchte ich hier auch niemanden motivieren etwas illegales zu tun, aber mein Ziel ist es, wenigstens eine Sicherung des Materials machen zu können, wenn mir das Ding mal kaputt geht und vor allem will ich Audio Files drauf ablegen können - je mehr desto besser.

  • Nach dieser anleitung habe ich das gemacht. Mit einer SanDisc Ultra II 4GB
    Für die Linux geschädigten unter uns ist es wohl damit einfacher ! :)



    Download the program Media Duplicator.
    http://www.hdtronic.de/ You can
    find it in the "Download" section.
    This shareware version works good to make a real Becker Cascade CF-Card that's recognized by the
    Becker Navigation System. The CF-Card Sandisk Ultra II [2 GB] works fine for me, use the file
    cascade40.mib
    Newest Version of MediaDuplicator is v2.0.1.27. I had problems to write CF-Cards with MS Vista, so you
    should use MS XP. Sure you can use this new version also with old .mib-files. Be sure to mark "Allow
    different media size", even though this Sandisk-CF-Card is similar to the original one.
    If you have problems with "expired trial version", don't try to use the "trial reset" I already released here. It
    doesn't really work.
    Take your "Windows XP - CD" and make a second installation into a clean partition (just for this nice little
    work here, it should only cost you about 50 minutes). Sorry for this advice, but there is no USB-donglecrack
    around for MediaDuplicator
    and I wasn't able to find out where MediaDuplicator writes his secret registration info to. (Microsoft
    [Sysinternals] Process Monitor v2.0, former Regmon and Filemon, also couldn't help me)
    Maybe someone can integrate MediaDuplicator into BartPE (Live-CD), so that there are always 30 days
    to test this software.


    MfG
    Navinoob

  • dd für Windows: http://www.chrysocome.net/dd


    Beispiele sind auch im Artikel, wobei man den Parameter bs= auch weglassen kann.


    Backup: Das device angeben vom CF Reader mit dem Parameter if= / Image Datei mit of=
    Beim Restoren dann einfach umgekehrt, also Image File angeben mit if= und den CF Read mit of=


    Die 4gb Geschichte habe ich noch nicht versucht, muss erst mal so ein Teil organisieren.


  • warum eigentlich so kompliziert (für mich als aussenstehenden ohne cascade und ohne cf-card)?
    es gibt doch unter windows einige (auch freie) programme, womit man devices (speichermedien) sektormässig auslesen und auch wieder zurückschreiben kann. dd unter linux macht doch nix andres?


    warum wird hier sooft linux als geheimwaffe dargestellt? oder übersehe ich hier etwas?

  • Naja, als Geheimwaffe würde ich Linux jetzt nicht bezeichnen und ich habe ja auch eine dd Version für Windows gefunden und gepostet. Linux hat solche Boardmittel halt einfach dabei, ich schätze mal, dass dies auch auf den OSX Kisten drauf ist, da ja ein BSD darunter werkelt. Ich möchte hier auch keinen Glaubenskrieg entfachen, Windows 7 soll ja auch wieder besser werden als Vista, der RC sieht schonmal nicht schlecht aus, aber ganz simple tools wie einen netcat, dd oder tcpdump wurden auch hier wieder vergessen.

  • Hallo, bin neu hier und ich habe ein Problem, ich glaube ich habe aus versehen d Kartenmaterial von der SD-Karte von meinem Cascade gelöscht :(
    Ich weiß nicht was ich machen kann, das Navi ist gerade mal 6 monate alt, muss ich mir jetzt neues Kartenmaterial für 150 kaufen, oder geht es irgendwie anders?
    Ich bedanke mich schonmal für eure Hilfe !!


    Grüße aus Köln


    Luis

  • Software wird Dir in der Regel ersetzt, wenn Du den original Datenträger zum Händler bringst. Ich würde das meinem Kunden jedenfalls wieder in Ordnung bringen, wenn er mit einem solchen Problem antanzt.


    Ich weis aber nicht, wie das im Auto Radio Geschäft ist., aber auch wenn das nicht gerade ein Garantiefall ist, würde ich das als einen solchen anschauen.


    gruss

  • Hallo, danke für die schnelle Antwort, ich habe das Navi bei Amazon gekauft, ich habe hier aber eine Liste mit Becker Vertragspartner, eigentlich kann ich ja zu einen dieser Geschäfte gehen, oder?

  • Zitat

    Original von lse200
    ja klar ein versuch ist es wert, kostet ja nix !! danke danke !!


    Also Becker wird es wahrscheinlich nicht kostenlos machen. Hab mal gehört, dass Du da mit ca. EUR 50,- dabei bist.

  • Hey, ja danke, ich habe heute bei Becker angerufen, aber Samstag arbeitet keiner dort, werde es am Montag versuchen.
    Ich hoffe es sind nur 50 und nicht mehr, wie kann es möglich sein, dass man sowas aus der Karte löschen kann??? Ich dachte Becker würde das blockieren, damit so was nicht passiert... wohl falsch gedacht :(