• Zitat

    Original von Peter Kirst
    - In einem neuen Einstellungsdialog, kann man bestimmte Dateierweiterungen mit Glopus verknüpfen. Das hat sich Frank schon oft gewünscht und ist auch praktisch: Ein Punkt, eine Route o.ä. in Google Earth raussuchen, rechte Maustaste, "Speichern unter" oder "MailTo" wie man am Besten auf den PPC kommt, dort anklicken und man hat es in Glopus.


    Prima. POI Laden funktioniert. Aus KML/NMEA Tracks werden aber Waypoints gemacht. Ich stelle Routen und Tracks lieber als Linie dar. Kann man das über Command-Line Optionen beeinflussen? Wäre gut, wenn du die möglichen Command-Line Argumente/Syntax und Optionen kurz dokumentieren könntest. Ich würde mir dann eigene Verknüpfungen basteln. ASC wird mit Glopus.Document verknüpft. Bei mir soll das aber primär ein ASCII-Textdokument sein, nur Fallweise per rechter Maustaste mit Geo-Anwendungen verbunden. Darum verbinde ich mit meiner Klasse "ascfile", ein kleiner Registry-Patch. Ebenfalls würde ich KML primär mit Goolge verknüpfen wollen und sekundär - rechte Maustaste - mit Glopus. Ich weiss nicht, ob sich das alles automatisch machen lässt. Ich stelle das meist individuell inder Registry ein (regedit.exe -> HKEY_CLASSES_ROOT)


    Bei einem einzelnen POI im ASC-File wäre es weiterhin praktisch, wenn die Kartendarstellung dorthin springen würde. Momentan muss man den dann erst suchen. Für solche Zwecke habe ich mir immer KML-Dateien gemacht, wo mit einem Klick ein bestimmter Ort gezeigt wird (Urlaubsorte, Partylocation etc).

  • Zitat

    Original von frank334


    Prima. POI Laden funktioniert. Aus KML/NMEA Tracks werden aber Waypoints gemacht. Ich stelle Routen und Tracks lieber als Linie dar. Kann man das über Command-Line Optionen beeinflussen? Wäre gut, wenn du die möglichen Command-Line Argumente/Syntax und Optionen kurz dokumentieren könntest. Ich würde mir dann eigene Verknüpfungen basteln. ASC wird mit Glopus.Document verknüpft. Bei mir soll das aber primär ein ASCII-Textdokument sein, nur Fallweise per rechter Maustaste mit Geo-Anwendungen verbunden. Darum verbinde ich mit meiner Klasse "ascfile", ein kleiner Registry-Patch. Ebenfalls würde ich KML primär mit Goolge verknüpfen wollen und sekundär - rechte Maustaste - mit Glopus. Ich weiss nicht, ob sich das alles automatisch machen lässt. Ich stelle das meist individuell inder Registry ein (regedit.exe -> HKEY_CLASSES_ROOT)


    Bei einem einzelnen POI im ASC-File wäre es weiterhin praktisch, wenn die Kartendarstellung dorthin springen würde. Momentan muss man den dann erst suchen. Für solche Zwecke habe ich mir immer KML-Dateien gemacht, wo mit einem Klick ein bestimmter Ort gezeigt wird (Urlaubsorte, Partylocation etc).


    Ob Glopus die Zielliste als Einzelziele oder Route betrachtet (Linie oder Kreise) kann auf der Zielliste umgestellt werden, bzw. ergibt sich bei einer gespeicherten Route aus dem Dateinamen. Ich könnte das natürlich noch automatisch beim Import je nach Quelle einstellen.
    Die Command Line Syntax erlaubt nur die Übergabe eines Dateinamens. Immerhin ist das Glopus Programm vorrangig für den PDA und dort gibt es die ganzen Möglichkeiten nicht, die Windows bietet.
    Ich habe auch schon überlegt gleich zur Karte zu springen, habe es aber nicht eingebaut. Es sind nur ein, zwei Klicke mehr, erst mal auf die GoTo Seite zu gehen und von dort zur Karte zu wechseln. Aber ich lasse mich auch gerne überzeugen.

  • Zitat

    Original von Peter Kirst- Für eigene Buttons in der Kartenansicht gibt es die Aktion "ShowPosTarget", dass den Bildausschnitt so wählt, dass Position und Ziel zu sehen ist.


    Das habe ich jetzt auch mal ausprobiert: funktioniert super - genau wie ich mir das gewünscht habe :]


    Nur eine Kleinigkeit klappt noch nicht so ganz dabei: Die aktuelle Position wird zu nahe an den Rand geschoben, so dass nach kurzer Zeit wieder auf der Karte zentriert wird...


    Wäre es hier möglich, sich an dem eingestellten Randabstand (bzw. ein paar Pixel weiter nach innen, wegen Positionsdrift) zu orientieren?

  • hallo,
    Ist es vieleicht möglich geworden im "fahrtenbuch" tracks mit kommetaren zu versehen?
    Danke :)

    Einmal editiert, zuletzt von aidt4 ()

  • Zitat

    Original von Peter Kirst
    Die Command Line Syntax erlaubt nur die Übergabe eines Dateinamens. Immerhin ist das Glopus Programm vorrangig für den PDA und dort gibt es die ganzen Möglichkeiten nicht, die Windows bietet.
    Ich habe auch schon überlegt gleich zur Karte zu springen, habe es aber nicht eingebaut. Es sind nur ein, zwei Klicke mehr, erst mal auf die GoTo Seite zu gehen und von dort zur Karte zu wechseln. Aber ich lasse mich auch gerne überzeugen.


    Naja, ich denke so vollautomatisch wird sich nicht alles optimal entscheiden lassen können. Der Command-Line-Parser ist aber normalerweise über main(argc,argv) schon eingebaut. Da müsste man z.B. nur noch einen 3. Parameter auswerten, z.B. "-show" zum Anzeigen. Das ist kaum Aufwand, insbesondere wenn die 3. Position als Optionsfeld fix ist. NMEA sollte primär ein Track sein, extrem selten Waypoint (eigenes Waypt-Protokoll). Bei KML/GPX wird es bereits im Dateiformat gesagt, ob Waypoint oder eine Linie vorliegt. Diese Formate sind natürlich etwas schwieriger zu parsen. KML kann recht komplex werden, wenn man alle Features nutzt.


    Klar, für den PDA ist das alles nicht relevant, aber Glopus gefällt eigentlich auch als PC-Kartenviewer. Insbesondere Offline am Laptop, wenn kein Google verfügbar ist. So finde ich es genial, die Top25-Karte von MagicMaps, Top50 vom LVMA und die Generalkarte unter einer Haube zu vereinen.

  • Habe Glopus 1.21 heute runtergeladen und schon mal mit meinem LOOX N560 kurz off GPS mit folgenden vorläufigem Ergebnis getestet:


    1) Das Programm scheint träger zu laufen als vorherige Versionen
    NACHTRAG: bei VGA "aus" gehts wieder flotter! :-)
    2) Die Icons im oberen Toolbar sind nun winzig klein
    3) Im Fenster "Einstellung Kartenansicht" kleben die Auswahlfenster links
    von der Mitte und sind teilweise nicht lesbar, schlecht einstellbar
    Die neu hinzugekommenen Funktionen habe ich nicht getestet.


    Auch eine Deinstallation und Neuinstallation nach einem Warmstart verbesserte das zähe Verhalten bei meinem PDA nicht. :-(


    Tut mir leid wenn ich nichts besseres berichten kann.


    Viele Grüße


    Joeee

    Einmal editiert, zuletzt von Joeee ()

  • Zitat

    Original von Joeee
    Habe Glopus 1.21 heute runtergeladen und schon mal mit meinem LOOX N560 kurz off GPS mit folgenden vorläufigem Ergebnis getestet:


    1) Das Programm scheint träger zu laufen als vorherige Versionen
    NACHTRAG: bei VGA "aus" gehts wieder flotter! :-)


    Joeee


    Ich habe auch einen Loox 560 und kann nicht bestätigen, dass die neue Version zäher läuft.
    Es läuft bei mir genau so flüssig wie mit der Vorgängerversion.
    zu 2. Ich finde die Icon Größe ok


    zu 3. Bei mir alles gut lesbar. Ok, die Einstellfelder könten etwas weiter rechts sein.


    Was für mich (oder für viele?) noch wichtig ist, sind die Parameter die man in der Map.ini benutzen kann. Eine neue, für mich unbekante war:
    [Global]
    VGA=2


    hat etwas gedaurt bis ich rausgefunden hab, warum meine Einstellungen auf der Kartenansicht inder neuen Verion dann sehr klein zu sehen waren.

    Einmal editiert, zuletzt von hbr ()

  • Die Icons in der Toolbar sind in der Tat zu klein.
    Zum Glück habe ich immer ne 10fach Eschenbach Lupe um den Hals hängen ;-)
    Wenn man die Bedeutung der Icons weiß, mag das ja OK sein, aber vorher fand ich das BESSER.


    Geschwindigkeitsunterschiede zur Vorgängerversion konnte ich subjektiv nicht beobachten.


    Barny

  • Zitat

    Original von hbr
    Was für mich (oder für viele?) noch wichtig ist, sind die Parameter die man in der Map.ini benutzen kann. Eine neue, für mich unbekante war:
    [Global]
    VGA=2


    hat etwas gedaurt bis ich rausgefunden hab, warum meine Einstellungen auf der Kartenansicht inder neuen Verion dann sehr klein zu sehen waren.


    Das habe ich nicht erwähnt, stimmt. Wenn Glopus in VGA läuft, sind alle benutzerdefinierten Fenster zu klein, da die Angaben bekanntlich Pixelgrößen sind. Mit VGA=2 legt man einen Skalierungsfaktor fest, der alle Größenangaben beeinflußt und Bitmaps skaliert und logischerweise nur bei VGA aktiv wird. Damit kann ich wieder gemeinsame einfache INIs für VGA und nicht-VGA in die Installation packen und trotzdem können Anwender ohne diesen VGA Eintrag optimal für VGA angepasste hochauflösende Fenster gestalten.
    Nur zur Info: Alternativ hätte ich auch mit [Buttons_640*480] eine eigene Sektion erstellen können, aber da wäre halt der Aufwand größer.


    Die Iconauflösungen und Spaltenbreiten auf einigen Seiten sind in der Tat noch nicht VGA optimiert, ich habe ja eingangs auch geschrieben, dass noch nicht alles fertig ist, aber die Grundprobleme der letzten Tests (Scrollbalken auf vielen Seite, Buttons viel zu klein) sind weg.


    Träger sollte das Programm nicht sein, nur wenn man bei VGA Auflösung unter Karteneigenschaften noch mal VGA aktiviert, dann rechnet Glopus mit 4 facher VGA Auflösung und dass ist wohl nicht optimal. Ich habe vergessen, das programmtechnisch zu unterbinden - kommt noch.

  • Also bei mir ist nichts langsamer geworden funzt alles bestens(Aldi Medion)!!!
    Danke und :respekt


    P.s.: kann jemand mir dieser frage beantworten:Ist es vieleicht möglich geworden im "fahrtenbuch" tracks mit kommetaren zu versehen?
    Danke :)

  • Hallo,


    mir fallen grad ein paar Sachen auf:


    Ich kann am PC keine .tk Datei öffnen, nur importieren. (am PDA gehts)


    In der vorigen Version konnte man die Nummern der Trackpunkte ausblenden. Gibt es das bei der Zielliste nicht mehr, oder finde ich es bloß nicht?
    Ich kann nur die ganze Zielliste aus der Karte wieder ausblenden, indem ich eine neue, leere Zielliste erstelle.


    Wenn ich die TK-Datei ins gleiche Verzeichnis schiebe, wie die POIs, dann kann ich die Route ein und ausblenden aber die Nummern sind sehr winzig. Ich kann zwar die Schriftgröße ändern, aber das betrifft ja auch die "normalen" Pois. Jetzt, nach dem Vergrößern sehe ich auch, daß es gar keine mir bekannten Schriftzeichen sind, sondern nur vier Balken.


    Ich habe eine Zieliste geöffnet, die keine Namen enthält.
    Durch Doppelklick kann ich zu GoTo springen, den Namen eintragen, speichern. Dann übernimmt er das in die Zielliste.
    Wenn ich aber über die rechte Maustaste (oder Stift draufhalten) ins GoTo wechsle, dann kann ich den Namen zwar eintragen, aber nicht speichern...
    Ach nee, jetzt seh ich, was er macht: er hängt den Punkt ans Ende der Liste an.


    Übrigens sind in der Zielliste "Übernehme in GoTo Seite", "Zeige in Karte" "Füge Längenmessung ein" manchmal inaktiv, so als ob er nicht merken würde, daß der Stift ein Ziel markiert. (PDA)
    Wenn man das Ziel vorher einmal antippt, daß es hinterlegt ist, klappt es aber.


    Wie gesagt, ist mir so aufgefallen...


    Aber insgesamt finde ich es großartig!


    begeisterte Grüße
    Minouche

  • Ist es möglich auf der GoTo Seite die aktuelle Position mit anzuzeigen ?
    Wäre ein Wunsch von mir

  • Das wurde schon mal gewünscht (von Dir?) aber ich weiß nicht, wo ich das noch hin soll. Die Seite ist eigentlich schon zu voll. Wie wäre es mit einer benutzerdefinierten Seite?

  • Vorschlag: in der Ansicht map aktiviert ein Klick in den Pfeilring ein Fenster im unteren Bereich, (evtl. dort wo Dist/Height/Speed.. normalerweise angezeigt werden) in dem die aktuelle Position mit vervolgt werden kann. Klickt man nochmals, dann schließt sich das Fenster wieder.
    Keine Ahnung wie kompliziert die Realisierung dafür ist, aber elegant wäre es doch ??!!


    Gruß Joeee

    2 Mal editiert, zuletzt von Joeee ()

  • Zitat

    Original von Joeee
    Vorschlag: in der Ansicht map aktiviert ein Klick in den Pfeilring ein Fenster im unteren Bereich, (evtl. dort wo Dist/Height/Speed.. normalerweise angezeigt werden) in dem die aktuelle Position mit vervolgt werden kann. Klickt man nochmals, dann schließt sich das Fenster wieder.
    Keine Ahnung wie kompliziert die Realisierung dafür ist, aber elegant wäre es doch ??!!


    Gruß Joeee


    Klick mal auf "Bat/Mem", dann bekommst Du dort schon die aktuelle Position. Zugegeben klein, aber die ganze untere Anzeige soll ja eigentlich nur eine Demo sein und jeder kann die Position der Fenster u.s.w. modifizieren. Da sehe ich ja gerade die Möglichkeiten von Glopus - jeder kann das schnell modifizieren.