Tracking-Aufzeichnung mit GoPal 2, 3 und 4

  • Hallo,


    nachdem ich hier im Forum schon sehr viel zu diesem Thema gelesen habe, jedoch teils widersprüchliche Angaben gepostet wurden, möchte ich meine Erfahrungen zu diesem Thema hier kurz zusammenfassen:


    1. Track-Dateien werden bei GoPal 2, 3 und 4 automatisch angelegt, sofern auf der Flash Disk oder Storage-Card (diese wird bevorzugt) ein Ordner \Tracks besteht Dies kann durch Umbenennen des Verzeichnisses in \noTracks abgeschaltet werden. Beachte, sofern der Ordner auf der Storage Card umbenannt wird, werden die Daten aber noch in den ggf. bestehenden Ordner /Tracks auf /My Flash Disk gespeichert.

    2. Die Track-Dateien können in GoPal2 oder 3 (nicht in GoPal4 !)unter Positionierung ausgewählt und nachgefahren werden. Damit diese versteckte Funktion möglich ist, gilt es den Positionierungs-Button vorher sichtbar zu machen.
    Dazu in PFSpecial.skn folgende Zeile ändern:
    SETTINGS_POSITIONING_BUTTON2_VISIBILITY: shown; // hidden
    und in der \RES\DE\PFLang.skn folgende Zeile aktivieren:
    7371: "#1 Aufgezeichnete GPS Spur";


    3. Diese Funktion kann sinnvoll sein, wenn man als Skinner bestimmte Situationen "offline" nachfahren oder überprüfen möchte, ob man nicht doch zu schnell gefahren ist ... ;D


    4. Da jede Sekunde Informationen aufgezeichnet werden, sollte man die Datei mit einen einfachen Editor öffnen und alle Zeilen mit Geschw.=0 (in Spalte 6) entfernen; dann startet die Wiedergabe schneller.
    Für Routenhinweise während dieser Simulation ist noch eine Route oder ein Ziel zu planen.


    5. Das Format der TRK-Datei:
    [lfd-Nr],[Uhrzeit GMT],[GeoL],[GeoBr],[Kurs],[Geschw.],[com-Port],[HDOP],[Anz.Sat]
    Zwar sind Position und Geschwindigkeit enthalten, aber keine Höhenangaben !!!


    6. Ab GoPal 3 gibt es das Verzeichnis \UserTracks. Dort werden die Daten als A....TRK- (GoPal3) oder als AGPX-Dateien (GoPal4) gespeichert.
    Achtung: Es bleiben nur die letzten 20 erhalten !!!! also zwischendurch z.B. nach \UserTracks.BKP sichern !!!


    7. Der Vorteil der GPX-Dateien besteht in der Möglichkeit, diese im Internet auf Seiten mit Google Maps-View Funktionalität mit Höhenprofil zu betrachten. Die mit GoPal4 erstellten Daten enthalten zwar die Höhenangaben, hier fehlen aber die Geschwindigkeitswerte.


    8. Per Track-Konverter (das ist eine Funktion im Programm Koord465, die in einigen Skins genutzt wird) lassen sich die Track-Daten von GoPal2 oder 3 auch zu einer GPX-Datei wandeln. Wegen den fehlenden Höhenangaben wird in Google Maps-View aber nur der Streckenverlauf angezeigt.


    9. Mit BabelGPS lassen sich Trk-/GPX-Dateien zu NMEA-Logs konvertieren, die dann mit VirtComMgr abgespielt werden können. Dadurch lassen sich alle durch GoPal aufgezeichneten Trk- und GPX-Dateien in GoPal4 nachfahren !!! Es stehen aber Geschwindigkeits- oder Höhenangaben jeweils nicht zur Verfügung.


    10. Die GPS-Log-Aufzeichnung des POI-Observers enthält Geschwindigkeits- und Höhen-Angaben und kann mit VirtComMgr abgespielt werden. Damit lassen sich in GoPal2, 3 und 4 die aufgezeichneten Routen "offline" ansehen bzw. "nachfahren".


    Ich hoffe, es gibt vielleicht irgendwann einmal wieder Jemanden, der diese Informationen gebrauchen kann.


    Viele Grüße


    Ferry

  • Hallo Ferry8,


    das ist aber eine geballte Informationssammlung!


    Wenn ich das richtig verstehe, kann ich mit Koord465 von Gopal3 zu Google konvertieren?!?


    Kann es virtuell abspielen auf dem Navi.


    Jetzt eine Frage nur für das Verständnis, das heißt, so ähnlich wie bei einer normalen Route wird mir der Weg angezeigt, jedoch ohne Einfluß auf die gerade wirkliche Position?


    Ist für die Diskussion mit irgend welchen Komikern, die meinen, daß man zu schnell gefahren wäre, bestimmt nicht schlecht.


    Mir wäre der Umgekehrte Weg sehr wichtig.


    Da das P4410 ja nicht wirklich beim Fahrradmode im Wald navigieren soll, würde ich ihm gerne eine Route von folgender Seite aufzwingen:


    http://www.bikemap.de/


    Diese lassen sich im .gpx und .kpl Format downloaden.


    Das wäre eine super Sache, wenn ich das irgendwie zum Laufen bekommen würde, denn dann wäre ich von einem Kartenupdate unabhängig.


    Auch würde ich ziemlich genau die Strecke fahren, die angegeben ist, was beim Fahrradfahren sehr entspannt, da würde ich ungern ständig auf ner Straße rumgondeln oder ständig umkehren müssen, weil es auf dem Feldweg wieder nicht weiter geht.


    Hast Du da ne Ahnung?


    MfG


    Chris2000k

  • Hallo Chris2000k


    Du kannst die Route (sowohl gpx als auch kpl) mit dem RouteConverter in Gopal xml konvertieren, aufs Navi schieben, einladen und nachfahren. Allerdings sollten die Straßen auch verzeichnet sein, sonst wird gopal eine Alternativroute von Ziel zu Ziel suchen.


    Gruß, Uwe


    P.S. Erst mit dem nächsten Release. Wenn du den Autor über seine Homepage anmailst, gibt er dir den Link für ein PreRelease.

  • Hallo Rookie69,


    erst mal Danke für die schnelle Antwort!


    Dieser RouteConverter ist Koord465 oder bei der Software von Medion bzw. ein Tool aus dem Netz?


    Bin gerade auf folgendes gestoßen:


    http://www.outdoor-gps.de/


    Das scheint eine Art einfacher Navigator noch Trackdaten zu sein, er ist prinzipiell für ARM Prozessoren und soll verschiedene Formate lesen können.


    Werde das Tool mal versuchen zum Laufen zu bringen.
    Aber heute nicht mehr;-)


    Kannst ja mal noch den Link zu dem RouteConverter rüberschicken, das wäre echt toll!


    MfG


    Chris2000k

  • Hallo Chris2000k


    Na wie wird der Link für RouteConverter wohl lauten? Du hast PM. Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich Links hier rein setzen darf. Aber raten oder Google hätte es in diesem Fall auch getan. ;-)


    Gruß, Uwe

  • Hallo, Rookie69,


    world wide web routeconverter deutschland habe ich verstanden ;-)
    Lese nur gerade wärend ich hier schreibe noch die Installationsanleitung für das andere Tool.


    Dieses soll angeblich keine Straßen benötigen, sondern schickt Dich gnadenlos durch die Pampa.


    Erst mal Vieeeeelen Dank für die schnelle Antwort!


    Werde mich da mal ein paar Tage mit auseinandersetzen, dann komme ich natürlich wieder mit Fragen ;-)


    Eigentlich wollte ich das Navi mal ne Runde schlafen lassen, aber es gibt immer wieder noch interessantes, was man braucht und dann auch findet.


    Es ist auf alle Fälle ein geiles Männerspielzeug ;-)


    Gute Nacht!

  • Hallo, Rookie69,


    habe soeben in 2 Minuten die Route mit deinem Tip umgewandelt!


    Das Tool ist der Hammer, direkt mit Anzeige in Googel, was will man mehr!


    Das werde ich jetzt schnell mal ins Navi schieben, vielleicht bekomme ich die Route ja angezeigt.


    Wenn ich das jetzt nicht versuche, schlafe ich eh nicht heute Nacht ;-)


    Habe es jetzt schonmal geschafft, die Route, welche ich konvertiert habe einzulesen und der gelbe Pfeil steht scheinbar am Anfang der Route.


    Was muß ich jetzt machen, daß ich diese Route nachfahren kann?
    oder daß das Navi mir das nächste Teilziel oder sowas anzeigt?
    Logischer Weise sitze ich ja jetzt am PC und kann es nicht wirklich testen ;-()


    Also bitte nur für mich zum Verständnis, was ich jetzt von der importierten Route erwarten kann oder wie ich mich für das Nachfahren verhalten muß.


    MfG


    Chris2000k

  • Die Gopal xml-Datei mit MS ActiveSync auf das Navi in den Ordner \My Flash Disk\settings\Navigation\tour verschieben.
    Die Route auf dem Navi im Menü mit Route ändern - Route laden aktivieren.


    Die Route kann ganz normal mit Routeninformation - Routensimulation simuliert werden. Die Route wird vom aktuellen Standort aus berechnet. Der erste Routenpunkt der Datei ist also im Navi dein erstes Ziel.


    Tipps: Routen nicht zu lang machen. Lieber mehrere Routen, die aneinander anschließen. Eine Begrenzung gibt es aber nur durch den Hauptspeicher des GoPal.

  • Hallo ferry,


    vielen Dank für die umfangreiche Beschreibung!
    Vielleicht könnte man noch anmerken, dass das gpx-Format (ab GoPal4) etwa 50% größere Dateien schreibt als trk, und dass die POIObserver-Log-Dateien noch größer werden (bei mir nahezu doppelt so groß wie GoPal2/3-trk) - nicht ganz uninteressant bei stets sehr gefüllten SD-Karten.


    Auch darf ich aus eigener schmerzlichen Erfahrung bemerken, dass
    - nach SD-Kartenwechsel (zB wegen Wechsel der Region/topogr.Ozi-Karten) selbst mit tracks-Ordner ein Neustart von GoPal nötig ist zur Sicherstellung des weiteren track-Aufzeichnens
    - bei "fast" funktionierenden SD-Karten (zB 4GB) ein track uU nicht aufgezeichnet wird trotz ansonsten scheinbar funktionierender Zugriffe auf Maps und TKs.

  • Hallo zusammen,


    GoPal kann aber immer nur Routen berechnen, für die es auch Straßen oder Wege gibt und die im Kartenmaterial vorhanden sind.
    Oder kann man bei GoPal4 wirklich "freie" Routen laden?


    Gruß,
    Stefan

  • Zitat

    Original von StefanDausR
    Hallo zusammen,


    GoPal kann aber immer nur Routen berechnen, für die es auch Straßen oder Wege gibt und die im Kartenmaterial vorhanden sind.
    Oder kann man bei GoPal4 wirklich "freie" Routen laden?


    Gruß,
    Stefan


    Stefan, ohne bekannte Wege bzw. Straßen, müßte GoPal ja auch in die uns allen bekannte große Glaskugel schauen. ;)


    Tschau
    Klaus :)

  • Hallo zusammen,


    ich wollte ja nur auf die Problematik hinweisen, da der Eindruck entstanden ist, man könnte sich irgendeine offroad-Route herunterladen, konvertieren und GoPal würde einem anhand dieser Route leiten...


    Gruß,
    Stefan

  • Zitat

    Original von Rookie69
    Natürlich nicht. Straßen müssen schon da sein.


    Gruß, Uwe


    ...UND im Kartenmaterial als "befahrbare" Straßen auch hinterlegt sein! Kenne einige Straßen in der Karte, die zwar "augenscheinlich" vorhanden sind, über die aber niemals eine Route führt und als "Ziel" ist Straße angeblich nicht erreichbar...


    Aber für Kartenfehler gibt es ja den "MapReporter" ;) -> http://mapreporter.navteq.com/dur-web-external/secured/submitDur.do?userType=CONSUMER&language=de