Neues Navgear Streetmate GP-43!


  • @Average


    dein Akku war wahrscheinlich nicht mangelhaft. Der Original Akku hat schlichtweg eine zu geringe Kapazität. So erreicht er nur eine sehr kurze Laufzeit.
    Hast du den Akku ein paarmal entladen und geladen?


    Gruss
    reto

  • @ reto


    Ob mein Akku defekt war? Muss! So etwas kann man nicht verkaufen (dürfen).


    Das Gerät hing am Kfz-Ladekabel und funktionierte (super) - ohne Kabelstromversorgung allerdings nicht. Zuhause am Ladegerät leuchtete die Ladeanzeige bis voll aufgeladen. Dann abgekabelt eingeschaltet: Anzeige: Der Ladestand des Akkus ist zu niedrig (oder so ähnlich). Dann schaltete sich das Gerät ab.


    Ich finde auch die Aussicht auf einen ordnungsgemäßen Akku, der nur 2 bis 3 Stunden hält, eher bescheiden. Die Lösung mit einem 2500 mAh-Austauschakku gewinnt ungemein an Attraktivität. Das Gerät soll meiner Frau unterwegs schließlich Hilfe leisten und nicht blöde Probleme bereiten.


    Mal 'ne Randbemerkung zu Pearl: Der Laden ist zäh. Es wird wohl keine längere Beziehung zwischen uns werden. Da bieten sich doch attraktivere Partner an. Und ich bin doch recht stolz auf das mir verbliebene µ Konsumentensouveränität.


    So, Feierabend. Gute Nacht.


    Average

    XDA neo, 4 GB SD, GNS 5843, Navigon MN 6.1
    VW Caddy: aktiver Brodit ProClip, Bury CC 9050, RCD 300

  • Hallo,


    Das mit den Akkus dürfte in der Tat nicht vorkommen. Vorschnell von China aus auf den Markt als "grüne Banane" geworfen, die Ware reift dann beim Kunden und wir sind die Beta-Tester. ;) .


    Im Prinzip bin ich als "mein erstes Navi User" mit dem 43er voll zufrieden, besonders die POI´s sind einsame Spitze.


    Übernachtung/Camping z.B. wo auch immer und schon wird es angezeigt. Da ist der gute alte ADAC Führer eher suboptimal.


    Ich hatte am Freitag den CD-Kassetten-Adapter von Pearl erhalten. Leider verträgt sich die Hardware nicht mit dem Radio und schnarrt nach 10 sec. zum Fürchten, da die Laufrichtungsimpulse wohl nicht klappen und der Adapter nur in einer Richtung drehen darf/kann. Die Kassette wird dann auch ausgeworfen. Für die kurze Zeit bis zum Ausstieg ist die Ansage super, beinahe wie bei einem 3000,- Festeinbauteil von MB. ;)


    Ich habe mir nun einen Neuen bei Reichelt geordert, mal sehn, was das bringt. Das Pearl-Teil geht retour.


    Man hat ja sonst nix zu tun. ;)


    Schönes WE: Skygucki

  • Hi


    habe die CD komplett installiert, kann auch den Blitzerwarner aktivieren,aber es kommen keine Ansagen.
    Vielleicht weil ich die kostenlosen "Dinger" ausm Internet runtergeladen habe?(hab derzeit nur Analog :evil:)


    Diese Fatal Error Meldungen kommen immernoch vereinzelt, trotz verschieben der Mobil-Datei.




    habe mein 43er nun ca. 4Wochen.....wie schaut es da mit der Rückgabe aus? (PEARL ist grad bei mir 5km um die Ecke.)
    Würde es gern "abgeben" oder gegen ein Tauschgerät tauschen, da es eigentlich ein tolles Navi iat, ausser die extrem kurze Akkulaufzeit und dies nervigen Meldungen.


    Gruß Roland

  • Hallo,


    :) seit Mitte Januar bin ich nun auch Besitzer eines GP-43 und bin deshalb sehr interessiert an die Beiträge in diesem Forum über das Navi.


    Bisher kann ich auch die einwandfreie und schnelle Funktion bei einer neuen Routenberechnung während der Fahrt bestätigen. Die Meinung über die mitgelieferte veralterte Kartensoftware, wie von einigen Forumteilnehmern beanstandet, kann ich nicht bestätigen. In meinem Navi ist schon eine neue Umgehungsstraße (Raum 44... Dortmund) vorhanden, die erst Ende Dezember 2007 für den Verkehr frei gegeben worden ist. Die installierte Kartenversion lautet: 4.1.14546. Oct31, 2007.


    :evil: Allerdings muss ich auch die zu geringe Akkukapazität beklagen, die sicherlich durch den höheren Stromverbrauch des 4,3 "- Displays zu begründen ist. Deshalb verfolge ich die bisherigen Beiträge hierüber besonders intensiv, da ich das Navi auch als Radfahrer und Fußgänger benutzen möchte. Falls jemand den Akku schon wirklich ausgetauscht hat, bitte ich um Nennung des verwendeten Akkutyps und dessen Spannung und Kapazität. Mehrfach wurde der Nokia-Akkutyp BLC 5c und 2500 mAh genannt. Trotz intensiver Suche im Internet habe ich keinen Akku mit 3,7 V und 2500 mAh gefunden, der baulich in das schmale Navi passt.


    Da bisher noch niemand über den eingebauten Akkutyp und dessen Kapazität berichtet hat, habe ich mein Navi geöffnet und folgende Daten ermittelt:


    Eingebaut ist ein 3,7 V 1000 mAh-Akku mit ca. 5 cm langen Anschlussdrähten, der mittels einer 2-poligen Minnisteckverbindung mit der Platine verbunden ist. Die Maße sind 60 x 36,5 x 4,2 mm.


    Es ist wegen der vorhandenen Fixierecken des Einbauplatzes auf der Innenseite der Rückwand zu erkennen, dass ursprünglich nur ein Akku mit einer Breite von 35 mm vorgesehen war. Für den Einbau des verwendeten Akkus wurden werkseitig die Einbaubegrenzungen einseitig weggebrochen.


    Kennt jemand einen Akkutypen mit den obigen Maßen und einer wesendlich höheren Kapazität (Li-Polymer) und dessen Bezugsquelle? Die Länge dürfte max 65 mm und die Dicke 5 mm betragen, damit er auch in das schmale Navi passt.


    Ich würde mich über einen passenden Beitrag freuen.


    M.f.G.


    1günni1

  • Günni :


    Danke, Jugend forscht! :] Wg. des Akkus habe ich angefragt und warte ich auf Antwort.


    Nun nochmals zur Anbindung an ein Radio:


    Bei der Versandfirma "Rei....t" gibt es einen

    "Nextgen Ventury Mini, Bluetooth FM Transmitter"


    Dieser soll das Mobiltelefon über Bluetooth mit dem Radio verbinden, zudem sind andere Anbindungen möglich, so z.B. ein Audioanschluß über 3,5mm Klinke und eine USB Ladeeinrichtung. Somit könnte das 43er Navi mit dem Radio verbunden und gleichzeitig aufgeladen werden. :]


    Der Download der Bedienanleitung war vielversprechend.


    Von der Theorie ein geniales Teil, was ich mir nun bestellt habe.
    Den nicht funktionierenden CD-Kassetten-Adapter nimmt Pearl problemlos zurück.


    Grüße: Skygucki

  • Hallo 1günni1,


    habe mein NavGear 43 zu Weihnachten bekommen und auch sehr zufrieden, bis auf das Akku-Problem.
    Hier die passenden Akku-Angebote für Dich:
    http://cgi.ebay.de/LI-POLY-AKK…6QQtcZphotoQQcmdZViewItem


    http://cgi.ebay.de/Li-Poly-250…60200346708QQcmdZViewItem


    In meinem Navi ist ein Polymer Akku mit 800 mAh eingebaut.
    Wahrscheinlich ist Dein Navi schon die neuere Version 43.3 mit dem 1000 mAh Akku. Sind wohl zu viele Beschwerden wegen dem Akku beim Pearl eingegangen.


    Vielleicht kannst Du oder skygucki mir sagen, wie ich die Kabel an den Akku löten soll, welche von den drei Kontaktstellen auf der Oberseite der Plus- und Minuspol sind?
    Dann würde ich mich an den Wechsel heranwagen!


    MfG


    Mustang7

    _______________________________________________


    Ich habe das Gefühl, ständig vom Glück verfolgt zu werden!


    Aber irgendwie bin ich schneller...

  • Hallo Mustang7,


    danke für deine Bemühungen.


    Ich habe bei beiden Anbietern die Maße der Akkus angefragt. Die Dicke ist ja problematisch, da das Gehäuse wieder richtig zusammen gesetzt werden muss. Viel Platz zwischen Platine und Rückwand besteht nicht. Auch habe ich mich danach erkundigt, ob die Leitungen angelötet werden können und der mittlere Kontakt des Akkus frei bleiben kann. Weiß jemand, wofür der eigendlich beim Handy benutzt wird?


    Ich werde über meine Recherchen berichten.


    Gruß Günter

  • Hallo Günther,
    sieh mal hier
    Da hat einer sein Navi mal wirklich bearbeitet. Den genannten Kokam- Akku habe ich mir auch bestellt. Ist nur leider noch nicht da: Der Handyakku von Maxxpower mit seinen angeblichen 2500 mA/h erreicht diese Kapazität nur auf dem Gehäuse in schriftlicher Form :-D) ! Der hat höchstens 900 mA/h. Hat bei mir nicht die gewünschten Ergebnisse gebracht...


    Gruss Stefan

    TT 2.24, FN 2004, MN- 4.2, Navigate Route 66/ Europa, TT 5.21Europa, TT 6.030 (8320) NavGear Streetmate GP-43 und neuerdings LG P350 ME Android Smartphone mit MN 3.61

    Einmal editiert, zuletzt von stevecux ()

  • Hallo,


    leider bin ich bei den Akku-Recherchen nicht weiter gekommen. Der infrage kommende Akku war zu groß und die anderen hatten keine Leistung.


    Dafür läuft nun ein CD-Kassetten Adapter von "Rei....t" zusammen mit dem 43er. Die Ansagestimme der Frau klingt nun volltönend über die Anlage, der Verkehrsfunk wird jederzeit eingeblendet, nur Radio kann man nicht gleichzeitig höreni
    Heute soll auch der Venturi mini kommen, mal sehen, wie da die Anbindung ist.


    Grüße: Skygucki

  • Hallo Stefan,


    vielen Dank für den sehr interessanten Hinweis. Das Entfernen der Ausgleichsstege auf der Innenseite der Navirückfront hatte ich auch schon überlegt, um einen etwas dickeren Akku unterbringen zu können. Wegen des insgesamt schlanken Navis hat man aber nur einen begrenzten Spielraum.


    Einen Umbau werde ich aber nur vornehmen, wenn ich einen einbaufähigen Akku mit erheblich höherer Leistung gefunden habe.


    Deine Zweifel an die Kapazität der von Mustang7 gefundenen Akkus möchte ich nach der Betrachtung der entsprechenden Bilder bei ebay teilen. Bei meinen Recherchen nach einem leistungstärkeren Akku habe ich immer nur Akkus mit einer dickeren Bauform gefunden. Hierbei war mir der Link www.akku-discounter.de sehr behilflich, da hier zusätzlich zu den Bildern auch bei vielen Akkus die Maße angegeben wurden.


    Gruß Günter

  • Hallo,
    der Umbaubericht war von mir und ich hatte zuerst einen Lipo von Hypercell mit 1700 vorgesehen, aber der war von den Maßen zu groß.


    Da ich Modellbau betreibe, kenne ich mich etwas mit Lipos aus und habe dann alternativ den Kokam rausgesucht.


    Zumal Kokam das nonplusultra in Sachen Lipos ist.


    Ein 2500 würde niemals passen egal welche Form er hätte.


    Warten wir es ab vielleicht in zwei Jahren ??