Track nachfahren

  • Hallo,
    ich hab schon viele Motorradfahrer gefragt und viel in diesem Forum gelesen....
    Aber bisher noch keine Antwort gefunden.


    Problem:
    Ich mochte einen Track nachfahren.
    Die Aufzeichnung enthält alle 30 Sec. einen Punkt.
    Bisher kenne ich nur Navi-Programme bei denen entweder der Punkt genau getroffen werden Muß (auch wenn er auf der falschen Straßenseite ist, wenden)
    oder ich Manuell weiterschalten muß (Punkt überspringen).


    Ich wünsche mir so etwas wie es früher bei Glopus gab:
    Zum nächsten Punkt Navigieren, wenn die Annäherung an ds Ziel z.B. < 500m ist.


    Ich kenn das Navigon, TomTom, ein wenig Garmin, Glopus.


    Mir fällt nix ein.
    In welche Richtung muss ich suchen?


    Wolfram

  • Hallo Wolfram,


    so ganz verstanden hab ich deine Frage nicht...


    Ausgangspunkt ist klar, aus Track mache Route. Nur für welches Programm?


    Am einfachsten geht das bei Garmin: Log in gpx wandeln, Track importieren und fertig ist die Sache.
    Navigon: Du hast max. 99 Routenpunkte, kannst also nie alle übernehmen. Hier ist, genauso wie bei TomTom (max 49 Punkte) Zwischenarbeit nötig, sprich einlesen in ein anderes Programm und dann entsprechende Ausgabe.


    Gruss


    Wolfgang

  • Zitat

    Original von kockie


    ...
    Ausgangspunkt ist klar, aus Track mache Route. Nur für welches Programm?
    ...
    Wolfgang


    Ich such nach einem Programm!
    (Am besten für PDA, da geht Garmin nicht)


    Du sagst das man mit Garmin ein GPX-Trak nachfahren kann.
    Muss ich die Punkte genau treffen, was passiert wenn ich vom Track abweiche.


    Die Anzahl der Punkte ist erstmal Zweitrangig, wichtig ist mir das ich die Punkte nicht exakt treffen muß.
    (Beispiel: Vierspurige Straße mit Leitplanke in der Mitte; Punkt liegt auf der falschen Straßenseite; Navigon leitet mich zur nächsten Abfahrt und wendet um zum Punkt zu gelangen....)
    Da kann ich nur manuell weiterschalten.
    Das sollte ein Computer doch selbst erkennen können, oder Verlang ich zu viel?
    Kann Garmin das ?


    Wolfram

  • Jetzt.


    Ja, Garmin macht das beim Import.
    Das mit dem 'Umkreistreffen' ist so eine Sache, da legt manches Programm ziemlich Wert auf Genauigkeit.


    Allerdings kann man diese eben bei der Bearbeitung des Tracks beeinflussen, sprich fehlerhafte Punkte eliminieren etc.
    Für Dein Vorhaben insgesamt ist aber Garmin die beste und einfachste Wahl.

  • Zitat

    Original von loox100
    Danke,
    ja, viele Motorradfahrer haben ein Garmin, geht da kein Weg vorbei?
    Ich würd das gerne mit dem vorhandenen PDA machen.


    Ist das wirklich aussichtslos?


    Wolfram


    Hi,
    aussichtslos: nee, würde ich net sagen. Aber a bissle Arbeit steckt dahinter. Und wenn Du den WP nicht direkt ansteuerst, mußt ihn halt "manuell" z.b. als besucht markieren.
    Ich persönlich mache es so: Importiere die Route/Track in TTQV>schaue es mir an>konvertiere es in *.itn>lasse das Ganze dann in TT als Simulation laufen.
    Ist zwar a bissle Arbeit, aber damit ist man vor Überraschungen (oftmals) geschütz.....


    LG
    Wolfgang

  • Hallo
    Genau das gleiche Problem beschäft mich auch schon seit längerem.
    Ich lade mit mit dem Motorrad Tourenplaner eine Tour und expotiere diese dann in den TT5 oder auch MN5 und muß jeden Wegpunkt genau anfahren, was sehr störend sein kann.
    Auch das Löschen des Wegpunktes finde ich störend.
    Wenn ich dann einige Wegpunkte noch vor Antritt der Fahrt lösche, wird wieder eine ganz andere Tour berechnet.
    Also wenn jemand eine Lösung hat, würde mich die Veröffentlichung freuen. Sollte ich was finden, werde ich sie auch im Forum bekannt geben.


    Schönes Wochenende


    Georg

  • [quote]Original von Georg23
    Hallo
    Genau das gleiche Problem beschäft mich auch schon seit längerem.
    Ich lade mit mit dem Motorrad Tourenplaner eine Tour und expotiere diese dann in den TT5 oder auch MN5 und muß jeden Wegpunkt genau anfahren, was sehr störend sein kann.
    Auch das Löschen des Wegpunktes finde ich störend.



    Hallo Georg,


    ich arbeite zwar mit einem PNA und anderer Software beim Routenfahren, die Planung mache ich aber ebenso mit dem MTP 2007/08.
    Am PC lassen sich die Wegepunkte so exakt mit der Maus verschieben, dass ich auch garantiert daran vorbeifahre.
    Ausnahme: die Straße ist bei meiner Ankunft gesperrt (Baustelle o.ä.) und ich erreiche diesen Wegpunkt gar nicht. Bei meiner Software habe ich dann die Möglichkeit, über einen Button-Klick direkt den nächsten Wegepunkt anzusteuern und muss keinen Wegepunkt dafür löschen.
    Möglicherweise läßt sich diese Funktion auch in Deine Software integrieren, da habe ich aber so gar keine Ahnung von ;)


    So long,
    Yamats


  • Wie schon mal erwähnt biete Garmin die einfachste Lösung:Bei den Bikernavis


    wird die automatatische Neuberechnung abgeschaltet. Beim verlassen der Route


    passiert nix.Wenn ein WP nicht angefahren werden kann ,auch gut. Sobald der


    Fahrer wieder in der richtigen Richtung zum übernächsten WP unterwegs ist


    wird der angefahren so als währe nicht passiert.Ebenso ist das neben herfahren


    einer Route möglich. Die Route ist als Magentalinie immer zu sehen . Und selbst


    wenn nach 100km die Route wieder aufgenommen wird gehts weiter zum Ziel.


    Des können aber nur die speziellen Bikernavis von Garmin( ZUMO,Quest,26xx


    27xx und 28xx und die beiden 276C oder 278).Preise von 400 bis 1000 Zumo


    400 bis zum 278.Viel Geld schon klar,nur biete diese Vielfältigkeit kein anderer


    Hersteller ,bis auf TT mit dem Rider2 oder Magellan mit dem Crossover


    gruss

  • Danke für die Rückmeldungen; hab ich mir schon gedacht, dass es für den eigentlichen TT nichts gibt.
    Werde mich noch spielen, wenn ich für mich eine aktzeptable Lösung finde, werde ich sie ins Forum stellen


    wünsche euch noch einen schönen Tag :)

  • ich hab gerade was gefunden, muß mich aber noch einarbeiten...


    Zitat

    * NEU: Motorrad-Button: Beim Aufruf einer Route über das Koordinatenprogramm erscheint nun ein weiterer Button "M". Wird dieser gedrückt, wird er grün und das somit aktivierte Skript schaltet 900 m vor dem Ziel auf das nächste Ziel um. Deaktivieren erfolgt wieder durch Klick auf das M (wird dann rot).


    http://forum.pocketnavigation.de/tid1081258-sid.htm


    Wolfram

  • eine gute Lösung, aber das betrifft wieder eine ganz andere Navigationssoftware. Ich benütze zur Zeit den TT und den Medion-Navigator.
    Nun noch eine dritte kaufen......


    Aber wenn das ganze nichts nützt, dann muss wohl diese Software her.


    Doch - ich schaue noch weiter....


    Schönes Wochenende